spachteln

Diskutiere spachteln im Kleben, Spachteln, Schleifen und Gravieren Forum im Bereich Tips u. Tricks; Hallo zusammen. Da in der letzten Zeit über den Bezug von Mr. Surfacer diskutiert wurde, würde ich gern mal ein bissl übers Spachtel allgemein...

Moderatoren: AE
  1. #1 hawkertyphoon, 08.10.2008
    hawkertyphoon

    hawkertyphoon Sportflieger

    Dabei seit:
    30.03.2006
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tja, Zahnarzt...
    Ort:
    München (Deseadingaweißbia..)
    Hallo zusammen. Da in der letzten Zeit über den Bezug von Mr. Surfacer diskutiert wurde, würde ich gern mal ein bissl übers Spachtel allgemein erfahren.

    Was bei mir und meinem Spezl zum Einsatz kommt:
    Sekundenkleber mit feinem Mehl (krieg ich gar nicht hin, mein Kumpel schwört drauf)
    Squadron Putty grün (nehm ich fast für alles, weils in der Härte wohl einigermaßen zum Plastik der meisten Hersteller paßt)
    Tamya Epoxy Putty fast drying oder Milliput weiß (wenn mans, wie an Glasteilen besser mit Wasser glätten muß)
    Mr. Surfacer 500 und 1000 (Feinarbeit)
    Pattern Resin (ein Zwei-K. Kunststoff aus meinem Beruf; damit klebt man im Mund Brücken oder Prothesen zusammen, ums fixiert entnehmen zu können; nehm ich, wenns RICHTIG dick kommt)

    So.

    Ich hasse Spachteln. Wirklich. Weil egal, wie man sich anstellt, man hat doch fast immer nach einer Schciht Diagnose-Lack nachzubessern. Wenns bei euch nicht so ist: WIE MACHT IHRS?

    Ich glaube, das Problem liegt in den Härteunterschieden der zwei Medien (Spachtel und Kunststoff). Was kombiniert man wie?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 airforce_michi, 08.10.2008
    airforce_michi

    airforce_michi Alien

    Dabei seit:
    23.09.2002
    Beiträge:
    8.450
    Zustimmungen:
    3.165
    Ort:
    Private Idaho
    Nicht soviel drüber nachdenken und analysieren...dann geht´s! :TD:
     
  4. #3 Rhino 507, 08.10.2008
    Rhino 507

    Rhino 507 Astronaut

    Dabei seit:
    13.06.2006
    Beiträge:
    4.495
    Zustimmungen:
    2.571
    Ort:
    Erlensee
    Ich hab seit Jahren das Wachsspachtelgerät von Rai-Ro, für kleine und spannungsfreie Ritzen und Sinkstellen gibts nichts besseres (und vor allen schnelleres). Für Belastbare stellen Revellspachtel und nach dem Trocknen und schleifen noch mal ne Ladung Seundenkleber, das reisst keine Naht mehr.
     
  5. #4 hossbaker, 08.10.2008
    hossbaker

    hossbaker Fluglehrer

    Dabei seit:
    10.10.2007
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    was ist denn bitte ein wachsspachtelgerät?

    also ich nutze nur plasto von revell, mr white putty von mr hobby, schleifmehl vom modell selbst (das kann man mit farbe fixieren), mr surfacer und knete.

    der rest ist mir unbekannt, würde aber gern näheres zum gerät erfahren.
     
  6. #5 Thorsten Wieking, 09.10.2008
    Thorsten Wieking

    Thorsten Wieking Testpilot

    Dabei seit:
    04.04.2005
    Beiträge:
    646
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Mannheim
    Kurz gelinkt das hier
    Ich habe das Gerat seit März 2007 auch im Einsatz, aber wie bereits mein Vorschreiber nicht ausschließlich. Auch bei mir finden sich Mr. Surfacer und Tamiya Spachtel auf dem Tisch, falls ich mal günstig dran komme auch Magic Sculp.
    Das Wachsspachtelgerät nutzt Wachse aus dem Dentalbereich und ist nicht mit Kerzenwachs oder diesem Holz-Reperaturwachs aus dem Baumarkt vergleichbar! Es gibt verschiedene Härtegrade, die bei verschiedenen Temperaturen weich werden. Der große Vorteil - das Spachtelwachs schrumpft nicht, läßt sich leicht bearbeiten (McD- Holzrührstab), dadurch kann man auch bei erhabenen Details spachteln und glätten.

    Es ist kein Wundermittel und keine "One size fits all" Lösung, sie bietet aber eine weitere, interessante Option.

    Gruß
    Thorsten
     
  7. fam43

    fam43 Space Cadet

    Dabei seit:
    09.05.2006
    Beiträge:
    1.573
    Zustimmungen:
    152
    Beruf:
    Pensionär
    Ort:
    Plankstadt
    Hi,
    ich nehme aus dem Baumarkt:
    Acrylspachtel für kleinere Aufgaben (man sollte ihn in ein kleines Marmeladenglas abfüllen, da die Blechdose, in der er kommt nach dem Öffnen nicht gut schließt - Austrocknung. Gib ab un zu etwas Wasser drauf, damit er frisch bleibt.), für große Löcher Zweikomponenten Feinspchtel, Nitrospachtel fürs Feine (lässt sich ganz prima verdünnen und dann mit dem Pinsel oder Zahnstocher auftragen) und dort findet sich auch eine Zweikomponentenknete, die man scheibchenweise abschneiden kann. In etwas Spülwasser getränkt, wird sie ganz geschmeidig und füllt die größten Lücken.
    Zum Sekundenkleber:
    Aufbringen und mit Backpulver (nicht Mehl) bestreuen. Klappt wunderbar.
    Du kannst natürlich auch eine Generaloffensive gegen Dein Haushaltsbudget starten und Dir die sog. Spezialsachen kaufen. Ist alles derselbe Mist nur kleiner verpackt und zehnmal so teuer.:!:

    Noch ein Rat: Klebe die Umgebung der Spachtel und Schleifstelle so knapp wie möglich ab. das erspart Dir Enttäuschungen.
     
  8. JAS

    JAS Kunstflieger

    Dabei seit:
    31.08.2004
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Deutschland
    Ich möchte mich diesem "alten" Fred anschließen und keinen neuen aufmachen.

    Habe gestern die Molto Holz-Schnell-Spachtel das erste mal benutzt und bin mit der Spachtel recht zufrieden, aber sie könnte für mein Empfinden noch ein bißchen "cremiger" sein.

    Mit was kann ich diese Spachtel verdünnen:confused:

    Inhaltsstoffe der Spachtel sind :Alkydharz, Weißpigment, Füllstoffe, Lösemittel, Additive.

    Vielen Dank im Voraus für Eure Hilfe!!:TOP:
     
  9. #8 Hans Trauner, 17.02.2009
    Hans Trauner

    Hans Trauner Space Cadet

    Dabei seit:
    25.12.2001
    Beiträge:
    1.932
    Zustimmungen:
    378
    Ort:
    Nuernberg
    Alkydharz='Enamel'=Benzin als Verdünner=Terpentinersatz

    alternativ Revell Airbrush Clean oder Aqua Clean. Basiert auf Glykoläther und verdünnt so gut wie alles.

    H
     
  10. JAS

    JAS Kunstflieger

    Dabei seit:
    31.08.2004
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Deutschland
    Vielen Dank für Deine Antwort!!:TOP:
     
  11. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 grisuchris, 17.02.2009
    grisuchris

    grisuchris Space Cadet

    Dabei seit:
    14.05.2004
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    4.817
    Revell Plastikkleber geht auch gut als Verdünnung.
     
  13. JAS

    JAS Kunstflieger

    Dabei seit:
    31.08.2004
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Deutschland
    Vielen Dank für Deinen Tip!!:TOP:
     
Moderatoren: AE
Thema: spachteln
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Nitrospachtel reisst

Die Seite wird geladen...

spachteln - Ähnliche Themen

  1. Probleme beim Spachteln

    Probleme beim Spachteln: Hallo zusammen Bin Wiedereinsteiger im Modellbau und habe Probleme mit dem Spachteln. Früher habe ich alle Modelle ohne Spachtel gebaut und mit...
  2. womit spachteln?

    womit spachteln?: Hallo ich habe eben noch einen Flügelgeklebt der aus zwei Schalen besteht. Nun habe am Übergang zwischen der ersten und der zweiten Schale eine...
  3. Wachsspachteln

    Wachsspachteln: Hallo Zusammen Möchte mir gerne ein Wachsspachtelgerät zulegen, aber mich vorher einmal informieren, ob jemand von euch Erfahrung mit dieser...
  4. Zu dumm zum spachteln/schleifen?

    Zu dumm zum spachteln/schleifen?: Hallo ihr lieben Profis... Zu später Nachtzeit stell ich mir die Frage, ob ich zu dumm fürs spachteln bin:confused: Habe schon einige Sorten...