Steigungen beim Rollen am Boden

Diskutiere Steigungen beim Rollen am Boden im Luftfahrzeugtechnik u. Ausrüstung Forum im Bereich Grundlagen, Navigation u. Technik; Hallo, mal eine Frage, welche Steigungen/Gefälle können große Flugzeuge wie die B-747 beim Rollen überwinden? Wäre es möglich - mit...

Moderatoren: Skysurfer
  1. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.273
    Zustimmungen:
    3.207
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Hallo,

    mal eine Frage, welche Steigungen/Gefälle können große Flugzeuge wie die B-747 beim Rollen überwinden? Wäre es möglich - mit entsprechend langen und breiten Rampen - ein Flugfeld mit mehreren Ebenen zu schaffen? Genügend Bremskraft/Antriebskraft haben Flugzeuge ja eigentlich....

    Danke!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 JensB2001, 25.06.2006
    JensB2001

    JensB2001 Testpilot

    Dabei seit:
    18.05.2005
    Beiträge:
    816
    Zustimmungen:
    49
    Beruf:
    Luftfahrzeugtechnische Abteilung, HflgWaSHalle 4,
    Ort:
    Herford, Germany, Germany
    Hey!

    Wie meinst du das?


    ala Parkhaus...?? Mehrere Ebenen von Runways, da dürfte nur schon das erste Prob auftauchen, nämlich das min. die oberen Bahnen nach oben hin immer kürzer werden müßten, ansonsten wäre ja ein Abheben von den unteren Bahnen unmöglich ;-)

    Nebeneinander in verschiedenen Ebenen würde zumindest keinen Raumvorteil bringen eines Flugplatzes, außer er würde an einem Hang/Berg gebaut ..

    Ein solches Flugfeld zu schaffen wäre sicherlich möglich, aber sicherlich von den Baukosten schon nicht rentabel..

    Die Schubkarft dürfte sicherlich für einige Steigung reichen, aber sicher auch nicht unendlich..

    Gruß
    Jens
     
  4. #3 Intrepid, 25.06.2006
    Intrepid

    Intrepid Astronaut

    Dabei seit:
    03.05.2005
    Beiträge:
    4.008
    Zustimmungen:
    2.138
    Die Start- und Landebahnen müssen schon noch in einer Ebene sein, aber die Abfertigungs- und Abstellflächen können mehrgeschossig sein. Und das gibt es ja auch schon, siehe Dortmund. Dort gibt es eine Flugzeughalle in zwei Etagen!

    Zu bedenken sind bei Planungen in der Vertikalen aber immer die Bedürfnisse der Hindernissfreiheit eines Instrumentenanfluges. Somit wäre es von großem Vorteil, wenn die Start- und Landebahn in der obersten Ebene läge. Das wiederum bedeutet oft sehr niedrige Ceiling über der Schwelle, was für die Menge an Flugzeugen, die starten und landen können, von Nachteil ist. Schlechteres Wetter sorgt für geringere Anzahl an möglichen Landungen pro Stunde.

    Eine Landebahn unter Vorfeldlevel kann ganz lustige Besonderheiten hervorrufen: so müssen in Dortmund die Flugzeuge des nördlichsten Vorfeldbereiches mit dem Heck zum Gebäude mittels Push Back eingeparkt werden und rollen mit eigener Kraft, Abgasstrahl gegen die Gebäudefront gerichtet, wieder zum Start. Ihr Leitwerk würde sonst in die Hindernissfreizone ragen! Siehe auch zwei Bilder dazu in einem anderen Forum: *hier*.
     
  5. #4 Schorsch, 25.06.2006
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.610
    Zustimmungen:
    2.266
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Physik!
    Wir nehmen eine B747 mit vollem Startgewicht, Schub-Gewichtsverhältnis 0.24 (ist an sich egal, welches Flugzeug man nimmt, bei Zweistrahlern etwas mehr Schub).
    Dann gilt:
    Schub = Gewicht * sin(Winkel)
    => Winkel = arcsin(Schub/Gewicht) = arcsin (0.24)
    => Winkel = 14°

    Et voilá! :TD:
     
  6. #5 SlowMover, 25.06.2006
    SlowMover

    SlowMover Flieger-Ass

    Dabei seit:
    15.07.2002
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    29
    Beruf:
    Erste-Reihe-Sitzer
    Ort:
    Die weite Welt
    Die meisten (alle mir bekannten) Verkehrsflugzeuge haben ein Limit bei einem "Slope" (Steigung oder Gefälle) von 2%. Das ist so der Standard momentan.
     
  7. L29

    L29 Testpilot

    Dabei seit:
    04.07.2005
    Beiträge:
    679
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    LOWK
    ich glaube hier sind das etwas mehr als 2° :FFTeufel: :FFTeufel:
     

    Anhänge:

  8. #7 Hunter75, 25.06.2006
    Zuletzt bearbeitet: 25.06.2006
    Hunter75

    Hunter75 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    16.02.2005
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Küste
    Würde sich der Flieger da noch vorwärts bewegen oder der Schub gerade dafür sorgen,daß der Flieger nicht rückwärts die Rampe runterrollt ;)
    Wie weit würde er überhaupt auf die Rampe kommen?
    Also Winkel kleiner 14°
     
  9. #8 Schorsch, 26.06.2006
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.610
    Zustimmungen:
    2.266
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Die Nutzung des Gleichheitszeichen impliziert, dass in diesem Falle Schub gleich anteiliger Gewichtskraft ist. Praktisch wären bei 10° wohl Schluss. Abgesehen davon wäre TOGA* auf dem Vorfeld auch etwas ... naja ... windig und laut.

    TOGA = Take-Off Go-Around; die Throttle-Stellung bei Airbus-Flugzeugen mit höchstem Schub.
     
  10. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Hunter75, 26.06.2006
    Hunter75

    Hunter75 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    16.02.2005
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Küste
    Für die weniger versierten User sollte man die Bedeutung der Ergebnisse aber schon kurz erläutern ;)
     
  12. #10 n/a, 02.07.2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 02.07.2006
    n/a

    n/a Guest

    Würde wohl nicht funktionieren, da für solche Steigungen der Schwerpunkt weit auswandern und damit den Flieger umkippen lassen würde.

    Hier wäre ein Lastenaufzug a la Flugzeugträger die Lösung. Kein Problem, wäre aber immens teuer. Auch die Statik wird eine Herausforderung - Riesige Fläche, nur wenige Stützpunkte und große Punktbelastung.

    Fazit: Ökonomisch sinnlos.
     
Moderatoren: Skysurfer
Thema:

Steigungen beim Rollen am Boden

Die Seite wird geladen...

Steigungen beim Rollen am Boden - Ähnliche Themen

  1. Vielstoffmotoren beim Panzer

    Vielstoffmotoren beim Panzer: Viele Panzermotoren sind in der Lage unterschiedliche Triebstoffe zu verwenden. Diesel, Kerosin, Benzin. Meine Frage: Wie sieht das mit Gemischen...
  2. Japanische F-4 Phantom fängt Feuer beim Start

    Japanische F-4 Phantom fängt Feuer beim Start: Eine japanische F-4 Phantom wurde durch ein Feuer beim Start schwer beschädigt. Die Crew konnte sich zum Glück retten. Phantom-Kampfjet fängt...
  3. Drohne beim Anflug auf Flughafen Zürich gesichtet

    Drohne beim Anflug auf Flughafen Zürich gesichtet: A330 von SWISS entgeht Kollision mit Drohne nur knapp beim Anflug auf den Flughafen Zürich am 6. Mai 2017....
  4. Problem beim verdünnen v. Aqua Color

    Problem beim verdünnen v. Aqua Color: Hallo Modellbaukollegen, nach dem verdünnen von Aqua Color farblos matt mit der Originalverdünnung bildeten sich Klümpchen in der Farbe. Habe das...
  5. 16.9.2017 Absturz einer LS7 beim Windenstart in Heppenheim

    16.9.2017 Absturz einer LS7 beim Windenstart in Heppenheim: In Heppenheim ist heute eine LS7 beim Windenstart verunglückt. Der Pilot wurde lebensgefährlich verletzt. Laut Zeitungen wurde "das Windensein zu...