Spitfire MK XVI als Modell

Diskutiere Spitfire MK XVI als Modell im Modellbau allgemein Forum im Bereich Modellbau; Hallo Modellbauer und Spifire-Experten, beim stöbern in Airliners.net ist mir diese -wie ich finde- wunderschöne Spitfire aufgefallen. Nun...

Moderatoren: AE
  1. #1 A.G.I.L, 23.10.2008
    A.G.I.L

    A.G.I.L Space Cadet

    Dabei seit:
    12.12.2004
    Beiträge:
    1.259
    Zustimmungen:
    225
    Beruf:
    Im Maschinenbau
    Ort:
    Zwischen EDDK und EDKL
    Hallo Modellbauer und Spifire-Experten,

    beim stöbern in Airliners.net ist mir diese -wie ich finde- wunderschöne Spitfire aufgefallen. Nun würde ich diese Spit Mk XVI gerne als 48er Modell bauen, hab aber keinen Kit einer MK XVI gefunden, die genau der Konfiguration auf dem Foto entspricht :?! - d.h. mit Bubbletop/flachem Rumpfrücken, normalem, nicht gestutztem Flügel, vergrössertem SLW und Vierblattprop (=Merlinmotor?).
    Es dürfte auch eine Seafire mit diesen Merkmalen sein.

    Weiss vielleicht einer einen Hersteller, der so eine Version anbietet?
    Oder gibts evtl. einen Umbausatz? Der Umbau dürfte dann aber nicht zu aufwendig sein, bin Grobmotoriker...:FFTeufel:
    Oder könnte man nicht zwei verschiedene Spit-Kits (schönes Wort:D ) desselben Herstellers zu einer MK XVI umfrickeln:!: ?

    Gruß Arno

    Copyright Phil Cooke
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Rapier

    Rapier Space Cadet

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    1.601
    Zustimmungen:
    110
    Beruf:
    RA
    Ort:
    Ilmenau
  4. #3 A.G.I.L, 23.10.2008
    A.G.I.L

    A.G.I.L Space Cadet

    Dabei seit:
    12.12.2004
    Beiträge:
    1.259
    Zustimmungen:
    225
    Beruf:
    Im Maschinenbau
    Ort:
    Zwischen EDDK und EDKL
    hallo Rapier,

    danke für den Link, aber die hat die gestutzten Flügel...
     
  5. Rapier

    Rapier Space Cadet

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    1.601
    Zustimmungen:
    110
    Beruf:
    RA
    Ort:
    Ilmenau
    Ist das ein Problem? Den Randbogen aus Plasticard aufzubauen dürfte doch gehen - oder?;)
     
  6. #5 A.G.I.L, 24.10.2008
    A.G.I.L

    A.G.I.L Space Cadet

    Dabei seit:
    12.12.2004
    Beiträge:
    1.259
    Zustimmungen:
    225
    Beruf:
    Im Maschinenbau
    Ort:
    Zwischen EDDK und EDKL
    Für mich ist das ein Problem...:red: bin nicht so ein begnadeter Umbauer!
    Spachteln/schleifen ist für mich der blanke Horror - ich brauch halt Schüttelkits...:FFTeufel:
    Kaum zu glauben, dass bei der heutigen Vielzahl von Herstellern keine Spit in dieser Version angeboten wird!:confused:
    ICM ist doch eigentlich bekannt dafür, dass die Kits jede Menge Alternativteile für verschiedene Versionen beinhalten, aber die Randbögen sind anscheinend im Kit der MK XVI nicht dabei!?
    Nichtmal ne gescheite Griffon-Spit Mk XIV mit Bubbletop und ungestutztem Flügel gibts, jedenfalls habe ich auch hier nix gefunden.:(

    Gruß Arno
     
  7. Rapier

    Rapier Space Cadet

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    1.601
    Zustimmungen:
    110
    Beruf:
    RA
    Ort:
    Ilmenau
    Dann schau mal bei Academy 1/72 2130 und CMR ist für die 1/72er Spit's immer 'ne gute Adresse. Aber dort Kleingeld einstecken, sonst bleibt wirklich nur Umbauen!:FFTeufel:
     
  8. #7 atlantic, 24.10.2008
    atlantic

    atlantic Space Cadet

    Dabei seit:
    26.02.2008
    Beiträge:
    2.469
    Zustimmungen:
    843
    Beruf:
    hat mit Flugzeugen zu tun
    Ort:
    Bayern Nähe ETSI
    sind in den Baukästen die Flächenspitzen nicht immer mit dabei ?????

    in meinen 2 Bausätzen kann man beide Flächen varianten bauen, D.H. die spitzen sind jeweils beigelegt
     
  9. Auita

    Auita Space Cadet

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    1.187
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Kunststofftechnik
    Ort:
    Bad Iburg
    ja, so war es beim Hasegawa Bausatz der MK IX auch, die verschiedenen Tragflächenenden lagen optional bei...
     
  10. #9 A.G.I.L, 24.10.2008
    A.G.I.L

    A.G.I.L Space Cadet

    Dabei seit:
    12.12.2004
    Beiträge:
    1.259
    Zustimmungen:
    225
    Beruf:
    Im Maschinenbau
    Ort:
    Zwischen EDDK und EDKL
    Sorry, aber es soll schon bei 1/48 bleiben, wie in meinem ersten Beitrag erwähnt... :)

    @ atlantic:
    Welche beiden bausätze meinst du denn genau?
     
  11. #10 BlackWidow01, 24.10.2008
    BlackWidow01

    BlackWidow01 Astronaut

    Dabei seit:
    26.01.2006
    Beiträge:
    2.864
    Zustimmungen:
    716
    Ort:
    Karlsruhe
    Es gab bis vor kurzem von Italeri die Mk. XVI e (Art. 2646), die hat zwar Bubbletop Canopy aber auch Clipped Wings, also so, wie Du sie eigentlich nicht möchtest. Der Bausatz ist allerdings mittlerweile aus dem Programm genommen worden. Aber vielleicht hat ja noch der eine oder andere Händler den Bausatz im Lager rum(f)liegen. Frag mal bei SGK nach. Dürfte aber auch aufgrund seines Alters kein "Schüttelbausatz" sein .... :rolleyes:

    Mit Bubbletop und Standard-Tragflächen ist mir keine Mk. XVI bekannt in 1:48. Die von Auita angesprochene Hasegawa- bzw. Revell-Version der Mk. XVI hat Clipped Wings und das bekannte Spitfire Cockpit (habe ich bereits gebaut). :HOT:

    Ansonsten kann ich Dich nur noch an die 48er Spits von Academy verweisen. Die sind allerdings "nur" Mk. XIV, die eine hat Bubbletop und Clipped Wings, die andere das "normale" Cockpit und auch Standard-Tragflächen (Art. 2157 bzw. 2161). Und, wie gewünscht, alles 48er Modelle! Tja, nun mußt Du Dich wohl entscheiden .... :rolleyes:

    Gruß
    Torsten
     
  12. #11 A.G.I.L, 24.10.2008
    A.G.I.L

    A.G.I.L Space Cadet

    Dabei seit:
    12.12.2004
    Beiträge:
    1.259
    Zustimmungen:
    225
    Beruf:
    Im Maschinenbau
    Ort:
    Zwischen EDDK und EDKL
    Das mit den beiden Academy-Kits wäre evtl. ne Möglichkeit :!:

    Der Rumpf mit Leitwerk von der hier
     

    Anhänge:

    • 2161.jpg
      Dateigröße:
      15,8 KB
      Aufrufe:
      40
  13. #12 A.G.I.L, 24.10.2008
    A.G.I.L

    A.G.I.L Space Cadet

    Dabei seit:
    12.12.2004
    Beiträge:
    1.259
    Zustimmungen:
    225
    Beruf:
    Im Maschinenbau
    Ort:
    Zwischen EDDK und EDKL
    ...mit der Fläche hiervon.
    Fragt sich nur, ob das Ergebnis dann auch wirklich "stimmig" ist
     

    Anhänge:

    • 2157.jpg
      Dateigröße:
      11,3 KB
      Aufrufe:
      38
  14. #13 ...starfire, 24.10.2008
    ...starfire

    ...starfire Space Cadet

    Dabei seit:
    25.06.2004
    Beiträge:
    1.144
    Zustimmungen:
    293
    Ort:
    EDKP
    Vorsicht! Der Academy-Rumpf aus Beitrag 11 gehört aber zu einer Griffon-Spitfire mit ausgeprägteren "Beulen" für die Zylinderköpfe sowie einem Fünfblattpropeller mit anderer Drehrichtung. Unter der Haube der Spitfire 16 müsste dagegen ein von Packard gefertigter Merlin mit Vierblattprop werkeln.
     
  15. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 A.G.I.L, 24.10.2008
    A.G.I.L

    A.G.I.L Space Cadet

    Dabei seit:
    12.12.2004
    Beiträge:
    1.259
    Zustimmungen:
    225
    Beruf:
    Im Maschinenbau
    Ort:
    Zwischen EDDK und EDKL
    Das Endprodukt sollte dann so aussehen, die Frage ist nur, ob die jeweiligen Details des Academy Kit-Mixes dann halt richtig sind???
     

    Anhänge:

  17. #15 A.G.I.L, 24.10.2008
    A.G.I.L

    A.G.I.L Space Cadet

    Dabei seit:
    12.12.2004
    Beiträge:
    1.259
    Zustimmungen:
    225
    Beruf:
    Im Maschinenbau
    Ort:
    Zwischen EDDK und EDKL
    @ Starfire: Ist schon klar, inzwischen habe ich mich auf die Bubbletop-Griffon-Spit eingeschossen, ist wohl leichter zu verwirklichen als die MK XVI.
     
Moderatoren: AE
Thema:

Spitfire MK XVI als Modell

Die Seite wird geladen...

Spitfire MK XVI als Modell - Ähnliche Themen

  1. Spitfire Mk.Vb Hasegawa: 111.Squadron JU o H - für ein Nachtjäger-Modellprojekt

    Spitfire Mk.Vb Hasegawa: 111.Squadron JU o H - für ein Nachtjäger-Modellprojekt: Der Hasegawa-Bausatz wurde als limited Edition von Hasegawa auf den Markt gebracht. Dabei handelt es sich um den bereits bekannten Bausatz - u.a....
  2. WW2 Spitfire Pilotin Joy Lofthouse stirbt mit 94 Jahre

    WW2 Spitfire Pilotin Joy Lofthouse stirbt mit 94 Jahre: Joy Lofthouse war einer der 156 ATA Frauen aus der Flugplatz White Waltham die nach etwa 10 Flugstunden Flugtraining Kriegsflugzeugen von Werke...
  3. Supermarine Spitfire Mk.IXc Revell 1:32

    Supermarine Spitfire Mk.IXc Revell 1:32: Nachdem bei meinem eigentlichen Bau einer Tamiya F-4J JR in 1:32 einiges nicht so lief wie ich es mir vorgestellt hatte, brauchte ich ein kleines...
  4. 1/72 Eduard Spitfire IXc "601. Squadron"

    1/72 Eduard Spitfire IXc "601. Squadron": Guten Tag liebes Forum. Hier meine 1/72 Eduard Spitfire IXc, gebaut aus dem 'Profi-Pack'. Nach unzähligen Grau/Grünen Spitfires habe ich mich...
  5. Suche historische Fotos Spitfire

    Suche historische Fotos Spitfire: Für mein aktuelles Modellbauprojekt Supermarine Spitfire MK IX - C 1:32 von Revell suche ich nach historischen Fotos, auf denen man diverse...