starfighter aufklärer Marine

Diskutiere starfighter aufklärer Marine im Vom Original zum Modell Forum im Bereich Modellbau; Ich bin dabei, einen Starfighter Aufklärer der Marine aus dem DACO Set zu bauen. Es soll der letzte Rüststand mit Flare/Chaff Dispensern werden...

stefan schweden

Kunstflieger
Dabei seit
14.11.2004
Beiträge
27
Zustimmungen
0
Ort
stockholm
Ich bin dabei, einen Starfighter Aufklärer der Marine aus dem DACO Set zu bauen. Es soll der letzte Rüststand mit Flare/Chaff Dispensern werden. Auf den allermeisten Bildern im Internet sieht man unter der Glashaube hinter dem Schleudersitz (Hutablage) zwei Kästen, ein sehr flacher grosser rechts und ein kleiner Kasten in der Mitte. Diese Geräte sind im DACO Set nicht vorhanden. Was ist das? Weiss jemand wo es grössere Abbildungen gibt auf denen man Details erkennt? Vielen Dank für Eure Hilfe
Stefan :confused:
 
Viking

Viking

Astronaut
Dabei seit
21.04.2001
Beiträge
3.426
Zustimmungen
1.379
Ort
Im Norden
Das Thema wurde hier schon einmal behandelt.
 

stefan schweden

Kunstflieger
Dabei seit
14.11.2004
Beiträge
27
Zustimmungen
0
Ort
stockholm
vielen Dank Viking, die Diskussion hatte ich schon gelesen und löst nicht mein Problem. Ich suche nach grossen Bildern um das halbwegs korrekt nachzubilden. Der thread ist schon sehr alt und vielleicht hatte sich seitdem wieder jemand mit der Frage beschäftigt vor allem auch seitdem es das DACO set gibt.
Dieser Kasten ist bei so vielen Marinemaschinen ohne Chaff/Flare zu sehen, was einen Zusammenhang damit eher unwahrscheinlich macht. Und ein Bordbuch rechts in dieser Grösse (grosser flacher quadratischer Kasten, immer an der selben Stelle mit weissem Aufkleber) ?? Vielleicht ein Behälter der es aufnimmt?
Vielleicht weiss jemand noch mehr. :):TOP:
 
marine104

marine104

Testpilot
Dabei seit
29.03.2003
Beiträge
579
Zustimmungen
630
Ort
Nähe Flensburg
Moin Namensvetter! Du solltest beim bauen eines Marine-Aufklärers auch beachten, daß die von Daco beigelegte Kamera für das Seitensichtfenster eine falsche ist. Im Bausatz liegt ne Kamera, die die frühen Aufklärer in der Gondel hatten, jedoch niemals als Seitensichtkamera dort verwendet wurde. Ich vermute mal man hat sich an der RF in Werningerrode orientiert; dort hat man (mangels der echten Kamera?) einfach eine der besagten falschen Kameras reingelegt. Die Marine-Aufklärer hatten dort eine KS-87B Seitensichtkamera verbaut, und die sieht nunmal komplett anders aus. Dummerweise komme ich gerade nicht auf den Namen der beigelegten falschen Kamera, muss nochmal gucken gehen.
Edit: TA-7M von Oude-Delft heißt die falsche Kamera. Wenn man mal ne Bildersuche im Netz mit den beiden veranstaltet wird man schnell den Unetrschied erkennen.
 

stefan schweden

Kunstflieger
Dabei seit
14.11.2004
Beiträge
27
Zustimmungen
0
Ort
stockholm
Vielen Dank für den Hinweis. Zu spät, die Kamera ist schon verbaut. Aber man sieht ehrlich gesagt nicht sehr viel davon. Ich habe abweichend von DACO eine eigene Lösung für das Kamerafenster gewählt. DACO sieht eine einfache grosse viereckige Glasplatte vor die man in eine neu zu schaffende Öffnung einpassen soll. Das eigentliche Kamerafenster soll maskiert und gespritzt werden. Ich habe eine quadratische Öffnung graviert, die Kameraöffnung gebohrt und längsoval aufgefeilt, die Bordwand von innen dünn geschliffen, ein dünnes Glas (Verpackungsmaterial) dahinter gesetzt und die Kamera mit einer Hilfskonstruktion dahintergeklebt.
Warum so umständlich? Das Glas der Kameraöffnung ist im Original nicht bündig mit der Bordwand sonder sitzt tiefer.
Meine Erfahrungen bisher mit den DACO Teilen, falls das interessiert:
Die Abdeckung der Kanonenöffnung ist auch so eine Sache: das DACO teil füllt nur den den inneren kleineren Teil der Öffnung, sollte aber eigentlich erhaben sein und auch die Ränder rundherum abdecken. Muss ich noch ergänzen. Dünne Kupferfolie drüber ?? Achtung: auch die Chaff / Flare Behälter sind meiner Meinung nach in der Anleitung zu weit oben eingezeichnet, sollten unterhalb der Demarkationslinie der Bemalung sitzen.
Der Kamerabehälter unter dem Rumpf passt sehr gut. Die neue Triebwerksauslassöffnung ist stellenweise an der Kante sehr dünn, dummerweise sitzen da Angüsse. Das Material brach mir einmal weg. Das Teil wird aus vielen Subkomponenten zusammengesetzt, die Klebestellen sind vermutlich schwer zu verschleifen-habe ich noch nicht gemacht.
Wäre weiterhin dankbar für grosse Bilder der Gerätschaften auf der Hutablage. :):!:
 
marine104

marine104

Testpilot
Dabei seit
29.03.2003
Beiträge
579
Zustimmungen
630
Ort
Nähe Flensburg
Ja, man sieht in der Tat nicht viel von der Kamera. Aber da ich mir gerade eine in 1:32 baue, habe ich da schon Wert drauf gelegt, man sieht halt doch etwas mehr bei der Größe. Ich bin übrigens sehr ähnlich bei der Anfertigung des Kamerafensters vorgegangen, jedenfalls was die versenkte Blisterpackung angeht. Auch bei der Kanonenabdeckung gebe ich dir zu 100% Recht, bei Italeri passte das aber recht gut. Wünsche weiterhin gutes Gelingen und freue mich auf Bilder, wenn sie fertig ist!
 
Viking

Viking

Astronaut
Dabei seit
21.04.2001
Beiträge
3.426
Zustimmungen
1.379
Ort
Im Norden
Vielleicht kann dieser Herr mit Originalbildern aushelfen. Mailadresse steht im Beitrag.
 
Thema:

starfighter aufklärer Marine

starfighter aufklärer Marine - Ähnliche Themen

  • SUCHE: Canopy für F-104G Starfighter (Revell 04060) 1:144

    SUCHE: Canopy für F-104G Starfighter (Revell 04060) 1:144: Hallo, leider ist mir das Canopy für eine F-104G Starfighter (Revell 04060) abhanden gekommen. Hat vielleicht jemand ein solches Teil im Bestand...
  • Starfighterbuch von Klaus Kropf

    Starfighterbuch von Klaus Kropf: Das Starfighterbuch von Klaus Kropf ist ja mittlerweile ein sehr gefragtes (und teures) Buch geworden. FRAGE: an den Verlag oder an den Autor, hat...
  • QRA-N Flugzeugkennzeichen an Starfighter F-104Gs für Nuclearwaffen

    QRA-N Flugzeugkennzeichen an Starfighter F-104Gs für Nuclearwaffen: Hallo, die Starfighter wo die N Kennung hatten waren die ausgerüstet für Nuclearwaffen, Sonderwaffenbedienpanel Cockpit, rechte Konsole. Was...
  • CF-104 "Starfighter" (Kanadische Luftwaffe, Baden-Söllingen)

    CF-104 "Starfighter" (Kanadische Luftwaffe, Baden-Söllingen): Hier eine CF-104 im vollständig grünen Anstrich. Der Bausatz stammt von Hasegawa. Die Decals von Leading Edge. Und das weisse "B" und der "TAM 80"...
  • 1/32 F-104 Starfighter JaBoG32 – Italeri

    1/32 F-104 Starfighter JaBoG32 – Italeri: Hallo an alle ! Nach langer Abwesenheit ( gesundheitlich bedingt), möchte ich hier meine F-104 vom JaBoG32 vorstellen. Es handelt sich hierbei...
  • Ähnliche Themen

    Oben