Sowjetische Flugplätze in Lettland gestern und heute

Diskutiere Sowjetische Flugplätze in Lettland gestern und heute im Russische / Sowjetische LSK Forum im Bereich Einsatz bei; Der "Charly Chaplin"" Film im "Kinoteater" liegt da noch (immer?) am Boden, leider keine brauchbare Negative konnte ich mehr einsammeln. (c) JeroenMB
Jeroen

Jeroen

Alien
Dabei seit
18.07.2011
Beiträge
7.875
Zustimmungen
23.913
Ort
Niederlande
Der "Charly Chaplin"" Film im "Kinoteater" liegt da noch (immer?) am Boden, leider keine brauchbare Negative konnte ich mehr einsammeln.

(c) JeroenMB

 
Anhang anzeigen
Jeroen

Jeroen

Alien
Dabei seit
18.07.2011
Beiträge
7.875
Zustimmungen
23.913
Ort
Niederlande
Kann sich hier wer einen Reim darauf machen, warum an diesem Ort/bzw. überhaupt etwa 55 - 60 Meter lange Bogendeckungen gebaut wurden? Sowas habe ich bisher nirgendwo an anderen Orten gefunden. Diese Frage beschäftigt mich seit Jahren, wäre glücklich über eine zielführende Antwort.
Wahrend der Bau der GDF waren dort Su-15 im Einsatz, zwei Su-15 (19.56m lang 9.43 breit) hinter einander mussten da schon reinpassen.
Aber warum es da zwei verschiedene Typen GDF gab?

NW dezentr raum, 4x (oder 5?) kurze AU, 4x lange AU, (1x Waffenbunker?) macht 12 Flugzeugen?
NO dezentr Raum 10x kurze AU (und ein oder zwei zusatzliche Bunker?)
SO dezentr Raum 6x lange AU, macht 12 Flugzeugen

Hatte jemand den schon vermessen?

Nur fur die Su-27 (14.70 breit) die da in 1987 ubernamen hatte es dann nicht mehr gepasst.
 
eggersdorf

eggersdorf

Space Cadet
Dabei seit
05.04.2010
Beiträge
2.029
Zustimmungen
1.899
Ort
Bleitsch
Aber warum es da zwei verschiedene Typen GDF gab?
Es wäre vorstellbar das es mit den unterschiedlichen Bereitschaftsstufen der gesamten Flugzeugtechnik des jeweiligen Fliegerregimentes zu tun hat. Diese Stufen waren sicherlich vorgeschrieben und so hatte man vieleicht etwas Baumaterial sparen können weil es entsprechend angepasst wurde.
In Pärnu hat man es auch so gemacht. Eigentlich sogar nur auf den Flugplätzen der Войска ПВО СССР — Википедия
 
Dr. Strangelove

Dr. Strangelove

Fluglehrer
Dabei seit
04.10.2018
Beiträge
138
Zustimmungen
274
Ort
Immer nah der A1
Der "Charly Chaplin"" Film im "Kinoteater" liegt da noch (immer?) am Boden, leider keine brauchbare Negative konnte ich mehr einsammeln.

(c) JeroenMB

Mein Respekt für diese sehr passende Antwort!
Die seinerzeit von mir gefundenen Negative vor Ort waren leider auch nichts wert. Die ehemalige Bibliothek im Kulturhaus war spannender ...
 
Jeroen

Jeroen

Alien
Dabei seit
18.07.2011
Beiträge
7.875
Zustimmungen
23.913
Ort
Niederlande
Dann schicke mal Bilder der Bibliothek! ich bin gespannt.

In Tukums fanden wir ein Su-24 "Gemalde"" in Jekabpils ein Schwarzweiss Bild einer Su-24 in ein Gebaude, in Panevezys ein hinterlassen Pe-2 Bild im Divsionsmuseum
 
Dr. Strangelove

Dr. Strangelove

Fluglehrer
Dabei seit
04.10.2018
Beiträge
138
Zustimmungen
274
Ort
Immer nah der A1
Mein Dank an Jeroen und eggersdorf für die Antworten zu Vainode (Frage in Beitrag #195)!
Und, nur mal so in den Raum gestellt, Vainode ist (und bleibt) für mich ein airfield mit vielen Rätseln:

- wo genau befanden sich vor gut 100 Jahren die Luftschiffhallen "Wather" und "Walhalla"?
- was hat es mit der "rückgebauten", zweiten Start-, Landebahn funktionell auf sich? Strategische "Schlüsselstellüng" des Platzes?
- warum diese doppelt langen Bogendeckungen vor Ort?
- was für eine sowjetische Nutzung hatte der Bereich im Osten des Platzes?

Ich habe schon viele Stunden auf die Beantwortung all dieser Fragen zugebracht, aber leider ohne wirklichen Erfolg.
 
eggersdorf

eggersdorf

Space Cadet
Dabei seit
05.04.2010
Beiträge
2.029
Zustimmungen
1.899
Ort
Bleitsch
- was hat es mit der "rückgebauten", zweiten Start-, Landebahn funktionell auf sich?
Es gibt da wohl mehrere Flugplätze die in der ersten Hälfte der siebziger Jahre eine zweite Start- und Landebahn erhalten haben. Mit der Verfügbarkeit diverser Quellen kann man heute etwas mehr über die Ursachen spekulieren, auch weil es zeitlich eingrenzbar ist.

- warum diese doppelt langen Bogendeckungen vor Ort?
Da passen so wunderbar zwei Su-15 zusammen rein. Und man spart sich einen Eingangsbereich und einen Abgaskanal zu bauen. Es kann also rein ökonomische Gründe haben. Vielleicht musste man bei der PWO sparen, in Pärnu hatte man es jedenfalls auch so gemacht.

- was für eine sowjetische Nutzung hatte der Bereich im Osten des Platzes?
Dort ist eine SA-2 Stellung und etwas was wie Die TDZ aussieht. Gab es ja so in dieser Form auch auf einigen anderen baltischen Flugplätzen. Also nichts ungewöhnliches.

Hier noch zwei Aufnahmen aus der aktiven Zeit, jeweils Su-15 und Su-27
Zum letzten Bild eine Frage, was ist das für ein Kamaz?

Quelle Вайноде в.ч03420 — Картинки из тем | OK.RU
 
Anhang anzeigen
Dr. Strangelove

Dr. Strangelove

Fluglehrer
Dabei seit
04.10.2018
Beiträge
138
Zustimmungen
274
Ort
Immer nah der A1
Dann schicke mal Bilder der Bibliothek! ich bin gespannt.
Ich muß Dich leider wieder mal entäuschen...
Die Bibliothek war/ist oben im Kulturhaus. Das spannende war nicht das Objekt, sondern die dort gefundenen Bücher, Zeitschriften und Poster. Leider alles sehr vom Wetter und dem Zahn der Zeit kaputt. (Achtung, der Fußboden dort ist extrem einsturzgefährdet!)
 
Dr. Strangelove

Dr. Strangelove

Fluglehrer
Dabei seit
04.10.2018
Beiträge
138
Zustimmungen
274
Ort
Immer nah der A1
Es gibt da wohl mehrere Flugplätze die in der ersten Hälfte der siebziger Jahre eine zweite Start- und Landebahn erhalten haben. Mit der Verfügbarkeit diverser Quellen kann man heute etwas mehr über die Ursachen spekulieren, auch weil es zeitlich eingrenzbar ist.

Da passen so wunderbar zwei Su-15 zusammen rein. Und man spart sich einen Eingangsbereich und einen Abgaskanal zu bauen. Es kann also rein ökonomische Gründe haben. Vielleicht musste man bei der PWO sparen, in Pärnu hatte man es jedenfalls auch so gemacht.

Dort ist eine SA-2 Stellung und etwas was wie Die TDZ aussieht. Gab es ja so in dieser Form auch auf einigen anderen baltischen Flugplätzen. Also nichts ungewöhnliches
Erst mal vielen Dank für Deine Mühe!
Mit mehreren Sachen könntest du richtig liegen. Aber, so einfach finde ich das Objekt aus meiner Sicht eben nicht einzuschätzen. Es gibt vor Ort z. B. auch ein Sonderwaffenlager/einen "Granit"-Bunker im Objekt.
Und die Gebäude-/Geländestruktur östlich der Landstraße sah vor Ort für mich weiträumger aus, als nur für eine SA-2 Stellung. Die war für mich westlich der Straße.
 
eggersdorf

eggersdorf

Space Cadet
Dabei seit
05.04.2010
Beiträge
2.029
Zustimmungen
1.899
Ort
Bleitsch
Und die Gebäude-/Geländestruktur östlich der Landstraße sah vor Ort für mich weiträumger aus, als nur für eine SA-2 Stellung. Die war für mich westlich der Straße.
Östlich der Straße, also außerhalb des Flugplatz war die TDZ. Die scheint aber schon seit Jahren weg zu sein.
 
Dr. Strangelove

Dr. Strangelove

Fluglehrer
Dabei seit
04.10.2018
Beiträge
138
Zustimmungen
274
Ort
Immer nah der A1
Östlich der Straße, also außerhalb des Flugplatz war die TDZ. Die scheint aber schon seit Jahren weg zu sein.
Gut, mein Vorschlag für die Lokalisierungen:

Östlich der Straße TDZ ("Technische Dienstzone"), Danke für den Link an einen Laien!
Westlich der Straße (bei Google Earth: 56 25 09, 21 54 25. Objekt am schönsten in 7/2010 zu sehen) die Raketen-Flugabwehrstellung.
Westlich der Straße auch das Sonderwaffenlager/ein einzelner "Granit" (G.E.: 56 25 04 50, 21 54 32).
Ist das so okay?
 
ManfredB

ManfredB

Astronaut
Dabei seit
26.12.2006
Beiträge
2.817
Zustimmungen
2.987
zum FLPL Vaynode: Wurde das typische Schema schon gezeigt ?? (Quelle)
Unten = Norden; das Gleis endet am östl. Tanklager; das zweite befand sich ca. 1.300 m westlich, dort am Ende, wo auf dem Schema der Gleisstummel nach oben (=Süden) abzweigt..
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
Dr. Strangelove

Dr. Strangelove

Fluglehrer
Dabei seit
04.10.2018
Beiträge
138
Zustimmungen
274
Ort
Immer nah der A1
Hier ein historischer Wasserflugplatz aus Liepaja (bei Google Earth: 56 32 56, 20 59 59).
Ob er nach 1945 sowjetisch nachgenutzt wurde, kann ich (bisher) noch nicht sagen, meine aber (für ein paar Jahre) ja.
Ich war im März 2008 dort, ohne damals das Objekt als Wasserflugplatz zu verstehen - irgendwann später habe ich dann den Namen der hinführenden Straße im Hirn endlich umgesetzt: "Aviacias Jela/Fliegerstraße".
Inzwischen sind alle Gebäude abgerissen.
Das Objekt wurde wohl ab 1913 unter zaristischer Herrschaft (Alexander III) gebaut, und hatte danach historisch mehrere Nachnutzer.
Hier meine beiden (analogen) Bilder aus 2008 während/nach eines kleinen Schneesturms:





Und ein Link:
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Jeroen

Jeroen

Alien
Dabei seit
18.07.2011
Beiträge
7.875
Zustimmungen
23.913
Ort
Niederlande
Toll das du Bilder hast Christian, die erste malen das ich dort war hatte ich dieses Marinegelande nicht als Seefliegerstutzpunkt erkannt, und leider keine Bilder gemacht. Jetzt sind sie abgerissen.
Die andere Seefliegerstutzpunkte in Lettland hatte ich aber schon erkannt.
 
Dr. Strangelove

Dr. Strangelove

Fluglehrer
Dabei seit
04.10.2018
Beiträge
138
Zustimmungen
274
Ort
Immer nah der A1
Im Video ist ein Gebäude zu sehen, rechtwinklig zum angenommenen Terminal angeordnet. Beide Gebäude scheinen noch zu existieren.


Quelle Аэропорт Румбула. Рига 1964 год
Mehrere Gebäude existieren tatsächlich noch. Vorbau und Werbeschilder auf Photo1 bitte mal "wegdenken". Photografischer Abgleich der historisch korrekten Position leider nicht möglich, das standen mehrere LKW im Weg:

wahrscheinlich Gepäckabfertigung


Altes Terminal.

Abgelichtet 12/2019, unterwegs mit Herrn Büttner.
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Jeroen

Jeroen

Alien
Dabei seit
18.07.2011
Beiträge
7.875
Zustimmungen
23.913
Ort
Niederlande
Zum letzten Bild eine Frage, was ist das für Kamaz
KamAZ 5350 Starterwagen mit Elektro und Heiss/pressluft, vielleicht auch Sauerstoff?
Mit Su-27 etwa 56.4106091 21.904361 aufgenommen?
Su-15 des DHS aufgenommen etwa 56.407654 21.905484?
 
Zuletzt bearbeitet:
eggersdorf

eggersdorf

Space Cadet
Dabei seit
05.04.2010
Beiträge
2.029
Zustimmungen
1.899
Ort
Bleitsch
KamAZ 5350 Starterwagen mit Elektro und Heiss/pressluft, vielleicht auch Sauerstoff?
Mit Su-27 etwa 56.4106091 21.904361 aufgenommen?
Su-15 des DHS aufgenommen etwa 56.407654 21.905484?
Also die dicke Leitung ist entweder für heiße Luft (zum erwärmen) oder es hat was mit einer Klimaanlage zu tun.
 
Jeroen

Jeroen

Alien
Dabei seit
18.07.2011
Beiträge
7.875
Zustimmungen
23.913
Ort
Niederlande
Im Gartenbereich im Fliegerstaedchen Tukums fand letzten Sommer dieser Sowjet (Flugzeug?)reifen Model 12A Beskamernaja 950x300 mit nr 0088305289.
Konnte die zu Yak-28, Su-24 oder ein andere Typus gehoert haben?
Also bestaetigt Hinterrad von Su-24.
 
Thema:

Sowjetische Flugplätze in Lettland gestern und heute

Sowjetische Flugplätze in Lettland gestern und heute - Ähnliche Themen

  • Sowjetische Flugplätze in der Ukraine gestern und heute

    Sowjetische Flugplätze in der Ukraine gestern und heute: Bezüglich eines Besuchs mit dem Kollegen S. Büttner in Cherliany (auch Cherlyany, oder Horodok/Gorodok) bei Lviv in 10/2019 mache ich mal diese...
  • Sowjetische Flugplätze in Ungarn

    Sowjetische Flugplätze in Ungarn: Hallo zusammen, Da mich mein Urlaub kommenden Samstag nach Ungarn führen wird eröffne ich hier mal. Vielleicht kann der ein oder andere mir ein...
  • Sowjetische Flugplatze in Litauen gestern und heute

    Sowjetische Flugplatze in Litauen gestern und heute: Nach Sowjetische Flugplatze in Estland gestern und heute und Sowjetische Flugplatze in Lettland gestern und heute nun Litauen dazu. U. a. aus der...
  • Sowjetische Flugplatze in Estland gestern und heute

    Sowjetische Flugplatze in Estland gestern und heute: In 1990 und 1991 konnte man wie bekannt auf einmal offentlich USSR Militaerflugzeugen sichten und sogar fotographieren. Viele interessante Typen...
  • Sowjetische Flugplatze in Lettland gestern und heute

    Sowjetische Flugplatze in Lettland gestern und heute: Hat jemand Bilder oder Informationen uber die (8) Mi-8 und (23) Mi-24 des 489 OVP aus Paplaka oder die Mi-8 vom 285 OVE REB aus Jelgava?
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    flugzeugforum sowjetische russische Flugplätze

    ,

    Su-27 Vainode

    ,

    flugzeugforum sowjetisch russische flugplätze deutschland

    ,
    russische Flugplätze lettland
    , tukums su 24
    Oben