Suche Info`s F-16D Brakeet

Diskutiere Suche Info`s F-16D Brakeet im Israel Defence Force / Air Force Forum im Bereich Einsatz bei; Hallo zusammen Für ein geplantes Modellbauprojekt suche ich Informationen aller Art zu folgendem Flugzeug: F-16D Brakeet, IDF...

Moderatoren: mcnoch
  1. #1 helicopterix, 13.01.2008
    helicopterix

    helicopterix Space Cadet

    Dabei seit:
    02.09.2007
    Beiträge:
    1.324
    Zustimmungen:
    889
    Beruf:
    BRK Bamberg - Rettungsdienst
    Ort:
    Im schönen Oberfranken
    Hallo zusammen

    Für ein geplantes Modellbauprojekt suche ich Informationen aller Art zu folgendem Flugzeug:

    F-16D Brakeet, IDF

    Besonderheiten, Bewaffnung, Tarnschema usw............

    Gruß, Christian
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ETME

    ETME Space Cadet

    Dabei seit:
    30.09.2004
    Beiträge:
    1.453
    Zustimmungen:
    142
    Beruf:
    Ruheständler
    Ort:
    ETME
  4. Theo

    Theo Astronaut

    Dabei seit:
    01.03.2003
    Beiträge:
    2.768
    Zustimmungen:
    5.483
    Ort:
    Ostküste
    Nachfolgend der Text, den ich seinerzeit verfaßt habe. Einige der benötigten Infos dürften hier enthalten sein. Viel Glück!


    Lockheed Martin IF-16 D Block 40 "Brakeet", Grundlage Italeri, Maßstab 1:48
    Zubehör: Lufteinlauf aus Resin, Räder undFahrwerkklappen aus Metall (Airwaves)


    Israeli Viper

    Die israelische Luftwaffe (IDF/AF) ist auf Grund ihrer Vielzahl an in vielen Kon-flikten gesammelten Kampferfahrungen und ihres hervorragenden Materials in der Weltspitze angesiedelt. Mit der Lockheed Martin F-16 C/D ist der IDF/AF ne-ben der F-15 I ihre schlagkräftigste Waffe an die Hand gegeben.

    Ein kurze Einführung
    Die IDF/AF verfügt über 24 doppelsitzige Maschinen des Block 30- (Heckcode 0..)und 30 Maschinen des Block 40-Standards (Heckcode 6..), die ab 1987 bzw. 1991 im Rahmen der "Peace Marble II/III"-Programme geliefert wurden und für Prä-zisionseinsätze und SEAD-Missions vorgesehens sind. Sie stehen in Dienst bei der No 101 "First Fighter Squadron", der No 105 "Scorpion Squadron", beide Hatzor AB, sowie der No 109 "Valley Squadron" auf der Ramat David AB.

    Die "Brakeet" (=Thunderbolt) sind mit modernsten Systemen (Avionics, Radar- und Waffentechnik aus fast ausschließlich israelischer Produktion) ausgestattet, die von einem Waffensystemoffizier im "rear cockpit" gesteuert werden. Das quantitative und qualitative Ausmaß der Modifizierungen hat dazu geführt, dass die israelischen "D-Models" zwecks Abgrenzung zu den schon wahrlich nicht unmodernen Flugzeugen der Amerikaner die inoffizielle Typenbezeichnung "IF-16 D" erhielten. Zwar sind die meisten Details nach wie vor geheim, trotzdem können Interessierte ein wahres Füll-horn an Informationen schon in den angegebenen Quellenhinweisen finden. Die für den Modellbauer relevanten äußerlichen Details seien hier jedoch erwähnt:

    Auf den ersten Blick ist eine "Brakeet" natürlich am charakteristischen, kastenförmi-gen Rumpfrücken zu erkennen, der, das darf heute als sicher gelten, u. a. das Elisra SPS-300 System für die bereits erwähnten SEAD-Missions beherbergt. Weiterhin sind die Maschinen mit dem F-110-GE-100 Turbofan-Triebwerk ausgerüstet, welches einen höheren Luftdurchsatz fordert. Deshalb verfügen sowohl die Block 30 als auch die Block 40-Jets über einen größeren Lufteinlauf, den sog. "Bigmouth" (offiziell: MCID=Modular Common Inlet Duct). Die stark gestiegenen Gewichtswerte -das max. Abfluggewicht der israelischen "D" liegt um fast 2,6 to über dem einer "Standard-D"- machen die Verstärkung des Fahrwerks und größere Reifen und zu deren Aufnahme wiederum ausgebeulte Hauptfahrwerksklappen erforderlich.

    Allgemeines zum Bausatz
    "F-16 B/D" steht auf dem Karton, und eine israelische "Viper" rauscht einem auf dem schönen Deckelbild entgegen...Leider Etikettenschwindel, denn eine korrekte "D" läßt sich leider nicht aus dem Hut, sprich Kasten, zaubern! Zwar hat Italeri den vergrößer-ten Rumpfrücken beigelegt, Räder, Klappen und vor allem Lufteinlauf jedoch nicht berücksichtigt. Wer also diesen Bausatz kauft mit der Absicht, sich das farblich inte-ressante Modell der israelischen "Viper" in die Vitrine zu stellen, wird getäuscht und das ist nicht akzeptabel! Was bliebe, wäre die Option zur Herstellung einer "B" der USAF bzw. der norwegischen Luftwaffe, gäbe es da nicht den eigentlich für den Ha-segawa-Kit konzipierten Umbausatz von Airwaves mit eben diesen fehlenden Kom-ponenten. Also ans Werk...

    Eine erste Inaugenscheinnahme zeigt gratfreie hellgraue Einzelteile, versenkte Gra-vuren und einen realtiv hohen Detaillierungsgrad. Der gute Eindruck bestätigt sich bei "Trockenanpassen": Alle probierten Komponenten passen ohne aufwändige Spachtelarbeiten zusammen, so daß auch Anfänger eine prima F-16 B zusammen-bekommen dürften.

    Die Montage
    Eine israelische "D" erfordert allerdings etwas mehr Aufwand, aber es lohnt sich. Be-gonnen wird mit dem Cockpit, wobei die geprägten Rundinstrumente zunächst von den Instrumentenbrettern zu schleifen sind. Das "Glascockpit" einer modernen Viper läßt sich anschließend mit Instrumentenrahmen aus dem Versandhandel gestalten. Den ACES II-Sitzen gebührt ein besonderes Lob: Sie sind wesentlich besser repro-duziert als die üblicherweise den Bausätzen beiliegenden Schleudersitze und können bedenkenlos benutzt werden. Nach deren sorgfältiger Bemalung habe ich lediglich Gurtzeug und Schnallen hinzugefügt.

    Die weitere Montage erfolgte nun, natürlich mit Ausnahme der zu ersetzenden Kom-ponenten, gemäß der Ialeri-üblichen Bauanleitung. Positive Erwähnung sollte noch das Fahrwerk finden, das mitsamt Einziehgestängen für Beine und Klappen sehr schön wiedergegeben ist.

    Airwave's Lufteinlauf aus Resin läßt sich ohne große Probleme anpassen, lediglich leichte Spachtelarbeiten sind erforderlich. Nur die Länge stimmt nicht, es verbleibt ein 8 mm breiter Spalt zum vorderen Fahrwerkschott hin. Auch dieses Problem ließ sich auf relativ einfache Art lösen, in dem ich einen entsprechend breiten Streifen vom hinteren Einlaufbereich (hier stimmt der Querschnitt ja wieder!) des Kit-Parts abge-schnitten, entsprechend eingefügt und verspachtelt habe.

    Die angegossenen Statikentlader an den Flügel- und Leitwerkshinterkanten sind produktionsbedingt natürlich zu dick. Ich habe sie radikal abgeschnitten und aus dünn gezogenen Geißästen neu angeklebt. Ich kann dies der Optik wegen nur empfehlen, und zwar ganz zum Schluß! Warum? Weil sie sonst selbstverständlich beim Handling wieder abbrechen, da kann man sich soviel Mühe geben wie man will!

    Israelische Vipers verfügen über keinen Bremsschirm, wohl aber über das Gehäuse dafür(welches natürlich zusätzliche Avionics enthält). Es ist naturgemäß hinten offen und gestattet einen Blick auf den gepackten Schirm, was natürlich reizvoll ist. Für die "D" allerdings muß diese Öffnung zugespachtelt und verschliffen werden.

    Farbgebung und Dekoration
    Vor der Lackierung des Modells muß man sich entscheiden, ob man Freihand spritzt und fließende Farbverläufe erreicht oder ob man abklebt und dabei scharfe Über-gänge erzielt. Nach reichlichem Studium des mir vorliegenden Fotomaterials und un-ter Berücksichtigung der Maßstäblichkeit habe ich mich für letzteres entschieden. Die fertigen, glänzenden Töne gibt's in Glanz von Xtra-Color, im einzelnen handelt es sich um FS 10219 Tan, FS 13531 Sand und BS210 Sky für den dreifarbigen Wüst-antarnanstrich. Die Unterseite erhält einen Anstrich in FS 16375. Nach ausreichen-dem Durchtrockenen konnten nun die Decals auf die glänzenden Oberfläche appli-ziert werden. Da ich unbedingt den Skorpion am Leitwerk wollte, mußte ich in den sauren, sprich teuren, Apfel beißen und in den Decalset von Tiger Wings/Aero Spe-zial investieren. Dieses umfangreiche "Werk" läßt die Dekoration jeder israelischen F-16 zu! Ein Tip für denjenigen, der mit diesem Set arbeiten möchte: Die Decals ver-tragen keinen Weichmacher, sie sind extrem dünn und neigen zum sofortigen Um-schlagen! Bei den Ziffern ist das vielleicht nicht tragisch, denn sie sind mehrfach vor-handen, aber der Skorpion...

    Als allerletztes habe ich nun noch die Haube in geöffnetem Zustand aufgesetzt. Hier handelt es sich um die eines verunglückten Hasegawa-Kits, die mir ein Freund zur Verfügung stellte und die den großen Vorteil hat, getönt zu sein – Danke Andreas!

    Quellennachweis:
    IDF/AF Magazine 11/12 2001
    www.f-16.net/reference
     
  5. ETME

    ETME Space Cadet

    Dabei seit:
    30.09.2004
    Beiträge:
    1.453
    Zustimmungen:
    142
    Beruf:
    Ruheständler
    Ort:
    ETME
    Auf Helwin ist Verlass! :TOP:
     
  6. #5 helicopterix, 13.01.2008
    helicopterix

    helicopterix Space Cadet

    Dabei seit:
    02.09.2007
    Beiträge:
    1.324
    Zustimmungen:
    889
    Beruf:
    BRK Bamberg - Rettungsdienst
    Ort:
    Im schönen Oberfranken
    Ich hab den Text nur mal kurz überflogen aber jetzt schon Danke.
    Ihr werdet das mehr oder weniger gelungene Modell sicher mal hier als Rollout sehen.

    Gruß, Christian
     
  7. Bekim

    Bekim Space Cadet

    Dabei seit:
    30.12.2005
    Beiträge:
    1.044
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Dipl.Ing Entwicklung / Konstruktion
    Ort:
    Gärtringen
  8. #7 Flying_Wings, 16.01.2008
    Flying_Wings

    Flying_Wings Alien

    Dabei seit:
    10.06.2002
    Beiträge:
    5.928
    Zustimmungen:
    9.545
    Ort:
    BY

    Anhänge:

    • f16d.jpg
      Dateigröße:
      38,4 KB
      Aufrufe:
      298
  9. #8 helicopterix, 18.01.2008
    helicopterix

    helicopterix Space Cadet

    Dabei seit:
    02.09.2007
    Beiträge:
    1.324
    Zustimmungen:
    889
    Beruf:
    BRK Bamberg - Rettungsdienst
    Ort:
    Im schönen Oberfranken
    Dankeschön an euch alle für die Info`s
    Hab jetzt bis auf den Decalbogen auch alles für das Modell zusammen und kann dann mit dem Bau beginnen.

    Gruß, Christian
     
  10. #9 Motschke, 16.02.2008
    Motschke

    Motschke Space Cadet

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    2.013
    Zustimmungen:
    211
    Ort:
    Göttingen
    Heisst die F-16D bei den Israelis nicht auch "Barak"? :?! Ich hatte mal gelesen, die heisst nur bei Hasegawa "Brakeet". Soweit ich weiss heissen die F-16A/B "Netz", die -C/D heissen "Barak" und die -I heisst "Sufa".
     
    Porter_Pilot gefällt das.
  11. #10 Flying_Wings, 16.02.2008
    Flying_Wings

    Flying_Wings Alien

    Dabei seit:
    10.06.2002
    Beiträge:
    5.928
    Zustimmungen:
    9.545
    Ort:
    BY
    Korrekt :TOP:

    F_W
     
  12. Theo

    Theo Astronaut

    Dabei seit:
    01.03.2003
    Beiträge:
    2.768
    Zustimmungen:
    5.483
    Ort:
    Ostküste
    Ich war der festen Meinung (ohne dies im Moment begründen zu können), dass die "C" Barak und die "D" Brakeet heißen.
    Eins weiß ich aber genau: Der Name "Brakeet" wurde nicht von Hasegawa "erfunden". Dieser Begriff wurde schon verwendet, als der Kit noch gar nicht auf dem Markt war.
     
  13. #12 Motschke, 16.02.2008
    Motschke

    Motschke Space Cadet

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    2.013
    Zustimmungen:
    211
    Ort:
    Göttingen
    Hmmm. Vielleicht sollte sie mal "Brakeet" heissen um sie von der "Barak" abzugrenzen, als die "Sufa" noch nicht abzusehen war. :confused: Als sich die Rollen von C und D noch weiter unterschieden. Und als sich mit der Einführung der "Sufa" die Rollen von C und D wieder annäherten und eine Unterscheidung unnötig machten.
     
  14. #13 Flying_Wings, 16.02.2008
    Flying_Wings

    Flying_Wings Alien

    Dabei seit:
    10.06.2002
    Beiträge:
    5.928
    Zustimmungen:
    9.545
    Ort:
    BY
    In meinem Heft "Fly with the Israeli Air Force" von O. Zidon und S. Aloni werde die F-16C/D als "Barak" (Blitz) bezeichnet. Der Name "Braket" kommt kein einziges Mal vor.

    F_W
     
  15. #14 helicopterix, 17.02.2008
    helicopterix

    helicopterix Space Cadet

    Dabei seit:
    02.09.2007
    Beiträge:
    1.324
    Zustimmungen:
    889
    Beruf:
    BRK Bamberg - Rettungsdienst
    Ort:
    Im schönen Oberfranken
    Hallo zusammen

    Ich war bisher auch der gleichen Meinung wie Theo. Auch bei airliners.net findet man für die einsitzige C den Namen "Barak", für die zweisitzige D "Brakeet". Gab`s da nach der Einführung der "Sufa" vielleicht mal ne Namensänderung? Die A und B heißen ja auch beide "Netz".

    Gruß, Christian
     
  16. #15 Gripen-simpit, 09.02.2009
    Gripen-simpit

    Gripen-simpit Flieger-Ass

    Dabei seit:
    06.04.2005
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    near LSMD
    Bildmaterial zu F-16D Barak

    Hallo

    Ich habe mir als Vorlage für mein Modell das Buch Lockheed Martin F-16C/D 'Barak' von Ra'anan Weiss & Alon Koren mit der ISBN-Nr 9657220016 gekauft. Kann ich nur weiter empfehlen.

    http://www.isradecal.com/iafb_4.html
     
  17. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 schneidi, 31.01.2012
    schneidi

    schneidi Space Cadet

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    124
    Ort:
    Bad Oeynhausen
    Welche Farbe hat das Cockpit einer israelischen F-16D? Schwarz?

    Gruß Jan
     
  19. jockey

    jockey Alien

    Dabei seit:
    08.06.2005
    Beiträge:
    9.959
    Zustimmungen:
    5.952
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    near ETSH/SXF
Moderatoren: mcnoch
Thema:

Suche Info`s F-16D Brakeet

Die Seite wird geladen...

Suche Info`s F-16D Brakeet - Ähnliche Themen

  1. Suche Info`s / Bilder der F-14A "FAst Eagle 107" 1981

    Suche Info`s / Bilder der F-14A "FAst Eagle 107" 1981: Hallo Die Überschrift sagt ja schon was ich suche. Bisher hab ich im Internet nur wenig über diese Maschine gefunden. Es geht mir um folgendes:...
  2. Suche Info`s zu diesem Bausatz

    Suche Info`s zu diesem Bausatz: Hallo zusammen Wer kennt diesen, vermutlich schon recht alten, Bausatz von Revell? Biasher konnte mir niemand das genaue Alter nennen. Es ist...
  3. Suche Spotting-spezifischen Rat / Erfahrung: Canon 80D oder 7D2 für's Spotting?

    Suche Spotting-spezifischen Rat / Erfahrung: Canon 80D oder 7D2 für's Spotting?: Ja Leute, ich weiß, sowas nervt, aber ich muss es doch nochmal hier im FF versuchen. Ich hab es ja auch schon in Fotografie- und...
  4. Tornado: suche Foto

    Tornado: suche Foto: Hallo Leute, ich bin auf der Suche nach einem bestimmten Foto. Das war stets mein Desktop-Hintergrund. Und ich kann ihn jetzt nicht mehr finden....
  5. DLR und NASA suchen Flugzeug der Zukunft

    DLR und NASA suchen Flugzeug der Zukunft: Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt suchte frische Ideen für die Luftfahrt der Zukunft. Ein Flugzeug mit Hybridantrieb und einem...