Spachteln und Schleifen

Diskutiere Spachteln und Schleifen im Kleben, Spachteln, Schleifen und Gravieren Forum im Bereich Tips u. Tricks; Der Übergang hier vom Tragflügel zum Rumpf wurde mit Revell-Spachtel bewerkstelligt - die Weise Linie müsste mal die Klebenaht gewesen sein. Bei...

Moderatoren: AE
  1. AM72

    AM72 Alien

    Dabei seit:
    14.06.2001
    Beiträge:
    8.809
    Zustimmungen:
    3.785

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau mal hier: Spachteln und Schleifen. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 AM72, 27.10.2005
    Zuletzt bearbeitet: 27.10.2005
    AM72

    AM72 Alien

    Dabei seit:
    14.06.2001
    Beiträge:
    8.809
    Zustimmungen:
    3.785
    Habe doch was mit Plastikspachtel gefunden :) :

    Am Bug wurde vorn die vom Bausatz vogesehene "Spitze" angeklebt - die passt hinten, vorn, links und Rechts nicht - sie kann nur als Grundlage dienen. Der Bug selber ist verformt, sieht man hier nicht.
    Um der ganzen Geschichte ein normales Aussehen zu verleihen, wurde die Spitze brutal angeklebt und das Ganze erst mal brutal mit 400er Schleifpapier verschliffen.
    Nun wurde nach Augenmass überprüft, wo Material aufgetragen werden muss - es war seitlich an beiden Seiten. Für solche Sachen ist solch selbstgemachter Plastikspachtel auch gut geeignet. Er wurde also aufgetragen, man erkennt es gut an der Seite.
     

    Anhänge:

  4. AM72

    AM72 Alien

    Dabei seit:
    14.06.2001
    Beiträge:
    8.809
    Zustimmungen:
    3.785
    So eine Menge an Plastikspachtel lasse ich eine Woche aushärten. Verschliffen wird erst, wenn er normal gravierbar ist.
    Ja, und denn wird schön geschliffen ... - zu beachten nun vorne auch die Gravur - da wurde mal die Spitze angeklebt. Das Gravieren geht hier recht einfach und sauber.
     

    Anhänge:

    • neu-2.jpg
      Dateigröße:
      21,1 KB
      Aufrufe:
      162
  5. _olli_

    _olli_ Space Cadet

    Dabei seit:
    23.10.2003
    Beiträge:
    1.236
    Zustimmungen:
    60
    Ort:
    Rosenheim. Geboren/Aufgewachsen in Karlsruhe!
    Und reichlich uncool..... wesentlich cooler und nerd'iger ist der Geek-Code ;)
     
  6. _olli_

    _olli_ Space Cadet

    Dabei seit:
    23.10.2003
    Beiträge:
    1.236
    Zustimmungen:
    60
    Ort:
    Rosenheim. Geboren/Aufgewachsen in Karlsruhe!
    Nachdem ich mich auch so einige Male über die besch...eidene Suchfunktion geärgert hatte, habe ich mal versucht rauszufinden woran es hapert. Zu 90irgendwas% lag es einfach am falschen Suchwort, weil es sich in der Schreibweise doch ganz fein unterschied. Die restlichen %'e sind banale Dummheit meinerseits, Fehler in der Datenbank oder Murphy's Gesetz etc usw. Und wenns doch hapert.. einfach fragen und gut ist.

    Im Großen und Ganzen stimme ich dir mit der Funktion eines Forums überein. Ich beantworte auch gerne Fragen die schon mehr als einmal gestellt worden sind. Mal von der Grammatik etc. abgesehen, scheint mir aber daß einige der heutigen Jugend (ich sage es mal so extrem) zu faul sind sich selbst was zu erarbeiten. Wie du sagtest, sollte einen Modellbauer einiges an Geduld auszeichnen. Dazu gehört, meiner Meinung nach, auch die Fähigkeit sich vor dem Stellen einer Frage die FAQ (sofern vorhanden) oder das entsprechende Unterforum anzuschauen. Bei "exotischen", schon mehrmals gestellter Fragen, kann man schon mal darüber hinwegsehen, was jetzt nicht arrogant gemeint ist. Aber eine Frage zum verwenden des Spachtels etc. ist so was von Grundlegendes, das bestimmt in jedem 3. Baubericht, mit Bildern unterlegt, beschrieben ist.
    Davon auch mal abgesehen, gibt es in Tipps&Tricks ein extra Unterforum zum Thema Spachteln und Schleifen. Da kann mir bitteschön keiner erzählen, daß es nicht EINEN Thread, oder Altdeutsch: Beitrag, gibt, wo dieses mehr oder weniger genau beschrieben ist.
    Man muß sich halt mal die Mühe machen und mehr als 5 Minuten investieren um Informationen zu etwas zu bekommen.
    Kein Thema ist wohl die Sachlage wenn trotz (erfolgreicher) Suche und durchlesens immer noch Fragen auftauchen.

    Aber wie gesagt... mir scheint, einige der heutigen Jugend wollen alles vorgekaut haben, wie man was wann und wo zu machen hat. Und wieso dann selbst ein Modell bauen und nicht gleich ein fertiges kaufen?
     
  7. #26 airforce_michi, 27.10.2005
    airforce_michi

    airforce_michi Alien

    Dabei seit:
    23.09.2002
    Beiträge:
    9.346
    Zustimmungen:
    5.338
    Ort:
    Private Idaho
    Und noch einmal: Dankeschön Hops! - Genau das ist es!:TD:
     
  8. #27 RainerP, 28.10.2005
    RainerP

    RainerP Fluglehrer

    Dabei seit:
    23.03.2005
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Sachsen
    Aber hops, es ist doch schon ein Großereignis, daß junge Leute überhaupt Modelle bauen. Es ist doch hier so, wie auch bei meinem Haupthobby, der Modelleisenbahn, daß wir alle mal ohne Nachfolger aussterben. Wenn die Jugend in manchen Dingen etwas hektischer ist, daß wird ihnen doch von der Gesellschaft anerzogen. Wenn sie alle Informationsquellen ausschöpfen, ist das doch nicht unbedingt schlecht. Ich hatte in meiner Jugend als einzige modellbauerische Quelle die Modellbau heute, die war für Plastemodellbau nicht gerade eine Fundgrube.
     
  9. #28 RainerP, 28.10.2005
    RainerP

    RainerP Fluglehrer

    Dabei seit:
    23.03.2005
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Sachsen
    Ich weiß, Du hattest irgendwo mal geschrieben, daß Du den Spachtel vorher anrührst und dann auf das Modell aufträgst. Ich gehe da einen anderen Weg. Ich schabe mit einem Skalpell von Gußästen des jeweiligen Modells hauchdünne Späne ab (die werden von alleine hauchdünn). Dann trage ich auf die zu verspachtelnde Fläche großzügig Flüssigkleber von Revell auf (mal ein Produkt von Revell, an dem ich nichts auszusetzen habe). Anschließend kommen kräftig Späne drauf, diese mit dem Kleber verrühren, die lösen sich sofort auf. Dann wieder alles von vorn, bis ausreichend Material drauf ist. Dann nehme ich eine runde Schlüsselfeile und feile solange auf dem Gußast rum, bis eine dicke Schicht Feilstaub drauf ist. Jetzt wieder Kleber auf die Fläche, die Feile kräftig drüberrollen. Dadurch wir alles wieder etwas eben und feiner. Dann wieder etwas Kleber drüber. Bei Bedarf noch mal wiederholen. Bei dieser Methode kann ich am nächsten Tag die Fläche weiterbearbeiten, es ist alles ausgehärtet.
     
  10. #29 Wolfgang Henrich, 28.10.2005
    Wolfgang Henrich

    Wolfgang Henrich Space Cadet

    Dabei seit:
    08.04.2002
    Beiträge:
    1.969
    Zustimmungen:
    648
    Ort:
    Köln
    Wir geraten zwar jetzt ein wenig in Off Topic und das was ich jetzt schreibe beziehe ich auch nicht direkt auf den Fragesteller sondern auf das Posting von RainerP allgemein: Man kann nicht alles mit Gesellschaft und „anerzogen“ hinnehmen. Die Gesellschaft sind alle und wenn man kein Feedback gibt ändert sich auch nichts. Also nicht Augen zu und dulden, sondern Feedback, denn ohne Feedback weiß mein gegenüber ja auch nicht wie er rüberkommt, wie soll er da dann was ändern? Manches mag vielleicht antiquarisch anmuten, abe rso einige Sachen gelten immer noch.....auch die Sache vom Wald und rufen...wenn auch für beide Richtungen.
     
  11. #30 Markus_P, 28.10.2005
    Markus_P

    Markus_P Space Cadet

    Dabei seit:
    05.06.2001
    Beiträge:
    2.122
    Zustimmungen:
    51
    Beruf:
    Student, Jahrgang 1975
    Ort:
    Aachen
    Auch wenn das jetzt vom Thema abschweift, kurz meine 5cent dazu:
    Gut, solange das nicht bedeutet, daß auch ich es daher dulden muß... oder anders formuliert, sind wir hier nicht auch Teil der Gesellschaft? ;)

    Bei dem hier angesetzten Mindestalter von 13 kann ich von jedem Benutzer ein Mindestmaß an Benehmen erwarten, im Netz heißt das auch gern Netiquette. Wer Antworten haben will, sollte so fragen, daß der potentielle Antworter nicht schon vorher genervt ist, zur Höflichkeit gehört für mich nunmal auch, daß man sich ein wenig Mühe mit seinen Beiträgen gibt, diese leserlich gestaltet.

    Wer sich nicht an die Netiquette hält, bekommt vielleicht mal einen Schuß vor den Bug durch einen Mod oder einen anderen Benutzer. Ist ja kein Beinbruch und die meisten haben sich schnell eingefunden, kosmodian kann da sicher ein Lied von singen ;)

    Im Übrigen sehe ich gar nicht, wo er von Experten "abgebürstet" wurde, nein, im Gegenteil, er hat trotz des suboptimalen Einstiegs eine Fülle an Informationen erhalten, wie ich finde :)

    Ich weiß, daß cyberrat Formulierungen in einer Art "jugendlichen Übermut" gewählt hat (wie geschwollen das klingt), finde aber auch, daß man ruhig erwidern darf, wenn einen so etwas nervt, statt es für sich zu behalten und ihn einfach zu ignorieren, damit wäre ihm am wenigsten bei seinen Fragen geholfen ;)

    So, nun aber bitte nur noch zu Revell-Spachtel... in ein paar Tagen werd ich hier wohl mal aufräumen
     
  12. #31 [yb3r_R@t, 28.10.2005
    [yb3r_R@t

    [yb3r_R@t Guest

    Hi!
    Danke für die vielen Antworten!
    greetz [yb3r_R@t
     
  13. Anzeige

  14. #32 RainerP, 01.11.2005
    RainerP

    RainerP Fluglehrer

    Dabei seit:
    23.03.2005
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Sachsen
    Es ist immer so eine Sache, wenn man Zitate aus dem Gesamtzusammenhang reißt, der war nämlich so:
    ???
     
  15. #33 Toxic91, 01.11.2005
    Toxic91

    Toxic91 Testpilot

    Dabei seit:
    17.02.2005
    Beiträge:
    791
    Zustimmungen:
    25
    Beruf:
    Azubi
    Ort:
    Rathenow (bei Brandenburg/Havel)
    So, ich war mal einkaufen,
    Im Baumarkt hab ich mir mal ne Tube molto Reparatur Moltofill organisiert

    Das Zeug is garnich so schlecht, 330g kosten ca 4€
    Aber kleine Nachteile:Man kann das zeug nich naß verschleifen, und hält manchmal nicht so wirklich gut auf dem plaste, wenn man die plaste nich anschleift...
    Ist auf Dispersionsbasis-und somit schön schnell trocken :)
     
Moderatoren: AE
Thema:

Spachteln und Schleifen

Die Seite wird geladen...

Spachteln und Schleifen - Ähnliche Themen

  1. Zu dumm zum spachteln/schleifen?

    Zu dumm zum spachteln/schleifen?: Hallo ihr lieben Profis... Zu später Nachtzeit stell ich mir die Frage, ob ich zu dumm fürs spachteln bin:confused: Habe schon einige Sorten...
  2. Probleme beim Spachteln

    Probleme beim Spachteln: Hallo zusammen Bin Wiedereinsteiger im Modellbau und habe Probleme mit dem Spachteln. Früher habe ich alle Modelle ohne Spachtel gebaut und mit...
  3. womit spachteln?

    womit spachteln?: Hallo ich habe eben noch einen Flügelgeklebt der aus zwei Schalen besteht. Nun habe am Übergang zwischen der ersten und der zweiten Schale eine...
  4. spachteln

    spachteln: Hallo zusammen. Da in der letzten Zeit über den Bezug von Mr. Surfacer diskutiert wurde, würde ich gern mal ein bissl übers Spachtel allgemein...
  5. Wachsspachteln

    Wachsspachteln: Hallo Zusammen Möchte mir gerne ein Wachsspachtelgerät zulegen, aber mich vorher einmal informieren, ob jemand von euch Erfahrung mit dieser...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden