Starke Alterung von Props

Diskutiere Starke Alterung von Props im Farben, Verdünner, Pinsel & Pinselarbeiten Forum im Bereich Tips u. Tricks; Hallo, schaut Euch doch mal diese Bf-109 G-10 von Horst Petzschel an. Frühjahr 1945: Messerschmitt Bf 109G-10 by Francisco Soldan (Hasegawa...

Moderatoren: AE
  1. #1 schneidi, 15.12.2012
    schneidi

    schneidi Space Cadet

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    124
    Ort:
    Bad Oeynhausen
    Hallo,

    schaut Euch doch mal diese Bf-109 G-10 von Horst Petzschel an. Frühjahr 1945:
    Messerschmitt Bf 109G-10 by Francisco Soldan (Hasegawa 1/48)

    Ich finde das Modell phantastisch, v.a. die Lackierung, frage mich aber, wie der Modellbauer da sooooo hinbekommen hat. Nur mit Airbrush und Abtönen doch sicher auch nicht, oder?

    Ich vermute, Unmengen an Kreide über dem einwandfreien Grundanstrich. Was meint Ihr?

    Gruß Jan
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 zivilpfeil, 15.12.2012
    zivilpfeil

    zivilpfeil Flieger-Ass

    Dabei seit:
    15.07.2010
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    Dresden
    Eigentlich ist ja alles im Artikel beschrieben. Offensichtlich mehrmaliges Nacharbeiten mit dem Airbrush mit sukzessiv aufgehellten Fraben und dann noch Nacharbeit mit Öl- und Acrylfarben und einem feinen Pinsel. Mir persönlich erscheint das Modell allerdings übertrieben verwittert. Das Ausbleichen geht ja noch in Ordnung - auch wenn ich mich frage, wie alt so eine Maschine wohl geworden sein wird. Mehr als einenhalb Jahre werden es wohl nicht gewesen sein. Da war der Krieg nämlich schon vorbei :wink: Was mich wirklich daran stört, ist das (finde ich) übertriebene Washing. Jeder Blechstoß - ja jede Nietvertiefung ist dick mit schwarzer Farbe ausgelegt. Ich musste extra noch mal hochscrollen, weil ich erst dachte das Modell sei in 1/72 :FFTeufel: Das geht wirklich dezenter.
    Allerdings muss ich generell sagen, dass Verwitterung auch immer eine Frage des persönlichen Geschmacks ist. Und da mag ich es lieber subtil. Andere mögen anders darüber denken und können natürlich auch ihre Modelle so bauen.

    Martin
     
  4. #3 propellermann, 16.12.2012
    propellermann

    propellermann inaktiv

    Dabei seit:
    30.06.2008
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Deutschland
    Das Flugzeug sieht aus, als hätte es 30 Jahre in einem Tümpel gelegen und dann nochmal genauso lange im Freien gestanden. Die Überbetonung jeglicher Oberflächendetails in Schwarz offenbart nebenbei alle Unregelmäßigkeiten so sehr, daß es nicht mehr schön aussieht. Die Nietenreihen sollten dann wenigstens gerade sein. So alt wie die Maschine aussieht ist sie niemals geworden.
     
  5. Jadi

    Jadi Guest

    :FFTeufel: Denke ich auch. :TOP:
    Nun ist's aber so, daß keiner von uns jemals eine Maschine im Einsatz gesehen hat und somit kann und wirds auch keinen Widerspruch geben, egal wie schmuddelig diese Flieger auch sind.
    Die einen sagen, die waren so schmuddelig (das Gegenteil wird man ihnen ja nicht beweisen können), die anderen (so auch ich) denken, daß Einsatzmaschinen bestimmt nicht so vergammelt aussahen. Glaubensache eben.
     
  6. -dako-

    -dako- Space Cadet

    Dabei seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    1.195
    Zustimmungen:
    160
    Beruf:
    Mich von Kindern ärgern lassen.
    Ort:
    Ratingen
    Völlig unabhängig von der Frage hier:
    Gibt es nicht gerade dafür Fotos?!


    Zur Fragestellung: Realistisch ist ein solches Äußeres wohl nur im absoluten Ausnahmefall. So handelt es sich bei den Maschinen doch um ein damaliges Stück Hightech in einem Kriegseinsatz, welches auch entsprechend gewartet wurde. Eine komplett eingesaute Maschine, bei der auch an den Wartungsklappen nicht zu erkennen ist, dass sie mal bezeiten geöffnet wurden (da sie nämlich genau so eingesaut sind) dürfte wohl kaum mehr als einen spontanen Noteinsatz erlebt haben. Davon abgesehen war die Lebenserwartung tatsächlich in den Einheiten genutzter Maschinen auch kaum so hoch, als dass sie einen solch extremen Verwitterungszustand erreicht haben.
    Wie schon geschrieben: Absolute Ausnahmefälle gab es, ich habe entsprechende Fotos jedenfalls schon gesehen. Letztendlich bleibt es dann Geschmackssache. Rein künstlerisch gefällt mir das Modell, rein historisch nicht. In welche Richtung jeder seinen Modellbau betreibt, muss er selbst wissen.
     
  7. Jadi

    Jadi Guest

    Ich denke das Du Dir ansatzweise denken kannst, wie ich das meinte und natürlich gibt es auch genug Fotos von damals, in der Mehrzahl nun mal schwarz-weiß.
    Wie aussagefähig die wirklich waren bzw. sind, ist ja nun auch oft Bestandteil in diversen Foren. Ich persönlich würde sie eher selten als Vorlage für ein Modell nutzen, es sei denn, es soll fabrikneu erscheinen.
     
  8. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 zivilpfeil, 16.12.2012
    zivilpfeil

    zivilpfeil Flieger-Ass

    Dabei seit:
    15.07.2010
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    Dresden
    Wahrscheinlich gilt auch hier wieder die alte Regel "Übertreibung veranschaulicht". Man darf es eben nur nicht übertreiben :tongue:

    Prinzipiell kann eine Eigenschaft an einem Modell auch übertrieben dargestellt werden - einfach, weil man ein Modell anders anschaut als das Original (Lichtverhältnisse, Betrachtungswinkel, Betrachtungsabstände usw.). Und da kann man dann schon mal nachhelfen, damit dias gewünschte Merkmal auch nicht übersehen wird. Ein nicht unbeträchtlicher Teil des Figurenmalens setzt mit diesem Konzept an. Schattenwurf, der beim Original natürlich entsteht wird durch entsprechende Maltechniken an der Figur imitiert. Dieses Konzept hat inzwischen auch im Militärmodellbau Einzug gehalten (Sichwort "Azimutal Lighting"). Ob das Ergebnis nun wirklich realistischer ist, sei mal dahingestellt. Spektakulär ist es auf jeden Fall. Hier muss am Ende jeder selbst entscheiden, wie er sein Modell gestaltet. Über Geschmack kann man am Ende nicht wirklich streiten...

    Martin
     
  10. #8 phenix32, 23.12.2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23.12.2012
    phenix32

    phenix32 Guest

    Salü, ich würde sagen, dieses Modell ist ganz klar "spanische Schule". Die Modelle der Kollegen aus Spanien sind immer excellent gebaut, aber in Sachen Lackierung und Alterung übertreiben Sie ungemein. Bei den Fahrzeugen in 1/35 ist das noch schlimmer......
     
    1 Person gefällt das.
Moderatoren: AE
Thema: Starke Alterung von Props
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. modellbau alterung flugzeug

    ,
  2. modellbau alterung flugzeuge

Die Seite wird geladen...

Starke Alterung von Props - Ähnliche Themen

  1. Starke Kursänderung, wieso?

    Starke Kursänderung, wieso?: Hi, mir fällt des öfteren auf, dass Passagierflugzeuge ihren Kurs plötzlich stark ändern; bspw. eine 90°-Kurve fliegen. Auch wenn weit und breit...
  2. Effektive Stärke der russischen Luftwaffe

    Effektive Stärke der russischen Luftwaffe: Wertes Forum, wie wir von unseren eigenen Luftwaffe wissen, sind Papierbestand an Flugzeugen, real einsatzbereite Flugzeuge und einsatzbereite...
  3. Staffelstärke vs. Flottenstärke

    Staffelstärke vs. Flottenstärke: Bei Betrachtung der Struktur der RAF, sowohl der gegenwärtigen wie auch der vergangenen, fällt mir als Semi-Laie immer wieder ein zumindest...
  4. Tepichklopferefekt beim Gyro verstärken

    Tepichklopferefekt beim Gyro verstärken: Hallo, ich fliege Tragschrauber und mich würde es interesieren ob mann das Schlaggeräusch des Rotors zb. wie beim " Tepichklopfer" verstärken...
  5. APU-Lautstärke variiert?

    APU-Lautstärke variiert?: Hallo! Bin gerade aus dem Urlaub heimgekehrt und habe bei den Flügen (bzw. beim Boarding) festgestellt, dass sich die Lautstärke der APU...