Studium in Bereich der Luftfahrt

Diskutiere Studium in Bereich der Luftfahrt im Ausbildung und Jobs Forum im Bereich Grundlagen, Navigation u. Technik; Hallo, hab mal eine Frage. Ich weiß zwar nicht ob sowas ähnliches schon mal gestellt wurde oder in einem anderen Bereich, deshalb habe ich...

Moderatoren: Learjet
  1. KLM

    KLM Sportflieger

    Dabei seit:
    05.02.2005
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    hab mal eine Frage. Ich weiß zwar nicht ob sowas ähnliches schon mal gestellt wurde oder in einem anderen Bereich, deshalb habe ich jetzt dieses Thema hier eröffnet. Hier die Frage(n): Und zwar was kann man alles in dem Bereich der Luftfahrt studieren? Also welche Studiengänge gibt es? Und wo gibt es diese? Ich bedanke mich schon mal jetzt für alle Antworten.

    Gruß Daniel
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Schorsch, 30.05.2009
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.545
    Zustimmungen:
    2.233
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Luft- und Raumfahrttechnik ist wohl der einzige speziell auf Luftfahrt zugeschnittene Studiengang. Aber auch mit Maschinenbau, BWL oder Wirtschaftsingenieurwesen kann man in die Industrie einsteigen.

    Als erstes sollte Du wissen, was Du machen möchtest (technisch, betriebswirtschaftlich, "was mit Medien").

    Von solchen "gentechnisch veränderten" Studiengängen wie "Luftverkehrsmanagement" halte ich persönlich wenig.
     
  4. #3 Niaboc_2808, 30.05.2009
    Niaboc_2808

    Niaboc_2808 Fluglehrer

    Dabei seit:
    20.04.2008
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    Avioniker in der Business Aviation & Student
    Ort:
    NRW
    Gibt es nicht auch die Möglichkeit sich im Bereich Elektrotechnik auf Flugregelung zu spezialisieren? Ich erinnere mich, dass einer meiner ehemaligen Ausbilder diesen Weg eingeschlagen hatte. :confused::confused::confused:
     
  5. #4 Schorsch, 30.05.2009
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.545
    Zustimmungen:
    2.233
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Mit Teilnehmer Schorsch hast Du den Großmeister der Flugregelung seines Jahrgangs vor Dir. Aber ist ein kleines Feld. "Elektrotechnik" ist ein Chamäleon, mann kann damit alles machen. Die Frage ist was man will. Die Steuerungselektronik für die Sitzlehnenverstellung eines First-Class Sitzes ist kompliziert und da finden sicherlich Elektrotechniker ihr Auskommen, ob das jetzt noch Luftfahrt ist kann man sehen wie man möchte.

    Flugregelung ist in erster Linie Flugmechanik.
     
  6. #5 Taliesin, 30.05.2009
    Taliesin

    Taliesin Astronaut

    Dabei seit:
    13.07.2008
    Beiträge:
    2.585
    Zustimmungen:
    896
    Ort:
    Nürnberg
    Es gibt auch einige Unis, zum Beispiel die RWTH Aachen, wo man Flugzeugbau und Konsorten als Spezialisierung im Hauptstudium wählen kann, allerdings gibt es meistens entweder Maschinenbau mit der Spezialisierung Flugzeugbau, oder Luft- und Raumfahrttechnik und nicht beides. Man hat aber meistens ein paar Freiheitsgrade im Studium, entweder über Wahlpflichtbereiche, Studienarbeiten, Praktika oder beides. Ich studiere zum Beispiel Hauptfachlich Triebwerksbau (Maschinenbau) und versuche nebenbei soviel Flugzeugbau mitzunehmen, wie in den Studienplan passt ;)
     
  7. #6 Schorsch, 30.05.2009
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.545
    Zustimmungen:
    2.233
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Man sollte das Studium nicht überbewerten. Eine Ausrichtung schafft man sich auch mit Praktika, wovon zwei angeraten wären (Minimum eins mit 3 Monaten in der Branche). Diplomarbeit sowieso Industrie, wenn man nach dem Studium dort arbeiten möchte. Das ganze dient teils der Kenntnisbildung, aber vor allem auch der Kontaktebildung.

    Weil auch wenn man sich auf Fahrwerksschachtklappen spezialisiert, hinterher muss man jemanden finden, der einen für Geld einstellt. Und da sind schon einige Spezialisierungen baden gegangen. Manche meiner Kommilitonen haben sich total in Aerodynamik eingefuchst und sind später im Kabinenbereich gelandet.

    Viele Masch-Bauer und E-Techniker haben bessere Chancen in der L&R-Industrie als Luft- und Raumfahrttechniker.
     
  8. #7 Taliesin, 30.05.2009
    Taliesin

    Taliesin Astronaut

    Dabei seit:
    13.07.2008
    Beiträge:
    2.585
    Zustimmungen:
    896
    Ort:
    Nürnberg
    Unterbewerten sollte man es auch nicht. Praktika sind auf jeden Fall wichtig, aber ich denke erst die Kombination von Theorie und Praxis macht wirklich den Unterschied. Bloß weil ich mal 3 Monate Praktikum bei Lufthansa Technik machen will, sollte ich mir nicht Flugzeugbau 1+2 sparen, in der Kombination wird ein Schuh draus.
    Ansonsten hast du natürlich recht, Praktika machen, Kontakte knüpfen, irgendwie einen Fuß in die Tür kriegen, so kriegt man besser einen Job als einfach nur mit einem Diplom irgendwo aufzukreuzen
     
  9. #8 MiG-Mech, 30.05.2009
    MiG-Mech

    MiG-Mech inaktiv

    Dabei seit:
    22.06.2004
    Beiträge:
    3.163
    Zustimmungen:
    652
    Beruf:
    Warranty & Core Administrator für Business Jets, M
    Ort:
    Rostock, Prag, Israel
    Ich hatte in meinem Maschinenbaustudium als Vertiefung Leichtbaukonstruktion und Konstruktionswerkstoffe um wieder in die Luftfahrt einsteigen zu können.
    Man sollte halt wissen was man später machen will.
     
  10. #9 Schorsch, 31.05.2009
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.545
    Zustimmungen:
    2.233
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Viele Fächer des Luftfahrtstudiums sind leider nicht mehr praxisrelevant. So müssen die wenigsten Kenntnisse aus Aerodynamik oder Flugmechanik anwenden (was speziell im letzteren Fall auch besser ist, weil es irgendwie nur wenige wirklich verstehen). Ich empfinde als "Berufsehre", dass ich mich trotzdem mit so etwas auskenne, aber einen Blumentopf gewinnt man damit selten. Jedenfalls ist das die Sprache der Stellenanzeigen. Und das ist nun mal die einzig gültige Sprache.

    Also, wir haben natürlich beide Recht. Aber, ich will immer davor warnen, die Realität mit der Welt in der Universität zu verwechseln. Leider pflegen manche Lehrstühle und Institute einen realitätsfernen Habitus.
     
  11. VJ101

    VJ101 Testpilot

    Dabei seit:
    02.11.2004
    Beiträge:
    700
    Zustimmungen:
    39
    Beruf:
    Luftfahrt-Ingenieur
    Ort:
    Oldenburg
    Jungs, eure Grundsatzdiskussion in allen Ehren (die hatten wir ja auch schon häufig bei ähnlichen Fragen), aber KLMs Frage zielte wohl in erster Linie auf eine Auflstung ab.

    Also fang ich mal an (ohne Anspruch auf Vollständigkeit):

    Luft- und Raumfahrttechnik: Uni Stuttgart und BW Uni München (mehr nicht)

    L+R über Maschbau: TU und FH Aachen, TU Dresden, TU Braunschweig, Uni Berlin, ...

    Flugzeugbau: FH Hamburg Harburg, ...

    Luftfahrtsystemtechnik: FH Bremen, ...


    und doch noch ein Wort zur Lage: E-Techniker uns Softwarespezialisten zB gehen wie geschnitten Brot in der Luftfahrtindustrie, auch derzeit, Erfahrung oder Superspezialkenntnisse vorausgesetzt. LRTler alter Schule, die vom System Ahnung haben, und keine Fachidioten sind in einem kleinen Fachbereich, sind eine aussterbende Art. Leider.
     
  12. #11 Schorsch, 31.05.2009
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.545
    Zustimmungen:
    2.233
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Confirmed.
     
  13. T0m

    T0m Flugschüler

    Dabei seit:
    10.06.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Karlsruhe
    Zur TU München: Dort kannst du L+R studieren, allerdings ist das eine Vertiefungsrichtung des Maschinenbaus. Du bist dort an der Fakultät für Maschinenwesen.
    Stuttgart soll ebenfalls recht renomiert sein (dort war ich aber selbst noch nie).

    Ansonsten kann man auch an mehreren anderen (technischen) Unis L+R relevante Fächer vertiefen (Strömungsmechanik allgemein, Thermische Strömungsmaschinen,...und natürlich Gebiete aus andern Fachbereichen wie IT oder Elektrotechnik).

    Ich persönlich kann die TU München prinzipiell empfehlen (haben teils echt fähige Leute dort von Prof. Schnerr in Gasdynamik bis zu den ehemaligen Astronauten und Hobbygeschichtenerzähler Ulrich Walter). Ein solch breites Angebot an L+R spezifischen Fächern findet man an nicht vielen Unis in Deutschland (in Stuttgart vielleicht noch).
    Großer nachteil der TU: die Fakultät steht auf einem Feld in Garching, dh da ist so gut wie nichts los: keine Geschäfte, Bars, ... (gut es gibt einen Kiosk und eine 'Kneipe' aber sonst tote Hose).
     
  14. #13 164340-Jonny, 17.06.2009
    164340-Jonny

    164340-Jonny Flieger-Ass

    Dabei seit:
    23.01.2009
    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Muc
    ich möchte hier mal nebenbei noch die FH München (jetzt auch einfach nur noch HM genannt) erwähnen. dort kann man flugzeugtechnik studieren (dipl. studiengang) :)
     
  15. #14 Tiger 2, 06.10.2009
    Tiger 2

    Tiger 2 Kunstflieger

    Dabei seit:
    22.09.2007
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Flugplatz
    Schorsch du sagst mit Wirtschaftsingeneurswesen kann man in der Branche einsteigen. Kannst du oder jemand anders das etwas ausführen?
    Ich will nächstes Jahr mit dem Studium beginnen und grundsätzlich gefällt mir der Studiengang sehr gut. Wenn ich damit auch noch in die Luftfahrtbranche reinrutschen könnte wäre das noch besser.
    Welche Spezialisierung sollte man wählen? In Dresden zum Beispiel kann man Verkehrsingeneurswesen als Spezialisierung wählen. Auch Mechanik und E-Technik sind möglich.
    Meine Sorgen sind zum einen, dass ich mir nicht sicher bin ob man mit so einem Studium einen Job findet und ich zum anderen keine wirkliche Vorstellung habe, wie ich mir so einen Studiengang vorstellen kann.

    Vielleicht kann ja einer von euch helfen.

    Danke im Vorraus

    Tiger 2
     
  16. #15 Rhönlerche, 06.10.2009
    Rhönlerche

    Rhönlerche Alien

    Dabei seit:
    27.03.2002
    Beiträge:
    5.752
    Zustimmungen:
    1.081
    Ort:
    Deutschland
    Hier ist eine Studentenorganisation (keine Verbindung!), über die man persönlichen Kontakt zu den deutschen und europäischen LR-Uni-Standorten kriegen kann:

    http://www.euroavia.net/
     
  17. #16 Tiger 2, 06.10.2009
    Tiger 2

    Tiger 2 Kunstflieger

    Dabei seit:
    22.09.2007
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Flugplatz
    Danke :TOP:
    Ein schöner Überblick über das was so möglich ist.
     
  18. #17 Schorsch, 08.10.2009
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.545
    Zustimmungen:
    2.233
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Du solltest Dir erst darüber klar werden, ob Du richtiger Ingenieur oder Wirtschaftsingenieur werden willst. Diese Wahl ist nicht einfach. Vielleicht sollte man sich ein paar Prioritäten setzen und anhand derer entscheiden. Auch möglich ist es erstmal WirsIng anzufangen und ggf. im ersten Semester zu wechseln (umgekehrt ist schwieriger wegen Zulassungsbeschränkung).

    Über das Berufsfeld würde ich mir - außer Du studierst direkt L&R - keinen zu großen Kopf am Anfang machen. Als Ingenieur mit brauchbaren Noten, lebendiger Fremdsprache und relevanten Praktika findest Du in Deutschland eigentlich immer einen Job, was nicht heißt, dass Du dafür nicht im Ernstfall ne Menge Klinken putzen musst. Solltest aber (deutschlandweit) mobil sein.
     
  19. #18 Niaboc_2808, 10.10.2009
    Niaboc_2808

    Niaboc_2808 Fluglehrer

    Dabei seit:
    20.04.2008
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    Avioniker in der Business Aviation & Student
    Ort:
    NRW
    ausserdem solltest du deine persönlichen Fähigkeiten und Interessen realistisch ausloten.
    Physik, Mathematik, Informatik unterscheidet sich in den Studiengängen erheblich und sind nicht zu unterschätzen.
    Klar findet man als qualifizierter Ingenieur sicherlich gut einen job. Dennoch finde ich, dass man sich über potentielle Spezialisierungen bzw. über die Branche in der man wirken möchte spätestens nach dem Grundstudium Gedanken machen sollte.
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Tiger 2, 15.10.2009
    Tiger 2

    Tiger 2 Kunstflieger

    Dabei seit:
    22.09.2007
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Flugplatz
    Nochmal Danke für die weiteren Tipps und Ideen.
    Ich mache mir nochmal Gedanken über das was ich will und kann. Nur Physik und Mathe wäre zum Beispiel nicht so wirklich mein Ding denke ich.

    Die Hinweise helfen mir auf jeden Fall schonmal weiter :TOP:
     
  22. nerbe

    nerbe Flieger-Ass

    Dabei seit:
    27.04.2008
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    320
    Beruf:
    Dipl.Ing. Feinwerktechnik
    Ort:
    München
    Hi Benjamin,

    von meinem Benni weiß ich, das an der FH in Jena in den Ingenieursfächern heftig Mathe und Physik angesagt ist. Wer da seine Schwächen hat, sollte vorsichtig sein. Da ist der größte Teil der Abbrecher ins Schleudern gekommen.

    Der Bereich Wirtschaftsingenieure ist da deutlich weniger anspruchsvoll, kein Wunder, denn da ist doch eine etwas andere Ausrichtung wichtig.

    Jedenfalls wäre der Einstieg mit dem Fertigungsingenieur in die Luftfahrtbranche auch möglich gewesen. N3 in Arnstadt hatte nach elendig langen Durchlauf durch die Personalabteilung auch positiv geantwortet. Aber da war er ja schon 4 Wochen bei einer Firma ähnlichen Namens. Aber das kennst Du ja.
    Was ein vorheriger Poster geantwortet hat ist richtig, von Bennies Semester sind alle Ingenieure problemlos unter gekommen und sind in Lohn und Brot.

    Würden Dich Strahltriebwerke denn interessieren? (Dann Kontakte rechtzeitig mal N3 in Arnstadt und Lote die Möglichkeiten aus)

    Gruß...
     
Moderatoren: Learjet
Thema: Studium in Bereich der Luftfahrt
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Als maschienenbaustudent in die Luftfahrt

    ,
  2. luftfahrttechnik studium erfahrung

Die Seite wird geladen...

Studium in Bereich der Luftfahrt - Ähnliche Themen

  1. Luft und Raumfahrtstudium Bachelor - Was nun?

    Luft und Raumfahrtstudium Bachelor - Was nun?: Hallo, ich werde bald meinen LRT Bachelor (Uni) abschließen und befinde mich grad an einem Punkt, an dem ich nicht mehr genau weiß wie ich weiter...
  2. Studium fertig. Was "handfestes" lernen? Stark verkürzte Ausbildung?

    Studium fertig. Was "handfestes" lernen? Stark verkürzte Ausbildung?: Hallo zusammen, ich schließe bald mein Elektrotechnik Bachelorstudium ab. Da mich Luftfahrzeuge immer schon interessiert haben, würde ich gerne...
  3. Luftfahrttechnik studium

    Luftfahrttechnik studium: Hallo Leute ! Ich bin schließe dieses Schuljahr meine Matura in Österreich ab . Habe vor in Deutschland , Luft- und Raumfahrttechnik zu...
  4. RLT-Studium in Deutschland

    RLT-Studium in Deutschland: Hallo Leute, bin ein Maschinenbau-Student mit Bachelor und überlege mir mein Masterstudium in der RLT-Richtung abzuschließen. Vor allem...
  5. Studium Flugzeugbau

    Studium Flugzeugbau: Hi, ich bin momentan auf der Suche nach Studieplätzen im Bereich Flugzeugbau. Im Bereich Hamburg weiß ich um die Studiengänge, an der FH...