Sprühfarbe für Modelle

Diskutiere Sprühfarbe für Modelle im Modellbau allgemein Forum im Bereich Modellbau; Servus Modellbaugemeinde, ich kommt mit der nächsten Anfängerfrage ums Eck. Mein nächstes Modell wird ein A350-1000 in 1:144 sein. Da der Rumpf...
DirtyCrow

DirtyCrow

Kunstflieger
Dabei seit
14.02.2020
Beiträge
47
Zustimmungen
115
Ort
Niederbayern
Servus Modellbaugemeinde,
ich kommt mit der nächsten Anfängerfrage ums Eck.
Mein nächstes Modell wird ein A350-1000 in 1:144 sein. Da der Rumpf doch recht ordentliche Ausmaße hat und ich keine Airbrush besitze, dachte ich daran, die weiße Lackierung mit einer Sprühflasche aufzubringen. Ich denke mal, mit einem Pinsel würde ich bei der Größe unabhängig von Verdünnung und Anzahl der Schichten keine saubere Fläche hinbekommen.
Revell bietet ja selbst entsprechende Produkte an, allerdings scheinen mir die doch recht teuer mit 9€ für 100ml.
Nun stellt sich mir die Frage, ist an der Farbe was besonderes was Kunststoffverträglichkeit oder Übermalbarkeit angeht, oder kann man auch ein Produkt aus dem Baumarkt verwenden?
Oder ist das mit der Sprühflasche vielleicht eine gänzlich dumme Idee?
 
Swordfish

Swordfish

Astronaut
Dabei seit
14.02.2013
Beiträge
2.793
Zustimmungen
6.639
Ort
Wasseramt
So grosse Dinger ohne im Besitz einer Airbrush zu bauen, würde ich eh vergessen....!:rolleyes1:
 
DirtyCrow

DirtyCrow

Kunstflieger
Dabei seit
14.02.2020
Beiträge
47
Zustimmungen
115
Ort
Niederbayern
Das geht schon, es ist das Werksdesign mit der Carbonoptik. Alles außer der weißen Grundfarbe sind Decals.
 
Jety

Jety

Fluglehrer
Dabei seit
25.05.2007
Beiträge
142
Zustimmungen
41
Ort
Köln
propellerflieger

propellerflieger

Flieger-Ass
Dabei seit
07.06.2006
Beiträge
414
Zustimmungen
1.514
Ort
Karlsruhe
na ja da kann man das Geld auch aus dem Fenster werfen zumal das Set ja nur mit den passenden Patronen funktioniert.

Ein paar Euro muss man schon in die Hand nehmen.

Vielleicht für sowas

oder einfach mal nach "airbrush set" suchen

gruss propellerflieger
 
Friedarrr

Friedarrr

Alien
Dabei seit
15.04.2001
Beiträge
10.021
Zustimmungen
2.907
Ort
Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
Wichtig ist das du auf erfahrene Modellbauer hörst!
Bei zweifel nimm die Farbdose deiner Wahl (aber auch da gibt es enorme Qualitätsunterschiede), es kommt ja schließlich auf deine Qualitätsbedürfnisse an.
 
DirtyCrow

DirtyCrow

Kunstflieger
Dabei seit
14.02.2020
Beiträge
47
Zustimmungen
115
Ort
Niederbayern
Danke für die Ratschläge, aber eine Airbrush möchte ich mir derzeit noch nicht zulegen. Erst einmal ein paar Modelle bauen und sehen, ob mich das Hobby langfristig reizt.
Bei einer 40m² Wohnung und einem komplett improvisierten Modellbaubereich auf dem Wohnzimmertisch muss man sich auch zweimal überlegen, was man sich so hinstellt :wink2:
 
F-16

F-16

Space Cadet
Dabei seit
28.10.2010
Beiträge
1.152
Zustimmungen
1.108
Ort
Chemnitz
Also um mal auf Dein Anliegen zurückzukommen: Natürlich geht es mit einer Spraydose. Wenn es eine aus dem Modellbaubereich sein soll dann nimm Tamiya, TS-26 ist die glänzende Version. Tamiya bietet auch ein weißes Grundierspray an, funktioniert wie (fast) alles von Tamiya perfekt. Nur wenn Du die Decals dann mit Klarlack versiegeln willst solltest Du kein Tamiya- Spray nehmen, die greifen die Decals an. Hier gehen am besten Gunze Topcoat oder Gunze Super Clear.
Die laufende Heizperiode bietet sich für Spraydosen sowieso an, da man die auf der Heizung ordentlich vorwärmen kann (und das Modell gleich mit), dann kann man wunderbar dünn sprühen und es verläuft trotzdem gleichmäßig ohne Orangenhaut zu bilden.
 
propellerflieger

propellerflieger

Flieger-Ass
Dabei seit
07.06.2006
Beiträge
414
Zustimmungen
1.514
Ort
Karlsruhe
Die laufende Heizperiode bietet sich für Spraydosen sowieso an, da man die auf der Heizung ordentlich vorwärmen kann
Achtung Explosionsgefahr, nicht direkt auf die Heizung, sonder nur in die Nähe.
Wichtig ist zu beachten, dass die Sprühdose während des Sprühvorgangs abkühlt, daher ist das aufwärmen sinnvoll
Evtl. vor einem weiteren Srühgang wieder in Heizungsnähe erwärmen.

gruss propellerflieger
 
JP-7

JP-7

Testpilot
Dabei seit
17.06.2002
Beiträge
634
Zustimmungen
641
Ort
St.Ingbert
Ich nehme für meine Automodelle gerne die Autolacke auf Acrylbasis. Geht ratzfatz, trocknet recht schnell und ist einigermaßen widerstandsfähig. Grundieren ist aber das A und O. Ich nehme hierfür den bereits angesprochenen Tamiya (fein). Das Modellbau durchaus nur mit Spraydosen möglich ist kann man sich beim hpiguy auf YouTube anschauen. Gerade bei großen, einfarbigen Flächen funktioniert das sehr gut. Aber Vorsicht, der Sprühnebel und der Geruch bzw. Gestank ist im wahrsten Sinne des Wortes atemberaubend...Ich mache das eigentlich nur im Freien. Die Orangenhaut und etwaige Staubpartikel kann man recht gut wegschleifen/polieren. Gruß Frank
 
Augsburg Eagle

Augsburg Eagle

Alien
Dabei seit
10.03.2009
Beiträge
20.391
Zustimmungen
71.575
Ort
Bavariae capitis
Das geht schon, es ist das Werksdesign mit der Carbonoptik. Alles außer der weißen Grundfarbe sind Decals.
Wenn es nur das Weiß ist, würde es evtl. auch eine "normale Spraydose" aus dem Baumarkt tun. Da brauchst du aber u.U. einen Kunststoffprimer.
Der Kollege @Schleie25 arbeitet, soviel ich weiß, auch mit Spraydosen

Kannst ihn ja mal anschreiben wegen Tipps.
 
Zuletzt bearbeitet:
F-16

F-16

Space Cadet
Dabei seit
28.10.2010
Beiträge
1.152
Zustimmungen
1.108
Ort
Chemnitz
Also meine Heizung ist so´n weißes Ding an der Wand. Bevor da eine Dose explodiert fängt wahrscheinlich die Gardine Feuer. Dazu fehlen aber wohl 500°C Vorlauftemperatur. Schade eigentlich, sonst könnte ich gleich drauf weichlöten.
 
propellerflieger

propellerflieger

Flieger-Ass
Dabei seit
07.06.2006
Beiträge
414
Zustimmungen
1.514
Ort
Karlsruhe
Schau mal was auf den Sprühdosen so als Warnhinweis steht !!

"Vor Temperaturen über 50° C schützen"

Da ist Treibgas drin und wenn die Dose ordentlich Druck bekommt und man sie dann noch schüttelt
dann kann die schon mal "explodieren" natürlich ist das kein Sprengsatz aber Verletzungsgefahr besteht.

Und 50° bekommst Du auf einer Heizung schon hin, auch auf so einem weissen Ding ander Wand
 
Moquai

Moquai

Berufspilot
Dabei seit
27.12.2013
Beiträge
95
Zustimmungen
188
@Dirty Crow
Auch ich möchte mich zu deiner eigentlichen Frage äußern ;
Der bereits weiter oben erwähnte "Tamiya Fine White Primer" ergibt eine glatte, wiederstandsfähige und seidenmatte Oberfläche, die (von mir persönlich!) schwer mit "normalen Modellfarben" zu erreichen ist!
Die Dosen sind teurer als "Baumarktfarbe", jedoch recht ergiebig und quasi mit "Funktionsgarantie" :wink2:
Thema Airbrush :
Wenn's für dich mal interessant wird, gibt es sowohl einige Sets einschlägiger Anbieter, die ihr Geld wert sind, oder (zumindest für grundlegende Arbeiten) Startpakete mit Membrankompressor und einfacher Airbrush beim Discounter!
(Ja, nun heißt es wieder taugt nix, alles Schrott...
Info : ICH habe solche Sets SELBST ausprobiert!)
 
Stovebolt

Stovebolt

Fluglehrer
Dabei seit
05.08.2018
Beiträge
235
Zustimmungen
209
Ort
M-V
Obwohl ich eine Airbrush samt Kompressor besitze nehme ich für große Flächen gerne Belton free Acryl Sprühdose. Die kosten ähnlich viel wie Revell, haben aber deutlich mehr Inhalt.
Gruß!
 
_olli_

_olli_

Space Cadet
Dabei seit
23.10.2003
Beiträge
1.254
Zustimmungen
64
Ort
Rosenheim. Geboren/Aufgewachsen in Karlsruhe!
Wiltec hat (meiner Meinung nach) günstige und brauchbare Airbrushpistolen (ich komme mit denen mit Farben von Vallejo, Revell, Gunze, Tamiya ... (alle Acryl), Alclad und Italeri zurecht). Ich glaube die kosten so um die 15 Euro.
Kompressoren findet man da auch, aber könnte auch eine Druckluftdose erstmal verwenden.
Aber wie manche schon geschrieben haben, mit Baumarktspraydosen kann man auch was anfangen, eine Kunststoffgrundierung (gibts auch als Spraydose) wäre aber u.U. ratsam :-)
 
Chickasaw

Chickasaw

Space Cadet
Dabei seit
18.05.2002
Beiträge
1.588
Zustimmungen
173
Bei Farben aus Sprühdosen wäre meiner erste Wahl Tamiya. Die erzielen einen sehr guten Farbauftrag.
Jedenfalls bekommt man als Automodellbauer damit beste Ergebnisse.
 
airforce_michi

airforce_michi

Alien
Dabei seit
23.09.2002
Beiträge
9.739
Zustimmungen
6.364
Ort
Private Idaho
A350-1000 wird wohl der von Zvezda sein...

Einfach warten, bis der Kit als Wiederauflage bei Revell erscheint - dann sind die Spritzlinge schon weiß... :rolleyes1:

Dann muß man nix lackieren, nix vorher erhitzen und es explodiert auch nichts...
 

SWA

Berufspilot
Dabei seit
29.07.2008
Beiträge
69
Zustimmungen
46
Ort
Leipheim / Stuttgart
Sieht dann aber kacke aus wenn man die Klebenähte verschleifen mußte...

Autolack geht schon. Du könntest Dich auch bei den Graffitisprayern umsehen. Deren Dosen sind recht hochwertig und günstig. Dazu gibt es noch verschiedene Sprühköpfe. Schau mal nach der Marke Montana.
Falls Du mal etwas militärisches machen möchtest, ich habe super Erfahrungen mit Fosco gemacht. Sehr feines Sprühbild und niedriger Preis.
Bekommst Du bei Outdoor und/oder Airsoft Onlineshops.

Falls doch Airbrush:


Kompressor mit Lufttank, Airbrush von einem namhaften Hersteller und einfach zu handhaben.

Gruß
Alex
 
Thema:

Sprühfarbe für Modelle

Sprühfarbe für Modelle - Ähnliche Themen

  • 01.01.2020 Thai Airways A350: Schwere Störung bei Landung in Frankfurt am Main

    01.01.2020 Thai Airways A350: Schwere Störung bei Landung in Frankfurt am Main: Interessanter Zwischenbericht der BFU zu einer schweren Störung eines A350 bei der Landung in Frankfurt am Neujahrstag (Seite 12)...
  • Ausrüstung der Aircrew für Blackhawk+Kiowa bzw. Army allgemein!?

    Ausrüstung der Aircrew für Blackhawk+Kiowa bzw. Army allgemein!?: Servus Leute, folgende Frage: -Was gilt denn bei den Army Aircrews, respektive Piloten zur Standardausrüstung am Körper? Die Frage erfolgt...
  • FRA - Nordwest-Landebahn in Frankfurt wird vorerst gesperrt

    FRA - Nordwest-Landebahn in Frankfurt wird vorerst gesperrt: https://www.mittelhessen.de/wirtschaft/wirtschaft-ueberregional/nordwest-landebahn-in-frankfurt-wird-vorerst-gesperrt_21439797
  • Bildbericht 6. Fürstenfelder Modellbautage, 29. Februar & 1. März 2020

    Bildbericht 6. Fürstenfelder Modellbautage, 29. Februar & 1. März 2020: Das Buffet ist eröffnet! Ääh... oder so ähnlich?! Bughunters Santos-Dumont Demoiselle (1:48, AJP Maquettes) Und auf dem Stand der Wiener...
  • Tamiya Sprühfarbe

    Tamiya Sprühfarbe: Ich habe vor die F/A-18C der schweizer Luftwaffe im klassischen 2 Ton Grau mit den Tamiya Sprühfarben zu lackieren. Meine frage ist ob diese...
  • Ähnliche Themen

    Oben