Sowjetische Flugplatze in Litauen gestern und heute

Diskutiere Sowjetische Flugplatze in Litauen gestern und heute im Russische / Sowjetische LSK Forum im Bereich Einsatz bei; Von der andere Seite Monument, Fliegerstein, die Ekipage der An-12, linke vorne sieben Il76 Afghanistan Graeber aus 1984. (c) JeroenMB [ATTACH]

Moderatoren: TF-104G
  1. #21 Jeroen, 05.05.2019
    Zuletzt bearbeitet: 05.05.2019
    Jeroen

    Jeroen Alien

    Dabei seit:
    18.07.2011
    Beiträge:
    6.753
    Zustimmungen:
    19.787
    Ort:
    Niederlande
    Von der andere Seite Monument, Fliegerstein, die Ekipage der An-12, linke vorne sieben Il76 Afghanistan Graeber aus 1984.

    (c) JeroenMB

    Anhänge:

     
    Monitor gefällt das.
  2. Anzeige

  3. Jeroen

    Jeroen Alien

    Dabei seit:
    18.07.2011
    Beiträge:
    6.753
    Zustimmungen:
    19.787
    Ort:
    Niederlande
    Blick auf die drei Leninakan 1988 Il76 Graber links und die sieben Afghanistan 1984 Graeber rechts.

    (c) JeroenMB

    Anhänge:

     
    Monitor gefällt das.
  4. #23 Dr. Strangelove, 05.05.2019
    Dr. Strangelove

    Dr. Strangelove Kunstflieger

    Dabei seit:
    04.10.2018
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    38
    Unglaublich spannende Webside, Danke für den Link!

    Hast Du das schon gesehen?:
    Karinė kraštotyra. Autonominiai užrašai: Lakūnų kapai
     
  5. Jeroen

    Jeroen Alien

    Dabei seit:
    18.07.2011
    Beiträge:
    6.753
    Zustimmungen:
    19.787
    Ort:
    Niederlande
    Hier ruhen die Litauische Piloten

    Lt B.Norkus (Unfall 1942 oder 1943, Sturz vom Pferd))
    Lt B Sabonas (Unfall 15 Oktober 1936 mit Fiat)
    Virs Psk V.Acas (Unfall 24 Mai 1930 mit Ansaldo)
    Virs A. Kairaitis (Unfall 13 Juni 1930 mit Letov Smolik)
    Kap P.Nakrosis (Unfall 20 mai 1936 mit Fiat)
    Vyr Lt J.liutkus (Unfall 29 Marz 1928 mit Motorrad)
    Vyr Lt V.Maciokas (Unfall 16 Juni 1927 mit Letov Smolik)
    Lt A Stukas (Unfall 13 Juli 1931 mit Fokker)

    Die waren anfangs (1927-1943) bestattet in ein Friedhof nahe dem Flugplatz wurden dann 1959 oder 1960 umbestattet in das Staedtische Friedhof
     
    Monitor gefällt das.
  6. Jeroen

    Jeroen Alien

    Dabei seit:
    18.07.2011
    Beiträge:
    6.753
    Zustimmungen:
    19.787
    Ort:
    Niederlande
    Hier der Schiessbereich/Schiesstand/Schiessbahn am Flugplatz Kedainiai die heutzutage immer noch genutzt wurde.
    Ich stelle mich vor hier hatte man die vier NR23 der Il-28 damals ausgerichtet.
    Weiss jemand wie und wann die Heckgeschutzte von An-12 und IL76 justiert wurden?
    Oder wurde nur im Flug mit gefeuert (ins leere oder auf Luftzielen?)

    (c) JeroenMB

    Anhänge:

     
  7. Jeroen

    Jeroen Alien

    Dabei seit:
    18.07.2011
    Beiträge:
    6.753
    Zustimmungen:
    19.787
    Ort:
    Niederlande
    Und hier der SLB der IL28, An-12, IL76 Flugplatz Kedainiai die hier so etwa 1952-1992 geflogen sind.
    In WW2 war nur eine Graspiste da. Alle neugebaute betonierte Parkstellen fur IL-76 sind schon laengst abgerissen, nur die Parkplatzen fur Il-28/An-12 sind noch teils da.
    Nach der Wende war kurz eine Flugschule mit zwei Einmots, zwei Zweimots und zwei L-29 in Kedainiai beheimatet und wollte man den Platz weiter betreiben.
    Daraus wurde leider nichts.
    An den (luftakrobatischer) Flug mit L-29 habe ich aber sehr gute Erinnerungen!

    (c) JeroenMB

    Anhänge:

     
    Dr. Strangelove gefällt das.
  8. #27 Dr. Strangelove, 22.05.2019
    Dr. Strangelove

    Dr. Strangelove Kunstflieger

    Dabei seit:
    04.10.2018
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    38
    In der Nähe dieses Flugplatzes gab es ein sowjetisches Sonderwaffenlager (in etwa baugleich mit dem bei Siauliai).
    Da ich beide sowjetischen SWL den jeweiligen Flugplätzen zuordne - die jeweils aber eine total unterschiedliche Funktion-/Stationierungsgeschichte hatten - meine Frage in die Runde: Siauliai is klar, aber wem/was diente das SWL bei Kedainiai?
     
  9. Jeroen

    Jeroen Alien

    Dabei seit:
    18.07.2011
    Beiträge:
    6.753
    Zustimmungen:
    19.787
    Ort:
    Niederlande
    Fur Il28 Bomber?
     
    Dr. Strangelove gefällt das.
  10. #29 AndreM1965, 23.05.2019
    AndreM1965

    AndreM1965 Fluglehrer

    Dabei seit:
    05.04.2011
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    84
    Ort:
    Spremberg
    Mir bekannt ist dort die 477. bewegliche Reparatur-technische Basis. Vermutlich den Bodentruppen des Baltischen MB zugehörig (zumindest die letzte Zeit). Anfang der 1990-ger Jahre aufgegeben und wahrscheinlich nach Tschernjachowsk "verlegt".
     
  11. #30 Dr. Strangelove, 23.05.2019
    Dr. Strangelove

    Dr. Strangelove Kunstflieger

    Dabei seit:
    04.10.2018
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    38
    Etwas besseres/anderes als Il-28 fällt mir auch nicht ein. Das könnte zeitlich mit den dort gefundenen Verewigungen der Soldaten passen ...
    Danke!
     
  12. Jeroen

    Jeroen Alien

    Dabei seit:
    18.07.2011
    Beiträge:
    6.753
    Zustimmungen:
    19.787
    Ort:
    Niederlande
    Sehe #25 der Schiessstand, mit Park und Wendeplatz fur Il-28.
     
  13. #32 Dr. Strangelove, 23.05.2019
    Dr. Strangelove

    Dr. Strangelove Kunstflieger

    Dabei seit:
    04.10.2018
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    38
    Was ist eine "bewegliche Reparatur-technische Basis"? Was macht die so, was ist ihr Zweck/ihre Bedeutung?
    Gutgehn, Christian
     
  14. #33 eggersdorf, 23.05.2019
    eggersdorf

    eggersdorf Space Cadet

    Dabei seit:
    05.04.2010
    Beiträge:
    1.601
    Zustimmungen:
    1.340
    Ort:
    Bleitsch
    Reparatur-technische Basis - Bing
     
  15. #34 Dr. Strangelove, 23.05.2019
    Zuletzt bearbeitet: 23.05.2019
    Dr. Strangelove

    Dr. Strangelove Kunstflieger

    Dabei seit:
    04.10.2018
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    38
    @ eggersdorf: Der Begriff ist ab jetzt tief eingebrannt im verbliebenen, unbeweglichen Resthirn. Danke dafür!
    Aber wofür steht dann "beweglich", immerhin eine ziemlich große Sinnerweiterung?
     
  16. I/JG8

    I/JG8 Space Cadet

    Dabei seit:
    29.11.2006
    Beiträge:
    1.015
    Zustimmungen:
    1.379
    Ort:
    stadt
    Beweglich meint genau das. Technik und Ausrüstung waren entweder bereits auf Fahrzeugen untergebracht oder nicht ortsfest entfaltet und kurzfristig transportbereit.
     
  17. #36 AndreM1965, 24.05.2019
    Zuletzt bearbeitet: 24.05.2019
    AndreM1965

    AndreM1965 Fluglehrer

    Dabei seit:
    05.04.2011
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    84
    Ort:
    Spremberg



    Hallo Christian,

    die Info’s zu den Sonderwaffenlagern (bewegliche RTB’s und Reparatur-technischen Basen) sind ja noch sehr sperrlich.

    Unter anderem gehörten zu ihren wesentlichen Aufgaben die Lagerung und Wartung der Gefechtsköpfe sowie dessen Ausgabe an die jeweiligen Einheiten. Die Struktur der Basen scheint scheint sich, außer kleineren Details, nicht wesentlich zu unterscheiden, möglicherweise aber in der Höhe des Personalbestandes.

    Ohne jetzt näher drauf einzugehen, wahrscheinlich war es so, das die beweglichen RTB’s (oder zumindest bestimmte davon) nicht nur die jeweilige Brigade/Regiment/Abteilung mit den Gefechtsteilen versorgte, lagerte etc., sondern auch noch Gefechtsteile lagerte und lieferte für einen zweiten oder dritten Schlag.
     
    Jeroen gefällt das.
  18. #37 eggersdorf, 24.05.2019
    eggersdorf

    eggersdorf Space Cadet

    Dabei seit:
    05.04.2010
    Beiträge:
    1.601
    Zustimmungen:
    1.340
    Ort:
    Bleitsch
    Einfach ignorieren, das hat nämlich nichts mit "Reparatur-Technischer Basis" zu tun. Da wurde und wird was durcheinander gebracht.
     
  19. radist

    radist переводчик<br><img src="http://www.flugzeugforum.d

    Dabei seit:
    29.03.2005
    Beiträge:
    3.729
    Zustimmungen:
    4.194
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Plau am See
    Von wann ist denn der von Dir verlinkte Artikel?
    Bei Sie waren der Truppenverwaltung und dem Versorgungssystem der WGS zwar angegliedert; unterstanden jedoch operationell dem Geheimdienst KGB
    Sträubt sich einem ja das Hirn.
     
  20. Anzeige

    Schau mal hier: THREAD_TITLE. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #39 eggersdorf, 24.05.2019
    eggersdorf

    eggersdorf Space Cadet

    Dabei seit:
    05.04.2010
    Beiträge:
    1.601
    Zustimmungen:
    1.340
    Ort:
    Bleitsch
    Der Link führt zu Suchergebnissen der angefragten Bezeichnung bei bing. Dort wird die Bezeichnung erläutert.
     
  22. #40 Dr. Strangelove, 25.05.2019
    Dr. Strangelove

    Dr. Strangelove Kunstflieger

    Dabei seit:
    04.10.2018
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    38
    Moin AndreM 1965!

    Hast Du da mal eine Jahresangabe zum Beginn der Stationierung (477.)?
    Und einen Quellenhinweis?

    Gutgehn, Christian
     
Moderatoren: TF-104G
Thema:

Sowjetische Flugplatze in Litauen gestern und heute

Die Seite wird geladen...

Sowjetische Flugplatze in Litauen gestern und heute - Ähnliche Themen

  1. Sowjetische Flugplätze in Lettland gestern und heute

    Sowjetische Flugplätze in Lettland gestern und heute: Wie Historiker wissen gab es in Lettland von 1939-1941 und 1944-1994 Sowjetische Flugplätze in das Baltische Land an der Ostsee. Klar gab es auch...
  2. Sowjetische Flugplatze in Estland gestern und heute

    Sowjetische Flugplatze in Estland gestern und heute: In 1990 und 1991 konnte man wie bekannt auf einmal offentlich USSR Militaerflugzeugen sichten und sogar fotographieren. Viele interessante Typen...
  3. Sowjetische Flugplatze in Lettland gestern und heute

    Sowjetische Flugplatze in Lettland gestern und heute: Hat jemand Bilder oder Informationen uber die (8) Mi-8 und (23) Mi-24 des 489 OVP aus Paplaka oder die Mi-8 vom 285 OVE REB aus Jelgava?
  4. Sowjetische Flugplätze in Polen

    Sowjetische Flugplätze in Polen: Ich suche Flugplatzskizzen, Platzdiagramme der in Polen genutzten Flugplätze. Zum großen Teil wurden die Plätze schon besucht,aber Platzkarten...
  5. Das große Buch der sowjetischen Luftfahrt 1920 - 1991

    Das große Buch der sowjetischen Luftfahrt 1920 - 1991: [IMG] Ulf Gerber, Verlag Rockstuhl, 656 Seiten auf A 4 mit 450 Fotos, 430 Abbildungen und 32 Tabellen. 59,95 €. Nicht billig, aber auch ziemlich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden