Spitfire H.F. Mk. VIII Hasegawa

Diskutiere Spitfire H.F. Mk. VIII Hasegawa im Props bis 1/48 Forum im Bereich Bauberichte online; Seit langem liegen bei mir einige Spitfire Mk.VIII und IX, die nur darauf warten gebaut zu werden. Die Mk.VIII hat es mir schon immer angetan, so...

Moderatoren: AE
  1. #1 BOBO, 24.01.2016
    Zuletzt bearbeitet: 25.01.2016
    BOBO

    BOBO Space Cadet

    Dabei seit:
    12.02.2003
    Beiträge:
    2.363
    Zustimmungen:
    594
    Beruf:
    IT-Kaufmann/ Programmierer
    Ort:
    SRB 15344
    Seit langem liegen bei mir einige Spitfire Mk.VIII und IX, die nur darauf warten gebaut zu werden. Die Mk.VIII hat es mir schon immer angetan, so gibt es tolle Grafiken und auch Bilder im Netz, die teilweise sensationelle Typenfotos zeigen, aber auch sehr genau angesehen werden wollen, um zu entscheiden, dies sein doch keine Mk.VIII oder doch eine Mk.IX.

    Als Basisbausatz verwende ich den von Hasegawa, der anfangs als Mk.IX auf dem Markt geworfen wird und etwas später wird gleicher Bausatz als Mk.VIII verkauft, ohne dafür die entsprechenden Teile mitzuliefern - außer halt die Abziehbilder.

    Anhänge:


    Das nachfolgende Bild sollte mir eigentlich als Vorlage dienen, eine HF.Mk.VIII, ohne MGs, mit zwei MKs, azurblauer Unterseite und Oberseite in Seagray und kleinem Zusatztank unter dem Rumpf:

    Anhänge:


    Im Bausatz sind aber keine HF. TFL-Enden enthalten, also habe ich die von Quickboost verwenden wollen. Außerdem hat der Hasegawa-Baustz einige Beulen auf der Tragfläche, die bei einer Mk.VIII man vergeblich sucht. Da muss man korrigieren.

    Viel schwieriger gestaltet sich das Unterseitenlayout, weil es dazu kaum oder nur widersprüchliche Angaben und Bilder gibt. Ich habe mir dazu den EDUARD-Bausatz angeschaut, der schien mir sehr gut als Vergleichsvorlage. Die Literatur ist diesbezüglich auch nicht ganz easy, eher tricky - sobald man welche hat, denn dazu gibt es leider so gut wie keine aktuell erhältliche Printmedien. Ventura wäre da ein guter Helfer, aber die sind schwer erhältlich in Europa!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. BOBO

    BOBO Space Cadet

    Dabei seit:
    12.02.2003
    Beiträge:
    2.363
    Zustimmungen:
    594
    Beruf:
    IT-Kaufmann/ Programmierer
    Ort:
    SRB 15344
    Die ersten Korrekturen:

    Anhänge:



    Anhänge:

     
  4. BOBO

    BOBO Space Cadet

    Dabei seit:
    12.02.2003
    Beiträge:
    2.363
    Zustimmungen:
    594
    Beruf:
    IT-Kaufmann/ Programmierer
    Ort:
    SRB 15344

    Anhänge:



    Anhänge:

     
  5. BOBO

    BOBO Space Cadet

    Dabei seit:
    12.02.2003
    Beiträge:
    2.363
    Zustimmungen:
    594
    Beruf:
    IT-Kaufmann/ Programmierer
    Ort:
    SRB 15344
    Quickbost ist zu klein, die von ICM passen super und haben die richtige Größe!

    Anhänge:



    der Rohbau ist fast abgeschlossen:

    Anhänge:

     
  6. BOBO

    BOBO Space Cadet

    Dabei seit:
    12.02.2003
    Beiträge:
    2.363
    Zustimmungen:
    594
    Beruf:
    IT-Kaufmann/ Programmierer
    Ort:
    SRB 15344
    Die Sitzgurte habe ich selber gebaut und in den Rumpft nach hinten "verspannt"

    Anhänge:



    Anhänge:

     
  7. #6 BOBO, 24.01.2016
    Zuletzt bearbeitet: 25.01.2016
    BOBO

    BOBO Space Cadet

    Dabei seit:
    12.02.2003
    Beiträge:
    2.363
    Zustimmungen:
    594
    Beruf:
    IT-Kaufmann/ Programmierer
    Ort:
    SRB 15344
    Bei der Hochzeit von Rumpf und TFL hat man seine Probleme, die man nur mit Zwingen und Helling lösen kann - Geduld ist gefragt :TD:

    Anhänge:




    die viel zu flache Motorhaube habe ich etwas aufgefüttert.

    Anhänge:

     
  8. BOBO

    BOBO Space Cadet

    Dabei seit:
    12.02.2003
    Beiträge:
    2.363
    Zustimmungen:
    594
    Beruf:
    IT-Kaufmann/ Programmierer
    Ort:
    SRB 15344
    Bauzeit bis hierher 28 Stunden, eigentlich war der Rohbau am Freitag begonnen und am Sonntag abends fertig :TOP:

    Anhänge:

     
  9. #8 BOBO, 24.01.2016
    Zuletzt bearbeitet: 25.01.2016
    BOBO

    BOBO Space Cadet

    Dabei seit:
    12.02.2003
    Beiträge:
    2.363
    Zustimmungen:
    594
    Beruf:
    IT-Kaufmann/ Programmierer
    Ort:
    SRB 15344
    Die wichtigten äußerlichen Kennzeichen einer MK.VIII

    • einziehbares Heckrad, mit runden/ spitzem SLW
    • späteres HLW
    • Coffman-Anlasser rechte Motorseite,
    • kleinere kürzere Querruder
    • Mk's zu 70%(?) innen mit einer kleinen TFL-Beute, aber Achtung, auch viele C-Beulen gibt es bei den F-Version

    Hier eine HK. Mk.VIII der 92. Squdron mit allen erwähnten Details

    Anhänge:

     
  10. BOBO

    BOBO Space Cadet

    Dabei seit:
    12.02.2003
    Beiträge:
    2.363
    Zustimmungen:
    594
    Beruf:
    IT-Kaufmann/ Programmierer
    Ort:
    SRB 15344
    Die TFL der Mk.VIII hat einen Zusatztank in der vorderen Tragflächenkante, typisch für eine diese Version, die werde ich mit Alufolie nach nachbauen.

    Anhänge:



    Anhänge:

     
  11. BOBO

    BOBO Space Cadet

    Dabei seit:
    12.02.2003
    Beiträge:
    2.363
    Zustimmungen:
    594
    Beruf:
    IT-Kaufmann/ Programmierer
    Ort:
    SRB 15344
    Hier eine Grafik der JF404 (v. KAGERO), die leider farblich unkorrekt ist und MGs hat, obwohl das Foto oben etwas anderes zeigt:

    Anhänge:

     
  12. F-16

    F-16 Testpilot

    Dabei seit:
    28.10.2010
    Beiträge:
    874
    Zustimmungen:
    762
    Beruf:
    selbstständig
    Ort:
    Chemnitz
    Mhm, auf dem unteren Originalfoto sind aber schon die Patches für die Ausschußöffnungen in den Vorderkanten zu sehen. Also doch mal so mal so ?
    Bist Du Dir sicher, daß die Hülsenöffnungen auf der TF- Unterseite tatsächlich verschlossen wurden? Ich meine, wenn man schon vorne den Stumpen der MG- Verkleidung stehen lässt, ob man sich da unten die Mühe gemacht hat?

    Gruß, Lars.
     
  13. BOBO

    BOBO Space Cadet

    Dabei seit:
    12.02.2003
    Beiträge:
    2.363
    Zustimmungen:
    594
    Beruf:
    IT-Kaufmann/ Programmierer
    Ort:
    SRB 15344
    Da Foto "unten" ist nicht die JF404! Hulsenauswurfschlitze müssen nicht geschlossen sein, die Abdeckbleche werden im Fall ohne MG-Bewaffnung auch nicht verschweißt oder durch andere ersetzt.

    Hulsenauswürfe wurden bestenfalls temorär auf der Unterseite geschlossen.

    Anhänge:

     
    F-16 gefällt das.
  14. #13 mosquito, 26.01.2016
    mosquito

    mosquito Astronaut

    Dabei seit:
    31.05.2004
    Beiträge:
    2.565
    Zustimmungen:
    2.562
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Thalheim a. d. Thur/CH
    Ich würde sagen zu 100% innen.
    Die VIII war mit der frühen Version des Universalflügels ausgerüstet, das heisst es konnte A,B oder C Bewaffnung eingebaut werden.
    Die A Version war schon lange nicht mehr üblich.
    Der grösste Teil der VIIIer wurden mit B-Bewaffnung ausgeliefert = 2x20mm Hispano Kanone und 4x7.62 mm Browning MG.
    Ganz wenige bekamen die C Bewaffnung, 4x20 mm Hispano.

    Wenn bei einer Spit die Kanone aussen sitzt, dann ist es eine E Bewaffnung, 2x20mm Hispano und 2x12.7mm Browning.
    Diese Version gab es bei der VIII aber ( noch) nicht.
     
    Swordfish gefällt das.
  15. #14 BOBO, 26.01.2016
    Zuletzt bearbeitet: 26.01.2016
    BOBO

    BOBO Space Cadet

    Dabei seit:
    12.02.2003
    Beiträge:
    2.363
    Zustimmungen:
    594
    Beruf:
    IT-Kaufmann/ Programmierer
    Ort:
    SRB 15344
    Schöne Details einer solchen HF Mk. VIII kann man sich an dieser Stelle ansehen.

    die "70%" hören sich nicht so rechthaberisch an :FFTeufel:
    - ich habe aber da so ein Surren im Ohr, dass es C-Tragflächen bei der Mk.VIII gegeben hat, ich weiß im Moment nur noch nicht, wo ich das gesehen oder gelesen habe. Ich finde das noch. Ebenso werde ich wohl den Elektrowandler entfernen müssen :confused:, anscheinend haben die HF-Versionen keinen an Bord gehabt, zumindest nicht an der Rückseite der Kopfpanzerung. Deswegen und wegen ein paar anderer Details gehts nur zögerlich weiter, um nicht wieder in eine Falle zu tappen.

    Hier aus dem Nowarra Grusel-Schocker "Spitfire" (Waffenarsenal) eine tolle Aufnahme der HF Mk.VIII
    Hier fehlen auch die MG' patches an der Vorderkante der TFL.

    Anhänge:



    Ich habe auch schon in einem britischen Forum die Spezialisten gefragt und warte auf eine Antwort.
     
  16. #15 mosquito, 26.01.2016
    mosquito

    mosquito Astronaut

    Dabei seit:
    31.05.2004
    Beiträge:
    2.565
    Zustimmungen:
    2.562
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Thalheim a. d. Thur/CH
    Hat nichts mit rechthaberisch zu tun.
    Da bei der C Bewaffnung beide Positionen mit 20mm Kanonen und bei der B Bewaffnung die innere damit ausgestattet war, war in jedem Fall eine Kanone innen eingebaut.
    Also 100% :wink::FFTeufel:
     
  17. #16 scotti-74, 26.01.2016
    scotti-74

    scotti-74 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    28.04.2007
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    64
    Beruf:
    KFZ-Meister
    Ort:
    Hanau
    Hallo,

    hier mal ein Bild von meiner aktuell im Bau befindlichen Mk.VIII.

    Anhänge:



    Die Mk.VIII hatte nur innen 2 Hispano Kanonen da sich im zweiten Kanonenschacht die Kühl/ Warmwasserleitung der Flügelheizung befanden. Die Mk.VIII ist eine Weiterentwicklung der Mk. VII die als Höhenaufklärer gebaut und eingesetzt wurde, deswegen wurde die Flügelvorderkante durch das Warmwasser des Motors warm gehalten.

    Bei Deinem Bild sieht man das die inneren Läufe der Bordwaffen fehlen, vermutlich sind diese zu Wartungszwecken ausgebaut.

    Anhänge:



    Quelle Britmodeller

    Grüße

    Lars
     
    Plastikklebär und flogger gefällt das.
  18. BOBO

    BOBO Space Cadet

    Dabei seit:
    12.02.2003
    Beiträge:
    2.363
    Zustimmungen:
    594
    Beruf:
    IT-Kaufmann/ Programmierer
    Ort:
    SRB 15344
    Hohohohohohohohoooo Scotti - beam me up, sieht ja toll aus, EDUARD oder? :TOP:

    Die ganze Sache mit der C-Tragfläche ist komplzierter und wird leider mit sturer Fortsetzung in den Printmedien übergangen und halbherzig abgetan.

    Die C-Tragfläche wird erstmalig bei der Mk.VC verwendet, wobei in jeder Seite der Fläche ZWEI Mk's montiert sein konnten. Die Abdeckung erfolgte mit zwei Sorten von Beulen-Templates:

    Anhänge:



    Später kamen, wie bei den Mk.IXc (late), die schmaleren Beulen zum Einsatz, wobei die Kanone immer innenseitig sich befand. Diese heißen dann auch C-Wing - wie bei den meisten Mk.VIII auch benutzt!

    Und mich interessieren dabei, ob es solche TFL wie bei der Mk.VC mit ZWEI Kanonen gegeben hat, oder mit einer aber mit großer Beule :TD:

    :HOT: So - und die erste brauchbare Antwort ist, dass es einige wenige in der RAAF davon gegeben haben soll und auch in der RAF, aber eher als Trial-Version - ergo für nur wenige Wochen.
     
  19. #18 mosquito, 26.01.2016
    mosquito

    mosquito Astronaut

    Dabei seit:
    31.05.2004
    Beiträge:
    2.565
    Zustimmungen:
    2.562
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Thalheim a. d. Thur/CH
    Ich hab auch gelesen das es einige ( hab keine genaue Zahl) VIII mit C Bewaffnung gegeben haben soll.
    Aber vermutlich nicht lange, die 4x Hispano wurden von den Piloten als zu schwer erachtet. Mindestens bei den Merlin-Spit
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 scotti-74, 26.01.2016
    scotti-74

    scotti-74 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    28.04.2007
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    64
    Beruf:
    KFZ-Meister
    Ort:
    Hanau
  22. BOBO

    BOBO Space Cadet

    Dabei seit:
    12.02.2003
    Beiträge:
    2.363
    Zustimmungen:
    594
    Beruf:
    IT-Kaufmann/ Programmierer
    Ort:
    SRB 15344
    Nichts desto trotz, meine HF hat jetzt Flügeltanks erhalten :TD:

    Anhänge:

     
Moderatoren: AE
Thema: Spitfire H.F. Mk. VIII Hasegawa
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. baubericht spitfire mk.viii hasegawa 148

Die Seite wird geladen...

Spitfire H.F. Mk. VIII Hasegawa - Ähnliche Themen

  1. Spitfire Mk / VIII (ICM) 1 / 48 48 065 (ab boroda RUS)

    Spitfire Mk / VIII (ICM) 1 / 48 48 065 (ab boroda RUS): Hallo Ich sah Ihre Website. Unser Verein "PlastMaster" Barnaul. Dies ist etwa in der Mitte von Russland, in Sibirien. Ja, sehen Sie in Sibirien...
  2. Spitfire Mk VIII down under 1/72

    Spitfire Mk VIII down under 1/72: Am Karfreitag hab ich endlich meine Spitfire Mk VIII fertig gestellt:
  3. Spitfire Mk. VIII Hasegawa

    Spitfire Mk. VIII Hasegawa: Es ist vollbracht! Allen Irrungen und Wirrungen zu Trotz, der Feuerspucker ist nun doch fertig geworden und soll hier und heute aus der Wiege...
  4. Spitfire Mk. VIII Hasegawa 1:48

    Spitfire Mk. VIII Hasegawa 1:48: Stillstand bedeutet Rückschritt, oder wie heißt dieser Spruch noch einmal? Nach der Pleite mit der Skyrocket, möchte ich mich Ersatzweise mit dem...
  5. WW2 Spitfire Pilotin Joy Lofthouse stirbt mit 94 Jahre

    WW2 Spitfire Pilotin Joy Lofthouse stirbt mit 94 Jahre: Joy Lofthouse war einer der 156 ATA Frauen aus der Flugplatz White Waltham die nach etwa 10 Flugstunden Flugtraining Kriegsflugzeugen von Werke...