Sperenberg Bilder

Diskutiere Sperenberg Bilder im Russische / Sowjetische LSK Forum im Bereich Einsatz bei; Hier die AN-72 RA-72939 Werknummer : 36572080780/08-04 von der 223 LO Chkalovsky in Sperenberg im April 1994.
#
Schau mal hier: Sperenberg Bilder. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

IL-76

Space Cadet
Dabei seit
02.05.2005
Beiträge
1.593
Zustimmungen
10.670
Ort
Berlin
Hier die AN-30 CCCP-46634 Werknummer : 0301 von AFL/Central Region ( Moskau-Myachkovo)
in SXF im Mai 1976.
Diese Maschine diente als Aufklärungsflieger mit der Multisektralkamera MKF-6 in den 70‘ziger Jahren
in der DDR und operierte zusammen mit Raumfahrt Missionen der Soviet Union.
So der Flug von Sojus 22 – siehe : Sojus 22 – Wikipedia
Kosmonaut Bykovsky - 1976
Dann folgte der Raumflug von Sojus 28 ( mit dem Tschechischen Kosmonauten Vladimír Remek und
die Verwendung der MKF-6 Kamera im März 1978.
Dann folgte der Raumflug von Sojus 30 ( mit dem Polnischen Kosmonauten Mirosław Hermaszewski und
die Verwendung der MKF-6 Kamera im Juni 1978.
Dann folgte der Raumflug von Sojus 31 ( mit dem DDR Kosmonauten Sigmund Jähn und Walery Bykowsky
von der Soviet Union ) und die Verwendung der MKF-6 Kamera im August/September 1978.
Neben SXF wurde auch Sperenberg für Flüge dieser AN-30 CCCP-46634 genutzt.
So war diese Maschine auch am 30.09.1977 in Sperenberg zu Gast.


 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
ManfredB

ManfredB

Astronaut
Dabei seit
26.12.2006
Beiträge
3.283
Zustimmungen
3.906
Hier die AN-30 CCCP-46634 Werknummer : 0301 von AFL/Central Region ( Moskau-Myachkovo)
in SXF im Mai 1976.
Diese Maschine diente als Aufklärungsflieger mit der Multisektralkamera MKF-6 in den 70‘ziger Jahren
in der DDR und operierte zusammen mit Raumfahrt Missionen der Soviet Union.
....
So war diese Maschine auch am 30.09.1977 in Sperenberg zu Gast.
...
... kleine Korrektur, @IL-76 ...
Die ==> AN-30 CLANK war kein 'Aufklärungsflieger', sondern diente der Kartographie. Es wurde immer wieder mal eine CLANK über der DDR erkannt; Landung erfolgte zumeist in Sperenberg.
Ab 1992 flogen der Typ auch Einsätze im Rahmen OPEN SKIES.

Zu dem erwähnten Einsatz mit der MKF 6 siehe nochmal bei ==> wiki
... Während des letzten Tages der Mission konzentrierte man sich auf die DDR. Ein Luftbildflugzeug vom Typ Antonow An-30 überflog das Gebiet mit einer baugleichen Kamera, wie Sojus 22 sie hatte. Weiterhin wurden Zentralasien, Kasachstan, Ostsibirien und südwestliche Teile der Sowjetunion noch einmal fotografiert, um sie mit früher gemachten Aufnahmen vergleichen zu können ...
 

IL-76

Space Cadet
Dabei seit
02.05.2005
Beiträge
1.593
Zustimmungen
10.670
Ort
Berlin
Zu # 906 - Frage an Manfred B.
Welche weiteren AN-30 waren denn noch in Sperenberg zwischen 1979 und 1992 ?
 
ManfredB

ManfredB

Astronaut
Dabei seit
26.12.2006
Beiträge
3.283
Zustimmungen
3.906
...
Welche weiteren AN-30 waren denn noch in Sperenberg zwischen 1979 und 1992 ?
Dazu kann ich nichts aussagen. Dazu müsste man das Koblenzer Archiv 'befragen'.
Ich weiß nur aus der Erinnerung, daß immer mal wieder eine CLANK "im vorderen Raum" erkannt wurde.
Eventuell weiß aufgrund vorhandener Unterlagen @Freund mehr ....
 
eggersdorf

eggersdorf

Astronaut
Dabei seit
05.04.2010
Beiträge
2.736
Zustimmungen
3.008
Ort
Bleitsch
... kleine Korrektur, @IL-76 ...
Die ==> AN-30 CLANK war kein 'Aufklärungsflieger', sondern diente der Kartographie.
Also zu An-30 habe ich Fragen. Gibt es nicht Fotos von getarnten An-30 mit roten Stern im Zusammenhang mit den Einsatz in Afghanistan? Da wurde doch Aufklärung geflogen und nicht kartographiert. Wer katographiert da eigentlich grundsätzlich, die Afl oder WWS?
Was oder warum ist Russland bzw. die GUS kurz nach der Wende über Deutschland geflogen, was gab es da zu fotographieren?
Was heißt eigentlich "operierte zusammen mit der Raumfahrt", wurde da gleichzeitig aus Raumschiffen und An-30 der gleiche Abschnitt auf der Erde aufgenommen und wann ja warum? Wie koordiniert man denn sowas?
 
eggersdorf

eggersdorf

Astronaut
Dabei seit
05.04.2010
Beiträge
2.736
Zustimmungen
3.008
Ort
Bleitsch
bitte löschen
 

MIGMISU

Fluglehrer
Dabei seit
06.09.2003
Beiträge
235
Zustimmungen
1.162
Ort
Cottbus
Passend zum Foto der An-30 der folgende Aktenauszug aus dem BAMA Freiburg:
AZ 42 30 10 (VVS-Nr. C 501 423) vom 09.06.1976
Bericht zur Durchführung AO 15/76
Vom 15. – 31.05.76 wurde durch ein sowjet. Flugzeug der AEROFLOT vom Typ An-30 ein Teil der
gestellten Aufgaben des Flugzeugexperimentes „Raduga 1“ erfüllt.
Erfüllung nur zu 50% aufgrund ungünstiger Wetterverhältnisse. Die LBF der erfüllten Räume Nr. 1, 2
und 3 (Hiddensee – Bad Freienwalde), Nr. 4a, 4b und 4c (Ludwigsfelde - Fürstenwalde – Beeskow),
Nr. 5 (Cottbus – Bautzen) und Nr. 6 (Meißen – Bad Schandau) wurden durch die Bildstelle LSK/LV
Bearbeitet und vom sowjet. Konsultant Dr. Fiwenskie, J.I. mit gut eingeschätzt.
 

IL-76

Space Cadet
Dabei seit
02.05.2005
Beiträge
1.593
Zustimmungen
10.670
Ort
Berlin
Zu # 909 - Frage von Eggersdorf bezüglich AN-30 . Ein schwieriges Thema.
Die AN-30 unter # 905 ist eigentlich eine Zivil Maschine von der AFL/Central Region in Moskau-Myachkovo.
Es ist die erste Serien Maschine der AN-30. Militärische AN-30 gab es zu diesem Zeitpunkt noch nicht.
In den 70‘ziger Jahren wurde diese Maschine dazu benutzt um Vergleichs Aufnahmen zwischen dem
Weltraum und vergleichbaren Fotos mit der Multispektral Kamera MKF-6 aus geringer Höhe mit AN-30
mit Druckkabine anzufertigen.
Vermutlich diente auch die AN-2 DM-SKY der Interflug Werknummer : 1G86-49 mit Fotos aus noch
geringer Höhe zu machen diesem Programm.
Zum Beispiel hatte der Raumflug von Sojus 31 eine Höhe von 197 km bis 260 km und eine Bahnneigung von
51,62 Grad. Es konnten also alle Orte der USA und Westeuropas überflogen werden.
Im kalten Krieg war der Militärische Aspekt wichtiger als der Zivile.
Die Besatzung von Sojus 31 (Sigmund Jähn und Walery Bykowsky ) hatten vielfältige Aufgaben.
Über den militärischen Aspekt Ihres Fluges wird in der Presse geschwiegen. Das ist geheim.

Meines Wissen gibt es keine Fotos von getarnten AN-30 der Soviet Air Force.
Die AN-30 wurden werksseitig in grauem Anstrich ausgeliefert.
Ich habe im Juli 1992 einmal fünf AN-30 in Krasnojarsk gesehen. Alle waren in grau.
Es gab AN-30 in Tarnanstrich so die ‚237‘ der Afghan Air Force Baujahr 1977 (Noch vor der Invasion
der Soviets)
Weiter gab es noch drei AN-30 der Romanian Air Force ‚1103‘, ‚1104‘ und ‚1105‘ in Tarnbemalung.
Die habe ich so im August 1978 in Bukarest-Otopeni so wargenommen.
Die Anderen Exporte wie Bulgarien, China, Cuba, Vietnam und Mongolei besaßen auch keinen Tarnanstrich.
Weiter gab es noch die Werknummer : 0709 die als 23 rot die zeitweilig in Afghanistan bei der
50 OSAP- Kabul flog. Diese Maschine hatte dann auch das Kennzeichen CCCP-27205 und flog als
Aufklärer in Afghanistan und in Angola in Kriegsgebieten.
Diese AN-30 CCCP-27205 Werknummer : 0709 flog dann auch 1993 in der ehemaligen DDR.

Hier die AN-30 CCCP-27205 Werknummer : 0709 von der Sovietischen Luftwaffe aus Kubinka.
Es wird kolportiert, das diese Maschine CCCP-27205 zum 'Open Sky' Programm gehört.
Das ist nicht der Fall. CCCP-27205 ist lediglich ein Foto Aufklärer aus Kubinka.
Das Foto mit CCCP- und Aeroflot Titeln im Landeanflug habe ich in Welzow im April 1993 aufgenommen.
Ich hoffe, das sich nicht wieder jemand beklagt, das das nicht in Sperenberg ist.
Die Fotos aus Sperenberg sind eben nicht so gut.
Diese Maschine war zumindest zwischen April 1993 und Juni 1993 auf den Sovietischen Luftwaffen
Basen in der DDR (Sperenberg und Welzow) stationiert.
Welzow war der eigentliche Stationierungs Ort, da sich dort eine Einheit mit der Auswertung
von Luftaufnahmen befand.


 
Anhang anzeigen
eggersdorf

eggersdorf

Astronaut
Dabei seit
05.04.2010
Beiträge
2.736
Zustimmungen
3.008
Ort
Bleitsch
Das 11. selbst. Aufklärungsfliegerregiment in Welzow hat also die Bilder der erwähnten An-30 der sowjetischen WWS aus Kubinka entwickelt. Das war also nur wenige Wochen vorm dem Abzug gewesen!
Kann man diese An-30 einer Abteilung, Staffel, Regiment in Kubinka zuordnen?
 

IL-76

Space Cadet
Dabei seit
02.05.2005
Beiträge
1.593
Zustimmungen
10.670
Ort
Berlin
Zu # 914 – Frage von Eggersdorf - Ich bin nicht unbedingt ein Experte von Einheiten der Soviets
und deren Unterstellung. Das die Fotoflüge von Welzow ausgefürt wurden, muß nicht unbedingt
mit der 11 ORAP Welzow zu tun haben. Meiner Ansicht ist die 11 ORAP nur ausführende Einheit.
Die Fotoauswertung muss einer speziellen Auswertungs Einheit unterstanden haben.
Möglicherweise GRU.
Was Kubinka betrifft, ist die Aufklärungs Einheit ein bunter Haufen.
Meines Wissens waren an AN-30 außer CCCP-27205 dort stationiert :
Werknummer : 0507 - RA-30078 - wurde später zur ‚01‘ Schwarz - (Open Skies) Flieger
Werknummer : 0704 - ‚04‘ Schwarz - (Open Skies) Flieger – 2012 in Czech Republic verunglückt.
Werknummer : 0706 - CCCP-26226 - (Open Skies) Flieger - ehemals Vietnam
Werknummer : 0807 - ‚87‘ Schwarz - (Open Skies) Flieger

Es war wohl die Aufgabe der AN-30 CCCP-27205 die Liegenschaften der Soviets vor dem Abzug
noch einmal aus der Luft zu fotographieren über dem Territorium der ehemaligen DDR.
Das wurde wohl im Vertrag über den Abzug der Sovietischen Truppen aus Deutschland vereinbart.
Diese Maschine ist ein militärischer Aufklärer und war vor dem Einsatz in der DDR in den 80'ziger
Jahren auch in den Kriegsgebieten wie in Afghanistan und Angola im Einsatz.
Hier ebenfalls die AN-30 CCCP-27205 Werknummer : 0709 in Welzow im April 1993.
Und noch ein Hinweis. Diese AN-30 besitzt eine Halterung am Rumpf hinter der Aeroflot Schrift
zur Anbringung von Flare Dispensers was bei Zivilen Maschinen nicht erfolgte.


 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
ManfredB

ManfredB

Astronaut
Dabei seit
26.12.2006
Beiträge
3.283
Zustimmungen
3.906
Wie ich bereits schrieb, sehe ich die AN-30B NICHT in der Funktion eines (militär.) Aufklärers. Natürlich fertigt sie Luftbildaufnahmen an, aber ausschließlich im SInne der Kartographie, auch damals über Afghanistan.
Kann man z.B. auch hier nachlesen ==> Антонов Ан-30

... Первое задание, выполненное экипажами 86 одраэ из Черновцов, аэрофотосъемка части территории Афганистана в апреле-июне 1982 г., было хотя срочным (так как отсутствовали достоверные карты страны), но вместе с тем вполне обычным. В дальнейшем о рутине забыли. Ан-30Б выполняли задачи, совсем не свойственные аэрофотосъемщикам - визуальное наблюдение за противником, наведение боевой авиации на вскрытые цели, фотографирование районов ударов до и после боевого воздействия, фотографирование площадок высадки вертолетных десантов, дорог и прилегающей к ним местности, площадное воздушное фотографирование для выявления неизвестных целей или подтверждения информации, поиск сбитых самолетов и вертолетов и другие частные задачи. ...
Hier wird deutlich, daß Flüge im Rahmen der Kartoghraphie erforderlich waren, da es keine zuverlässigen Karten von Afghanistan gab und dass ddas der vorrangige Auftrag war.
Daneben allerdings führte von April bis JUni 1982 eine AN-30B augenscheinlich auch Aufgaben durch, "die für Luftvermesser überhaupt nicht typisch waren - visuelle Beobachtung des Feindes, Führung von Militärflugzeugen an nicht abgedeckten Zielen, Fotografieren der Bekämpfungsbereiche vor und nach den Angriffen (Anm.: Pre- und Post-Recce), Fotografieren der Landeplätze von Hubschrauber-Angriffskräften, Straßen und angrenzendem Gelände, Luftbildfotografie zur Identifizierung unbekannte Ziele oder Informationsbestätigung, Suche nach abgestürzten Flugzeugen und Hubschraubern und andere private Aufgaben."

Aber diese Einsätze sehe ich als Ausnahme im Afghanistan-Krieg an; das macht m.M.n. eine AN-30 nicht automatisch zum militär. Aufklärer im herkömmlichen Sinne, sondern neben den 'normalen' Aufklkärungsflugzeugen vielmehr als (zusätzlichen) 'Provider' von Bildmaterial; hier allerdings auch in einer neuen und zusätzlichen (geplanten?) Funktion als eine Art FAC (Forward Air Controller).

Aber das ist nur meine Meinung ....

Zwei AN-30 gingen durch Abschuß verloren, mindestens eine durch eine Schulterwaffe (MANPADS).

... Das die Fotoflüge von Welzow ausgefürt wurden, muß nicht unbedingt mit der 11 ORAP Welzow zu tun haben. Meiner Ansicht ist die 11 ORAP nur ausführende Einheit.
Die Fotoauswertung muss einer speziellen Auswertungs Einheit unterstanden haben.
Möglicherweise GRU.
...
Alle Aufklärungseinheiten der 16. LA (Welzow, Werneuchen, Allstedt) hatten Einheiten für die Auswertung.
Auf meiner Homepage habe ich dazu ausgeführt:

In einem Aufklärungsgeschwader gab es in der Regel eine Informationsverarbeitungsabteilung (OOI) zur Be- und Verarbeitung sowie Auswertung der durch die unterschiedlichen Sensoren gewonnenen Aufklärungsdaten. Die OOI bestand aus zwei Unterabteilungen:
1. Luftaufklärung (hier: IMINT <Foto und SLAR>)
1.1. Gruppe Datensammlung- und -verarbeitung
1.2. Gruppe Datenauswertung

2. Funkelektronische Aufklärung (ELINT)
2.1. Gruppe Datensammlung- und -verarbeitung (ORTR)
2.2. Gruppe Datenauswertung (DRTR)

Hauptbedarfsträger der Aufklärungsergebnisse des 931.ORAP war neben der WGT wohl die OSNAZ/GRU.
 
eggersdorf

eggersdorf

Astronaut
Dabei seit
05.04.2010
Beiträge
2.736
Zustimmungen
3.008
Ort
Bleitsch
Es war wohl die Aufgabe der AN-30 CCCP-27205 die Liegenschaften der Soviets vor dem Abzug
noch einmal aus der Luft zu fotographieren über dem Territorium der ehemaligen DDR.
Das wurde wohl im Vertrag über den Abzug der Sovietischen Truppen aus Deutschland vereinbart.
Dein zweimaliges "wohl", worauf basiert diese Aussage, gibt es für deine Vermutung Belege?
Катастрофа Ан-26 в Московской области, 13 июля 1994 года. // AirDisaster.ru - авиационные происшествия, инциденты и авиакатастрофы военной авиации в СССР и России - факты, история, статистика ordnet eine An-30 im Sommer 1994 dem 226. OSAP in Kubinka zu, was aber merkwürdig ist weil zu diesem Zeitpunkt dieses gemischte Fliegerregiment noch in Sperenberg stationiert war.
Ан-30 — Википедия spricht von "selbst. Fernaufklärungsfliegerstaffeln" der Luftstreitkräfte aber Kubinka taucht da nicht auf.
237-й Центр показа авиационной техники имени И.Н. Кожедуба. | Авиационная группа высшего пилотажа "Русские Витязи" hat auch keine An-30 im Angebot.
 

IL-76

Space Cadet
Dabei seit
02.05.2005
Beiträge
1.593
Zustimmungen
10.670
Ort
Berlin
Zu # 916 von Manfred B
Das mit der Kartographie von AN-30 stelle ich überhaupt nicht in Frage.
In dem von Dir angegeben Text wird von der 86 ODRAE geschrieben.
Das ist eine Fotoaufklärungseinheit von der Sovietischen Luftwaffe basiert
in der Ukraine. Zu dieser Einheit gehörte Werknummer : 0101, 0302, 0303, 0602
0704, 0705, 1309 und 1310.
CCCP-27205 Werknummer : 0709 operierte unabhängig von dieser Urakinischen
Einheit unter dem Dach der 50 OSAP in Afghanistan Mitte der 80‘ziger Jahren.
Das sind zwei verschiedene Dinge.
CCCP-27205 ist ein Militärischer Fotoaufklärer.
Bei der Aeroflot waren folgende Direktorate mit AN-30 ausgerüstet.
AFL/Central Region
AFL/Kazakstan
AFL/Kirovograd Flugschule
AFL/Leningrad
AFL/Ukraine
AFL/West Siberia
Von der zivilen Aeroflot wurden keine AN-30 in Kriegsgebieten eingesetzt.
Es gibt lediglich die CCCP-30055 Werknummer : 1101 die mit einem Atom
Pod RR8311-100 ausgerüstet war. Diese Maschine diente nach der Atom
Katastrophe in Tschernobyl zu Messung der radioaktiven Strahlung.

Hier noch die AN-30 RA-27205 Werknummer : 0709 nun von der Russischen Luftwaffe aus
Kubinka in Sperenberg im Juni 1993 ohne Aeroflot Titel aber nun mit Russischer Flagge.
Die Halterung für Flare Dispenser wurde mit der Umregistration zu RA- entfernt.


 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
Monitor

Monitor

Alien
Dabei seit
09.09.2004
Beiträge
11.163
Zustimmungen
5.904
Ort
Potsdam
...
Und noch ein Hinweis. Diese AN-30 besitzt eine Halterung am Rumpf hinter der Aeroflot Schrift
zur Anbringung von Flare Dispensers was bei Zivilen Maschinen nicht erfolgte.


Gerade noch mal nachgesehen in Red Star Volume 12, Seite 83.
Dort ist eine Grafik des Innenraums einer An-30M. Dort sind diese Dispenser bezeichnet als контейнер с метеопатронами, also Container für meteorologischen Patronen.
Es steht aber leider nicht explizit da, dass die CCCP-27205 eine M ist.
Die An-30M soll dazu dienen, das lokale Wetter direkt zu beeinflussen. Im Rumpf sind mehrere Behälter, dazu diese Dispenser außen am Rumpf, die Chemikalien ablassen, um Niederschläge zu verhindern bzw. Niederschläge auszulösen.
Seite 84: Foto mit Bildunterschrift - Veyer pod mit PV-26 Silberjodid Patronen
 
ManfredB

ManfredB

Astronaut
Dabei seit
26.12.2006
Beiträge
3.283
Zustimmungen
3.906
... ordnet eine An-30 im Sommer 1994 dem 226. OSAP in Kubinka zu, was aber merkwürdig ist weil zu diesem Zeitpunkt dieses gemischte Fliegerregiment noch in Sperenberg stationiert war.
Ан-30 — Википедия spricht von "selbst. Fernaufklärungsfliegerstaffeln" der Luftstreitkräfte aber Kubinka taucht da nicht auf.
237-й Центр показа авиационной техники имени И.Н. Кожедуба. | Авиационная группа высшего пилотажа "Русские Витязи" hat auch keine An-30 im Angebot.
In der Tat merkwürdig, da das 226 OSAP 'offiziell' erst am 01. September 1994 von Sperenberg nach Kubinka verlegte.

In das 226 OSAP in Kubinka gingen dann noch die 378 OSAE und die 21 OAELL (Отдельная Авиационная Эскадрилья Летающих Лабораторий) = sst. fliegende Laborstaffel) auf.
Die AN-30 kam erst in den Bestand des 226 OSAP, als es in Kubinka war, also ab September 1994, der nachfolgenden Seite demnach fünf Maschinen.
Интернет-аэроклуб пилотажной группы "Стрижи" 2002-2020 - 226 ОСАП (siehe dort Post #1, vierter Absatz)
 
Thema:

Sperenberg Bilder

Sperenberg Bilder - Ähnliche Themen

  • Canberra PR.9 XH175 Bilder gesucht vom 08.08.1969

    Canberra PR.9 XH175 Bilder gesucht vom 08.08.1969: Am 08.08.1969 landete die Canberra PR.9 XH175 nach Durchquerung eines schweren Gewitters ziemlich verbeult in RAF Luqa auf Malta. Sie gehörte zum...
  • Wiens Umgebung Fliegerbilder - herausgegeben vom Verbande deutschösterreichischer Flieger 1919

    Wiens Umgebung Fliegerbilder - herausgegeben vom Verbande deutschösterreichischer Flieger 1919: Hallo, ich bin zufällig zu einem alten Album mit alten Luftaufnahmen von der Umgebung Wiens aus dem Jahr 1919 gekommen. Ich habe gestern diesen...
  • Deutsche F-4E Phantom II - Verbleib, Bilder, Infos

    Deutsche F-4E Phantom II - Verbleib, Bilder, Infos: Wie den meisten bekannt ist, orderte unsere Luftwaffe in den 1970ern nochmal 10 nagelneue F-4E Block 63 bei McDonnell Douglas und setzte sie...
  • Sperenberg

    Sperenberg: Hallo Kollegen, da dieser Ex-FP nicht so einfach zugänglich ist, und unsere Motorradtruppe eine sehr gute Führung durch das Gelände bekam, hier...
  • Sperenberg . . .

    Sperenberg . . .: Hallo liebe Kollegen ! Weiß einer von Euch, wie es im Moment in Sperenberg aussieht - auf dem Flugplatz meine ich natürlich ? Im Buch "Rote...
  • Ähnliche Themen

    • Canberra PR.9 XH175 Bilder gesucht vom 08.08.1969

      Canberra PR.9 XH175 Bilder gesucht vom 08.08.1969: Am 08.08.1969 landete die Canberra PR.9 XH175 nach Durchquerung eines schweren Gewitters ziemlich verbeult in RAF Luqa auf Malta. Sie gehörte zum...
    • Wiens Umgebung Fliegerbilder - herausgegeben vom Verbande deutschösterreichischer Flieger 1919

      Wiens Umgebung Fliegerbilder - herausgegeben vom Verbande deutschösterreichischer Flieger 1919: Hallo, ich bin zufällig zu einem alten Album mit alten Luftaufnahmen von der Umgebung Wiens aus dem Jahr 1919 gekommen. Ich habe gestern diesen...
    • Deutsche F-4E Phantom II - Verbleib, Bilder, Infos

      Deutsche F-4E Phantom II - Verbleib, Bilder, Infos: Wie den meisten bekannt ist, orderte unsere Luftwaffe in den 1970ern nochmal 10 nagelneue F-4E Block 63 bei McDonnell Douglas und setzte sie...
    • Sperenberg

      Sperenberg: Hallo Kollegen, da dieser Ex-FP nicht so einfach zugänglich ist, und unsere Motorradtruppe eine sehr gute Führung durch das Gelände bekam, hier...
    • Sperenberg . . .

      Sperenberg . . .: Hallo liebe Kollegen ! Weiß einer von Euch, wie es im Moment in Sperenberg aussieht - auf dem Flugplatz meine ich natürlich ? Im Buch "Rote...

    Sucheingaben

    Sperenberg

    ,

    burlakow flugzeugforum www.flugzeugforum.de

    ,

    mig 21 sperenberg

    ,
    tu154 cccp-85445
    , Sperenberg Flugzeug Landung, sperenberg Foto russen, Landeanflug auf Sperenberg, ra-86025 il-76
    Oben