Straße von Hormuz

Diskutiere Straße von Hormuz im Aktuelle Konflikte Forum im Bereich Aktuell; "Bilder vom 13. Januar 2021 zeigen den Aufbau und die Vorbereitung der Garmsar Missile Test Range in der Provinz Semnan, #Iran, als Teil der 15...

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
8.730
Zustimmungen
1.727
Ort
bei Köln
"Bilder vom 13. Januar 2021 zeigen den Aufbau und die Vorbereitung der Garmsar Missile Test Range in der Provinz Semnan, #Iran, als Teil der 15. Übung des # IRGC zum Großen Propheten. Hier fand der gemeldete Start von 1800 km Ballistic Missile statt, die 100 Meilen von der US US Nimitz der US-Marine einschlug"
#IRAN - Verdacht auf neue unterirdische SRBM / MRBM-Lager- und Startanlage im Bau in der Nähe der Masjed Soleiman Air Base. 2 Betonplatten scheinen in der Nähe der Tunneleingänge fast fertig zu sein. #TheIntelLab #IMINT #BallisticMissile #IRGC #JCPOA
Die Koordinaten sind links, oben angegeben. 32.0112628° N und 49.276689° E Da lohnt sich auch das Zoomen,
 
Zuletzt bearbeitet:
#
Schau mal hier: Straße von Hormuz. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

Sczepanski

Astronaut
Dabei seit
06.10.2005
Beiträge
4.969
Zustimmungen
1.501
Ort
Penzberg
nachdem sich jetzt alle über den Twitter-Post eines religiösen Führers in einem kaum bekannten iranischen Twitter-Forum mit wenig Followern ausgetauscht haben, können wir langsam wieder zu den offiziellen Meldungen aus dem Iran zurück kommen?
Trump’s political life has ended, but the nuclear deal is still alive: Rouhani says 'ball in US court' over JCPOA — RT World News
Hassan Rouhani hopes Joe Biden will return to Obama-era Iran nuclear deal, calls Donald Trump 'tyrant' - The Economic Times (indiatimes.com)
(19) Guy Elster auf Twitter: "#BREAKING #Iran President urged #Biden to return to the nuclear deal and lift sanctions" / Twitter
"Return to the nuclear deal" - das ist ein Vertrag mit beiderseitigen Rechten und Verpflichtungen.
Das ist doch dann auch eine klare Ansage, oder?
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
8.730
Zustimmungen
1.727
Ort
bei Köln
Da ich gelernt habe, dass meine Verknüpfungen nicht immer verstanden werden, wie z.B. die 1800 km Reichweite Angabe und wer davon betroffen wäre.
https://csis-website-prod.s3.amazonaws.com/s3fs-public/legacy_files/files/publication/141124_CSIS_Toukan_Irans_Nuclear_Missile_Delivery_Capability.pdf
Dort die Abbildungen Seite 12-13 und diese Raketen im letzten Link.
Emad (MaRV), Ghadr (Cluster), x4 Sejjil (Cluster) werden von IRGC-AF gegen Marineziele im Indischen Ozean eingesetzt
Monitor hat ja schon festgestellt, dass damit keine beweglichen Ziele, wie Schiffe getroffen werden können. Es ist reine Symbolik.
Natürlich geht es dabei nicht nur um Israel sondern auch um mögliche US-Basen in der Region. Sicherlich auch eine Erinnerung an den iranischen Raketenschlag im Irak. Wo die Antwort der USA ausblieb.
35.025955°, 52.473252° diese Koordinaten in GE eingeben und das Zoomen nicht vergessen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sczepanski

Astronaut
Dabei seit
06.10.2005
Beiträge
4.969
Zustimmungen
1.501
Ort
Penzberg
Die Überschrift ist schon bezeichnend:
Iran’s Nuclear Missile Delivery Capability
eine durch nichts belegte Tatsachenbehauptung über angeblich vorhandene iranische "Nuklear-Raketen". Mehr als konventionelle Sprengköpfe hat der Iran nicht - so jedenfalls die Aussage der IAEO; da können auch politisch motivierte Behauptungen aus Dubai nichts dran ändern.
Es ging um dem Link in #606 um die Personen Soleimani und Trump. Ob die sich gegenseitig liquidieren dürfen.
der Luftfahrtbezug besteht über die Drohnen?
Dann eine klare Aussage:
solange kein Kriegszustand besteht, darf kein Staat die Bürger eines anderen Staates töten. Das gilt für den Iran genauso wie für die USA.
 
Zuletzt bearbeitet:
gero

gero

Alien
Dabei seit
16.06.2003
Beiträge
6.650
Zustimmungen
10.350
Ort
München
Dann eine klare Aussage:
solange kein Kriegszustand besteht, darf kein Staat die Bürger eines anderen Staates töten. Das gilt für den Iran genauso wie für die USA.
Was ist mit dem Gewohnheitsrecht? Wenn man das schon immer so gemacht hat? Gibt es das nicht auch international?

SCNR

P.S. Was ich auch nicht weiß ist, ob dieser Passus internationalen Rechts überhaupt von den Parlamenten der beteiligten Ländern ratifiziert worden ist ...
 
Jeroen

Jeroen

Alien
Dabei seit
18.07.2011
Beiträge
9.819
Zustimmungen
33.776
Ort
Niederlande
Dann eine klare Aussage:
solange kein Kriegszustand besteht, darf kein Staat die Bürger eines anderen Staates töten. Das gilt für den Iran genauso wie für die USA.
Heisst das wenn ein "Kriegszustand besteht" man "Burger einer anderen Staates" toten darf?
Sowas habe ich wahrend meiner Armeezeit nie gelernt.

Fakt ist
Die USA toeten vereinzelt beabsichtigt Menschen/Burger im Ausland
Rusland macht das
Israel macht das.
Iran macht das.
Saudi Arabien macht das.
Nord Korea macht das.
Liste moglich unvollstaendig.
Ja einige Lander haben intern gesetzlich niedergeschrieben das ihre Regierungen das durfen.
Rusland hat dies gesetzlich festgelegt in 2006.
Die USA hat ein solches Program seit 2001.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sczepanski

Astronaut
Dabei seit
06.10.2005
Beiträge
4.969
Zustimmungen
1.501
Ort
Penzberg
Heisst das wenn ein "Kriegszustand besteht" man "Burger einer anderen Staates" toten darf?
Sowas habe ich wahrend meiner Armeezeit nie gelernt.
ich weiß nicht, wo Deine Armeezeit war und was Du dort gelernt hast. Aber Fakt ist, dass sich Soldaten in einem Krieg gegenseitig umbringen, oder?
Ja einige Lander haben intern gesetzlich niedergeschrieben das ihre Regierungen das durfen.
...
James Bond 007 lässt grüßen?
Aber damit hat der Staat, dessen Bürger umgebracht werden (oder auf dessen Staatsgebiet solche Attentate erfolgen) die Verpflichtung, seine Bürger gegen solche Mordanschläge zu schützen und zu verteidigen. Da gibt es keine Sonderrechte für einzelne Staaten.
Wenn also etwa russische Drohnen den obersten französischen Militär in Deutschland angreifen würden, dann wären sowohl Frankreich wie Deutschland gefordert, das mit allen geeigneten und nötigen Mitteln zu unterbinden. Da kommen (in alphabetischer Reihenfolge) diplomatische, militärische oder auch strafrechtliche Mittel in Betracht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Jeroen

Jeroen

Alien
Dabei seit
18.07.2011
Beiträge
9.819
Zustimmungen
33.776
Ort
Niederlande
In meine Armeezeit habe ich gelernt man darf keine Burger toten, wenn Du schon danach fragst. Ich war bei eine NL Panzerbrigade in BRD.

Iran Lybien (mit moglich Hilfe der Stasi) und Rusland haben Burger getotet in Deutschland. Staatlich veranlasst. Das Thema ist nicht exklusiv “Hormus-Strasse” vorbehalten wenn Du das hier im FF diskutieren mochtest. Und nicht nur das immer böse Amerika.
 

Sczepanski

Astronaut
Dabei seit
06.10.2005
Beiträge
4.969
Zustimmungen
1.501
Ort
Penzberg
In meine Armeezeit habe ich gelernt man darf keine Burger toten, wenn Du schon danach fragst.
in Deutschland sind auch Soldaten Bürger. Was Du meinst sind Zivilisten. Und ich denke, wir sollten diese Diskussion hier beenden.
 
Jeroen

Jeroen

Alien
Dabei seit
18.07.2011
Beiträge
9.819
Zustimmungen
33.776
Ort
Niederlande
Welche sollen wir beenden?
Warum nun diese auf einmal?
in der Strasse von Hormuz ist momentan kein Krieg.
Also einfach weiter hier Amerikanische Außenpolitik diskutieren?
Wie schon Hunderte von Beitragen?
Aber klar erlaubt wenn es um USA geht?
Wenn Du gerne Denkanstöße teilst sehr gerne, danke! Es hilft bilden und Bildung. Sie sind willkommen.
Andere durfen und können auch welche teilen?
 

topas

Testpilot
Dabei seit
24.06.2003
Beiträge
556
Zustimmungen
383
Ort
26135 oldenburg
Ich hab schon längst den roten Faden hier verloren . 😕 Teilweise eine sehr interessante Diskussion. Wenn nur diese ganzen Abschweifungen und Animositäten nicht wären. Schade eigentlich.
 
Jeroen

Jeroen

Alien
Dabei seit
18.07.2011
Beiträge
9.819
Zustimmungen
33.776
Ort
Niederlande
Verstehe da gibts es kleine Bedeutungsunterschiede Burger/Zivilist in Niederlande und BRD manchmal ist meine Deutschkennnis unzureichend entschuldige eventuelle Unbequemlichkeiten.
Also zuruck nach die nächste B-52 und F-14 Fluge.
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
8.730
Zustimmungen
1.727
Ort
bei Köln
Dort lohnt es sich in den jeweiligen Themenbereichen zu lesen. OSINT aus Frankfurt am Main, wobei nicht jede Bewertung stimmig sein muss und viel Optimismus bei der Einschätzung der Fähigkeiten des Irans zu erkennen ist. Bei einigem Bild-Material fehlt auch die genaue Quelle, um die Angaben zu überprüfen. Erst gegen Ende des Berichtes werden einige Aussagen wieder eingeschränkt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sczepanski

Astronaut
Dabei seit
06.10.2005
Beiträge
4.969
Zustimmungen
1.501
Ort
Penzberg
solange die IAEA dem Iran die Einhaltung der Verpflichtungen bestätigt, solange habe ich keinen Anlass an der Vertragstreue des Iran zu zweifeln.
Wer wäre ich denn, dass ich besser informiert wäre als eine internationale Kontrollbehörde mit Zugangsrecht zu allen fraglichen Einrichtungen?
in erster Schritt wäre der Ab- /Rückzug der offensiven US-Systeme von der iranischen Grenze und der ausdrückliche (auch befristete) Verzicht darauf, die Sanktionen auch durchzusetzen. Das bietet Raum für Verhandlungen, die allen Beteiligten eine Rückkehr zum Atomabkommen ermöglichen.
das scheint auch die Auffassung im Iran zu sein:
(20) AFP News Agency auf Twitter: "#BREAKING Iran's foreign minister Zarif calls on Biden to 'unconditionally' lift US sanctions https://t.co/gz4mxrGowj" / Twitter und
(20) AFP News Agency auf Twitter: "#UPDATE #Iran called on the #BidenAdministration to "unconditionally" lift sanctions imposed by #DonaldTrump and to salvage the 2015 nuclear deal, and agreement largely in tatters since the #TrumpAdministration withdrew from it unilaterally in 2018 https://t.co/kUCbuD8g5O" / Twitter sowie
Iran calls on Biden to 'unconditionally' lift US sanctions (yahoo.com)
 
Jeroen

Jeroen

Alien
Dabei seit
18.07.2011
Beiträge
9.819
Zustimmungen
33.776
Ort
Niederlande
Iran kann immer wenn sie moechte Inspektoren, Presse oder andere Wissenschaftler nach Fordo und Natanz einladen als Vertrauensbauende Massnahme.
 

701

Space Cadet
Dabei seit
18.05.2004
Beiträge
1.854
Zustimmungen
285
Ort
NVP
Iran darf immer wenn sie moechte Inspektoren, Presse oder andere Wissenschaftler nach Fordo und Natanz einladen als Vertrauensbauende Massnahme.
Was ist mit dem Vertrauen welche mal wie und die USA so Aufbauen sollten? In dem wir mal nicht drohen sondern uns mal an Verträge so halten?
 
Jeroen

Jeroen

Alien
Dabei seit
18.07.2011
Beiträge
9.819
Zustimmungen
33.776
Ort
Niederlande
Vertrauen mussen von beide Seiten wachsen, da hast Du voellig Recht.
Die USA kann auch gerne Schritte auf Iran zu machen.
Vertraege nicht ein zu halten gehoert nicht dazu.
 
Thema:

Straße von Hormuz

Straße von Hormuz - Ähnliche Themen

  • Königsbrück, Steinborner Straße 43

    Königsbrück, Steinborner Straße 43: Heute mal kein Buch von uns, sondern heute mal eine Buchempfehlung von mir. Winfried Papenfuß Königsbrück, Steinborner Straße 43...
  • Flugplatzlandebahnbau versus Straßenbau

    Flugplatzlandebahnbau versus Straßenbau: Hallo, ich kenne etliche Landeplätzeit Beton- oder Asphaltbahn, genauer betrachtet haben die die ich kenne keine Gullys und keine Gräben neben der...
  • 12.10.2015, Tristar Air Airbus A300, Notlandung auf Straße, Somalia

    12.10.2015, Tristar Air Airbus A300, Notlandung auf Straße, Somalia: http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/ungluecke/piloten-landen-airbus-auf-strasse-in-somalia-13854348.html...
  • Trunkenheit im Straßenverkehr - Pilotin vor Richterin

    Trunkenheit im Straßenverkehr - Pilotin vor Richterin: Pilotin fürchtet nach Trunkenheitsfahrt um ihren Berufspilotenschein...
  • Sperrungen von zivilen Luftstraßen im Krieg

    Sperrungen von zivilen Luftstraßen im Krieg: Ich habe mir gerade zwei Alben mit alten Alben von meinem Onkel angeschaut, der zur Zeit des Vietnamkrieges und später während des...
  • Ähnliche Themen

    Oben