Stand russischer Technologie in Raumfahrt und Luftfahrtindustrie

Diskutiere Stand russischer Technologie in Raumfahrt und Luftfahrtindustrie im Raumfahrt Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Auf Anregung aus Suchoi baut Kampfjet der 5. Generation - PAK-FA / T-50 mal dieser Thread. Also es geht um den Stand russischer Technologie in...

Moderatoren: mcnoch
  1. Monitor

    Monitor Alien

    Dabei seit:
    09.09.2004
    Beiträge:
    9.689
    Zustimmungen:
    4.535
    Ort:
    Potsdam
    Auf Anregung aus
    Suchoi baut Kampfjet der 5. Generation - PAK-FA / T-50
    mal dieser Thread.

    Also es geht um den Stand russischer Technologie in Luft- und Raumfahrt.
    @Monitors Meinung: der Stand ist eher schlecht.
    Seit 40 Jahren so gut wie keine Spitzenleistungen und Innovationen im Vergleich zum Westen.

    Da geht in China schon mehr ab.
     
    Naphets gefällt das.
  2. Anzeige

  3. Sczepanski

    Sczepanski Space Cadet

    Dabei seit:
    06.10.2005
    Beiträge:
    2.178
    Zustimmungen:
    717
    Ort:
    Penzberg
    Russland war über Jahrzehnte hin eine Supermacht, und versucht, den Status einer Großmacht aufrecht zu erhalten. Problematisch für Russland ist die wirtschaftliche Grundlage. Russland ist zwar ein riesiges Land mit unendlichen Ressourcen, gehört aber von der Bevölkerung her gesehen und von der Wirtschaftskraft nicht zur Weltspitze. Auch in Russland sind Entwicklungen teuer und müssen finanziert werden, wenngleich auch auf dem Niveau russischer Lohnkosten. Da hat China inzwischen mit der Wirtschaftskraft an Russland vorbei gezogen und (deshalb) die besseren finanziellen Voraussetzungen.

    Russland kann dauerhaft nur mithalten, wenn es über Exporte (damit eine Vergrößerung des Absatzmarktes erzielend) entsprechende Einnahmen generiert, mit denen die Entwicklungskosten finanziert werden. Da Russland auf einer guten Basis aufbauen kann - etwa bei der Entwicklung von Flugzeugtriebwerken und der Raumfahrttechnik, in denen der Staat immer noch führend ist - wäre diese Option gar nicht mal so abwegig. Das würde aber auch verlangen, dass Russland eine sehr großzügige Exportpolitik betreibt und nicht nur traditionelle Waffenimporteure (z.B. Algerien) sondern auch potentielle Rivalen und sogar eher (vom Westen isolierte) Staaten wie den Iran großzügig mit auch neuesten Waffensystemen versorgt.
    Die Zusammenarbeit mit Indien (PAK-FA), aber auch Rüstungsexporte nach China (Flugzeugtriebwerke) oder sogar in das NATO-Land Türkei (Flugabwehrraketen) belegen die russischen Anstrengungen auf diesem Sektor.

    Und wenn Russland hier weiter "am Ball bleibt" (was es auch im Interesse der eigenen Rüstung tun muss), dann wird Russland immer an der weltweiten Spitze der Luft- und Raumfahrt operieren.
     
  4. sixmilesout

    sixmilesout Space Cadet

    Dabei seit:
    13.09.2009
    Beiträge:
    1.861
    Zustimmungen:
    2.634
    Beruf:
    IT
    Ort:
    ETSF / Spottingbase: EDMO
    Eher Wunschdenken als Realität.
     
  5. #4 Monitor, 14.07.2019 um 12:04 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 14.07.2019 um 12:56 Uhr
    Monitor

    Monitor Alien

    Dabei seit:
    09.09.2004
    Beiträge:
    9.689
    Zustimmungen:
    4.535
    Ort:
    Potsdam
    Genau das ist die Frage. Welche Spitzenleistungen der letzten 30 Jahre kann man der russischen Raumfahrt zuordnen ? Mir fällt im Moment keine ein.

    Nachtrag: die MIR hat es verdient.
     
  6. Sczepanski

    Sczepanski Space Cadet

    Dabei seit:
    06.10.2005
    Beiträge:
    2.178
    Zustimmungen:
    717
    Ort:
    Penzberg
    Welche Spitzenleistung der vergangenen 30 Jahre kann man anderen zuordnen? Die USA schaffen es noch nicht einmal mehr, mit eigenen Raketen auch Astronauten in den Weltraum zu bringen, haben also massiv an Kompetenzen verloren. Derzeit jedenfalls braucht man nicht einmal eine Hand um die Länder aufzuzählen, die unabhängig von Dritten bemannte Weltraumfahrt betreiben können.
     
  7. Monitor

    Monitor Alien

    Dabei seit:
    09.09.2004
    Beiträge:
    9.689
    Zustimmungen:
    4.535
    Ort:
    Potsdam
    Das hat nichts mit Nichtschaffen zu tun, sondern gezielte Arbeitsteilung. ISS = das I steht für International.
     
  8. gero

    gero Alien

    Dabei seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    6.135
    Zustimmungen:
    7.795
    Ort:
    München
    Seien wir ehrlich, Russland hat mittlerweile zur Bundesrepublik Deutschland aufgeschlossen.

    gero
     
  9. Berkut

    Berkut Testpilot

    Dabei seit:
    14.08.2003
    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    219
    Ort:
    Leverkusen
    Angara, MC-21, Superjet, Su-57, Yak-130

    Welche Luftfahrt Projekte hat Deutschland momentan nochmal zu bieten?
     
  10. GorBO

    GorBO Space Cadet

    Dabei seit:
    03.09.2012
    Beiträge:
    1.863
    Zustimmungen:
    1.715
    Ort:
    Magdeburg
    Ja das ist tatsächlich schwierig. Ich sehe es schon als großen Erfolg an, dass sie ds GLONASS-System gestemmt bekommen haben.
    Andererseits hatte die Russische Raumfahrt auch miserable Startbedingungen nach 1994. Neben einer chronischen Unterfinanzierung, wurden plötzlich Trägerraketen wie Dnepr und Zenit im Ausland produziert und er wichtigste Startplatz lag ebenfalls im Ausland. Das lies sich zunächst mit Geld kompensieren (von dem aber immer zu wenig da war) aber die Hauptanstrengung der letzten Jahrzehnte war tatsächlich immer die eigene Raumfahrt selbstständig zu machen, eine eigene Trägerrakete (Angara, Rokot) serienreif zu kriegen und einen eigenen Startplatz zu errichten. Dabei und das muss man zugeben, haben sie sich allerdings wenig geschickt angestellt.
    Großartige Leuchtturmprojekte blieben dabei immer zurück!
     
    Monitor gefällt das.
  11. gero

    gero Alien

    Dabei seit:
    16.06.2003
    Beiträge:
    6.135
    Zustimmungen:
    7.795
    Ort:
    München
    Tut mir leid, Ironie kommt in schriftlicher Form manchmal nicht so gut rüber.

    Was ich sagen wollte, wir maßen uns gern ein Urteil an, vergessen dabei aber nicht selten, wie sterblich wir selbst sind...

    gero
     
    flogger23 gefällt das.
  12. flogger23

    flogger23 Testpilot

    Dabei seit:
    05.10.2011
    Beiträge:
    895
    Zustimmungen:
    977
    Ort:
    Bernau


    ... und vor allem nicht mal vor Ort gewesen zu sein.
    Es langweilt....
     
  13. Anzeige

  14. Rhönlerche

    Rhönlerche Alien

    Dabei seit:
    27.03.2002
    Beiträge:
    6.556
    Zustimmungen:
    1.553
    Ort:
    Deutschland
    Welche Luftfahrt Projekte hat Deutschland momentan nochmal zu bieten?

    Schon mal von der Airbus Group gehört? Oder vom BDLI? Guck Dir mal die Mitgliederliste an.
     
  15. #13 Edding321, 15.07.2019 um 09:45 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 15.07.2019 um 10:42 Uhr
    Edding321

    Edding321 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    02.12.2010
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    183
    So ein Käse hier wieder D und Russland direkt zu vergleichen! Wenn man einen Vergleich ziehen wollte, dann allenfalls Europa, China, Russland und USA. Wie bereits hier erwähnt wurde, hat Russland eine enorme Lücke nach dem Zusammenbruch der UDSSR in jedem Bereich aufzuholen, das ist eine immense Herausforderung. Dafür haben sie schon ganz schön vorgelegt. Das Militär ist heute in Qualität und Effizienz sicher ein ganz anderes als man noch in Tschetschenien und Georgien gekämpft hat. Einige lassen sich von den vielen Zukunftsprojekten weltweit im Moment wohl sehr in die Irre führen. Vor der Krimkrise war weltweit eine klare Rezession und auch in den USA mindestens Stagnation in der Innovation bzw. deren Umsetzung in der Rüstungsindustrie zu verzeichnen, weil alles auf massive Abrüstung mangels konkreter Bedrohungslage eingestellt waren. Auch hier und auch in Europa waren die letzten angeschobenen Großprojekte (F-22, F-35, Growler, General Ford Klasse FT, Zumwalt Klasse, das große Feld der Drohnen, A400M, EF, A330 MRTT usw.) weit vor dieser neuen heutigen Zeit mit dem erstarkten China und Russland. Die Ergebnisse dazu sind dazu aktuell mindestens durchwachsen. Die USA nehmen in Sachen tatsächlich in Auftrag gegebene Großprojekte so langsam wieder Fahrt auf (MQ-25 Stingray, Boeing T-X, KC-46, B-21), andere mittelfristige stehen in den Startlöchern (FVL Helicopter, Fregatte FFG(X), andere sind Zukunftsmusik (6. Gen F-X, UACV Loyal Wingman, Valkyrie usw.). Ansonsten war da zumindest in der Fliegerei bislang auch mehr Evolution als Revolution. Und auch Russland hat im Moment das militärische Gerät was sie brauchen beziehungsweise sich leisten können. Viele Muster/Projekte müssen da im Sinne von State of the Art keinen Vergleich zu aktuellen Mustern der „Anderen“ scheuen (SU-35, U-Boot Projekt 885 Jasen, Projekt 22350 Admiral Gorschkow, T-90M, MI-28N, S-400 usw.) oder eben die in kommenden (SU-57, Tu-160M2 Armata, russische AWACs A-100, S-500 ). Insbesondere im Bereich Eloka wurde aus russischer Perspektive ein Quantensprung bereits vollzogen mit „Bylina“ RB109-А , „Leer 3“ RB-341B, „Krasucha - 2“ 1L269 und „Repellent 1“. Und auch in den neuen Kriegsfeldern wie Cyberkriegsführung und Hybride Kriegsführung ist man ja wohl mit ordentlichen Werkzeugen und vor allem Strategien ganz gut mit dabei. Vielleicht sind in vielen Bereichen keine neuen Plattformen greifbar, aber was moderne Waffen und Raketen anbelangt hat man in Russland viel investiert, insbesondere in Anti Schiffswaffen, Langstreckenraketen und Hyperschallwaffen (Onyx, Kinzhal, Sarmat, YU-71, Avangard).
    Insofern sich nur auf einzelne Bereiche im Militär zu fokussieren wäre aus meiner Sicht zu kurz gesprungen um einen Vergleich ziehen zu wollen, weil dies zumindest an den militärischen Bedarfen und vor allem Prioritäten Russlands derzeit vorbei geht und auch die wirtschaftliche und finanzielle Situation weitgehend unberücksichtigt lässt. Das prioritäre militärische Ziel (A2/AD), kann man doch jetzt schon weitestgehend gewährleisten und den Handlungsspielraum der potentiellen Gegner im Konfliktfälle deutlich einschränken.
     
    Dinox, radist und GorBO gefällt das.
Moderatoren: mcnoch
Thema:

Stand russischer Technologie in Raumfahrt und Luftfahrtindustrie

Die Seite wird geladen...

Stand russischer Technologie in Raumfahrt und Luftfahrtindustrie - Ähnliche Themen

  1. Zustand MiG-21M, Rote 532, des JG-8 bei Abgabe

    Zustand MiG-21M, Rote 532, des JG-8 bei Abgabe: Auch wenn die sog. Geheimoperation Aleppo (Kompensation der syrischen Verluste im Jom-Kippur-Krieg in 1973) divers aufgearbeitet wurde und so...
  2. Aktueller Zustand geheim

    Aktueller Zustand geheim: Der Bericht über den Zustand der Ausrüstung der Bundeswehr soll ab sofort als Geheim eingestuft werden: FAZ.NET
  3. Flugzeugräger, Ausbildungsstand weltweit.

    Flugzeugräger, Ausbildungsstand weltweit.: Hallo, gibt es bekannte Literatur wievie Starts oder Landungen je Träger im Jahresschnitt die diversen Flotten durchführen? Trägeflugbetrieb ist...
  4. Probleme X-Plane: Steuerung macht sich selbstständig

    Probleme X-Plane: Steuerung macht sich selbstständig: Servus, hoffe das hier ist die richtige Kategorie. Ich bin nicht so der Simulator Flieger, aber ab und an würde ich gerne mal eine Runde drehen....
  5. 17.08.2018 Junkers F13 Replica HB-RIM Kopfstand in Texel

    17.08.2018 Junkers F13 Replica HB-RIM Kopfstand in Texel: Incident Junkers F13 (replica) HB-RIM, 17 Aug 2018 Laut ILS Flightforum nicht der erste Zwischenfall dieser Art.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden