Sowjetische Flugplätze in Lettland gestern und heute

Diskutiere Sowjetische Flugplätze in Lettland gestern und heute im Russische / Sowjetische LSK Forum im Bereich Einsatz bei; Für mich ist in diesem Videot in zeitlicher Reihenfolge zu sehen: Tito's Flug-Ankunft in Riga-Rumbula, dann der Strand von Jurmala mit...
Dr. Strangelove

Dr. Strangelove

Fluglehrer
Dabei seit
04.10.2018
Beiträge
189
Zustimmungen
403
Ort
Immer nah der A1
Ankunft von Tito anscheinend in Rumbula am 8 Juni 1972
Für mich ist in diesem Videot in zeitlicher Reihenfolge zu sehen:
Tito's Flug-Ankunft in Riga-Rumbula, dann der Strand von Jurmala mit Kurklinik-Besuch, später mehrere Orte in der Altstadt von Riga. Ab 1:53 Kranzniederlegung im ehemaliges Nazi-KZ Salaspils (Titelbild Video). Danach wohl noch ein Abstecher in das VEF-Kombinat in Riga (VEF - Wikipedia). Mit den knappen Sekunden "Autobilder" kann ich nicht viel anfangen. Es gab nördlich von Jelgava das Kombinat "RAF", spezialisiert auf Kleinbusse für die Sowjetunion, etwa eine Stunde Fahrtzeit von/nach Riga ...
 
Jeroen

Jeroen

Alien
Dabei seit
18.07.2011
Beiträge
8.485
Zustimmungen
26.960
Ort
Niederlande
Darf ich den Bericht noch etwas ergaenzen?

Josip Broz Tito hatte damals (1972) in eine (1971) neu gebaute Villa ubernachtet in Jurmala die heute Militargelande ist, der Residenz der Lettische President.

Gegessen hatte er u.a. in das Restaurant Juras Perle am Strand.

Welches Sanatorium er in Jurmala besuchte konnte ich von den Bilder (noch) nicht feststellen.

Vonwegen der RAF Autobus Fabrik, das Werk war in Riga, ein zweites Werk wurde ab 1969 in Jelgava gebaut und erst 1976 fertig gestellt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Jeroen

Jeroen

Alien
Dabei seit
18.07.2011
Beiträge
8.485
Zustimmungen
26.960
Ort
Niederlande
Hier der vollstaendige Farbfilm mit Ankunft und Abflug Tito's Caravelle in Moskou und Besuch am Werk GPZ-1

Und in Schwarz-weiss eine Stunde Reden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Jeroen

Jeroen

Alien
Dabei seit
18.07.2011
Beiträge
8.485
Zustimmungen
26.960
Ort
Niederlande
Diese Bunker in LetSSR hatte Tito wohl nicht besucht, war nicht direkt Luftfahrt oder Luftverteidigungs bezogen, hier aber mussten die wichtigste Parteimitglieder im Kriegsfall schnelligst ein Bett im Sanatorium bekommen.
Heisst ein Platz in de geheime Bunker unter dem Sanatorium in Skalupes ostlich Riga.
Ich nehme an da gab es wohl eine Hubschrauberlandeplatz.

 
Zuletzt bearbeitet:
Jeroen

Jeroen

Alien
Dabei seit
18.07.2011
Beiträge
8.485
Zustimmungen
26.960
Ort
Niederlande
eggersdorf

eggersdorf

Space Cadet
Dabei seit
05.04.2010
Beiträge
2.429
Zustimmungen
2.610
Ort
Bleitsch
Beim 1982 gebaute geheime Bunker "Pensionat" unter dem Sanatorium Ligatne gab es sogar drei Hubschrauberlandeplatze, zwei davon waren "kamoufliert" in einer Wasserkunstwerk/Schwimbad, der dritte als ein Basketball Spielplatz.
Jeroen, endlich! Du hast das erste flutbare Flugfeld gefunden. Seit Jahrzehnten werden solche Geschichten immer wieder erzählt. Aber hier stimmt es jetzt wirklich mal, wenn man den Angaben vertrauen kann. Gibt es also tatsächlich, geniale Tarnung. Stöpsel ziehen oder abpumpen und der Hubschrauber kann dort landen. 👍
Ligatne ist jetzt ein Schutzbunker oder eine Führungsstelle der lettischen KPDSU?
 
Jeroen

Jeroen

Alien
Dabei seit
18.07.2011
Beiträge
8.485
Zustimmungen
26.960
Ort
Niederlande
Vonwegen alle Landkarten, Telefon und andere Verbindungen nach Moskou wohl Führungsstelle fur Partei und Staatsorganen wie das ZK,
auch der KGB hatte Arbeitsraume im Bunker.
 
Zuletzt bearbeitet:
Jeroen

Jeroen

Alien
Dabei seit
18.07.2011
Beiträge
8.485
Zustimmungen
26.960
Ort
Niederlande
Du hast das erste flutbare Flugfeld gefunden. Seit Jahrzehnten werden solche Geschichten immer wieder erzählt. Aber hier stimmt es jetzt wirklich mal, wenn man den Angaben vertrauen kann. Gibt es also tatsächlich, geniale Tarnung. Stöpsel ziehen oder abpumpen und der Hubschrauber kann dort landen. 👍
Diese Bunker war wohl bis 2003 noch geheim.
Ob das stimmt mit den beiden Landeplaetze "unter Wasser" muss man vorort oder mit Dokumenten noch mal belegen.
Auf GE erscheint es da hatten Hubschrauber auch noch wohl an andere (bessere?) Stellen aufsetzen koennen, aber ich habe da kein Luftbild von 1990.



Q: Ausschnitt GE Links Basketbalfeld und Doppelteich, rechts zwei betonierten oder asphaltierte Kreisen?

Hier aber ein Drohnebild der beide "ausgelaufen/abgepumpte" HLP-en. Sichtbar SLB-Betonplatten?


Quelle, Bild Amos Chapple RFERL und Link zum orginal


Nun ahnliche Bauten mit HLPen in die beide andere Baltische Nachbarlander hatte ich noch nicht identifizieren koennen.
Das Varska Sanatorium in Estland erscheint (viel) zu weit von Tallinn?
In Kaunas gibt es zwar ein Bunker(museum) in der Stadt und 25 km von Vilnius gibt es zwar auch ein Bunker (54.830702 25.536107) aber letztere soll
(vor allem?) mit Fernsehubertragung in Kriegzeit zu tun gehabt haben?
Also bliebt die Frage gab es ahnliche "Pensionat" Bunker in der nahe Tallinn und Vilnius?
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
Dr. Strangelove

Dr. Strangelove

Fluglehrer
Dabei seit
04.10.2018
Beiträge
189
Zustimmungen
403
Ort
Immer nah der A1
Beim 1982 gebaute geheime Bunker "Pensionat" unter dem Sanatorium Ligatne gab es sogar drei Hubschrauberlandeplatze, zwei davon waren "kamoufliert" in einer Wasserkunstwerk/Schwimbad, der dritte als ein Basketball Spielplatz. Sehe Bilder im Link.
Das mit dem Wasserbecken als getarnte Hubschrauber-Landeplätze erzählen die "Guides" jedenfalls immer bei den Bunkerführungen.
Hier dazu noch zwei Bilder (aus 7/2016) von vor Ort:



 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Jeroen

Jeroen

Alien
Dabei seit
18.07.2011
Beiträge
8.485
Zustimmungen
26.960
Ort
Niederlande
Das zweite Bild zeigt m.M. n. eher eine HLP! Aber mit Baskets nicht problemlos.
Und die Rasen dahinter wurdeja auch schon passen.
 
Dr. Strangelove

Dr. Strangelove

Fluglehrer
Dabei seit
04.10.2018
Beiträge
189
Zustimmungen
403
Ort
Immer nah der A1
Das zweite Bild zeigt m.M. n. eher eine HLP! Aber mit Baskets nicht problemlos.
Und die Rasen dahinter wurdeja auch schon passen.
Zwischen den Körben etwa 25 Meter Platz, Höhe der Korb-Konstruktionen ("Baskets") etwa 3,5 Meter.
Die Körpchen-Konstruktionen sind für mich noch aus Sowjetzeiten gewesen:

 
Anhang anzeigen
Jeroen

Jeroen

Alien
Dabei seit
18.07.2011
Beiträge
8.485
Zustimmungen
26.960
Ort
Niederlande
Monumental diese Koerben!
Haettest Du noch Bilder der Karten im Kommandopunkt?
Da sollen welche gewesen sein die die Uberflutungen der Dagava Fluss dastellen bei Kriegsschaden an die Damme,
so wie beim Moehnesee.
Ich stelle mich vor das hatte bis Uberflutungen von Flugplatze wie Spilve, vielleicht auch Rumbula gefuhrt.
 
Dr. Strangelove

Dr. Strangelove

Fluglehrer
Dabei seit
04.10.2018
Beiträge
189
Zustimmungen
403
Ort
Immer nah der A1
Monumental diese Koerben!
Haettest Du noch Bilder der Karten im Kommandopunkt?
Da sollen welche gewesen sein die die Uberflutungen der Dagava Fluss dastellen bei Kriegsschaden an die Damme,
so wie beim Moehnesee.
Ich stelle mich vor das hatte bis Uberflutungen von Flugplatze wie Spilve, vielleicht auch Rumbula gefuhrt.
Jeroen, schon wieder eine Enttäuschung: Ich war noch nie in diesem Bunker, habe mich lieber im Außenglände der "Kurklinik" umgeschaut!
Du könntest wohl Martin K. oder Stefan B. fragen.
 
eggersdorf

eggersdorf

Space Cadet
Dabei seit
05.04.2010
Beiträge
2.429
Zustimmungen
2.610
Ort
Bleitsch
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Monitor

Monitor

Alien
Dabei seit
09.09.2004
Beiträge
10.726
Zustimmungen
5.495
Ort
Potsdam
Etwas ungewöhnlich - es werden 2 Triebwerke gleichzeitig gewechselt.

Sieht eher nach Ausschlachten aus. :TD:
 
Dr. Strangelove

Dr. Strangelove

Fluglehrer
Dabei seit
04.10.2018
Beiträge
189
Zustimmungen
403
Ort
Immer nah der A1
Wimmelbilder der Aeroflot aus Riga-Rumbula, eine Halle für Wartungsarbeiten an Flugzeugen ist mir dort nicht bekannt. Also Triebwerkswechsel an der Il-18 unter freien Himmel.
Quelle Ил-18 (Ил-22) присоединяйтесь ! — Самолет Ил-18 Только СССР Эксплуатация в АЭРОФЛОТЕ | OK.RU
Was bauen die Jungs da in die Flugzeugschnauze ein/holen raus?
Auf dem Stream ganz unten, das Photo zwischen Chruschtschow und dem Farbbild einer "Kommandierenden" in blauer Uniform.
 
eggersdorf

eggersdorf

Space Cadet
Dabei seit
05.04.2010
Beiträge
2.429
Zustimmungen
2.610
Ort
Bleitsch

Der linke hält sich an der Antenne eines Radargerätes fest, der rechte hat selbiges womöglich in der Hand. Ein Wetterradar RPSN-2N sollte das sein. Beschrieben unter http://www.interflug.biz/Flugzeuge/IL-18/IL-18 Handbuecher/FZH_IL18.pdf auf Seite 145.
 
Thema:

Sowjetische Flugplätze in Lettland gestern und heute

Sowjetische Flugplätze in Lettland gestern und heute - Ähnliche Themen

  • Sowjetische Flugplätze in Weißrussland gestern und heute

    Sowjetische Flugplätze in Weißrussland gestern und heute: Da ich nichts anderes gefunden habe, habe ich ein neuen Thread aufgemacht; analog zu Litauen, Lettland, etc. . Per Zufall bin ich auf diese Seite...
  • Sowjetische Flugplätze in der Ukraine gestern und heute

    Sowjetische Flugplätze in der Ukraine gestern und heute: Bezüglich eines Besuchs mit dem Kollegen S. Büttner in Cherliany (auch Cherlyany, oder Horodok/Gorodok) bei Lviv in 10/2019 mache ich mal diese...
  • Sowjetische Flugplätze in Ungarn

    Sowjetische Flugplätze in Ungarn: Hallo zusammen, Da mich mein Urlaub kommenden Samstag nach Ungarn führen wird eröffne ich hier mal. Vielleicht kann der ein oder andere mir ein...
  • Sowjetische Flugplatze in Litauen gestern und heute

    Sowjetische Flugplatze in Litauen gestern und heute: Nach Sowjetische Flugplatze in Estland gestern und heute und Sowjetische Flugplatze in Lettland gestern und heute nun Litauen dazu. U. a. aus der...
  • Sowjetische Flugplatze in Lettland gestern und heute

    Sowjetische Flugplatze in Lettland gestern und heute: Hat jemand Bilder oder Informationen uber die (8) Mi-8 und (23) Mi-24 des 489 OVP aus Paplaka oder die Mi-8 vom 285 OVE REB aus Jelgava?
  • Ähnliche Themen

    Sucheingaben

    flugzeugforum sowjetische russische Flugplätze

    ,

    Su-27 Vainode

    ,

    flugzeugforum sowjetisch russische flugplätze deutschland

    ,
    russische Flugplätze lettland
    , tukums su 24, grobina mig-15, cccp-46456 an-24
    Oben