Spangdahlem News 2005

Diskutiere Spangdahlem News 2005 im US-Streitkräfte Forum im Bereich Einsatz bei; Blick auf 5000 Steine 27.05.2005 Quelle: http://www.intrinet.de/volksfreund/bernkastel-wittlich/aktuell/art671,725501.html SPANGDAHLEM. (iz)...

Moderatoren: TF-104G
  1. #1 phantomderpfalz, 29.05.2005
    phantomderpfalz

    phantomderpfalz Space Cadet

    Dabei seit:
    06.06.2002
    Beiträge:
    1.216
    Zustimmungen:
    448
    Ort:
    Mont Royal
    Blick auf 5000 Steine
    27.05.2005
    Quelle: http://www.intrinet.de/volksfreund/bernkastel-wittlich/aktuell/art671,725501.html
    SPANGDAHLEM. (iz) Die Piloten der 23. und der 81. Fighter Squadron der US-Airbase Spangdahlem fliegen an diesem Wochenende über frühere Kriegsschauplätze in ganz Europa. Im TV berichten die jungen Männer und ein Veteran, was sie bewegt.

    Der 31. Mai gilt traditionell als "Memorial Day" – zu Ehren der gefallenen alliierten Soldaten des Zweiten Weltkrieges. Vorab gibt es am 28. und 29. Mai an früheren Kriegsschauplätzen Gedenkfeiern. Eine Auswahl: Luxemburg (Ehrenfriedhof Hamm), Belgien (Neuville, Henri Chapelle), Frankreich (Epinal, St. Michel) und Niederlanden (Malgraten).
    "Für mich ist daseine große Ehre" US-Flugstaffeln zeigen dabei die Ehrenformation "Missing Man". Ein paar Kilometer von der Stadt Luxemburg entfernt sind rund 5000 Soldaten auf dem Ehrenfriedhof Hamm beerdigt, wo die Feier am Samstag um 14 Uhr beginnt. Der Großteil gehörte zur "Dritten Armee" und zur "Neunten Armee" der US-Army. Unter den Begrabenen ist auch der amerikanische General George Patton. Seit 1945 gibt es dort den "Memorial Day", initiiert von den amerikanischen Streitkräften und meist von hochrangigen Politikern und Offizieren besucht.

    Eine besondere Beziehung zu den anstehenden Feiern hat der 25-jährige Lieutenant Dave Jones, F-16-Pilot der 23. Fighter Squadron. Es ist seine erste Teilnahme am "Memorial Day": "Für mich ist das eine große Ehre, ein ,Big Deal‘. Mein Großvater Lynn Jones war ebenfalls Soldat. Unter General Patton war er in einer Panzerdivision unterwegs und hat Luxemburg mitbefreit. Als ich klein war, hat er mir noch davon erzählt. Und ich bin nun stolz, an einer solchen Gedenkfeier teilnehmen zu können." Dave Jones’ Bruder dient bei der Navy seinem Land, möchte aber auch gerne nach Europa versetzt werden.

    Auch Lieutenant David Kirkendall, A-10-Pilot der 81. Fighter Squadron, fliegt in Luxemburg über den Ehrenfriedhof. Für den seit November 2004 in Spangdahlem stationierten Soldaten ist es ebenfalls die erste Teilnahme an einer Ehrenformation. "Es ist eine sehr bewegende Zeremonie und für mich eine große Ehre, dabei zu sein. Eine wichtige Geste für die, die gefallen sind und für die, die den Gefallenen gedenken."

    "Viele haben hier ihr Leben für die Freiheit verloren"


    Es sei "kein Job wie jeder andere", sagt Crew Chief Sergeant Matthew Coffmann, der für die Maschine von Kirkendall verantwortlich ist. Lieutenant Clark Clayton, A-10-Pilot der 81. Fighter Squadron, sieht die Feiern als "große Gelegenheit der Amerikaner, die Verbundenheit mit Europa zu demonstrieren". Denn: "Ohne diese gefallenen Helden wären wir sicherlich heute nicht in einer solchen Welt", ist der einstimmige Tenor der Soldaten. Den Veteranen zollen sie hohen Respekt: "Die einen sehr guten Job gemacht. Und viele haben hier ihr Leben für die Freiheit verloren."

    Bereits 1973 kam Kelso "Kelly" Kloss, Airforce-Veteran und dreimal im Vietnam-Einsatz, nach Europa und war für dreieinhalb Jahre in Spangdahlem stationiert. "Auch ich habe bei den Gedenkfeiern in Luxemburg mitmachen können. Es macht mich traurig, wenn ich diese 5000 weißen Gedenksteine sehe und an die Seelen denke, die hier ihre Ruhe gefunden haben." Solche Feiern seien wichtig, trotz des traurigen Anlasses. "Auch ich habe Freunde und Bekannte in Kriegen verloren. Aber wir müssen mit solchen Aktionen dem Frieden gedenken, den man in Europa nun fast 60 Jahre hat", sagt der Veteran.

    Im Vorfeld der Feier waren 50 amerikanische Pfadfinder der Airbase Spangdahlem auf dem Friedhof im Einsatz zur Grabpflege. "Cemetary Camp & Cleaning" heißt das Projekt. Die "Boy and Cub Scouts" reinigen die Grabplatten und schmücken die Gräber mit den Flaggen ihres Landes.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 phantomderpfalz, 05.06.2005
    Zuletzt bearbeitet: 06.06.2005
    phantomderpfalz

    phantomderpfalz Space Cadet

    Dabei seit:
    06.06.2002
    Beiträge:
    1.216
    Zustimmungen:
    448
    Ort:
    Mont Royal
    Viel Volk beim Memorial Day
    Quelle: http://www.netecho.info/schlagzeilen/rubrik.asp?a={0E3628F6-EA44-4E6B-8FA7-5A81174791C6}
    3000 Personen haben am Samstag den Memorial Day am US-Friedhof in Henri-Chapelle zelebriert. An der größten Hommage an die während des Zweiten Weltkriegs gefallenen US-Soldaten nahm auch der Welkenraedter Bürgermeister Claude Klenkenberg sowie Föderalminister Didier Reynders, Provinzgouverneur Michel Foret und der US-Botschafter in Belgien, Tom Korologos, teil.
    Zu Beginn der Zeremonie hatten vier A-10 Thunderbolt von der Militärbasis in Spangdahlem den Friedhof überflogen.

    weitere Links:
    http://www.stripes.com/article.asp?section=104&article=28570&archive=true
    http://www.usafe.af.mil/news/news00/uns00167.htm
    http://ww2.pstripes.osd.mil/article.asp?section=104&article=21629&archive=true
     
  4. #3 phantomderpfalz, 16.06.2005
    Zuletzt bearbeitet: 03.07.2005
    phantomderpfalz

    phantomderpfalz Space Cadet

    Dabei seit:
    06.06.2002
    Beiträge:
    1.216
    Zustimmungen:
    448
    Ort:
    Mont Royal
  5. #4 phantomderpfalz, 09.12.2005
    phantomderpfalz

    phantomderpfalz Space Cadet

    Dabei seit:
    06.06.2002
    Beiträge:
    1.216
    Zustimmungen:
    448
    Ort:
    Mont Royal
    Schutzengel rettet Piper-Besatzung
    01.12.2005

    Quelle:http://www.intrinet.de/volksfreund/seite1/art852,864983.html

    SPANGDAHLEM. (sey) Einen wahren Schutzengel hatten die sieben Insassen einer Propellermaschine: Weil in der Piper bei miserablen Sichtverhältnissen die Bord-Elektronik ausgefallen war, funkten die Piloten "SOS". Der Hilferuf landete schließlich bei einem Jet-Piloten der US Airbase Spangdahlem, der in der Nähe unterwegs war. Major Peter Olson lotste das Kleinflugzeug sicher zum Hunsrück-Flughafen Hahn.
     
  6. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Moderatoren: TF-104G
Thema:

Spangdahlem News 2005

Die Seite wird geladen...

Spangdahlem News 2005 - Ähnliche Themen

  1. Flugbetrieb Spangdahlem 2017

    Flugbetrieb Spangdahlem 2017: Hallo ich hätte da eine frage in die Runde. ich würde gerne am 23.2 ist ein Donnerstag nach Spangdahlem fahren.Ich komme vom Süden Deutschlands...
  2. Flugbetrieb in Spangdahlem (ETAD/SPM) 2017

    Flugbetrieb in Spangdahlem (ETAD/SPM) 2017: Allen SP-ottern ein frohes neues Jahr! :welcoming: Der Flugbetrieb begann heute eher ruhig mit 10 Jets in einer Welle am Nachmittag. Hier die...
  3. Spangdahlem

    Spangdahlem: Hello, Although we will keep a close eye on global.adsbexchange.com it would be highly appreciated if anyone can tell if they will be flying at...
  4. Spangdahlem F-4G 69-212

    Spangdahlem F-4G 69-212: Liebe Freunde, kurze Frage an alle Spotter-Cracks aus den Good Old Days: Hat jemand von euch gute Nahaufnahmen der 69-212 (nicht mit '52TFW'...
  5. Hilfe gesucht: Staffelaustausch Spangdahlem / Laarbruch 1964

    Hilfe gesucht: Staffelaustausch Spangdahlem / Laarbruch 1964: Hallo Forumgemeinde! Vom 19. - 28. August 1964 war ein Detachment der 7th TFS des 49TFW der USAFE aus Spangdahlem zu gast bei der 16Sqn in RAF...