Spitfire Mk. VIII Hasegawa 1:48

Diskutiere Spitfire Mk. VIII Hasegawa 1:48 im Props bis 1/48 Forum im Bereich Bauberichte online; Stillstand bedeutet Rückschritt, oder wie heißt dieser Spruch noch einmal? Nach der Pleite mit der Skyrocket, möchte ich mich Ersatzweise mit dem...
quarter

quarter

Astronaut
Dabei seit
03.06.2001
Beiträge
2.535
Zustimmungen
92
Ort
Braunschweig
Stillstand bedeutet Rückschritt, oder wie heißt dieser Spruch noch einmal?
Nach der Pleite mit der Skyrocket, möchte ich mich Ersatzweise mit dem Feuerspucker zurückmelden.
 
Anhang anzeigen
quarter

quarter

Astronaut
Dabei seit
03.06.2001
Beiträge
2.535
Zustimmungen
92
Ort
Braunschweig
Doch zu allererst hier an dieser Stelle eine eindringliche warnung an alle Gleichgesinnten.

Achtung! Es wird dringenst vor DIESEM Kind gewarnt.
Auf Intervention seiner Mutter befindet es sich seit kurzem im offenen Maßregel Vollzug.
Es wird dringend angeraten dieses Kind nicht in die Nähe von Modellen jeglicher Art zu lassen!;)
 
Anhang anzeigen
quarter

quarter

Astronaut
Dabei seit
03.06.2001
Beiträge
2.535
Zustimmungen
92
Ort
Braunschweig
Oh ja Flugi, das hat er!

Aber zurück zum eigentlichen Thema.

Wahrscheinlich 99% aller Flugzeug Bausätze werden mit dem Cockpit begonnen, auch dieser Kit macht da keine Ausnahme.
Auf eine Inhaltsbeschreibung habe ich ja dieses Mal verzichtet, nur soviel sein gesagt. Was das Cockpit betrifft hat sich Hasegawa bei dieser Variante der Spit selber übertroffen.
Hier würde, sollte die Zubehörindustrie entsprechend reagieren, ein Trumpf angeboten werden, der nicht sticht.
Kurzum, das Cockpit ist Extraklasse:TOP:
 
Anhang anzeigen
quarter

quarter

Astronaut
Dabei seit
03.06.2001
Beiträge
2.535
Zustimmungen
92
Ort
Braunschweig
Wie man unschwer erkennen konnte, habe ich auch dieses Mal ungehemmt "Bohren" dürfen. (Spanten)
Auch die Seitenwände sind ansprechend und komplett dargestellt.
Hier mußte neben den Serienteilen nur wenig zugefügt werden.
 
Anhang anzeigen
quarter

quarter

Astronaut
Dabei seit
03.06.2001
Beiträge
2.535
Zustimmungen
92
Ort
Braunschweig
Angenehm aufgefallen ist mir außerdem das dieses Mal keinerlei Sink oder Auswerferstellen im Bereich des Cockpits zu finden waren. So kann man hier direkt nach dem Rohbau mit dem Lackieren beginnen.
 
quarter

quarter

Astronaut
Dabei seit
03.06.2001
Beiträge
2.535
Zustimmungen
92
Ort
Braunschweig
Alternative Teile liegen dem Bausatz auch bei.
Zum einen werden sie nicht gebraucht, zum anderen muß man sich vorzeitig entscheiden welche Variante man bauen möchte
(Decalabhängig).
An Alternativteilen liegen sowohl zwei verschiedene Keckspornverkleidungen bei..............
 
Anhang anzeigen
quarter

quarter

Astronaut
Dabei seit
03.06.2001
Beiträge
2.535
Zustimmungen
92
Ort
Braunschweig
Bis hierher kann man ohne Wenn und Aber den Kit zusammenbauen.
Allerdings gibt es trotz der sauber ausgeführten Spritzgußteile noch genügend Spielraum zum detaillieren.
Hier z. B der Lufteinlauf unterhalb der Motorhaube.
 
Anhang anzeigen
quarter

quarter

Astronaut
Dabei seit
03.06.2001
Beiträge
2.535
Zustimmungen
92
Ort
Braunschweig
Im Original verschlossen, macht er aufgefräst gleich einen besseren Eindruck.
Das davor später anzubringende Filtergitter wird um den Geamteindruck zu verbesseren gleich mit einer Gase hinterlegt.
 
Anhang anzeigen
quarter

quarter

Astronaut
Dabei seit
03.06.2001
Beiträge
2.535
Zustimmungen
92
Ort
Braunschweig
Wo wir gerade im Frontbereich sind..........
Auch hier gibt es optional zwei verschiedene Abgaskrümmer.
Diesmal wanderten beide in die Restekiste und wurden durch Moskit Teile ersetzt.
 
Anhang anzeigen
quarter

quarter

Astronaut
Dabei seit
03.06.2001
Beiträge
2.535
Zustimmungen
92
Ort
Braunschweig
Im Cockpit gibt es ja gesagt nicht so viel zu tun.
Was man noch verbessern könnte wären z.B. die Anschlußleitungen der Preßluft & Sauerstofflaschen..........
 
Anhang anzeigen
quarter

quarter

Astronaut
Dabei seit
03.06.2001
Beiträge
2.535
Zustimmungen
92
Ort
Braunschweig
Da diese Spit eine Jabo werden soll, braucht sie natürlich.............
ein paar ordentliche Kanonen und Bomben.

Auch hier beitet sich genügend Gelegenheit zur Detaillierung wie man sehen kann.
 
Anhang anzeigen
quarter

quarter

Astronaut
Dabei seit
03.06.2001
Beiträge
2.535
Zustimmungen
92
Ort
Braunschweig
Ganz wichtig ist es jedoch die Leitwerke der Bomben dünner zu machen. Die original Teile zeigen hier eine regelrecht monströse Dicke!
 
Anhang anzeigen
quarter

quarter

Astronaut
Dabei seit
03.06.2001
Beiträge
2.535
Zustimmungen
92
Ort
Braunschweig
So, Halbzeit was den Rohbau betrifft.
Jetzt wird erstmal Luft geholt und die Tage geht´s dann weiter.
 
quarter

quarter

Astronaut
Dabei seit
03.06.2001
Beiträge
2.535
Zustimmungen
92
Ort
Braunschweig
Hier ein paar neue Bilder.
Auch den Scheren des Hauptfahrwerkes habe ich etwas Überarbeitung zukommen lassen.
 
Anhang anzeigen
quarter

quarter

Astronaut
Dabei seit
03.06.2001
Beiträge
2.535
Zustimmungen
92
Ort
Braunschweig
Die Schießkamera in der linken Flügelwurzel wurde auch, anstelle der vorgesehenen Bohrung, durch eine passende Kanüle ersetzt.
 
Anhang anzeigen
quarter

quarter

Astronaut
Dabei seit
03.06.2001
Beiträge
2.535
Zustimmungen
92
Ort
Braunschweig
Flugzeuge nur einfach so, also quasi nackig, auf einer Bodenplatte finde ich persönlich eher langweilig.
Also muß etwas "Leben" ins Spiel gebracht werden.
Erreichen möchte ich das durch ein neben dem Flugzeug stehenden Startwagen, doch dazu später mehr.
Erstmal habe ich die dafür passende Öffnung am Modell gesucht und geschaffen.
 
Anhang anzeigen
quarter

quarter

Astronaut
Dabei seit
03.06.2001
Beiträge
2.535
Zustimmungen
92
Ort
Braunschweig
Die Öffnung , vom Aussehen her recht charakteristisch, glich dem in der Ätzteile Restekiste gefundenen Teil so sehr das es nicht weiter stören sollte das es ursprünglich zu einer F-111 gehört.
Wir werde es beizeiten anpassen.

Als erstes wird der innenseitige Rumpf im Bereich der Luke so dünn gefräst das man die Filzstiftmarkierung von der Rückseite her erkennen kann.
 
Anhang anzeigen
Thema:

Spitfire Mk. VIII Hasegawa 1:48

Spitfire Mk. VIII Hasegawa 1:48 - Ähnliche Themen

  • Supermarine Spitfire Mk.VIII

    Supermarine Spitfire Mk.VIII: Vor kurzem hat die Supermarine Spitfire Mk.VIII meine Werft verlassen. Das Modell stammt von Eduard , über die Passform des Modells brauche hier...
  • Spitfire Mk. VIII von Tamiya in 1/32

    Spitfire Mk. VIII von Tamiya in 1/32: Servus, da ich letztes Jahr die Gelegenheit hatte mal in einer Spitfire Platz zu nehmen, dachte ich mir es wird Zeit eine zu bauen. Ich habe mich...
  • Spitfire H.F. Mk. VIII Hasegawa

    Spitfire H.F. Mk. VIII Hasegawa: Seit langem liegen bei mir einige Spitfire Mk.VIII und IX, die nur darauf warten gebaut zu werden. Die Mk.VIII hat es mir schon immer angetan, so...
  • Spitfire Mk.VIII - 1/72 - Hasegawa

    Spitfire Mk.VIII - 1/72 - Hasegawa: Moinsen, heute mal wieder etwas neues von mir aus dem Bereich Quirle. Es handelt sich hier um das Spitfire Mk.VII Modell von Hasegawa in 1/72...
  • Spitfire Mk. VIII Hasegawa

    Spitfire Mk. VIII Hasegawa: Es ist vollbracht! Allen Irrungen und Wirrungen zu Trotz, der Feuerspucker ist nun doch fertig geworden und soll hier und heute aus der Wiege...
  • Ähnliche Themen

    • Supermarine Spitfire Mk.VIII

      Supermarine Spitfire Mk.VIII: Vor kurzem hat die Supermarine Spitfire Mk.VIII meine Werft verlassen. Das Modell stammt von Eduard , über die Passform des Modells brauche hier...
    • Spitfire Mk. VIII von Tamiya in 1/32

      Spitfire Mk. VIII von Tamiya in 1/32: Servus, da ich letztes Jahr die Gelegenheit hatte mal in einer Spitfire Platz zu nehmen, dachte ich mir es wird Zeit eine zu bauen. Ich habe mich...
    • Spitfire H.F. Mk. VIII Hasegawa

      Spitfire H.F. Mk. VIII Hasegawa: Seit langem liegen bei mir einige Spitfire Mk.VIII und IX, die nur darauf warten gebaut zu werden. Die Mk.VIII hat es mir schon immer angetan, so...
    • Spitfire Mk.VIII - 1/72 - Hasegawa

      Spitfire Mk.VIII - 1/72 - Hasegawa: Moinsen, heute mal wieder etwas neues von mir aus dem Bereich Quirle. Es handelt sich hier um das Spitfire Mk.VII Modell von Hasegawa in 1/72...
    • Spitfire Mk. VIII Hasegawa

      Spitfire Mk. VIII Hasegawa: Es ist vollbracht! Allen Irrungen und Wirrungen zu Trotz, der Feuerspucker ist nun doch fertig geworden und soll hier und heute aus der Wiege...
    Oben