Straße von Hormuz

Diskutiere Straße von Hormuz im Aktuelle Konflikte Forum im Bereich Aktuell; was ich schon lange schreiben wollte - das war nicht an der Straße von Hormuz bzw. im Golf, sondern auf der anderen Seite am Roten Meer. häh...

Sczepanski

Astronaut
Dabei seit
06.10.2005
Beiträge
4.878
Zustimmungen
1.466
Ort
Penzberg
Hat schon jemand Infos zum gemeldeten neuen Angriff der Huthi-Rebellen auf
eine Ölanlage in Saudi-Arabien (vermutlich per Drohne)?
...
was ich schon lange schreiben wollte - das war nicht an der Straße von Hormuz bzw. im Golf, sondern auf der anderen Seite am Roten Meer.

... Eingreifen der Koalition wurde ... im April 2015 vom UN-Sicherheitsrat mit Resolution 2216 legitimiert
häh? :1041:
hier ist die Resolution Microsoft Word - sr2216.doc (un.org)
Der Sicherheitsrat ....
1. verlangt, dass alle jemenitische Parteien, insbesondere die Huthis, die Resolution 2201 (2015) vollständig durchführen und weitere einseitige Maßnahmen, die den politischen Übergang in Jemen untergraben könnten, unterlassen, und verlangt ferner, dass die Huthis sofort und bedingungslos
a) den Einsatz von Gewalt beenden;
...
5. fordert alle jemenitischen Parteien, insbesondere die Huthis, auf, die Initiative des Golf-Kooperationsrats und ihren Umsetzungsmechanismus, die Ergebnisse der umfassenden Konferenz des nationalen Dialogs sowie die einschlägigen Resolutionen des Sicherheitsrats einzuhalten und die alle Seiten einschließenden Verhandlungen unter der Vermittlung der Vereinten Nationen wiederaufzunehmen und zu beschleunigen,
...
6. verlangt, dass alle jemenitischen Parteien zur Beilegung ihrer Streitigkeiten dem Weg des Dialogs und der Konsultation folgen, Gewalthandlungen zur Erreichung politischer Ziele ablehnen und Provokationen und alle einseitigen Maßnahmen, die den politischen Übergang untergraben, unterlassen,
...
usw. usw. usw. --- und ich glaube, dass keine der jemenitischen Parteien diese Resolution eingehalten hat.
 
#
Schau mal hier: Straße von Hormuz. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Monitor

Monitor

Alien
Dabei seit
09.09.2004
Beiträge
11.513
Zustimmungen
6.317
Ort
Potsdam
Die Saudis kämpfen auf der Seite des legetimen Herrschers.
"Am 25. März griff dann die saudisch geführte Koalition in den Jemen-Konflikt ein, der seitdem am besten als Bürgerkrieg mit internationaler Beteiligung beschrieben werden kann. Dieses Eingreifen der Koalition wurde nachträglich im April 2015 vom UN-Sicherheitsrat mit Resolution 2216 legitimiert."
file:///C:/Users/holge/Downloads/APuZ_2020-01-03_online.pdf Siehe S. 22.
Es ist schon ein Kreuz mit der UNO.
Vor noch nicht mal einer Woche hattest du im Irak-Thread die Frage gestellt, wer denn überhaupt Legitimationen erteilt und im gleichen Atemzug die UNO als "... Gesprächsforum ..." deklassiert.
Irak - Nachkrieg | Seite 64 (flugzeugforum.de)

Und jetzt mit mal ist eine UNO-Resolution explizit wieder gut und muss als Begründung für das legitimierte Eingreifen der Saudis herhalten.

Und dabei stimmt das noch nicht mal.

Zur Rolle der UN beim Völkermord im Jemen | Telepolis (heise.de)
Mit der Resolution 2216 legitimiert die UN den Völkermord. Die UN selber schafft damit ihr eigenes Fundament, das Völkerrecht, ab.
...
Die direkten Folgen dieser Resolution bringt die Organisation Ärzte ohne Grenzen exakt auf den Punkt: Der SAC (der Saudi-Arabian guided Coalition) wird damit ein "Blankoscheck" ausgestellt, (i) "die gesamte Infrastruktur, die den Rebellen [den Huthis] einen militärischen Vorteil bieten könnte - wie Straßen, Flughäfen, Häfen und Tankstellen - zu bombardieren", und (ii) "Restriktionen über den Luft- und Seehandel zu verhängen, die in rapider Weise dazu führen, dass das ganze Land von der übrigen Welt isoliert wird".
...
Nach dem üblichen Verständnis des Völkerrechts ist eine solche Blockade glasklar ein Kriegsverbrechen. Mit der Resolution 2216 legitimiert die UN einen Völkermord - den seit 2015 von der SAC mit massiver Unterstützung der USA, Großbritanniens und Frankreichs systematisch betriebenen Völkermord im Jemen.
...

Ansonsten: einen lokalen Link von deiner Festplatte kann man im Internet nicht öffnen.
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
8.577
Zustimmungen
1.691
Ort
bei Köln
Die Einordnung der UN als Gesprächsforum als den kleinsten gemeinsamen Nenner bleibt davon unberührt. Es mangelt ja nicht an genehmen Resolutionen und es bleibt ja immer den Mitgliedern überlassen, wie sie diese in ihrem Sinne nutzen wollen. Die Veto-Mächte sind noch nicht einmal auf eine Resolution angewiesen, da sie jede, die nicht in ihrem Sinne formuliert ist, verhindern können.
"Am 1. Mai 2003 erklärte US-Präsident George W. Bush den Krieg für siegreich beendet. ... Die USA und Großbritannien verhinderten mit ihrem Vetorecht jedoch, dass der UN-Sicherheitsrat den Irakkrieg verurteilte."
 
Zuletzt bearbeitet:
Monitor

Monitor

Alien
Dabei seit
09.09.2004
Beiträge
11.513
Zustimmungen
6.317
Ort
Potsdam
.... Es mangelt ja nicht an genehmen Resolutionen und es bleibt ja immer den Mitgliedern überlassen, wie sie diese in ihrem Sinne nutzen wollen. ...
Genauso ist es.
Gefällt uns eine Resolution, wird sie als Legitimation benutzt.
Gefällt uns eine Resolution nicht, wird sie stillschweigend in den Skat gedrückt.
 

Phalc

Fluglehrer
Dabei seit
25.07.2004
Beiträge
238
Zustimmungen
215
Ort
bei Mönchengladbach
Monitor

Monitor

Alien
Dabei seit
09.09.2004
Beiträge
11.513
Zustimmungen
6.317
Ort
Potsdam
Und welche Resolutionen bzgl. Iran "gefallen uns" jetzt und welche "nicht"? Und was ist mit "denen"?
Das haben wir schon mehrmals durch.
Das kann eben nicht funktionieren, dass man in der gleichen Region seinen Freunden Atomwaffen zubilligt, dem Iran (Nicht-Freund) aber nicht.
 

Phalc

Fluglehrer
Dabei seit
25.07.2004
Beiträge
238
Zustimmungen
215
Ort
bei Mönchengladbach
Das haben wir schon mehrmals durch.
Das kann eben nicht funktionieren, dass man in der gleichen Region seinen Freunden Atomwaffen zubilligt, dem Iran (Nicht-Freund) aber nicht.
Ich dachte Du hättest etwas Konkretes bzgl. der Straße von Hormuz oder zumindest den Konflikt Saudi Arabien gegen Huthis (Iran -> Straße von Hormuz) und diesbezügliche Resolutionen.
 
Monitor

Monitor

Alien
Dabei seit
09.09.2004
Beiträge
11.513
Zustimmungen
6.317
Ort
Potsdam
Ich dachte Du hättest etwas Konkretes bzgl. der Straße von Hormuz oder zumindest den Konflikt Saudi Arabien gegen Huthis (Iran -> Straße von Hormuz) und diesbezügliche Resolutionen.
Dann lies dir doch noch mal #261 und #262 durch. Da steht alles.
Vor allem, was die Resolution 2216 anbetrifft.
 

701

Space Cadet
Dabei seit
18.05.2004
Beiträge
1.836
Zustimmungen
284
Ort
NVP
Wir läuft das bei dieser Straße eigentlich?
Ist das Flugvetbotszone auf iranische Seite?
Da führt doch ganz nah östlich eine Hauptluftverkehrsroute entlang oder?
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
8.577
Zustimmungen
1.691
Ort
bei Köln
Das haben wir schon mehrmals durch.
Das kann eben nicht funktionieren, dass man in der gleichen Region seinen Freunden Atomwaffen zubilligt, dem Iran (Nicht-Freund) aber nicht.
Doch, dass muss es sogar. Da wurde und wurde und wird keinem "Freund" Atomwaffen zu gebilligt.
 
Monitor

Monitor

Alien
Dabei seit
09.09.2004
Beiträge
11.513
Zustimmungen
6.317
Ort
Potsdam
Doch, dass muss es sogar. Da wurde und wurde und wird keinem "Freund" Atomwaffen zu gebilligt.
Aber natürlich.
So geräuschlos, wie sich Israel, Indien und Pakistan Atomwaffen zugelegt haben, das war schon eine Freude.
Und als Sahnehäubchen alle drei dem Atomwaffensperrvertrag nicht beigetreten.

Hatten wir aber auch schon mal durch.
 

Phalc

Fluglehrer
Dabei seit
25.07.2004
Beiträge
238
Zustimmungen
215
Ort
bei Mönchengladbach
Aber natürlich.
So geräuschlos, wie sich Israel, Indien und Pakistan Atomwaffen zugelegt haben, das war schon eine Freude.
Und als Sahnehäubchen alle drei dem Atomwaffensperrvertrag nicht beigetreten.

Hatten wir aber auch schon mal durch.
Alle drei haben den Atomwaffensperrvertrag nicht unterzeichnet. Der Iran schon. Hatten wir schon, stimmt. Saudi Arabien übrigens auch. Die haben aber auch kein "friedliches" Atomprogramm.
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
8.577
Zustimmungen
1.691
Ort
bei Köln
Aber natürlich.
So geräuschlos, wie sich Israel, Indien und Pakistan Atomwaffen zugelegt haben, das war schon eine Freude.
Und als Sahnehäubchen alle drei dem Atomwaffensperrvertrag nicht beigetreten.

Hatten wir aber auch schon mal durch.
Frankreich und Israel haben in den 50igern gemeinsam an der Entwicklung von Atomwaffen gearbeitet. Gegen den ernsthaften Widerstand der USA. Nur bei Indien war das in jener Zeit anders und da waren es in erster Linie die Kanadier, die nicht auf das Ende ihrer Unterstützung schauen wollten. Auch wir Bundesdeutschen strebten nach dieser Option. Mao brach dafür sogar mit der SU. Erst in den 60igern wurde man sich über die wachsende Gefahr durch die weitere Zunahme von atomar bewaffneten Staaten bewusst.
Als Gegenleistung für den Verzicht darauf, wenn man den Atomwaffensperrvertrage ratifizierte, gab es die uneingeschränkte Unterstützung bei der Nutzung des Atoms im zivilen Bereich. Doch auch da musste man es auf die harte Tour lernen. Als die Pakistaner die Gutgläubigkeit der Niederländer ausnutzten und die Chinesen sich Blind stellten. Der Feind meines Feindes Indien ist mein Freund. Noch in den 90igern glaubte ein Bill Clinton, er könnte NOK mit Wirtschaftshilfe von der Beschaffung der Atomwaffe abbringen. Die haben das freudig akzeptiert und die humanitäre Entlastung nur dazu genutzt, um um so schneller zum Ziel zu kommen. Die Ukraine und Südafrika haben ihre Atomwaffen ja für die Zusage ihrer Integrität abgegeben.
Es kann nur im Interesse der Weltgemeinschaft sein, dass eine weitere Ausweitung vermieden wird. Nach Deiner Meinung wird ein Boykott nicht reichen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sczepanski

Astronaut
Dabei seit
06.10.2005
Beiträge
4.878
Zustimmungen
1.466
Ort
Penzberg
Als Gegenleistung für den Verzicht darauf, wenn man den Atomwaffensperrvertrage ratifizierte, gab es die uneingeschränkte Unterstützung bei der Nutzung des Atoms im zivilen Bereich.
was man dem Iran trotz verschiedener Abkommen (Atomwaffensperrvertrag sowie internationalen Atomabkommen mit dem Iran - aus dem die USA 2018 trotz Einhaltung der Vereinbarungen ausgestiegen sind), verweigert hat, und den Saudis trotz deren offen bekundeter militärischer Optionen nicht zum Vorwurf macht
 

D-HUBI

Testpilot
Dabei seit
30.01.2019
Beiträge
767
Zustimmungen
496
OT ... weil die ständige Verharmlosung der Islamischen Republik Iran und der ständige Verweis auf Saudi-Arabien nervt.
Der Iran in seiner heutigen Form ist eines der schlimmsten Unrechtsregime der Welt und stellt Saudi-Arabien diesbezüglich dermaßen in den Schatten, dass man sich fragt wie man drauf sein muss um diesem Terrorstaat ein Recht auf Atomwaffen zuzubilligen. Damit der Iran seine aggressive Expansionspolitik unter dem Schutz eigener Atomwaffen noch unverfrorener fortsetzen kann.
Das Atomabkommen war eine Sache der guten Absicht, nur hat der Iran die freigewordenen Gelder nicht für eine Verbesserung der Lebensbedingungen der Bevölkerung genutzt, sondern zur Förderung seines destruktiven Einflusses in der Region!
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Straße von Hormuz

Straße von Hormuz - Ähnliche Themen

  • Königsbrück, Steinborner Straße 43

    Königsbrück, Steinborner Straße 43: Heute mal kein Buch von uns, sondern heute mal eine Buchempfehlung von mir. Winfried Papenfuß Königsbrück, Steinborner Straße 43...
  • Flugplatzlandebahnbau versus Straßenbau

    Flugplatzlandebahnbau versus Straßenbau: Hallo, ich kenne etliche Landeplätzeit Beton- oder Asphaltbahn, genauer betrachtet haben die die ich kenne keine Gullys und keine Gräben neben der...
  • 12.10.2015, Tristar Air Airbus A300, Notlandung auf Straße, Somalia

    12.10.2015, Tristar Air Airbus A300, Notlandung auf Straße, Somalia: http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/ungluecke/piloten-landen-airbus-auf-strasse-in-somalia-13854348.html...
  • Trunkenheit im Straßenverkehr - Pilotin vor Richterin

    Trunkenheit im Straßenverkehr - Pilotin vor Richterin: Pilotin fürchtet nach Trunkenheitsfahrt um ihren Berufspilotenschein...
  • Sperrungen von zivilen Luftstraßen im Krieg

    Sperrungen von zivilen Luftstraßen im Krieg: Ich habe mir gerade zwei Alben mit alten Alben von meinem Onkel angeschaut, der zur Zeit des Vietnamkrieges und später während des...
  • Ähnliche Themen

    Oben