Sturmjäger, Rammjäger

Diskutiere Sturmjäger, Rammjäger im WK I & WK II Forum im Bereich Geschichte der Fliegerei; Hallo, Im Bereich der deutschen Luftwaffe gibt es die Bezeichnung der "Sturmjäger" und der "Rammjäger" Frage an die Spezialisten: handelt es...

Moderatoren: mcnoch
  1. #1 PlaneFighter56, 27.07.2011
    PlaneFighter56

    PlaneFighter56 Flugschüler

    Dabei seit:
    06.07.2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wehr
    Hallo,

    Im Bereich der deutschen Luftwaffe gibt es die Bezeichnung der "Sturmjäger" und der "Rammjäger" Frage an die Spezialisten:
    handelt es sich bei den Sturmjägern um die schwer gepanzerten und bewaffneten Flugzeuge und bei den Rammjägern nur um das Sonderkommando Elbe, das im März 1945 erstellt wurde?
    Wäre nett, wenn mir jemand das beantworten könnte

    jacek
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Del Sönkos, 27.07.2011
    Del Sönkos

    Del Sönkos Testpilot

    Dabei seit:
    17.05.2006
    Beiträge:
    879
    Zustimmungen:
    349
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Hamburg
    Guten Tag jacek,
    die beiden Begriffe muss man differenzieren.
    "Sturmjäger" und der "Rammjäger" sind nicht das gleiche, es wurden auch jeweils andere Flugzeuge eingesetzt.
    Zu den Sturmjäger: Dies waren in erster Linie zusätzlich gepanzerte und bewaffnete Fw-190 A-8. Durch die schwere Panzerung und Bewaffnung (Zusätzliche Panzerung an den Cockpitseiten und der Cockpitverglasung und zwei internen 30 mm MK 108 im Außenflügel) waren sie schwerfälig und konnten praktisch nur unter Jagdschutz agieren.
    Ob auch Bf-109 als "Sturmjäger" wurden, weiß ich nicht. Aber der "Gedanke" der Sturmjäger war ja, die Bomber von hinten anzugreifen, weil sie dort mehr Zeit zum Zielen hattten. Dafür waren sie aber den MG-Feuer der Heckschützen ausgeliefert und da ist ein wassergegekühlter DB605 zusätzlich anfälliger als ein luftgekühlter Sternmotor.
    Rammjäger:: Die Rammjäger waren "quasi" Kamikaze-Flieger, allerdings passte das nicht in die NS-Ideologie. Es gab aber prakisch gab es nur sehr geringe Überlebenschancen.

    Man kann die Fakten oben aus meiner Sicht aber nicht so unkommentiert stehen lassen:
    Das war ein menschenverachtendes System, das gerade junge und unerfahrene Piloten in den Tot gebacht hat...

    Hier gibt es bei youtube ein Video zum Thema Rammjäger und auch der Spiegel hat einen Artikel zum Thema geschrieben.
    Hier noch ein Buchtip, kann aber nicht beurteilen, wie gut das Bucht ist. Es ist schon etwas älter.

    Gruß
     
  4. #3 Del Sönkos, 27.07.2011
    Del Sönkos

    Del Sönkos Testpilot

    Dabei seit:
    17.05.2006
    Beiträge:
    879
    Zustimmungen:
    349
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Hamburg
    Edit: Die "Rammjäger" von 1944 sollten die Bomber abschießen und nicht in erster Linie rammen. Die "Rammjäger" von 1945 solten dies zum Ende des 2. Weltkrieges wohl tun.
    Das könnte ein Grund sein, wieso man bei dem Begriff auf unterschiedliche zu unterschiedlichen Ergebnissen kommt.
    Ev. hat jemand Anderes noch weitere Informationen.
     
  5. Toryu

    Toryu inaktiv

    Dabei seit:
    24.04.2009
    Beiträge:
    2.625
    Zustimmungen:
    824
    Ort:
    KSGJ
    Ergänzed zu den beiden vorherigen Postings:

    Sturmjäger gab es seit ± Oktober 43, als versuchsweise die "Sturmstaffel 1" (bestehend aus Freiwilligen) für einen Versuchszeitraum aufgestellt wurde.
    Die Piloten verpflichteten sich handschriftlich, bei jeden Einsatz mit Feindberührung einen Bomber abzuschießen, oder durch Rammen zum Absturz zu bringen.(*)

    Beflügelt durch den großen Erfolg der Sturmstaffel 1 wurden schnell weitere Strumgruppen (also ganze Gruppen bereits bestehender Geschwader) in die Sturmjägerrolle überführt - ebenfalls mit Freiwilligen, die ebenfalls eine schriftlicher Erklärung zum Abschuss oder Rammen zu unterzeichnen hatten.

    (*) Das mit dem Rammen wurde in Wahrheit nicht so ernsthaft verfolgt und mir ist von keinem Piloten bekannt, der tatsächlich vor den Kadi kam, wenn er ohne Abschuss heimkehrte - dazu war die Begleitjägerdeckung einfach viel zu engmaschig...

    Geflogene LFZ waren ausschließlich Fw 190 der Baureihen A-6 bis A-8 (ggf auch A-9) mit den Rüstsätzen R2 und R8 (unterschiedlich umfangreiche Zusatzpanzerung und in jedem Fall Mk108 in den äußeren Bordwaffenschächten).
    Einige Geschwader flogen auch R6er Rüstsätze, aber die hatten nichts mit den Sturmjägern zu tun.
     
  6. #5 Schorsch, 27.07.2011
    Schorsch

    Schorsch Alien

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    10.623
    Zustimmungen:
    2.277
    Beruf:
    Flugzeugzeug machen.
    Ort:
    mit Elbblick
    Wäre ja auch doppelt bekloppt gewesen. Im Prinzip war schon der unbedingte Drang nach einem Abschuss so eine Sache. 1944 wurde ein klassischer "Battle of Attrition" gekämpft. Die Bombenangriffe waren ganz so effektiv ja meist nicht. Daher war das Schonen der eigenen Kräfte eigentlich das wirklich zentrale, und dazu gehört einen Kampf nicht anzunehmen, wenn die Chance auf eine Niederlage groß erscheint. Das passte allerdings auch nicht ganz in die Nazi-Ideologie (wobei die glaub ich bei der "Reichsverteidigung" eine eher untergeordnete Rolle spielte).
     
Moderatoren: mcnoch
Thema: Sturmjäger, Rammjäger
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. rammjäger

    ,
  2. fw 190 sturmjäger

    ,
  3. sturm jäger flugzeuge

    ,
  4. rammjäger fw 190,
  5. fw 190 rammjäger
Die Seite wird geladen...

Sturmjäger, Rammjäger - Ähnliche Themen

  1. Ritterkreuzträger Profile Nr. 12 Walther Dahl - Kommodore der Rammjäger

    Ritterkreuzträger Profile Nr. 12 Walther Dahl - Kommodore der Rammjäger: Seit heute ist das neue Ritterkreuzträger Profile Nr. 12 Walther Dahl - Kommodore der Rammjäger auf dem Markt. Autor: Ralf Schumann Verlag:...