STS-135 Atlantis Shuttle Mission - Juli 2011

Diskutiere STS-135 Atlantis Shuttle Mission - Juli 2011 im Raumfahrt Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Die STS-135 Mission neuer Zählung ist zwar noch nicht vollständig in trockenen Tüchern, aber da es hier schon verschiedentlich Diskussionen dazu...

Moderatoren: mcnoch
  1. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.243
    Zustimmungen:
    3.160
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Die STS-135 Mission neuer Zählung ist zwar noch nicht vollständig in trockenen Tüchern, aber da es hier schon verschiedentlich Diskussionen dazu gab, mache ich schon mal ein Thread dafür auf.

    Ziel der Mission ist es das Mehrzweck-Logistikmodul Raffaello und ein Lightweight Multi-Purpose Carrier (LMC) mit zahlreichen Ersatzteilen zur ISS zu bringen.

    Ein offizielles NASA-Logo für diese Mission gibt es nicht. Das Logo, welches derzeit vereinzelt durch die Lande geistert ist das für die STS-135 Mission alter Zählung. Jene ISS-Ausbau-Mission wurde nach der Columbia-Katastrophe stark modifiziert und zum Teil mit STS-128 zusammengelegt, welche ja im August 2009 stattfand.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.243
    Zustimmungen:
    3.160
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Die am 14. September 2010 benannte Besatzung besteht aus nur vier Personen und ist damit die kleinste seit STS-6. Dies hängt aber mit dem Umstand zusammen, dass als Rettungsschiff diesmal dann nur eine Sojuz-Kapsel zur Verfügung steht, statt eines Space-Shuttles.

    Mission Commander wird Christopher Ferguson sein, der schon zweimal im All war. Der Pilot Douglas Hurley ist auf seinem zweiten Flug ins All. Die beiden Mission Specialisten Sandra Magnus und Rex Walheim sind beide dann zum dritten Mal im All.

    Die deutlich kleinere Mannschaft wird auch zu einigen Änderungen an den Betriebsabläufen während der Mission führen, so wird das Shuttle diesmal erst am 4. Missionstag an der ISS andocken und auch einen Tag früher abdocken, da ansonsten die Vor- und Nachuntersuchungen nicht rechtzeitig abgeschlossen werden können.
     

    Anhänge:

  4. #3 Cirrus, 21.11.2010
    Zuletzt bearbeitet: 21.11.2010
    Cirrus

    Cirrus Astronaut

    Dabei seit:
    14.04.2002
    Beiträge:
    4.619
    Zustimmungen:
    5.536
    Ort:
    Im Norden
    STS-135 Atlantis Shuttle Mission - Juni 2011

    Nach einem Artikel in der FR 12/2010 ist die Mission nun offensichtlich in trockenen Tüchern.
    Anfang August 2010 gab der Senat seine Zustimmung zu der zusätzlichen Mission, am 29. September billigte das Repräsentatntenhaus ebenfalls STS-135 und ein paar Tage später gab auch der US-Präsident sein okay zu der Mission und der Bewilligung der zusätzlich benötigten Gelder.
    Vorausgesetzt natürlich, dass Atlantis nicht für ein Rettungseinsatz benötigt wird, der jedoch wenig wahrscheinlich erscheint.
    Der angestrebte Starttermin am 28.06.2011 soll sowohl für eine STS-134 Rettungsmission als auch für eine reguläre STS-135 Mission gelten. In beiden Fällen wäre die Hauptnutzlast identisch: das Mehrzweck-Logistik-Modul Raffaello zu Transport mehrerer Tonnen Ausrüstung und Versorgungsgüter und zusätzlich eine Trägerstruktur für einen frischen Ammoniak-Tank. Zur Erde sollen dann u. a. der leere Ammoniaktank und die defekte Pumpe des ISS-Kühlsystems transportiert werden.

    Aus meiner Sicht macht diese Entscheidung zu 100% Sinn, die für viel Geld vorbereitete Fähre auch tatsächlich einzusetzen. Gerade der Rücktransport von Material (Forschungsergebnisse etc.) von der ISS ist ohne die Shuttleflotte für größere Objekte extrem limitiert.
    So wird die Untersuchung der vorzeitig ausgefallenen Pumpe hoffentlich Auskunft über die Ursachen der Fehlfunktion liefern, um dieses Wissen zur zukünftigen Erhöhung der Zuverlässigkeit und Lebensdauer solcher Pumpen nutzen zu können.

    Da zu einer möglichen Rettung der STS-135 Besatzung nur noch Sojus-Schiffe mit begrenzter Kapazität zur Verfügung stehen werden, wurde die Besatzung der STS-135 auf 4 Astronauten begrenzt.
     
  5. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.243
    Zustimmungen:
    3.160
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Was immer noch fehlt ist die Ausnahmegenehmigung für den Start ohne Notfall-Shuttle. Die ebenfalls noch ausstehende Ausnahmegenehmigung für einen Start nach Ende 2010 wird wohl für STS-134 ohnehin notwendig werden, dann wird man diese auch auf STS-135 ausdehnen können.

    Die Entscheidung, ob STS-135 kommt, hat Auswirkungen auf die Vorbereitung der STS-134 Mission. Wenn STS-135 nicht kommt, würde STS-134 mit dem Außentank ET-138 fliegen und den ET-122 für die zugehörige Rettungsmission lassen. Kommt aber STS-135 würde man die ETs tauschen.

    Es geistern teilweise noch weitere ET durch die Foren und Webseiten. Der alte, eingemottete ET-94 stammt noch aus einer früheren Serie, mit noch kleinerer Nutzlast. Da diese Mission das Maximum an Ersatzteilen, besonders an sperrigen und schweren Ersatzteilen ins All bringen soll, scheidet dieser Tank aus. Die in der Vorproduktion eingelagerten Tanks ET-139-ET-141 wären nur bei einer Fortsetzung des Shuttle-Programms weitergebaut worden. Dies ist mit der einen zusätzlichen Mission nicht der Fall.

    Nachdem die Finanzierung und Planung gesichert ist, haben nun die Sicherheitsverantwortlichen das letzte Wort in Sachen STS-135.
     
  6. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.243
    Zustimmungen:
    3.160
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Die Befürworter der STS-135 Mission haben nun Rückendeckung von der zivilen Raumfahrt-Industrie bekommen. Die private Weltraum-Industrie hinke wegen der Wirtschaftskrise und den Mittelkürzungen und Kreditproblemen etwa 2 Jahre hinter ihrem Zeitplan her und könne daher die Vision des Wissenschaftsstabes der Regierung, dass die NASA nur noch für die Fernerkundung innerhalb des Sonnensystems zuständig sei und die private Weltraum-Industrie für die Versorgung der ISS mit Menschen und Material zuständig sei, noch nicht umsetzen. Sollte bis dahin die ISS nicht versorgt werden können und daher außer Dienst gestellt werden müssen, so wäre jeder Anreiz und damit der wirtschaftliche Boden für diese Industrie entzogen.
     
  7. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.243
    Zustimmungen:
    3.160
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Wegen der Tank-Probleme sieht es derzeit wieder schlechter für STS-135 aus. Da man derzeit ja auch die für STS-134 und STS-135 geplanten ETs auf die nun bekannten Probleme prüft könnte es passieren, dass STS-135 gestrichen werden muss, wenn sein Tank ebenfalls Probleme hat. Selbst wenn der Tank für STS-135 okay ist, aber der für STS-134 Probleme aufweist, würde STS-135 gestrichen, denn dass würde man den STS-135 ET für die STS-134 benutzen. Zudem fehlt immer noch die finale Freigabe der Haushaltsmittel und die Probleme dürfte kaum dazu angetan sein die für die Freigabe zuständigen Senatoren das Vertrauen in die Technik zu geben, welches eigentlich notwendig wäre, um die Sicherheitsauflage der Re-Zertifizierung für Flüge nach 2010 zu genehmigen.

    Nachdem noch gar kein formeller Haushalt für das Jahr 2011 in den USA vorliegt, muss die NASA derzeit eh mit einem Not-Haushalt laufen. Dieser Nothaushalt erlaubt zwar die Fortsetzung der Tätigkeiten aufgrund der Basis-Vorgaben für 2010, aber da gehört sie STS-135 Mission nicht dazu. Wenn nicht bald ein regulärer Haushalt mit STS-135 auf dem Plan verabschiedet wird, wird es mit diesem Flug wohl nichts mehr werden.

    Der Starttermin von Juni wird wohl eh nicht zu halten sein.
     
  8. Nummi

    Nummi Space Cadet

    Dabei seit:
    18.07.2006
    Beiträge:
    2.472
    Zustimmungen:
    1.035
    Beruf:
    Oel und Gas
    Ort:
    Uralsk, Kasachstan/Dubai UAE
    wenn die Pannenserie weitergeht wird wohl der letzte Shuttleflug 2012 stattfinden...
     
  9. #8 bushande, 17.01.2011
    bushande

    bushande Astronaut

    Dabei seit:
    27.08.2007
    Beiträge:
    3.205
    Zustimmungen:
    3.460
    Ort:
    weit weit weg ;D
    Na hoffentlich streichen sie bei all dem Hickhack nicht gleich das ganze Programm vorzeitig zusammen und STS-133 bleibt der letzte Flug, wenn die Discovery denn endlich abheben kann?!!! Das wäre verdammt ärgerlich, bei den Schwierigkeiten aber auch nachvollziehbar.

    Ich hoffe allerdings, sie ziehen wenigstens 134 doch noch durch. (Immer hübsch nach oben telefonieren!!!!)
     
  10. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.243
    Zustimmungen:
    3.160
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Auch wenn die Finanzierung noch nicht gesichert ist, hat die NASA den 28. Juni als angestrebten Starttermin festgesetzt.
    Die NASA kann nach den Verzögerungen bei STS-133 nicht mehr all zu lange mit dem Start warten, denn sie bzw. die Dienstleister-Firmen müssen die dann nicht mehr fürs Shuttle-Programm benötigten Mitarbeiter entlassen. STS-133 hat einen ungeplanten Personal- und Materialaufwand verursacht, der die Reserven im noch nicht genehmigten Budget 2011 auffrisst.
     
  11. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.243
    Zustimmungen:
    3.160
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Man hat jetzt noch weitere wissenschaftlich-technische Experimente für die Mission nachgeschoben, um die Aussichten auf eine Finanzierung weiter zu verbessern. Dabei steht die Betankung von Raumschiffen und Satelliten im Vordergrund. Mit der Nachbetankung von Satelliten im Erdnahen Orbit könnte sich die Nutzungsdauer von Satelliten erheblich verbessern. Der Betankungsvorgang könnte dabei komplett ferngesteuert werden, der Aufwand wäre vergleichsweise gering (siehe X-37B) und wäre wahrscheinlich sogar für die private Weltraum-Industrie ein potenziell sehr interessante Mission, als Service-Geber und als Service-Nehmer. Also genau dass, was die NASA jetzt als Anreiz für den größeren Einstieg der privaten Industrie sucht.
     
  12. #11 doerrminator, 22.02.2011
    doerrminator

    doerrminator Flieger-Ass

    Dabei seit:
    14.07.2008
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    71
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Völklingen
    lt. Flugrevue hat die NASA jetzt bestätigt, dass die Mission STS-135 durchgeführt wird.
    Allerdings halte ich den Termin, 28. Juni 2011, für sehr ambitioniert.
     
  13. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.243
    Zustimmungen:
    3.160
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Die NASA will, alle anderen auch, nur der Haushalts-Titel ist immer noch nicht unterschrieben.
     
  14. #13 bushande, 01.04.2011
    bushande

    bushande Astronaut

    Dabei seit:
    27.08.2007
    Beiträge:
    3.205
    Zustimmungen:
    3.460
    Ort:
    weit weit weg ;D
    Ist eigentlich schon raus, ob es nun noch eine STS-135 geben wird, oder ist das jetzt hier im April nun wirklich die letzte Mission?
     
  15. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.243
    Zustimmungen:
    3.160
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    So ganz einfach ist das noch immer nicht. Da immer noch ein neues Haushaltsgesetz fehlt, hat die NASA nach der "Continuing Resolution" theoretisch genauso viel Mittel für 2011 zur Verfügung, wie in 2010. Damit wäre die Mission finanzierbar (bis auf den Start und Flug fallen ja eh die meisten Kosten durch die Vorbereitung als Rettungsmission STS-335 an). Sollte aber doch das Haushaltsgesetz mit den diskutierten Kürzungen kommen, dann hat die NASA ein Problem. Wenn sie die Mission dann doch noch - wie Mitte Februar vor Mitarbeitern verkündet - durchzieht und das Geld ausgibt, müssen andere Programme mit deutlich weniger Geld auskommen oder werden gestrichen.
     
  16. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.243
    Zustimmungen:
    3.160
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Die NASA wird zwar in dem neuen Haushalt, der gestern von Senat und Repräsentantenhaus abgesegnet wurde, im Bereich Space Operations 600 Mio US$ weniger als letztes Jahr zur Verfügung haben, trotzdem reicht es um die STS-135 zu finanzieren.

    Da es in diesem Bereich in den nächsten Jahren weitere Kürzungen geben wird, wird bei der NASA überlegt, ob man der CSA, JAXA und ESA nicht anbietet ihren - von den USA übernommenen - Anteile an der ISS zu erhöhen. Dann könnten sie auch mehr eigene Astronauten zur ISS schicken.
     
  17. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.243
    Zustimmungen:
    3.160
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Die Zeitpläne für STS-134 und STS-135 sind diesmal knapper als sonst gesteckt. Größere Startverzögerungen darf es nicht mehr geben, denn die tausenden von Spezialisten, die so einen Start vorbereiten, begleiten und nach der der Landung nachbereiten werden nur noch einige Wochen verfügbar sein. Ihr Arbeitgeber, die United Space Alliance, hat Freitag die Kündigungen rausgeschickt. Gemäß den Zeitplänen werden die ersten der 2000 Mitarbeiter schon am 15. Juli entlassen werden, eine weitere Gruppe wird am 22. Juli folgen, der größte Anteil dann am 12. August.

    In den letzten Monaten wurden aber schon 2100 Mitarbeiter entlassen, darunter alleine 535 in der letzten Woche, nachdem bestimmte Vorbereitungen auch an der Atlantis abgeschlossen waren. Viele Maßnahmen wurden und werden ja derzeit das letzte Mal durchgeführt.

    Da es neben den Shuttle Programm ja noch einige weitere Raumfahrt-Programme gibt, werden noch ca. 1100 Mitarbeiter am KSC verbleiben, 2 300 weiter an Standorten in Texas und Alabama.

    Am KSC werden die Leute dann zur Ab- und Umrüstung der Shuttles als Anschauungsobjekte und zur Renovierung der Gebäude eingesetzt, damit diese neuen Aufgaben zugeführt werden können, z.B. für die private Raumfahrt-Firmen zur Verfügung stehen.
     
  18. #17 bushande, 28.04.2011
    bushande

    bushande Astronaut

    Dabei seit:
    27.08.2007
    Beiträge:
    3.205
    Zustimmungen:
    3.460
    Ort:
    weit weit weg ;D
    Was heißt das denn nun eigentlich für den 28.06.? Wie fix wird dieser Termin denn nun eigentlich sein, bzw. bis wann sollte man noch mit Verschiebungen des Start-Termins rechnen? BEi STS-134 gab es ja auch drei Wochen vorher eine Verschiebung auf den nunmehr 29.04. Wenn allerdings schon Anfnag / Mitte Juli die ersten MA gehen müssen, geht da überhaupt eine Verschiebung des Termins bei 135 noch oder heißt das entweder der 28.06. oder überhaupt nicht mehr?

    Dass die Mission überhaupt durchgeführt wird, scheint nunmehr ja wohl sicher, oder sehe ich das falsch?
    Siehe hier:

    http://www.spaceflightnow.com/shuttle/sts135/110421budget/
     
  19. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.243
    Zustimmungen:
    3.160
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Die Durchführung von STS-135 ist gesichert.

    Kleinere Verschiebungen wird man kompensieren können, größere (mehrere Wochen) würden wohl zu einem Streichen der Mission führen.
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.243
    Zustimmungen:
    3.160
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Die NASA hat nach den Verzögerungen bei der STS-134 Mission noch keinen neuen Starttermin für STS-135 bekanntgegeben. Es ist aber klar, dass sich der Starttermin vom 28. Juni auf Mitte Juli verschieben wird.
     
  22. mcnoch

    mcnoch Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    8.243
    Zustimmungen:
    3.160
    Beruf:
    IT Management
    Ort:
    Nürnberg
    Die Zeit drängt (leider), daher ist der nächste und letzte Shuttle-Verbund bereits dabei zusammengesetzt zu werden, während die STS-134 noch läuft. Heute wurden der große Außentank und die beiden Booster zusammengesetzt, der Orbiter Atlantis wird dann in den nächsten Stunden folgen.

    Der geplante Startzeitpunkt wurde nun auch festgelegt, es soll der 8. Juli 11:40 Uhr Ortszeit sein.
     
Moderatoren: mcnoch
Thema:

STS-135 Atlantis Shuttle Mission - Juli 2011

Die Seite wird geladen...

STS-135 Atlantis Shuttle Mission - Juli 2011 - Ähnliche Themen

  1. STS-132 Atlantis Shuttle Mission - Mai 2010

    STS-132 Atlantis Shuttle Mission - Mai 2010: Auch beim voraussichtlich letztem Flug der Atlantis geht es wieder um den Ausbau der ISS. Diesmal wird im Rahmen des Bauabschnittes ULF4 das...
  2. STS-125 Atlantis Technische Fragen

    STS-125 Atlantis Technische Fragen: Hallo FF-ler, schon letztes Jahr hatte ich von Euch tolle Hilfe bekommen zu flugzeugtechnischen englisch-deutschen Fragen. Und nun hat mich...
  3. STS-129 Atlantis Shuttle Mission - November 2009

    STS-129 Atlantis Shuttle Mission - November 2009: STS-129 wird zwei ExPRESS Logistics Carrier (ELC) zur ISS bringen und diese dort auch montieren. In diesen Außenlagern werden alle Arten von...
  4. STS-125 Atlantis Shuttle Mission - Mai 2009

    STS-125 Atlantis Shuttle Mission - Mai 2009: Die STS-125 Mission ist in vielerlei Hinsicht ein besonderer Shuttle-Flug. Zum einen ist es der nunmehr fünfte Reparatur- und Wartungseinsatz...
  5. STS-122 Atlantis Shuttle Mission - Februar 2008

    STS-122 Atlantis Shuttle Mission - Februar 2008: Da die STS-121 Mission ja schon letztes Jahr durchgeführt wurde, ist die nächste Mission dann die STS-122, der insgesamt 121. Shuttle-Einsatz...