Spachteln und Schleifen

Diskutiere Spachteln und Schleifen im Kleben, Spachteln, Schleifen und Gravieren Forum im Bereich Tips u. Tricks; Hi! Mein anderer Thread wurde ja geclosed!Und zwar habe ich die SUche benutzt und nichts gefunden!Bei google auch net!Aber ihc muss das wissen:...

Moderatoren: AE
  1. #1 [yb3r_R@t, 26.10.2005
    [yb3r_R@t

    [yb3r_R@t Guest

    Hi!
    Mein anderer Thread wurde ja geclosed!Und zwar habe ich die SUche benutzt und nichts gefunden!Bei google auch net!Aber ihc muss das wissen:
    wer den Revell Spachtel benutzt!Und ob ihr mit Schleifpapier oder mit Dremel schleift!
    Könnte einer vll mal ein BIld reinstellen wie das mit dem Spachteln richtig funzt oder das erklären?
    Danke schonmal im voraus!
    greetz [yb3r_R@t
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Dondy

    Dondy Astronaut

    Dabei seit:
    14.07.2003
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    182
    Ort:
    Memmingen
    Ich verschleife immer mit Naßschleifpapier. Fange mit groben an und arbeite mich dann "hoch" ;)
    Zum auftragen aufs Modell verdünne ich den Spachtel auch abundzu mit ein bis zwei Tropfen (Nitro-)Verdünnung.
     
  4. topas

    topas Flieger-Ass

    Dabei seit:
    24.06.2003
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    131
    Beruf:
    Telekomiker
    Ort:
    26135 oldenburg
    Nur Naß.
    Anfangs mit 400 , danach mit 600 Schleifpapier.
    Zum Schluß überziehe ich alle Spachtelstellen noch einmal mit Flüssigspachtel "Mr.Surfacer 500 " von Gunze. Das ganze wird dann mit 1000 Schleifpapier geglättet.
     
  5. #4 [yb3r_R@t, 26.10.2005
    [yb3r_R@t

    [yb3r_R@t Guest

    Hi!
    Aber wer hat Revell Spachtel?Wie funzt das mit dem Spachteln denn?
    greetz [yb3r_R@t
     
  6. #5 grisuchris, 26.10.2005
    Zuletzt bearbeitet: 26.10.2005
    grisuchris

    grisuchris Space Cadet

    Dabei seit:
    14.05.2004
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    4.817
    Die Spachtelei ist eigentlich ganz einfach: Den Spalt oder was auch immer in etwas Abstand abkleben, damit nichts daneben geht. Etwas von der Spachtelmasse auf einen kleinen Spachtel (je nach Größe etwa eine abgeflachte Spitze eines Zahnstochers oder die Klinge eines Bastelmessers) geben und damit die Masse dann in den Spalt schmieren. Danach warten bis es fest ist, und mit nem Sandpapier (erst 600 dann nochmal feiner) naß glattschleifen. Wenns noch nicht so aussieht, wie es soll, nochmal ne Schicht Spachtelmasse drauf und wieder schleifen.
     
  7. _olli_

    _olli_ Space Cadet

    Dabei seit:
    23.10.2003
    Beiträge:
    1.282
    Zustimmungen:
    59
    Ort:
    Rosenheim. Geboren/Aufgewachsen in Karlsruhe!
    Kannst du auch eigentlich RICHTIG deutsch? Ehrlich gesagt langt mir schon das deutsch-englische mischmasch und die ganzen verhunzten Wörter im IRC, in Webchats und auf einigen Websites. Da habe ich echt keine Lust auf sowas zu antworten, weil ich mir das gar nicht erst durchlese.

    Davon mal abgesehen kannst du im Forum 'Bauberichte' dich ein bißchen umschauen. Da findest du mit Sicherheit Threads, in denen Bilder gezeigt werden, in welchen Bereichen, und wie, Spachtelmasse aufgetragen wurde. Als Stichwort seien hier die Threads von Arne's EF-111 von Italeri und Kosmo's F-4F von Revell genannt. Diese findest du unter Jets 1/72. Den entsprechenden Link darfst Du Dir selber raussuchen.

    Wenn Du dann immer noch fragen hast, kannst du es ja nochmal probieren.
     
    papasierra, Markus_P, AM72 und einer weiteren Person gefällt das.
  8. Dondy

    Dondy Astronaut

    Dabei seit:
    14.07.2003
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    182
    Ort:
    Memmingen
    Einfach aus der Tube drücken und mit "irgendwas" auf die entsprechende Stelle auftragen. Mit Zahnstocher oder ähnlichem. Was grad so zur hand is ;) Bissl glatt streichen, dann warten bis er ausgehärtet ist. Danach schleifen, wie oben beschrieben.
     
  9. #8 airforce_michi, 26.10.2005
    airforce_michi

    airforce_michi Alien

    Dabei seit:
    23.09.2002
    Beiträge:
    8.493
    Zustimmungen:
    3.249
    Ort:
    Private Idaho
    Danke Hops!;)
     
  10. AM72

    AM72 Alien

    Dabei seit:
    14.06.2001
    Beiträge:
    8.837
    Zustimmungen:
    3.797
    @ ( ja was ist das für ein Nick ?! ) :

    Mit Revellspachtel lassen sich alle gröberen Spachtelarbeiten problemlos erledigen. Tube beim Kauf öffnen,vorher etwas durchkneten, etwas herausdrücken und so überprüfen, ob der Spachtel nicht schon älter ist als Du. Es muss auf jeden Fall etwas Lösungsmittel mit herauskommen.

    Die Spachtelmasse selber vorm verarbeiten gut durchmischen, dazu etwas in einen Kronverschluss oder ähnliches geben. Auftrag erfolgt mit angeflachten Zahnstocher oder Spatel aus Klinikbedarf. Etwas mehr auftragen als erforderlich. Gut aushärten lassen - in der Regel 24 Stunden.
    Das verschleifen selbst erfolgt - je nach augetragener Menge - mit anfangs 400er bis 600er, dann bis zu 1000er Schleifpapier. Letzteres auf jeden Fall mit Wasserzugabe.

    Hops hat es bereits treffend erwähnt : in unseren vielen Bauberichten sieht man oft, wie das jeder für sich selber in ganz konkreten Fällen löst.
    Damit hast Du einen Start - der Rest besteht aus bloser Eigeninitiative und der damit entstehenden Erfahrung.

    Zu guter Letzt :
    Jeder kann sich selber seinen Usernamen hier ausdenken.
    Deiner ist mehr als unglücklich und auch sehr umständlich.
     
  11. #10 [yb3r_R@t, 27.10.2005
    [yb3r_R@t

    [yb3r_R@t Guest

    Hi!
    Erstmal danke für die Antworten!Was hast du gegen den Usernamen?
    Ich denke das hat mir weitergeholfen.Echt cool!
    greetz [yb3r_R@t
     
  12. AE

    AE Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    09.08.2002
    Beiträge:
    5.632
    Zustimmungen:
    2.336
    Der Username ist unhandlich, wenn ich Dich ansprechen will muss ich den kopieren, merken kann man sich den nur schwierig. Dein Profil ist auch interessant.

    http://www.flugzeugforum.de/forum/showthread.php?t=21852
    Hinweis auf Sekundenkleber
    http://www.flugzeugforum.de/forum/showthread.php?t=4392
    http://www.flugzeugforum.de/forum/showthread.php?t=18037
    großformatiges Spachteln
    http://www.flugzeugforum.de/forum/showthread.php?t=14161
    Revellspachtel
    http://www.flugzeugforum.de/forum/showthread.php?t=11511
    Flüssigspachtel
    http://www.flugzeugforum.de/forum/showthread.php?t=9398
    Spachtelmischung

    Revelspachtel funktioniert wie viele andere auch. Wenn der nicht mehr ganz fabrikneu ist blöselt er leicht aus. Ich mische in einem solchen Fall und größeren Flächen Sekundenkleber mit zu.

    Könnte man das Thema zu dem Revellspachtelthema dranhängen, lieber Markus? :D
     
  13. #12 Wolfgang Henrich, 27.10.2005
    Wolfgang Henrich

    Wolfgang Henrich Space Cadet

    Dabei seit:
    08.04.2002
    Beiträge:
    1.945
    Zustimmungen:
    569
    Ort:
    Köln
    Meinst Du wirklich Sekundenkleber? Ich mische Plastikkleber dazu, das macht den Spachtel dünnflüssiger.
     
  14. #13 McTschegsn, 27.10.2005
    McTschegsn

    McTschegsn Flieger-Ass

    Dabei seit:
    12.10.2004
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Dreieich
    Sagt halt einfach Ratte... :FFTeufel:

    Cyber Rat bedeutet ja nichts anderes...
    Vielleicht mag er uns einfach nur zeigen das er 1337 oder auch leet ist...
    zu neudeutsch cool was weiss ich was *g*
     
  15. #14 AE, 27.10.2005
    Zuletzt bearbeitet: 27.10.2005
    AE

    AE Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    09.08.2002
    Beiträge:
    5.632
    Zustimmungen:
    2.336
    Cyber Rat = künstliche Ratte?
    leet = Liste?

    Ich habe einen Sekundenkleber der klebt in Sekunden, nur eben in vielen, vielen, vielen...Uhu.

    http://www.uhu.de/produkte/test_pro...auswahlKategorie=4&artikel_id=52&sprache_id=1

    Hat den Vorteil das Fläschen reicht schon eine Weile und trocknet nicht ein. Beim Verkleben von Metallteilen braucht man aber sehr viel Geduld.
    Bei schneller Verarbeitung macht der den Spachtel härter, aber eben nicht so hart wie Sekundenkleber solo und der Halt im Spalt ist gegeben es kommt nicht zum Ausbrechen.

    Deine Variante nehme ich, wenn der Spachtel verdünnt werden soll ohne seinen Festigkeit verändern zu wollen.
     
  16. #15 McTschegsn, 27.10.2005
    McTschegsn

    McTschegsn Flieger-Ass

    Dabei seit:
    12.10.2004
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Dreieich
    Ne... 1337 = Leet...
    es gibt unter den Gamern im Netz ne Art code...
    Da werden die Buchstaben durch Zeichen ersetzt...
    Leet kommt von ner Kurzform von Elite...
    Damit soll sich wohl abgegrenzt werden...
    Guck mal in der Wikipedia unter leet wenns Dich interessiert...

    da wird dann zB aush gaming 64/\/\|/\/6

    reichlich strange wennst mich fragst ;)
     
  17. #16 Hunter75, 27.10.2005
    Hunter75

    Hunter75 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    16.02.2005
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Küste
    Beim Spachteln mit Sekundenkleber musste aber aufpassen bei anschließenden Schleifen.
    Sekundenkleber ist sehr hart.Wer da mit fingern und Schleifpapier rumhantiert wird vom Kunststoff neben dem Sekundenkleber viel wegschleifen und vom S-Kleber fast nix.
    Also in dem Fall immer Feile oder Schleifklötzchen benutzen.

    @McTschegsn,ist schon interessant wofür unsere heutige Jugend alles Ideen hat.Naja in Sachen kreative Lösungsfindung waren die Dt. im PISA-Test ja auch ned so schlecht.
    Nur reicht ne Lösungsfindung noch lange nicht für die Lösung :D
     
  18. #17 airforce_michi, 27.10.2005
    airforce_michi

    airforce_michi Alien

    Dabei seit:
    23.09.2002
    Beiträge:
    8.493
    Zustimmungen:
    3.249
    Ort:
    Private Idaho
    Ob es denen dienlich ist, hier nun mit noch mehr Lösungsmitteln zu hantieren?:FFTeufel:
     
  19. #18 Wolfgang Henrich, 27.10.2005
    Wolfgang Henrich

    Wolfgang Henrich Space Cadet

    Dabei seit:
    08.04.2002
    Beiträge:
    1.945
    Zustimmungen:
    569
    Ort:
    Köln
    tja...wenn man jetzt noch diese "Kreativität" für den Modellbau nutzen könnte, bräuchte man hier keine Fragen mehr stellen:FFTeufel:
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 RainerP, 27.10.2005
    RainerP

    RainerP Fluglehrer

    Dabei seit:
    23.03.2005
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Sachsen
    Du hast konkret nach Revell-Spachtel gefragt. Ich finde den einfach Sch...., genau wie den von Humbrol. Ich bevorzuge Gunze und Tamiya.

    Eine meiner Spachtelerfahrungen:

    Kleine Spalten und Löcher kann man problemlos mit Modellbauspachtel schließen. Wenn größere Flächen zu spachteln sind, wie z.B. Sinkstellen, nehme ich künftig ein Flüssigkleber/Plastespäne und -staub-Gemisch. Ich habe nämlich in einer wochenlangen Schleif- und Polierorgie die leidvolle Erfahrung machen müssen, daß bei Flächen mit Modellbauspachtel nach intensiver Schleifbearbeitung an den Ränder Spachtel abgetragen, besser "ausgewaschen", wird, es also keine sauberen Übergänge gibt. Es sieht wie ringförmige Sinkstellen aus. Nachdem ich das o.g. Gemisch genommen und wieder geschliffen und poliert habe, gab es eine 1a Oberfläche.

    Betreffs Schleifen stimme ich den anderen zu.

    Betreffs Suchfunktion geht es mir ähnlich, ich finde hier meistens nichts, obwohl ich manchmal weiß, daß es irgendwo steht. der Höhepunkt war, ich habe hier mal etwas gesucht und nichts gefunden. Dann habe ich zum gleichen Thema über Google gesucht und es u.a. hier im Forum gefunden.

    Und laß Dich ansonsten nicht abschrecken. Ein Forum ist dazu da, Erfahrungen auszutauschen. Das macht man, indem man Fragen stellt und Fragen beantwortet. Dies muß auch über eine bloße Starthilfe hinausgehen. Daß Dich als Anfänger hier einige Experten abgebürstet haben ist für sie eigentlich nicht typisch, glaube ich jedenfalls. Ich denke eher, daß der gesamte Stil Deiner Frage sie etwas verschnupft hat. Ich meine damit nicht nur die denglischen Begriffe. Meiner Meinung zeichnet einen Modellbauer u.a. ein großes Maß an Geduld aus. Da kann man auch mal einige Minuten opfern und seinen Beitrag orthografisch und stilistisch korrekturlesen.
     
  22. AM72

    AM72 Alien

    Dabei seit:
    14.06.2001
    Beiträge:
    8.837
    Zustimmungen:
    3.797
    Richtig - Verweise auf die Suchfunktion dieses Forums sind absolut unnütz.
    Gemisch aus Gusastspänen+Verdüner und /oder Plastikkleber gibt auch meiner meinung nach den besten Spachtel ab - nur ist der absolut nicht für Anfänger geeignet :

    Nachteile:
    Extrem lange Aushärtezeit ( kann bis eine Woche dauern)
    schlechte Verarbeitbarkeit (solche Spachtestellen ehen einfach brutal aus - man muss da schon Erfahrung und Selbstvertrauen haben)

    Vorteile :

    ergibt letztendlich bei richtiger Berarbeitung kaum zur Modelloberfläche unterscheidende Oberfläche
    keinerlei Unterschiede/probleme beim Gravieren
    Extreme Haftung und Hlatbarkeit

    Um diese Vorteile aber zu erreichen, gehört meines Erachtens schon etwas an Modellbauerfahrung dazu ! - Anfänger sind da mit Revellspachtel viel besser beraten. Wird dieser richtig verarbeit, bröckelt der auch nicht und ergibt eine ausreichend saubere Oberfläche und Haltbarkeit.

    Leider fehlt es mir im Falle des Plast-Spachtels am konkreten Beispielbild, wo man die Sauerrei mal gut sieht - hier aber mal ein Ergebniss :
    Hauptproblemzone war das Hecksegment bis kurz vor der Hinterkante der bremsklappen ( da ist es am Rumpf angestezt) sowie die Lufteinläufe - diese Bereiche wurden mittels solchen Plastikspachtels verspachtelt, verschliffen und komplett neugraviert :
     

    Anhänge:

Moderatoren: AE
Thema:

Spachteln und Schleifen

Die Seite wird geladen...

Spachteln und Schleifen - Ähnliche Themen

  1. Zu dumm zum spachteln/schleifen?

    Zu dumm zum spachteln/schleifen?: Hallo ihr lieben Profis... Zu später Nachtzeit stell ich mir die Frage, ob ich zu dumm fürs spachteln bin:confused: Habe schon einige Sorten...
  2. Probleme beim Spachteln

    Probleme beim Spachteln: Hallo zusammen Bin Wiedereinsteiger im Modellbau und habe Probleme mit dem Spachteln. Früher habe ich alle Modelle ohne Spachtel gebaut und mit...
  3. womit spachteln?

    womit spachteln?: Hallo ich habe eben noch einen Flügelgeklebt der aus zwei Schalen besteht. Nun habe am Übergang zwischen der ersten und der zweiten Schale eine...
  4. spachteln

    spachteln: Hallo zusammen. Da in der letzten Zeit über den Bezug von Mr. Surfacer diskutiert wurde, würde ich gern mal ein bissl übers Spachtel allgemein...
  5. Wachsspachteln

    Wachsspachteln: Hallo Zusammen Möchte mir gerne ein Wachsspachtelgerät zulegen, aber mich vorher einmal informieren, ob jemand von euch Erfahrung mit dieser...