Spitfire - Tragflächen Versionen und Bezeichnungen

Diskutiere Spitfire - Tragflächen Versionen und Bezeichnungen im Props Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Irgendwann habe ich das mal so gelernt: F - Fighter - normaler elliptischer Flügel LF - Low fighter - clipped wing HF - High fighter - langer...

Moderatoren: Skysurfer
  1. neo

    neo Astronaut

    Dabei seit:
    07.08.2001
    Beiträge:
    2.743
    Zustimmungen:
    945
    Ort:
    Thüringen
    Irgendwann habe ich das mal so gelernt:
    F - Fighter - normaler elliptischer Flügel
    LF - Low fighter - clipped wing
    HF - High fighter - langer Flügel mit spitzer Spitze

    der Buchstabe B/C gibt Auskunft über die Bewaffnungsvariante des Flügels.

    Jetzt habe ich hier ein eigentlich recht gutes Profile, welches dieses Weltbild komplett torpediert, auch läßt sich anhand der Fotos nebst dazugehöriger Bildunterschriften kein neues "System" ableiten.

    Wie man unschwer erkennen kann, ich habe ein Problem!

    Wer kann Ordnung in das Chaos bringen?
    Ein rumfragen ergab den Hinweis auf eine Ausgabe der Zeitung "Wing masters", in der das alles mal dargestellt worden war. Sollte die einer haben, wäre es möglich diese mal zu scannen und mir zu schicken?

    Konkret geht es um die Variante Mark IX.

    Ich bedanke mich schon mal.

    p.s.: Und sollte jemand Fotos von sowjetischen Spitfire Mk IX haben, die suche ich ebenfalls.
     
  2. Anzeige

  3. #2 Bleiente, 06.02.2006
    Zuletzt bearbeitet: 06.02.2006
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.770
    Zustimmungen:
    177
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
    Es gibt noch einen Flügel Typ A. Aber diese Bezeichung wurde fast nie verwendet, da als Basisversion angenommen.
    Ähnlich verhält es sich wohl auch mit der Bezeichung F. (Falsch gedacht wurde ab 1942 eingeführt)

    Aber ich versuche mal Ordnung ins Chaos zu bringen.
    Im Prinzip ist es so das jede Grundform F/LF/HF mit den Bewaffnungsvarianten A/B/C zu kombinieren war. Allerdings sind wohl bestimmte Varinaten nicht gebaut wurde.

    A entspricht Bewaffnung mit 8 MG
    B entspricht Bewaffnung mit 4 MG und 2 MK
    C entspricht Bewaffnung mit 4 MK oder 4 MG und 2 MK (universalflügel)
    E entspricht Bewaffnung mit 2 MG und 2 MK (neue Flügelkonstruktion) an Mk.IX im Einsatz

    Weisst Du zufällig welche Wingmasterausgabe es war, dann könnte ich heute abend eventuell mal nachsehen ?
     
  4. neo

    neo Astronaut

    Dabei seit:
    07.08.2001
    Beiträge:
    2.743
    Zustimmungen:
    945
    Ort:
    Thüringen
    Weisst Du zufällig welche Wingmasterausgabe es war, dann könnte ich heute abend eventuell mal nachsehen ?

    Nein.
    Wie ist das mit Beulen auf den Flächen und mit den langen und kurzen Anordnungen? Ich habe Fotos von langer Kanone außen, clipped wing (also LF), und Fotos mit F und Beule+langer Kanone innen. Gibt es auch LF mit langer Kanone innen?
     
  5. mirage

    mirage Flieger-Ass

    Dabei seit:
    08.07.2002
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    86
    Ort:
    EDVE
    Hier ist eine:FFTeufel:
     

    Anhänge:

    • 028.JPG
      Dateigröße:
      15,8 KB
      Aufrufe:
      158
  6. mirage

    mirage Flieger-Ass

    Dabei seit:
    08.07.2002
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    86
    Ort:
    EDVE
    sind beides Mk.XII. Die Spitfire ist ja ein sooo unendliches Feld
     

    Anhänge:

    • 028a.JPG
      Dateigröße:
      22,4 KB
      Aufrufe:
      155
  7. Flugi

    Flugi Alien

    Dabei seit:
    09.07.2001
    Beiträge:
    20.303
    Zustimmungen:
    25.918
    Beruf:
    Ruheständler mit Lizenz
    Ort:
    Thüringen
    ... ja, vielleicht könntst Du den Flügeltyp gleich dazu schreiben.
    Ansonsten haben Deine Copyrightlosen Bilder keinen Nutzen! ;)
     
  8. mirage

    mirage Flieger-Ass

    Dabei seit:
    08.07.2002
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    86
    Ort:
    EDVE
    Upps - Sorry:p

    @ Internet - keine Ahnung mehr woher

    Flügeltyp LF - E (schätze ich)
     
  9. #8 mosquito, 06.02.2006
    mosquito

    mosquito Astronaut

    Dabei seit:
    31.05.2004
    Beiträge:
    2.659
    Zustimmungen:
    3.531
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Thalheim a. d. Thur/CH
    Es handelt sich hier um die B-Bewaffnung in einem frühen Universalflügel ( C-Flügel). Bei der Mk XII und allen anderen Versionen die nur mit einem Bewaffnungstyp produziert wurden, verzichtete man auf die a/b/c Bezeichnungen.

    Die Angaben F/LF/HF beziehen sich eigendlich auf den Motor, ein HF-Flugzeug besass einen speziellen Höhenmotor während der Motor der LF nur eine geringe aufladung aufwies.
    Natürlich wurden die LF-Spit in der Regel mit den kurzen Flügeln geliefert, währent die HF mehrheitlich die langen Flügel besass. Es gab aber beide auch mit dem standard Flügel.

    So, ich hoffe ich konnte einige Klarheiten beseitigen :FFTeufel:
     
  10. #9 Bleiente, 06.02.2006
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.770
    Zustimmungen:
    177
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
    So, es ist die Wingmaster Nr.5 jun/aug 1999. Leider habe ich keinen Scanner.

    Mann ist das kompliziert, da durch zublicken. Es gab alles !
    Wichtig ist zu wissen welche Version du genau bauen willst.
     
  11. #10 mosquito, 06.02.2006
    mosquito

    mosquito Astronaut

    Dabei seit:
    31.05.2004
    Beiträge:
    2.659
    Zustimmungen:
    3.531
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Thalheim a. d. Thur/CH
    DA die Mk IX mit 5656 Exemplaren die meistgebaute Version ist, ist da fast alles möglich.
    Was aber mit Sicherheit wegfällt sind die langen Flügelspitzen sowie die A und C Bewaffnung.
     
  12. #11 Bleiente, 06.02.2006
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.770
    Zustimmungen:
    177
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
    Nein, es gab auch HF.Mk.IX C mit Universalflügel.
     
  13. #12 mosquito, 06.02.2006
    mosquito

    mosquito Astronaut

    Dabei seit:
    31.05.2004
    Beiträge:
    2.659
    Zustimmungen:
    3.531
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Thalheim a. d. Thur/CH
    C-Flügel ja, aber nicht mit C-Bewaffnung ( 4x20mm)
    In den frühen Universalflügeln (c-Flügel) war dann die B-Bewaffnung aus 2x20mm und 4x0.303in eingebaut

    Der späte Universalflügel liess den einbau aller Bewaffnungsvarianten zu, währen der frühe Universalflügel (C-Flügel) den Einbau der E-Bewaffnung ( 2x20mm und 2x12.7mm) nicht zuliess.
     
  14. #13 Bleiente, 06.02.2006
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.770
    Zustimmungen:
    177
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
    Okay, stimmt allerdings auch wieder. Aber es zeigt doch wie kompliziert die Geschichte mit den Flügel der Spitfire gewesen ist.
     
  15. neo

    neo Astronaut

    Dabei seit:
    07.08.2001
    Beiträge:
    2.743
    Zustimmungen:
    945
    Ort:
    Thüringen
    Danke, meine Herren. Ich sehe schon, letztlich bleibt es wie befürchtet - warten auf ein Foto, anschließend bauen.
     
  16. #15 Bleiente, 07.02.2006
    Bleiente

    Bleiente Alien

    Dabei seit:
    27.12.2004
    Beiträge:
    5.770
    Zustimmungen:
    177
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Nordschwarzwald
    Ich weiss nicht ob Du im Buch "Unterm Roten Stern" schon nachgeschaut hast ?
    Ich habe das jetzt leider keine Mk.IX drine gefunden, schade.
     
  17. #16 mosquito, 07.02.2006
    mosquito

    mosquito Astronaut

    Dabei seit:
    31.05.2004
    Beiträge:
    2.659
    Zustimmungen:
    3.531
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Thalheim a. d. Thur/CH
    An Russland wurden 1185 Spitfire Mk.IX geliefert, da müsstest Du vielleicht etwas ganauere Angaben machen welche Du genau suchst ;)
     
  18. neo

    neo Astronaut

    Dabei seit:
    07.08.2001
    Beiträge:
    2.743
    Zustimmungen:
    945
    Ort:
    Thüringen
    Also hast Du soviele Bilder, das Du nicht alle scannen möchtest? :FFTeufel:

    Im Ernst, ich wäre froh überhaupt irgendein Foto von Mk. IX mit rotem Stern zu haben. Ich selber habe nur zwei gefunden.
     
  19. stevoe

    stevoe Astronaut

    Dabei seit:
    03.07.2001
    Beiträge:
    2.598
    Zustimmungen:
    374
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Aachen
    Es gibt doch so eine Bibel über die Spitfire, die habe ich irgendwo zuhause im Regal stehen. Ich werde heute abend mal nachsehen und eventuell den Scanner anwerfen... ;)
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Flugzeug-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. neo

    neo Astronaut

    Dabei seit:
    07.08.2001
    Beiträge:
    2.743
    Zustimmungen:
    945
    Ort:
    Thüringen
    :) :) :)
     
  22. stevoe

    stevoe Astronaut

    Dabei seit:
    03.07.2001
    Beiträge:
    2.598
    Zustimmungen:
    374
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Aachen
    @Neo: Hm, freu Dich bitte nicht zu früh. Ich habe jetzt mal die 30 oder mehr Seiten über die Mk.IX überflogen, aber ein Bild einer russischen Maschine ist nicht dabei (ausgenommen einer 1945 zum Zweisitzer umgebauten Kiste).
    Auch was die Flügel angeht, kann ich Dir wohl nicht weiterhelfen. Dazu habe ich von der Spitfire zu wenig Ahnung und müßte mir den Abschnitt über die Mk.IX mal genauer durchlesen. :(
    Gefunden habe ich allerdings ein paar schöne Bilder einer Mk.IX mit ein paar Bierfässern unter den Tragflächen, ist aber schon deshalb auch keine russische Maschine... ;)
     
Moderatoren: Skysurfer
Thema:

Spitfire - Tragflächen Versionen und Bezeichnungen

Die Seite wird geladen...

Spitfire - Tragflächen Versionen und Bezeichnungen - Ähnliche Themen

  1. W2018BB - Supermarine Spitfire Mk I, RAF 234 Sqn., AZ-H, Middle Wallop, 1940 – Airfix, 1:72

    W2018BB - Supermarine Spitfire Mk I, RAF 234 Sqn., AZ-H, Middle Wallop, 1940 – Airfix, 1:72: Im Wettbewerb 2018 mit dem hochinteressanten Thema will ich zumindest noch einen Beitrag leisten und ins Rollout schaffen. Dieser Baubericht...
  2. 1/72 Eduard Spitfire IXe 'Free French'

    1/72 Eduard Spitfire IXe 'Free French': Liebes Forum, hier ist meine 1/72 Eduard Spitfire IXe, gebaut aus der Royal Class Schachtel, die auch Ätzteile, Resinräder und Masken enthält. Ich...
  3. Spitfire Mk. VIII von Tamiya in 1/32

    Spitfire Mk. VIII von Tamiya in 1/32: Servus, da ich letztes Jahr die Gelegenheit hatte mal in einer Spitfire Platz zu nehmen, dachte ich mir es wird Zeit eine zu bauen. Ich habe mich...
  4. Spitfire Mk. IX very early

    Spitfire Mk. IX very early: Wieder ist eine Spitfire in meiner Sammlung gelandet. Diesmal eine Mk. IX very early (eigentlich müßte nach der üblichen Nomenklatur die...
  5. Spitfire heute um 12:00 gesehen

    Spitfire heute um 12:00 gesehen: Hallo zusammen, Ich habe heute um 12:00 eine Spitfire über Ibbenbüren gesehen, sie flog von Nord nach Süd in ca 1000 m Höhe. Auf den Tragflächen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden