Sprachprüfung

Diskutiere Sprachprüfung im Privatfliegerei & Flugsport Forum im Bereich Einsatz bei; Hallo, als Besitzer einer JAR-FCL Lizenz nebst SEP Rating und BZF I Zeugnis steht mir in der nahen Zukunft ein Sprachtest für Englisch ins...

Moderatoren: Skysurfer
  1. #1 horst98, 12.07.2010
    horst98

    horst98 Fluglehrer

    Dabei seit:
    18.08.2006
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    Seeshaupt
    Hallo,

    als Besitzer einer JAR-FCL Lizenz nebst SEP Rating und BZF I Zeugnis steht mir in der nahen Zukunft ein Sprachtest für Englisch ins Haus. Nicht dass mir Englisch schwer fallen würde - ich kann es fast so gut, wie meine Muttersprache.

    Wenn ich in Zukunft so ein Papier benötige, dann will ich nicht extra dafür löhnen. Flugschulen werden diesen Test gegen eine 'geringfügige' Gebühr sicherlich anbieten.

    Nun habe ich gehört, dass man diesen Check auch mit seinem Checkflug für die Scheinverlängerung ablegen kann. Das war aber keine offizielle Quelle. Habt ihr das auch gehört? Hat Jemand einen Link zu einem offiziellen Statement?

    Gruß
    Horst
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 pilotms, 13.07.2010
    pilotms

    pilotms Fluglehrer

    Dabei seit:
    17.06.2007
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ratingen
    Irgendwo hier im Forum gibt es schon etwas über den Sprachtest. Ansonsten gibt dazu einige Informationen mit Namen und Anschriften der Prüfer auf der Seite vom LBA.
     
  4. #3 3.5DME, 13.07.2010
    Zuletzt bearbeitet: 14.07.2010
    3.5DME

    3.5DME Testpilot

    Dabei seit:
    16.07.2003
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    Fluglotse / Berufspilot / Fluglehrer
    Ort:
    Dreieich
    Hallo horst98,

    ja, man kann eine Verlängerungssprachprüfung für Level 4 im Rahmen eines Check-, Überprüfungs- oder Übungsfluges mit abnehmen.
    Voraussetzung ist, dass derjenige, der dir den entsprechenden Flug abnimmt, eine Anerkennung als Sprachprüfer vom Luftfahrtbundesamt hat.
    Wenn du dein BZFI vor Oktober 2008 gemacht hast, solltest du eine Übergangsbescheinigung von deiner Lizensierungsbehörde bekommen haben. Das gilt formal als Erstprüfung, sodass du bis zum 31.12.2010 eine Nachprüfung machen musst.

    Die Sprachprüfung besteht aus zwei Teilen:
    1. Hör/Verständnis
    2. interaktives Gespräch

    Der Teil Hör/Verständnis kann im Rahmen eines der oben genannten Flüge mitgemacht werden. Danach muss noch das interaktive Gespräch kommen (zwingend!):FFTeufel:.

    Du bekommst zwar einen Zettel, den schickst du aber an deine Luftfahrtbehörde, da der Sprachvermerk in deine Lizenz eingetragen werden muss.
    Ab 01.01.2011 sind nur noch Sprachvermerke gültig, die in Lizenzen eingetragen sind. "Beipackzettel" wie die Übergangsbescheinigung deine Behörde verlieren dann ihre Gültigkeit.

    Einen Sprachvermerk für Englisch benötigst du nur, wenn du in Zukunft auch weiterhin auf Englisch funken willst (egal ob im In- oder Ausland).

    Zu den Preisen:
    Das günstigste Angebot macht der DAeC für seine Mitglieder. Die sind mit 20,-€ für eine Nachprüfung Level 4 dabei. Nichtmitglieder zahlen, glaube ich, 50,-€. Die machen auch interessante Angebote für Level 5. Haben allerdings den Nachteil, dass man zu bestimmten Zeiten an bestimmten Stellen sein muss, da die Prüfer das ganze mehr oder weiniger ehrenamtlich machen.
    Bei der Bundesnetzagentur kannst du Prüfungen Level 4 (egal ob Erst- oder Verlängerungsprüfung) für 92,- € (bin mir nicht ganzu sicher, steht in der LuftKostVO) machen.
    Ich persönlich bin ebenfalls als Sprachprüfer unterwegs. Ich bin sowohl Einzelprüfer als auch Betreiber einer LTO (Language Testing Organisation) und darf somit auch Level 5 abnehmen.
    Meine Preise sind:
    Nachprüfung Level 4: 70,-€
    Erstprüfung Level 4/5: 110,-€ (hier benötige ich einen Beisitzer, der ebenfalls Kosten hat)
    Dafür bin ich terminlich flexibel und mache auch "Hausbesuche".

    Ich kann verstehen, wenn du sagst, dass du für diese Prüfung kein Geld ausgeben willst und wünsche dir viel Glück bei der Suche nach einem billigen Pürfer.
    Ich musste mehr als 1.000,-€ investieren um meine Qualifikationen zu erreichen und meine Anerkennnung als Einzelperson und Zulassung als LTO zu bekommen. Ich hoffe du verstehst, wenn ich wenigstens diese Kosten wieder hereinholen möchte.:cool:

    Informationen findest du auf der Homepage des LBA. Hier ist der Link:
    http://www.lba.de/cln_011/DE/Luftfahrtpersonal/Sprachanforderungen/Sprachanforderungen_node.html

    Gruß
    3.5DME:engel:
     
  5. #4 horst98, 13.07.2010
    horst98

    horst98 Fluglehrer

    Dabei seit:
    18.08.2006
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    Seeshaupt
    Vielen Dank für die Antworten.

    @ 3.5DME
    Natürlich verstehe ich Deine Argumentation. Niemand soll umsonst arbeiten. Jedoch muss man auch den Privatflieger verstehen, der in Permanenz zur Kasse gebeten wird :FFTeufel: Denken wir nur an die kostenpflichtige Sicherheitsüberprüfung.

    Und dann wartet da ja natürlich noch die europäische Lizenz mit all den drohenden Zusatzgebühren.

    Gruß
    Horst
     
  6. 3.5DME

    3.5DME Testpilot

    Dabei seit:
    16.07.2003
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    Fluglotse / Berufspilot / Fluglehrer
    Ort:
    Dreieich
    Morsche Horst,

    natürlich verstehe ich den Privatpiloten. Ich will ja auch für meine Fliegerei nicht mehr zahlen, als ich unbedingt muss. Ich wollte nur darlegen, warum es solche Prüfungen nicht zum Nulltarif gibt....obwohl der DAeC schon dich drann ist.:D

    Gruß
    3.5DME:engel:
     
  7. #6 Sky_is_the_Limit, 01.08.2010
    Sky_is_the_Limit

    Sky_is_the_Limit Flugschüler

    Dabei seit:
    15.12.2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Mit Level 6 hast Du es hinter Dir

    Hi Horst,

    ich habe gerade meine Level 6 Prüfung abgelegt und bin ab sofort für den Rest meines Fliegerlebens durch mit dem Thema. Für jemanden, der gut englisch spricht, ist die Prüfung keinerlei Problem. Vielleicht ist das auch eine Lösung für Dich.
     
  8. #7 horst98, 12.05.2011
    horst98

    horst98 Fluglehrer

    Dabei seit:
    18.08.2006
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    Seeshaupt
    Danke für all die Antworten. Heute Abend habe ich meine Level 4 Prüfung. Die Kosten belaufen sich wohl auf 80 EUR. Genaues erfahre ich erst heute Abend.

    Das mit dem Level 6 habe ich mir auch überlegt, aber ich habe einfach Niemanden hier in der Nähe (Südbayern) gefunden, der sie abnimmt.

    Gruß Horst
     
  9. #8 Kenneth, 12.05.2011
    Kenneth

    Kenneth Space Cadet

    Dabei seit:
    22.04.2002
    Beiträge:
    1.797
    Zustimmungen:
    161
    Beruf:
    Dipl.-Ing. (Maschinenbau)
    Ort:
    Süddeutschland
    Hast Du bei der Flugschule Jesenwang (08146/94900) probiert? Ich habe meine Level 6 Prüfung letztes Jahr dort gemacht.
     
  10. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 horst98, 03.07.2011
    horst98

    horst98 Fluglehrer

    Dabei seit:
    18.08.2006
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    Seeshaupt
    Hallo,

    schön das zu hören. Mir hat man gesagt, dass ein deutscher Staatsbürger den Level 6 nur bekommen soll, wenn er drei Jahre Sprachstudium nachweisen kann oder in der Bildung (aka Englischlehrer) unterwegs ist. So hat man sich wohl 'amtsintern' geeinigt. In den skandinavischen Ländern soll das weitaus lockerer gehandhabt werden.

    Jetzt habe ich meinen Level 4 für ein paar Jahre und dann werde ich mich entscheiden, ob ich auf den Level 6 gehe. Der Level 5 macht wohl keinen Sinn, weil er mehr Geld kostet, als man an Mehrzeit gewinnt.

    Gruß Horst
     
  12. 3.5DME

    3.5DME Testpilot

    Dabei seit:
    16.07.2003
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    27
    Beruf:
    Fluglotse / Berufspilot / Fluglehrer
    Ort:
    Dreieich
    Sprachprüfung im Nordosten / 23.09.2011

    Für alle, die Interesse haben:
    Ich bin am Samstag, den 23.09.2011 am Flugplatz Rechlin/Lärz und nehme Verlängerungsprüfungen für ICAO Englisch Level 4 ab.
    Einige Slots hätte ich noch frei.
    Wer also Interesse an der Sprachprüfung hat, möge sich bitte per PN bei mir melden. Den genauen Treffpunkt und die Uhrzeit würde ich ebenfalls per PN bekanntgeben.
    Man kann sich aber auch direkt an die Flugleitung des Flugplatzes Rechlin/Lärz wenden: 039833 22282. Dort die Telefonnummer hinterlassen, dann würde ich mich nochmal bzgl. des genauen Termins melden.
    Falls es den einen oder anderen terminlich drückt, könnte ich auch am Sonntagmorgen, den 24.09.2011 noch prüfen.

    Ich kann an diesem Tag leider nur Verlängerungsprüfungen für Level 4 abnhemen. Erstprüfungen für Level 4 oder 5 kann ich auch abnehmen, muss aber zu einem anderen Termin koordiniert werden, da ich einen Beisitzer benötige.

    Wer Fragen hat, kann sich gerne an mich wenden.


    Gruß
    3.5DME:engel:
     
Moderatoren: Skysurfer
Thema: Sprachprüfung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. lothar zimmer icao

Die Seite wird geladen...

Sprachprüfung - Ähnliche Themen

  1. Sprachprüfungen/Sprachnachweise für Englisch

    Sprachprüfungen/Sprachnachweise für Englisch: Morsche zusammen, am vergangenen Samstag flatterte die Urkunde vom LBA ins Haus. Ich habe jetzt eine Zulassung als LTO (Language Testing...