Spiegel hetzt wieder gegen den Eurofighter

Diskutiere Spiegel hetzt wieder gegen den Eurofighter im Jets Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Als ich das gelesen habe, dachte ich mir "Ist denn schon wieder Sommerloch?" Da versucht man wieder mit dem selben Lied einen Nummer eins Hit zu...

Voyager

Guest
Als ich das gelesen habe, dachte ich mir "Ist denn schon wieder Sommerloch?"
Da versucht man wieder mit dem selben Lied einen Nummer eins Hit zu landen
Wenns doch nur mal stimmen würde und richtig recherchiert wäre, daß gewisse Dinge bei einem Flugzeug nicht freigegeben werden können, wenn die Erprobung nicht abgeschlossen ist. Es ist eben kein Auto, daß rechts ranfahren kann, wenns klappert... :rolleyes:

PANNEN-JET EUROFIGHTER

Kampfjet ohne Kanone

Der umstrittene Eurofighter bereitet der Bundesregierung neues Kopfzerbrechen: Die Entwicklungskosten werden nach SPIEGEL-Informationen wohl noch einmal höher als geplant. Vorerst verzichten die Partnerländer auf wichtige Funktionen - darunter eine funktionsfähige Bordkanone.

Die mit den Herstellern vereinbarte Obergrenze der Entwicklungskosten - allein 4,39 Milliarden Euro für den deutschen Anteil von 33 Prozent - reicht demnach nicht aus, um alle bisher verabredeten Leistungsanforderungen zu erfüllen. Vorerst haben die vier Nationen jetzt notgedrungen auf einige der geplanten Funktionen des Fliegers verzichtet, nachdem die Anforderungen aus Kostengründen schon mehrmals gesenkt worden waren.

Nach 16 Jahren immer noch nicht voll einsatzbereit

Unter anderem wird der Schutz der Piloten geschmälert, weil wichtige Alarmgeräte, die vor gegnerischen Abwehrraketen und Laser-Strahlen warnen, erst einmal wegfallen. Auch das Bord-Radar und der Autopilot, der die Crews beim Umgang mit dem komplizierten Flieger entlasten soll, werden nur eingeschränkt arbeiten.

Trotz 16-jähriger Entwicklungszeit dürfen die bisher ausgelieferten Jäger derzeit ihre wichtigsten Waffen nicht einsetzen: Das Schießen mit der Bordkanone ist verboten, ebenso der Einsatz von Luft-Luft-Raketen mit kurzer Reichweite. Nicht einmal die Zusatztanks und Hitzefackeln zum Täuschen feindlicher Raketen sind gegenwärtig zur Nutzung freigegeben.

Die Luftwaffe hat im April vorigen Jahres acht Eurofighter erhalten, die aber wegen diverser Probleme bisher nur knapp 300 Flugstunden absolviert haben. Für die am Jahresanfang begonnene Ausbildung von Einsatzpiloten sind zurzeit nur fünf dieser Maschinen verfügbar. Die übrigen stehen in der Werft.



http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,338142,00.html
 
Gargelblaster

Gargelblaster

Flieger-Ass
Dabei seit
16.11.2004
Beiträge
365
Ort
EDDS
Ich finde das schon voll peinlich das der Eurofighter immer noch flügellahm ist.

Ohen Flares, Sensoren und Kannone ist das ding doch nen witz.

Das einzig tolle am eurofighter ist das Triebwerk.

Hätten wir doch besser unsere Migs behalten oder ncoh neue oder Su-27 (und variationen) gekauft.

MfG

Ralf

PS: Aber im gegensatz zur F-22 ist läuft das Programm ja fabelhaft.
 

beistrich

Astronaut
Dabei seit
20.06.2004
Beiträge
4.757
Wenn jetzt Spiegel wieder hetzt heißt das es steht morgen (in Österreich) in der Krone. Da wird sich der Dichand wieder freuen...


Gargelblaster schrieb:
Ich finde das schon voll peinlich das der Eurofighter immer noch flügellahm ist.

Ohen Flares, Sensoren und Kannone ist das ding doch nen witz.

Das einzig tolle am eurofighter ist das Triebwerk.

Hätten wir doch besser unsere Migs behalten oder ncoh neue oder Su-27 (und variationen) gekauft.

Soll doch ein Witz sein?
 
Gargelblaster

Gargelblaster

Flieger-Ass
Dabei seit
16.11.2004
Beiträge
365
Ort
EDDS
was?

das mit den russenjets oder das was der eurofighter nicht kann?
 

Alpha

Testpilot
Dabei seit
16.06.2001
Beiträge
866
Ort
D
@Gargelblaster: Entweder es fehlen die Smileys oder du hast Voyagers Beitrag nicht wirklich gelesen - z.B.:

Voyager schrieb:
Wenns doch nur mal stimmen würde und richtig recherchiert wäre, daß gewisse Dinge bei einem Flugzeug nicht freigegeben werden können, wenn die Erprobung nicht abgeschlossen ist. Es ist eben kein Auto, daß rechts ranfahren kann, wenns klappert... :rolleyes:
 
Gargelblaster

Gargelblaster

Flieger-Ass
Dabei seit
16.11.2004
Beiträge
365
Ort
EDDS
Wieso?

1. ein Kampfflugzeug so auszuliefern ist für die Piloten verarsche und Lebensgefährlich. Kommt ne Sidewinder angeflogen --> bail out
Des kann ja wohl echt net sein!

Natürlich stärkt der Eurofighter die nationale Industrie, aber so einsatzfähig wie der grade ist kann man den höchstens zum Passagierflugzeuge abschiessen nehmen (Flugzeugentführung ala 11.9.)

2. Die Russische Jets sind bis auf die Elektronik (weniger ist manchmal mehr, da störunanfälliger) und die Triebwerke (schluck schluck schluck) und das Material (wenig Verbundstoffe, dafür aber geniale alukonstruktion) echt supi.

MfG

GB
 
Gargelblaster

Gargelblaster

Flieger-Ass
Dabei seit
16.11.2004
Beiträge
365
Ort
EDDS
@alpha und rest

sorry hab das
Zitat:
Zitat von Voyager

Wenns doch nur mal stimmen würde und richtig recherchiert wäre, daß gewisse Dinge bei einem Flugzeug nicht freigegeben werden können, wenn die Erprobung nicht abgeschlossen ist. Es ist eben kein Auto, daß rechts ranfahren kann, wenns klappert...
net gelesen.

Aber vorher den Spiegelartikel. Also sorry deswegen.

Aber mal ne frage: wann ist der Eurofighter 100% einsatzfähig?
 

beistrich

Astronaut
Dabei seit
20.06.2004
Beiträge
4.757
Gargelblaster schrieb:
@alpha und rest

sorry hab das

net gelesen.

Aber vorher den Spiegelartikel. Also sorry deswegen.

Aber mal ne frage: wann ist der Eurofighter 100% einsatzfähig?
2006
 

Voyager

Guest
Gargelblaster schrieb:
Aber mal ne frage: wann ist der Eurofighter 100% einsatzfähig?
Geplant ist den Eurofighter mit voller Luft-Luft Fähigkeit Ende 2006 einsatzfähig zu haben.
Luft-Boden ab Ende 2007 und Data-Link dann mit Tranche 3 ab 2010.

Vorher werden auch keine Geschwader NATO assigniert.
Bis jetzt läuft Truppenerprobung, Handbucherstellung, Fluglehrerausbildung. Mehr nicht.
 

Leiste

Fluglehrer
Dabei seit
26.05.2004
Beiträge
179
Ort
Bayern
2006 ?? glaube Ich nicht , fehlt ja an allem , vor allen an Geld !

Eigentlich müßte das Teil ja dann auch Supersicher sein , bei dem Entwicklungszeitraum !
 
Christoph West

Christoph West

Astronaut
Dabei seit
20.08.2004
Beiträge
3.164
Ort
Hamm
Da muß ich Leiste recht geben, man kann kein super modernes Kampfflugzeug wollen und die finanziellen Mittel derart begrenzen.
Und genau das ist auch der Unsinn in den kritischen Berichten, nicht nur vom Spiegel. Man beschwert sich daß das Flugzeug schlecht sei und teuer, dabei wäre ein wirklich gutes Flugzeug erst richtig teuer.
Will man den Eurofighter wirklich 50 oder mehr Jahre im Einsatz halten, hätte man die Entwicklungskosten nich beschränken dürfen. Aber der Staat ist pleite.
Über den Sinn der Anschaffung kann man sowieso streiten. Um in Krisengebieten Handlanger der Amis zu spielen oder Reis zu verteilen, braucht Deutschland keinen Kampfjet.
 
Zuletzt bearbeitet:

Pilot

Sportflieger
Dabei seit
16.01.2005
Beiträge
22
Ort
Bayern
Gargelblaster schrieb:
Ich finde das schon voll peinlich das der Eurofighter immer noch flügellahm ist.

Ohen Flares, Sensoren und Kannone ist das ding doch nen witz.

Das einzig tolle am eurofighter ist das Triebwerk.

Hätten wir doch besser unsere Migs behalten oder ncoh neue oder Su-27 (und variationen) gekauft.
Hallo,

ich wollte mal sagen beim Tornado war das doch das gleiche am Anfang bis die erst mal in die Luft gekommen sind da gab es immer wieder Probleme. Wegen den russischen Maschinen das kann man doch nicht machen der Eurofighter im vergleich zur Su-27 da ist doch der Eurofighter klar überlegen oder? Außerdem habe ich in einer Zeitschrift gelesen das erst 2014 der letzte Eurofighter ausgeliefert werden soll.
 

Pilot

Sportflieger
Dabei seit
16.01.2005
Beiträge
22
Ort
Bayern
Die wurden doch nicht verschenkt die hat die Luftwaffe an Polen verliehen. Und außerdem ist die MiG schon zu alt!
 

Voyager

Guest
Pilot schrieb:
Die wurden doch nicht verschenkt die hat die Luftwaffe an Polen verliehen. Und außerdem ist die MiG schon zu alt!
Die sind schon polnisches Eigentum geworden. Verliehen wurden sie definitiv nicht, sondern für einen symbolischen Betrag verkauft.


Wenn ich hier allerdings einige Meinungen lese, stelle ich fest, daß die Möglichkeiten, die der Eurofighter für die militärische europäische Luftfahrtindustrie bietet für viele unerkannt geblieben sind, die lieber SU-27 Derivate kaufen würden...
Ein bisschen recherchieren, warum z.B. alle Tornado Interessenten F-18 gekauft haben, hilft da schon weiter...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Viper2024

Flugschüler
Dabei seit
29.05.2004
Beiträge
4
Ort
Hamm
Hallo Leute,
ich kann ja verstehen das wir Europäer an diesem europäischen Projekt hängen, doch technisch gesehen ist der Jäger 90, äh Eurofighter 2000, äh letztendlich doch nur Eurofighter doch ein Witz. Von dem was ursprünglich geplant war ist der jetzt gebaute "Fighter" doch nur eine light Version die auf den Schlachtfeldern der Zukunft ziemlich überflüssig ist.

Ich meine die Luftwaffe hätte sich lieber an dem JSF Projekt beteiligen sollen und wie Italien, GB und weitere europäische Länder diesen Fighter ordern sollen. Bessere stealth-Eigenschaften, als Senkrechtstarter einsetzbar, richtig Supersonicfähig (d.h. er fliegt auch Überschall ohne Nachbrenner), ...

Auch wenn die Amerikaner mit ihren neuen Vögeln ebenfalls Probleme haben, hat Lockheed Martin doch eine große Erfahrung auf diesem Gebiet und wird die Probleme bestimmt ehr als EADS im Griff kriegen. :FFTeufel:

MfG

Sven Piper

http://www.extrasolar-planets.com
 

Voyager

Guest
Viper2024 schrieb:
Hallo Leute,
ich kann ja verstehen das wir Europäer an diesem europäischen Projekt hängen, doch technisch gesehen ist der Jäger 90, äh Eurofighter 2000, äh letztendlich doch nur Eurofighter doch ein Witz. Von dem was ursprünglich geplant war ist der jetzt gebaute "Fighter" doch nur eine light Version die auf den Schlachtfeldern der Zukunft ziemlich überflüssig ist.

Ich meine die Luftwaffe hätte sich lieber an dem JSF Projekt beteiligen sollen und wie Italien, GB und weitere europäische Länder diesen Fighter ordern sollen. Bessere stealth-Eigenschaften, als Senkrechtstarter einsetzbar, richtig Supersonicfähig (d.h. er fliegt auch Überschall ohne Nachbrenner), ...

Auch wenn die Amerikaner mit ihren neuen Vögeln ebenfalls Probleme haben, hat Lockheed Martin doch eine große Erfahrung auf diesem Gebiet und wird die Probleme bestimmt ehr als EADS im Griff kriegen. :FFTeufel:
Kannst du deine Behauptungen bitte noch einmal recherchieren, korrigieren und dann nochmal posten? Danke!
Nicht nur, daß der größte Teil deiner Aussagen auf unbegründeten Vermutungen basiert, sind auch noch eindeutige Falschaussagen drin.

Immer beachten: These + Begründung = Argument ;)

Ich glaube aber eher, du willst hier nur provozieren...
 

Aurel

Flieger-Ass
Dabei seit
05.06.2004
Beiträge
369
Zum Thema "lieber JSF gekauft..." wie lange willste denn noch die F-4 in der Luft halten ? Das wird zunehmend schwieriger, gefährlicher und teurer. Der JSF wird bestenfalls 2012 verfügbar sein, Lieferung über mehrere Jahre -> Phantom bis 2020+ oder wie ? Dann gibt es auch noch sowas wie Entwicklungsrisiko, der JSF ist noch weit von der Serienreife entfernt. Kann sich also auch noch um ein paar Jahre verzögern das ganze. Alles andere wäre nicht normal.
Und Su-3X ? F-18E/F ? Rafale ? Das kann ja wohl nicht dein ernst sein, oder ? Am besten noch vorher gebrauchte F-16 aus AMARC. :rolleyes:
 
Thema:

Spiegel hetzt wieder gegen den Eurofighter

Spiegel hetzt wieder gegen den Eurofighter - Ähnliche Themen

  • Bridge Zoom vs. Spiegelreflex Auflösung

    Bridge Zoom vs. Spiegelreflex Auflösung: Hallo allerseits. Ich habe derzeit eine Bridgekamera Fuji Finepix S8000fd. Im Nahbereich ist sie gut und im Macro top. Ich Fernbereich und zum...
  • Spiegel TV 24.04

    Spiegel TV 24.04: http://www.spiegel.de/sptv/magazin/ Uber Chemtrails Gegner heuteabend RTL, demonstrieren gegen Wolken.
  • F-16 Rückspiegel?

    F-16 Rückspiegel?: Hallo, da ich in der letzten Zeit eine F-16 gebaut habe, ist mir auf`s Bauende hin aufgefallen, daß da gar keine Rückspiegel aufgetaucht...
  • Spiegel TV 05.07.15

    Spiegel TV 05.07.15: Uber German Wings Absturz jetzt gleich. Und das Lufthansa Angebot 25.000
  • Spiegel und Blende einer DSLR in Zeitlupe

    Spiegel und Blende einer DSLR in Zeitlupe: Gerade auf dpreview gesehen: https://www.youtube.com/watch?v=CmjeCchGRQo Ein Video wo jemand in Zeitlupe die beiden Spiegel und der Verschluss...
  • Ähnliche Themen

    • Bridge Zoom vs. Spiegelreflex Auflösung

      Bridge Zoom vs. Spiegelreflex Auflösung: Hallo allerseits. Ich habe derzeit eine Bridgekamera Fuji Finepix S8000fd. Im Nahbereich ist sie gut und im Macro top. Ich Fernbereich und zum...
    • Spiegel TV 24.04

      Spiegel TV 24.04: http://www.spiegel.de/sptv/magazin/ Uber Chemtrails Gegner heuteabend RTL, demonstrieren gegen Wolken.
    • F-16 Rückspiegel?

      F-16 Rückspiegel?: Hallo, da ich in der letzten Zeit eine F-16 gebaut habe, ist mir auf`s Bauende hin aufgefallen, daß da gar keine Rückspiegel aufgetaucht...
    • Spiegel TV 05.07.15

      Spiegel TV 05.07.15: Uber German Wings Absturz jetzt gleich. Und das Lufthansa Angebot 25.000
    • Spiegel und Blende einer DSLR in Zeitlupe

      Spiegel und Blende einer DSLR in Zeitlupe: Gerade auf dpreview gesehen: https://www.youtube.com/watch?v=CmjeCchGRQo Ein Video wo jemand in Zeitlupe die beiden Spiegel und der Verschluss...
    Oben