Suche "Hausfarben" Rumpler Luftverkehr

Diskutiere Suche "Hausfarben" Rumpler Luftverkehr im Props Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Hallo zusammen! Weiß vielleicht jemand, welche Farbe(n) die ehem. Ru C.I und C.IV bei der Rumpler Flugverkehr hatten? Auf fast allen Photos,...

Moderatoren: Skysurfer
  1. MichiK

    MichiK Berufspilot

    Dabei seit:
    23.09.2005
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    48
    Ort:
    München
    Hallo zusammen!

    Weiß vielleicht jemand, welche Farbe(n) die ehem. Ru C.I und C.IV bei der Rumpler Flugverkehr hatten?

    Auf fast allen Photos, die ich kenne, sind die Maschinen einfarbig gestrichen mit großer seitlicher Aufschrift "Rumpler Luftverkehr" (vmtl. schwarz), so wie hier: http://bilder.augsburger-allgemeine.de/img/6914141-1295069874000/topTeaser_crop_Auf-dem-Flugplatz-steht-das-Univiertel.jpg
    Die Grundfarbe kommt auf den Photos üblicherweise dunkler heraus als naturbelassenes Leinen und auch als das übliche Hellgrau bei der Lufthansa. Welche Anschriften auf den Tragflächen waren, würde mich auch noch interessieren (das obige Bild zeigt ja eine ganze Menge an Buchstaben).

    Falls jemand "Edmund Rumpler, Wegbereiter der industriellen Flugzeugfertigung" von Kranzhoff hat, gibt es da noch mehr Photos von den zivilen C.I und C.IV, die in "Der deutsche Luftverkehr, Die Pionierjahre 1919-1925" nicht abgebildet sind?

    Es würde mich sakrisch freuen, wenn mir da jemand weiterhelfen könnte!
    Michi
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Hannes64, 29.07.2011
    Zuletzt bearbeitet: 29.07.2011
    Hannes64

    Hannes64 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    05.12.2008
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    1.100
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Berlin
    Hallo Michi

    Du hast ja leider keine Antworten erhalten, finde ich schade da es mich auch interessiert hatte. Aber Rumpler-LV ist ja auch ein Thema das für Leute die nördlich von Bayern wohnen nicht so interessant ist. Anbei ein Scan aus einem alten Buch (Wegbereiter Deutscher Luftgeltung, Italiaander 1941), vielleicht ein weiterer kleiner Mosaikstein. Ich hoffe du kennst es noch nicht!

    Gruß Christian
     

    Anhänge:

    • 78.jpg
      Dateigröße:
      88,5 KB
      Aufrufe:
      145
  4. #3 Aeronaut2, 29.07.2011
    Aeronaut2

    Aeronaut2 Fluglehrer

    Dabei seit:
    12.03.2010
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Bad Laer
    Auch ich kann einen Scan aus einem sehr alten Buch beisteuern: ist aus "Die Eroberung der Luft" von 1920....
     

    Anhänge:

  5. #4 Junkers-Peter, 29.07.2011
    Junkers-Peter

    Junkers-Peter Space Cadet

    Dabei seit:
    23.06.2006
    Beiträge:
    1.393
    Zustimmungen:
    1.486
    Einen habe auch zu bieten. Die Rumpler C IV D-72. Anscheinend ist die Maschine vorn etwas dunkler bemalt, oder es ist nur der Schatten der oberen Tragfläche.:?!
    (Bildquelle: Peter Supf, Das Buch der deutschen Fluggeschichte Bd. 2, Berlin 1935)

    Viele Grüße
    Peter
     

    Anhänge:

    • RuCIV.jpg
      Dateigröße:
      58,1 KB
      Aufrufe:
      135
  6. MichiK

    MichiK Berufspilot

    Dabei seit:
    23.09.2005
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    48
    Ort:
    München
    Ich bin zwar jetzt auch nicht schlauer, was die Farbe angeht, aber ich danke Euch recht herzlich für die Bilder, die kannte ich alle drei noch nicht! Alleine das Postmofa ist schon eine Schau!

    Christian,
    ich glaub' gar nicht, daß sich nur Bayern dafür interessieren würden, immerhin führte die klassische Rumpler Linie nach Berlin. Es fehlen wohl eher die Dokumente oder die "interessiertern Stellen" sind noch nicht draufgestoßen. Es waren ja recht chaotische Jahre damals und darüberhinaus hat es den Rumpler Luftverkehr ja auch nicht besonders lange gegeben.

    Peter,
    da ist ziemlich sicher ein wirklicher Farbübergang, denn wenn das nur der Schatten der Tragfläche wäre, müsste die Farbgrenze ja auch auf dem Rumpfrücken zu sehen sein. Das wäre auch eine typische Stelle für den Übergang von einem beplankten Vorderrumpf zu einem stoffbespanntem Hinterrumpf.


    Vielleicht findet sich ja noch irgendwo der entscheidende Hinweis, und wenn nicht muß ich halt fundiert raten - wenn's keiner weiß kann mir ja auch keiner einen Fehler nachweisen! :D

    Nochmals Danke und viele Grüße!
    Michi
     
  7. #6 Hannes64, 30.07.2011
    Hannes64

    Hannes64 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    05.12.2008
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    1.100
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Berlin
    Hallo Michi

    Ich würde darauf tippen das die Farbe Gelb eine Rolle gespielt hat. Sie ist schon von weitem gut sichtbar und prägt sich gut ein. Im übrigen muss das Foto das ich dir geschickt habe in Berlin, bzw. Johannisthal aufgenommen worden sein. Das Motorrad hat das Kennzeichen von Berlin, Rumpler hatte ja auch Schuppen und Werkstätten auf dem Flugplatz Johannisthal.

    Viel Glück noch, Christian
     
  8. #7 Junkers-Peter, 30.07.2011
    Junkers-Peter

    Junkers-Peter Space Cadet

    Dabei seit:
    23.06.2006
    Beiträge:
    1.393
    Zustimmungen:
    1.486
    Meine erste Idee war auch: gelb. Das ist aber mehr ein Gefühl. Irgendwie sieht das Grau gelb aus.:D

    Anbei ein Flugzeug des Rumpler-Luftverkehrs, das aber keine Rumpler ist. Wer kennt den Typ? :TD: Wahrscheinlich handelt es sich um das bei Hofmann erwähnte Ereignis: "am 15. März 1923 auf der Strecke München-Schleißheim zerstört"

    Viele Grüße
    Peter
     

    Anhänge:

  9. #8 chopper, 30.07.2011
    chopper

    chopper Space Cadet

    Dabei seit:
    30.06.2008
    Beiträge:
    1.075
    Zustimmungen:
    836
    Ort:
    Nördliche Halbkugel
    D 201

    Aus RIESS "Recherchen zur Deutschen Luftfahrzeugrolle" Teil 1 geht hervor, dass es sich um eine Junkers F13 handelt. WerkNr.565
     
  10. #9 Junkers-Peter, 30.07.2011
    Junkers-Peter

    Junkers-Peter Space Cadet

    Dabei seit:
    23.06.2006
    Beiträge:
    1.393
    Zustimmungen:
    1.486
    Stimmt! :FFEEK: Danke chopper! Dann habe ich das Bild ja auch zufällig unter dem richtigen Namen hochgeladen.:FFTeufel:

    (Die Frage war eher rhetorischer Natur. Schau mal auf mein Benutzerbild. Wenn ich keine F 13 mehr erkennen würde...)

    Viele Grüße
    Peter
     
  11. MichiK

    MichiK Berufspilot

    Dabei seit:
    23.09.2005
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    48
    Ort:
    München
    Da bin ich ja sehr beruhigt, daß ich nicht der einzige bin der auf gelb tippt!
    Ich habe mal zum Vergleich ein Bild von einer Münchener Post-Trambahn angehängt - deren gelbe Farbe ist belegt (Zierlinien vmtl. schwarz, der Maßstab weiß und vielleicht rot?) und die wirkt doch sehr ähnlich wie z.B. die Maschine auf dem ersten Bild.

    Grüßlis!
    Michi
     

    Anhänge:

  12. #11 Stefan Vetteriek, 03.08.2011
    Stefan Vetteriek

    Stefan Vetteriek Kunstflieger

    Dabei seit:
    06.03.2005
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    87
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Rumpler Hausfarben

    Hallo, Michi,

    in van Ishovens Udet-Biographie heißt es über den Eröffnungsflug der Strecke München-Wien in Kapitel V (von diesem Buch gibt es zahlreiche Ausgaben, die Seitenzahlen dürften daher variieren) : "Am Morgen des 20. Oktober [1920] flogen die drei Maschinen, die in den Rumplerschen Hausfarben Schwarz und Blau gestrichen waren, von Augsburg zum Münchner Oberwiesenfeld ..."

    Eine Quelle für diese Farbangaben wird nicht genannt, es ist aber der einzig mir bekannte Hinweis zum Anstrich des Rumpler Luftverkehrs und steht auch nicht im Widerspruch zu den bekannten Fotos. "Blau" ist natürlich ein weites Feld. Um einen ausreichenden Kontrast mit der schwarzen Beschriftung zu erhalten, tippe ich auf ein Hell- oder Mittelblau. Die s/w-Bilder sind zur Ermittlung des Farbtons wenig hilfreich, da je nach verwendetem Filmmaterial (ortho- oder panchromatisch) in Kombination mit verschiedenen Farbfiltern derselbe Farbton zu sehr unterschiedlichen Graustufen führen kann.

    Später wurden die Maschinen des RLV dann etwas "bunter", indem die Beschriftung nun auch in anderer Schriftart in ein weißes Feld gesetzt wurde, wobei die einzelnen Buchstaben bei einigen Maschinen gegenüber dem weißen Hintergrund mit der Rumpffarbe abgesetzt waren (s z. B. Over the Front, Vol 22/1, S.96 o. und S. 97 m.) Überhaupt scheint die Beschriftung bei jeder Maschine ein bißchen anders ausgeführt worden zu sein. Während der rein schwarze Firmenname wohl auf beiden Rumpfseiten (und wenigstens bei der D.136 auch auf der Unterseite der unteren Tragfläche, s. Foto oben) geführt wurde, war die zweifarbige Ausführung ebenfalls zumindest bei einigen Maschinen nur auf der Backbordseite aufgebracht. Auf der Steuerbordseite befand sich das Firmenlogo (Die Buchstaben R, L und V auf vermutlich weißem Grund in einem auf der Spitze stehenden Dreieck). Das gilt z. B. für die Rumpler C.I D-98, mit welcher 1922 der werbewirksame Zugspitzflug durchgeführt wurde (Film in einem Multimediagerät im DTM, Berlin), und auch für die oben gezeigte D-201, von der man ein Steuerbordbild irgendwo im Netz finden kann (Danke, Peter, für das schöne Foto! Damit wäre auch die Frage geklärt, wie die D-201 auf der BB-Seite aussah).

    Hoffe, das hilft!

    Stefan

    Ach so: Bd. 32 der Reihe "Die deutsche Luftfahrt" enthält ein gutes Dutzend Abbildungen zum Thema RLV.
     
  13. MichiK

    MichiK Berufspilot

    Dabei seit:
    23.09.2005
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    48
    Ort:
    München
    Hallo, Steffan,

    vielen, vielen, herzlichen Dank für Deine Antwort - das war genau die Sorte Hinweis, auf die ich gehofft habe (auch wenn ich mich jetzt wohl wieder von der schon liebgewonnenen Vorstellung von gelb-schwarzen C.I verabschieden muß... ;) ) !

    Auch wenn van Ishoven seine Quelle nicht nennt (vielleicht ein zeitgenössischer Zeitungsartikel?), ich gehe jetzt einfach mal davon aus, daß er das korrekt abgeschrueben hat.


    Hast Du den Bd.32? Ich habe das Buch nämlich nicht und kann es im Deutschen Museum zwar einsehen, aber nicht ausleihen. Das ist immer ziemlich mühsam, deswegen wär es nett, wenn Du für mich etwas nachschaune könntest: Wenn ich mich richtig erinnere, gab es auf den Seiten über den RLV zwei Photos von der D-103 (Totale, von links hinten) auf denen man jeweils einen schwarzen Streifen auf den Tragflächen (die besagen, daß die Maschine bei der ILÜK registriert ist) erahnen konnte. Und ich habe mich noch ziemlich gewundert (und geärgert), daß der Streifen auf dem einen Bild etwa auf höhe der äußeren Flügelstiele war, aber auf dem anderen auf Höhe der inneren. Jetzt, wo Du den Alpenflug erwähnthast, hat's bei mir nochmal Klick gemacht - ich habe in "Geflogene Vergangenheit - Luftfahrt in Schleißheim seit 1912" auch ein Bild von der D-98 von vorne. Und bei der sind die Flügelstreifen tatsächlich unsymmetrisch aufgemalt, eben zwischen dem 'D' und der '98' des Kennzeichens.

    Mal angenommen, die D-103 wäre ähnlich beschriftet gewesen, dann müsste sich der weiter außen liegende Streifen ja auf der Backbordfläche finden und der weiter innen liegende auf der Steuerbordfläche. Kannst Du das vielleicht bei Gelegenheit nachprüfen? Und wenn dem so wäre, wüssten wir auch gleich noch mit ganz hoher Wahrscheinlichkeit, wie bei der D-103 die Tragflächen markiert waren!


    Viel Grüße!
    Michi
     
  14. #13 Stefan Vetteriek, 07.08.2011
    Stefan Vetteriek

    Stefan Vetteriek Kunstflieger

    Dabei seit:
    06.03.2005
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    87
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo, Michi,

    sehr interessant, war mir noch nicht aufgefallen.

    Buch ist vorhanden. In aller Kürze (Urlaubsvorbereitungen):

    Von D-103 wie erinnert zwei Bilder, davon eins vom erwähnten Wienflug.
    Auf Wien-Bild keine Kennung auf Oberflügel sichtbar (dunkle Stellen StB passen nicht zu Bild zwei, da weiter außen). Auf zweitem Bild schwarze Streifen deutlich erkennbar, aber mögliche Asymmetrie der Anbringung nicht eindeutig auszumachen, da Aufnahme von schräg hinten und Abweichung Streifenposition anscheinend nicht stark genug, um bei diesem Winkel noch (eindeutig) erkennbar zu sein, ist aber auch nicht auszuschließen. Unter schwerer Folter würde ich mich eher für "nicht symmetrisch" entscheiden. Bilder der D-102 und D-108 zeigen dagegen die Abweichungen der Anbringung auf Back- und Steuerbordseite wie von Dir beschrieben deutlich. Spricht kaum etwas dagegen, daß dies bei D-103 genauso war.

    Beste Grüße

    Stefan
     
  15. #14 Hannes64, 07.08.2011
    Hannes64

    Hannes64 Flieger-Ass

    Dabei seit:
    05.12.2008
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    1.100
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Berlin
    Hallo

    Ich kann nur eine Aufnahme von der Unterseite der D 98 bieten, vielleicht von Interesse:confused:

    Gruß Christian

    Anhänge:

     
  16. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. MichiK

    MichiK Berufspilot

    Dabei seit:
    23.09.2005
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    48
    Ort:
    München
    Herzlichen Dank, Stefan, für's Nachschauen (und einen schönen Urlaub)!
    Dann denke ich werde ich mich langsam mal wirklich an den Bau der D-103 ranwagen. Auch wenn sie vielleicht (sicher?) nicht 100% authentisch wird, aber einigermaßen plausibel müsste jetzt doch drin sein!

    Aber unbedingt, danke schön!

    Viele Grüße!
    Michi
     
  18. Wilbur

    Wilbur Fluglehrer

    Dabei seit:
    12.01.2009
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    anarchosyndikalistischer Equilibrist
    Ort:
    Gr. Grönau
    Ich würde darauf tippen, daß das "Rumpler-Blau" dem im ersten Weltkrieg als Tarnfarbe für Aufklärer verwendeten Hellblau entspricht.

    Gruß,
    Sönke
     
Moderatoren: Skysurfer
Thema: Suche "Hausfarben" Rumpler Luftverkehr
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Oberwiesenfeld

Die Seite wird geladen...

Suche "Hausfarben" Rumpler Luftverkehr - Ähnliche Themen

  1. Suche gutes Buch über die P-51 Mustang

    Suche gutes Buch über die P-51 Mustang: Wer kann mir gute Bücher über die P-51 Mustang mit Geschichte, Einsätze, Staffelmarkierungen, Technik und Detailaufnahmen empfehlen?....
  2. Suche amerikanischen Flugzeug Prüfer

    Suche amerikanischen Flugzeug Prüfer: Guten Tag, ich bin auf der suche nach einem amerikanischen LFZ Prüfer der einen Doppeldecker (Steen Skybolt) abnehmen kann. Wenn jemand was...
  3. Suche Spotting-spezifischen Rat / Erfahrung: Canon 80D oder 7D2 für's Spotting?

    Suche Spotting-spezifischen Rat / Erfahrung: Canon 80D oder 7D2 für's Spotting?: Ja Leute, ich weiß, sowas nervt, aber ich muss es doch nochmal hier im FF versuchen. Ich hab es ja auch schon in Fotografie- und...
  4. Tornado: suche Foto

    Tornado: suche Foto: Hallo Leute, ich bin auf der Suche nach einem bestimmten Foto. Das war stets mein Desktop-Hintergrund. Und ich kann ihn jetzt nicht mehr finden....
  5. DLR und NASA suchen Flugzeug der Zukunft

    DLR und NASA suchen Flugzeug der Zukunft: Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt suchte frische Ideen für die Luftfahrt der Zukunft. Ein Flugzeug mit Hybridantrieb und einem...