SU-27 Flanker, Probleme mit Cockpitset von Aires

Diskutiere SU-27 Flanker, Probleme mit Cockpitset von Aires im Modellbau allgemein Forum im Bereich Modellbau; Hallo Zusammen, bis dato war ich nur als Beobachter hier in diesem Forum unterwegs. Aber ich habe momentan ein Problem, und hoffe, dass Ihr mir...

Moderatoren: AE
  1. Reini

    Reini Flugschüler

    Dabei seit:
    16.01.2003
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    53773 Hennef
    Hallo Zusammen,

    bis dato war ich nur als Beobachter hier in diesem Forum unterwegs. Aber ich habe momentan ein Problem, und hoffe, dass Ihr mir helfen könnt.

    Zur Zeit baue ich die SU-27 Flanker von Academy im Maßstab 1:48. Als Zurüstset habe ich mir das Cockpitset von Aires gekauft.
    Als ich aber eine Passprobe durchgeführt habe, mußte ich feststellen, dass meiner Meinung nach entweder das Instrumentenbrett zu breit ist, oder der obere Teil mit dem Blendschutz zu klein ist.

    Da ich bis jetzt nur gute Erfahrungen mit Aires gemacht habe, gehe ich mal davon aus, dass der Fehler zwischen meinen Ohren liegt.

    Vielleicht kann mir ja jemand von Euch helfen.

    Zum besseren Verständnis habe ich mal versucht, ein Foto von dem Teil zu machen. (Wie gesagt, ich habe es versucht.)
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 PeepingBear, 25.10.2006
    PeepingBear

    PeepingBear Fluglehrer

    Dabei seit:
    21.06.2004
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Dipl. chem. + IT-Dozent
    Ort:
    Muenster / Westf.
    Zwischen Deinen Ohren ist alles OK!

    Nee, nee,

    der Fehler ist bei Aires passiert. Aires entwirft die Austauschteile gerne anhand von Originalmaßen. Nur Schade, wenn der zu verbessernde Bausatz dann um eigentlich harmlose Millimeter vom Original abweicht.

    Nebenbei: Das Ätzteil-Instrumentenbrett von Eduard ist um einen ähnlichen Faktor zu klein, wenn ich mich recht erinnere. Es gibt im WWW zu diesem Thema sogar eine "Gegenüberstellung" der beiden Austausch-Cockpits mit Bildern, bei Interese mal die Stichworte googlen.

    MfG
    Jan
     
  4. Reini

    Reini Flugschüler

    Dabei seit:
    16.01.2003
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    53773 Hennef
    Danke für die schnelle Antwort.
    Dann bleibt mir ja nur noch den oberen Teil scratch zu bauen.
    Mal sehen, was daraus wird.
     
  5. tarner

    tarner inaktiv

    Dabei seit:
    21.08.2005
    Beiträge:
    1.657
    Zustimmungen:
    62
    Ort:
    .
    Hi, Reini

    Machst du einen Baubericht? :engel:
     
  6. Reini

    Reini Flugschüler

    Dabei seit:
    16.01.2003
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    53773 Hennef
    Hi tarner,

    meinst Du einen Baubereicht von der SU-27 oder vom oberen Teil des Panels.
    Wegen eins Baubreichts von der SU bin ich noch am überlegen, aber die Chancen stehen gut, das ichc mich dazu aufraffe. (Wenn Euch die Qualität der Bilder nicht wegrennen läßt.)

    Der obere Teil des Panels kann nicht scratch gebaut (größer) werden, da hier breits die vordere Cockpitverglasung "im Weg" ist.
    Interessanterweise passt das Instrumentenpanel von NEOMEGA wie angegossen.
    (Bin ich jetzt schon in einem Baubericht drin??!!)

    Hab' mal ein Photo drangehängt, aber irgendwie bekomme ich das mit dem Licht noch nicht so ganz hin

    Bis die Tage,
    Reini.
     

    Anhänge:

  7. tarner

    tarner inaktiv

    Dabei seit:
    21.08.2005
    Beiträge:
    1.657
    Zustimmungen:
    62
    Ort:
    .
    Hi, Reini

    Ich meinte von der SU-27 :) Wäre cool!
     
  8. #7 schneidi, 28.12.2006
    schneidi

    schneidi Space Cadet

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    124
    Ort:
    Bad Oeynhausen
    Deine Erfahrungen mit dem Aires-Zurüstsatz sind ja sehr ärgerlich. Ich habe mir auch die Su-27 und das Aires-Cockpit gekauft - und nun :?!

    Zumal die Neomega-Cockpits ja kaum zu kriegen sind ...

    Gruß Jan
     
  9. #8 schneidi, 08.10.2007
    schneidi

    schneidi Space Cadet

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    124
    Ort:
    Bad Oeynhausen
    Ich habe mittlerweile das Aires-Cockpit wieder verkauft. Es hat sehr schöne Details, aber für eine Verarbeitung des Instrumentenbrettes reichen meine Fähigkeiten einfach nicht aus, es ist wohl nur für absolute Experten geeignet.

    Das Resin-Cockpit von neomega ist dagegen einfach ein Traum! Sowohl die Detailfülle wie auch die Passgenauigkeit sind fabelhaft, rechtfertigen auch den hohen Preis.

    Gruß Jan
     
  10. #9 The_Raven, 08.10.2007
    The_Raven

    The_Raven Kunstflieger

    Dabei seit:
    23.06.2007
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    EU
    Der nächste mit dem "Fehler zwischen den Ohren" ;)

    Wenn Deine zitierte Aussage stimmt, so ist Deine Schlussfolgerung unlogisch.
    Wozu ein an einem falschen Kit angepasstes Zubehör ?- das Zubehör soll besser, originaler und detaillierter sein als die Kit-Teile. Dann lohnt sich der Kauf.
    Vollkommen klar, das daraus Anpassungsarbeiten resultieren. Davon muss man ausgehen. Das bei Aires immer recht viel an Material entfernt werden muss, spricht für deren Authenzität. Das Bild mit der schönen dicken Frontkanzel zeigt das doch bestens.
    Ist immer lustig überall von dem "schlecht passenden" Zubehör zu lesen. Warum das aber eben ganz genau oft nicht passen kann (und darf), darüber machen sich die wenigsten Gedanken. Flugzeuge haben nunmal keine 72mm dicke Aussenhaut :p
    Sorry - aber um solches Zubehör zu verwenden muss man generell etwas allgemeines Verständniss, Rechereche und erweiterte Modellbaubasics vorraussetzen.
    Meckern ist natürlich einfacher ...
     
  11. #10 schneidi, 08.10.2007
    schneidi

    schneidi Space Cadet

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    124
    Ort:
    Bad Oeynhausen

    Prinzipiell nicht falsch, aber um überhaupt besser usw. zu sein, muss man ein Zubehörteil wenigstens einbauen können.

    Das setzt bei dem Aires-Cockpit erhebliche Veränderungen im Rumpfbereich des Academy-Bausatzes voraus, der, zweiter Punkt, der einzige in 1/48 ist (den MHM-Klon mal ausgenommen ...).

    Und mir persönlich nützt ein noch so schönes Zurüstset nichts, wenn ich es nicht einbauen kann. Dann würde ich lieber auf ein paar Details verzichten, habe dann aber ein passendes Cockpit.

    Dass Aires mit seiner Mischung aus Resin, Ätzteilen und Folien umwerfende Ergebnisse liefert, ist unumstritten. Wenn ich das Bauteil aber nicht einpassen kann, weil ich die Änderungen der Bugform nie so hinbekommen würde, dann nützen mir Hinweise auf meine mangelhaften Modellbaufertigkeiten auch nichts.

    Gruß Jan
     
  12. #11 The_Raven, 08.10.2007
    Zuletzt bearbeitet: 08.10.2007
    The_Raven

    The_Raven Kunstflieger

    Dabei seit:
    23.06.2007
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    EU
    Ich weis nicht wer, Dir soetwas vorwirft. Solltest Du soetwas aus meinem Beitrag herauslesen so :
    .

    Es geht weniger um Modellbaufähigkeiten, als vielmehr darum, warum zb. ein Resin-Cockpit so ohne Weiteres nicht in einen Bausatzrumpf passt. Wie das dann jemand umsetzt und umsetzen kann, das ist eine vollkommen andere Frage.

    Man trifft nicht nur hier oft auf das selbe Problem :
    Logisches Denken, Lösungsorientiertes Denken, Autodidakmus bei der praktischen Umsetzung - all das ist verpönt, unmodern.
    Was nicht gleich einfach ohne weiteres funktioniert, das eben funktioniert überhaupt nicht.
    Dazu immer wieder diese Alles sehr erschwerende Unlogische Herangehensweise.
    Nach Eurerer Logik hier stellt sich Authenzität am Modell so dar :

    Der Grundbausatz ist nicht nur Basis und Ausgangspunkt, sondern das Original selber. Stimmt das real existierende, maßstäblich vergrößerte funktionierende Vorbild mit diesem Bausatz nicht überein, so ist dieses Vorbild eben falsch und vom Konstrukteur/Hersteller falsch vom Bausatz nachempfunden.

    Ergo :

    Suchoi hat Mist gemacht. :!:

    Und nochmal zu den "mangelhaften Modellbaufertigkeiten" :
    Das kann nur jeder für sich selbst beurteilen.
     
  13. cargo

    cargo Space Cadet

    Dabei seit:
    27.06.2006
    Beiträge:
    1.011
    Zustimmungen:
    30
    Ort:
    HH
    Entweder ich bin blöd oder modern... oder gar beides :D

    Aires bietet ein Zurüstteil für den Academy Bausatz an und dann sollte das Gedöns wenigstens einigermaßen in die Su-27 von Acadamy passen und nicht in die Echte ;)
     
  14. #13 The_Raven, 08.10.2007
    The_Raven

    The_Raven Kunstflieger

    Dabei seit:
    23.06.2007
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    EU

    :TD: Volltreffer in jeder Beziehung ! :TD:
     
  15. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 schneidi, 08.10.2007
    schneidi

    schneidi Space Cadet

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    124
    Ort:
    Bad Oeynhausen
    Also, bei aller Liebe, ich würde die Logik nicht zu sehr strapazieren ... Dass was du als "unseren" logischen Schlusssatz anbietest, ist einfach indiskutabel.


    Die logischen Prämissen lauten:

    I Academy hat Fehler bei der Umsetzung seines Modells gemacht.
    II Aires baut ein Zubehör für den Academy-Bausatz.

    Demzufolge ist die Schlussfolgerung:
    Aires baut ein Zubehörset, das die Fehler des Academy-Bausatzes berücksichtigt. - Nichts anderes habe ich bislang formuliert.



    Woher die "mangelhaften modellbaufertigkeiten"?
    nun, wie soll man folgenden Satz sonst verstehen: "um solches Zubehör zu verwenden muss man generell etwas allgemeines Verständniss, Rechereche und erweiterte Modellbaubasics vorraussetzen."


    Gruß Jan
     
  17. AE

    AE Alien
    Administrator

    Dabei seit:
    09.08.2002
    Beiträge:
    5.621
    Zustimmungen:
    2.329
    Das geschilderte Problem hat man bei Zubehör oft. Wenn man Schleudersitze sich holt (z.B. Neomega) wurden diese in verschiedenen Maschinen (Mig-17, MiG-19, Jak-28, La-200 oder ähnliches) eingesetzt und sollen die in verschiedene Herstellermodelle (Heller, Amodel, Trumpeter ...) reinpassen. Das kann gar nicht überall klappen. Da muss schon der Rumpf massiv bearbeitet werden. Ich habe in die La-200 zwei neue Sitze reingesetz (die sehr gut aussehen). Die waren in ihrer Detailgenauigkeit zu groß für das angedeutete Copckpit. Cockpitwanne zersägen, Bugfahrwergsschacht dünnerschleifen, Rückwand des Cockpits erneuern (die war dann auch zu klein); ohne Minibohrmaschine mit Fräserkopf wäre es noch zeitaufwändiger.

    Ich will mit dem Zubehör näher an das Original heran. Also möchte ich für teueres Geld kein unmaßstäbliches Cockpit meiner IL-28, sondern will den Rumpf innen dünner schleifen, Bodenlage verändern und noch ein paar andere Teile ergänzen damit alles paßt. Das Cockpit soll doch der IL-28 entsprechen und nicht dem Trupeter, Italerie oder Bilekbausatz. Es ist nicht richtig zu verlangen die Maßstabsabweichungen des Modellkits zwingend auf das Zubehör zu erweitern. Übertrieben gesagt "falscher" Kit braucht "falsches" aber mehr detailiertes Zubehör?? Ich bin keiner der hier vertretenen sehr guten Modellbauer, aber so sehe ich das Thema.

    Wenn ich das Foto sehe ... lohnt bei dem teuren Zubehör nicht die Kanzel offen zu lassen und die Frontpartie neu zu ziehen?

    Die Formulierung mit den Ohren finde ich auch etwas stark .. sollte man vieleicht vermeiden und doch den freundlicheren Tonfall wählen.
    :) :) :)
     
Moderatoren: AE
Thema:

SU-27 Flanker, Probleme mit Cockpitset von Aires

Die Seite wird geladen...

SU-27 Flanker, Probleme mit Cockpitset von Aires - Ähnliche Themen

  1. WB 2015/16 BB 1/48 Eduard SU-27 Flanker

    WB 2015/16 BB 1/48 Eduard SU-27 Flanker: So, das (Academy)Grauen hat ein Ende. Der Rollout ist da. Gebaut habe ich die SU-27 im Prinzip aus der Eduard Kiste. Nun sei es drum. Habe noch...
  2. 1/144 Suchoi SU-27 UB Flanker C – Trumpeter

    1/144 Suchoi SU-27 UB Flanker C – Trumpeter: Die Suchoi SU-27 ist ein in der Sowjetunion entwickelter Luftüberlegenheitsjäger, welcher in unterschiedlichen Versionen in ca. einem Dutzend...
  3. WB 2015/16 BB 1/48 Eduard SU-27 Flanker

    WB 2015/16 BB 1/48 Eduard SU-27 Flanker: Moin moin, auch wenn ich mit der Eduard SU-27 schon letzte Woche begonnen habe, möchte ich euch den Baufortschritt nicht vorenthalten. Ich...
  4. WB2015/16BB 1/32 Su-27S Flanker "35"

    WB2015/16BB 1/32 Su-27S Flanker "35": So, dann mach ich mal den Anfang! 2 Jahre ist ein guter Zeitraum, da könnte auch mal was umfangreicheres fertig werden! Ich bau zwar im Moment...
  5. 1/144 Sukhoi Su-27 Flanker-B – Trumpeter

    1/144 Sukhoi Su-27 Flanker-B – Trumpeter: Modell: Russian Sukhoi Su-27 Flanker B Hersteller: Trumpeter Maßstab: 1/144 Art. Nr. : 03909 Preis ca. : 10,- EUR Endlich eine...