Suche Info über meinen Opa der am 30.12.1943 mit einer Ju 52 abgestürtzt ist

Diskutiere Suche Info über meinen Opa der am 30.12.1943 mit einer Ju 52 abgestürtzt ist im WK I & WK II Forum im Bereich Geschichte der Fliegerei; Ein nettes Hallo an Euch allen und ein gesundes neues Jahr. Ich habe heute im Internet nach langem Suchen folgendes über meinen Opa gefunden...

Pit13

Flugschüler
Dabei seit
09.01.2018
Beiträge
7
Ein nettes Hallo an Euch allen und ein gesundes neues Jahr.
Ich habe heute im Internet nach langem Suchen folgendes über meinen Opa gefunden.
Oberleutnant Bernhard Baldauf geb. am 29.05.1917 in Göttelborn ist am 30.12.1943 mit einer Ju 52 über Nord Italien abgestürtzt und wurde gerettet.
Vermutlich waren seine Verletzungen so schwer, dass er am 31.12.1943 verstab und auf dem großen Soldatenfriedhof in Rom bestattet wurde.
Dort steht weiter,(ww2.dk/lwoffz.html) dass er seit dem 01.05.1943 Oberleutnant war (Kr. O / Fl.)
Ich habe leider keine Angaben darüber, bei welcher Einheit der deutschen Luftwaffe er in Italien stationiert war.
Welche Bedeutungen haben diese Abkürtzungen/Truppenbezeichnung Kr. O / Fl. ?
Hat vieleicht einer von Euch weitere Info,s über den Absturtz der Ju 52 am 30.12.1943?
Ich würde mich über Informationen sehr freuen.

LG. Pit13
 
Junkers-Peter

Junkers-Peter

Space Cadet
Dabei seit
23.06.2006
Beiträge
1.775
In den Unfall- und Verlustmeldungen des Generalquartiermeisters liest sich der Unfall folgendermaßen:
31.12.43, Ju 52, Werk-Nr. 130753
Verband: Flugbereitschaft/Lg.Kdo. XXVIII [Lg.Kdo = Luftgau-Kommando, war eine örtliche Kommandobehörde]
Ort: Nördlich Perugia
Absturz infolge Schlechtwetter, 100%

Flugzeugführer Obltn. Baldauf
Flugzeugführer Ogfr, Minder
Bordfunker Gefr. Orlick
Bordmonteur Ofw. Elbert
Bordschütze Ogfr. Klumpp
alle tot, außerdem 3 Fluggäste tot

Hier ein Hinweis zum Luftgau 28:
Lexikon der Wehrmacht - Luftgaue

Viele Grüße
Peter
 

Pit13

Flugschüler
Dabei seit
09.01.2018
Beiträge
7
Hallo Peter,

Vielen Dank für Deine Informationen, bin begeistert!
Kannst Du mir einen Link geben vom Generalquatiermeister wo ich eventuell noch weitere Infos finden kann?
Wo wurden die Gefallenen zu erst bestattet, bis sie dann auf den Soldatenfriedhof Pomezin, Provinz Rom umgebettet wurden?
Hast Du eventuell noch weitere Info,s oder Quellen zu meinem Opa?
Ich wollte erstmal hier im Forum meine Fragen stellen und hätte dann später Berlin angeschrieben.

LG. Peter
 
Junkers-Peter

Junkers-Peter

Space Cadet
Dabei seit
23.06.2006
Beiträge
1.775
Freut mich, wenn ich ein wenig helfen konnte.
Link gibts es leider keinen zu den Unterlagen des Generalquartiermeisters. Die Akten liegen im Militärarchiv in Freiburg, wobei die Unfall- und Verlustmeldungen auf Mikrofiche verfilmt worden sind. Davon ist aber nichts digitalisiert oder online einsehbar. Ich habe dir aber alles geschrieben, was in diesen Listen steht. Das ist jeweils nur eine Zeile pro Vorkommnis.

Mehr könnte in der sg. "Namentlichen Verlustmeldung" (NVM) stehen. Dort finden sich meist noch mehr Einzelheiten zum Absturz, soweit damals bekannt; letzter Funkkontakt usw. Die NVM liegen bei der WASt in Berlin. Dort könntest du auch den militärischen Werdegang deines Großvaters anfordern. Das dauert aber, soweit mir bekannt.

Leider habe ich sonst keine Informationen zu deinem Verwandten. Er muss aber auf alle Fälle eine umfangreiche fliegerische Ausbildung durchlaufen haben mit A, B- C sowie Blindflugschulung. In der Familie gibt es keine Unterlagen darüber?
 

Pit13

Flugschüler
Dabei seit
09.01.2018
Beiträge
7
Hallo Peter,

hast eine PN. (Unterhaltung)

LG. Peter
 
Junkers-Peter

Junkers-Peter

Space Cadet
Dabei seit
23.06.2006
Beiträge
1.775
Ja, habe ich gelesen. Ich fürchte aber, dass ich dir nicht weiterhelfen kann. Unabhängig davon, finde ich es toll, dass du dich so für das Schicksal seines Großvaters interessierst und mehr herausfinden willst. Ich antworte mal hier im Forum. Ist ja nichts Geheimes.:smile1:

Zu der in der Familie kolportierten Theorie über Sabotage bzw. Sprengsatz an Bord: Man kann es im konkreten Fall natürlich nicht ausschließen, aber erfahrungsgemäß ist an solchen Überlieferungen wenig dran. Ich hatte in den letzten Jahren mit vielen Angehörigen von damals verunglückten Luftwaffenangehörigen Kontakt und erstaunlicherweise war die Sabotagetheorie sehr weit verbreitet, wenn sie auch in den wenigsten Fällen einer Überprüfung standhielt. Keine Ahnung, warum sich in den Familien solche Gerüchte herausbildeten. Wahrscheinlich war ein normaler Absturz oder Abschuss zu profan?

Über die Umstände des Fluges könnte ich auch nur spekulieren. Die 100% beziehen sich aber nicht auf das Schlechtwetter, sondern den Zerstörungsgrad des Flugzeuges.

Wie schon erwähnt, wirst du um eine Anfrage bei der WASt nicht herumkommen, wenn du mehr erfahren willst. Soll aber mitunter über ein Jahr dauern, bis man Antwort bekommt.
 

Pit13

Flugschüler
Dabei seit
09.01.2018
Beiträge
7
Hallo Peter,
vielen Dank noch einmal für Deine Informationen, die mir schon erheblich weiter geholfen haben.
Ich werde dann mal die WaSt in Berlin an schreiben und abwarten, was dort noch an Unterlagen über ihn vorhanden ist.

LG. Pit13
 
Husar

Husar

Flieger-Ass
Dabei seit
20.04.2001
Beiträge
405
Ort
Augusta Treverorum
Hallo Peter,
vielen Dank noch einmal für Deine Informationen, die mir schon erheblich weiter geholfen haben.
Ich werde dann mal die WaSt in Berlin an schreiben und abwarten, was dort noch an Unterlagen über ihn vorhanden ist.

LG. Pit13
Moien,
FI steht für die Fliegeringenieur-Laufbahn (nicht zu verwechseln mit den FI mit den rosa Kragenspiegeln!) War eine Sonderlaufbahn. Bei Interesse suche mal die Einzelheiten dieser Laufbahn raus.)
h.
 

Pit13

Flugschüler
Dabei seit
09.01.2018
Beiträge
7
Hallo Husar,

Bei mir besteht Bedarf an weiteren Informationen zum Absturz meines Großvater und seiner Laufbahn bei der Luftwaffe.
Ist leider nicht sehr alt geworden (26).
Ich habe mir dieses Jahr vorgenommen sein Grab auf dem grossen Soldatenfriedhof Pomezia 30km von Rom zu besuchen.
Kennt jemand den deutschen Soldatenfriedhof bei Rom bzw. hat diesen schon besucht?

LG. Pit13
 
Husar

Husar

Flieger-Ass
Dabei seit
20.04.2001
Beiträge
405
Ort
Augusta Treverorum
Moien,
ja, ich kenne den Ehrenfriedhof, der erste Mann einer Tante (jetzt 100 geworden) war BF auf einer He 111 beim KG 26 bzw. später FlÜG 1. Er wurde im Dezember 1943 von einer A-36 während eines Transportfluges in der Nähe von Rom abgeschossen. Ruht ebenfalls in Pomezia mit dem Rest der Besatzung und acht weiteren Fluggästen! Zu FI-Laufbahn, die hatten ebenfalls die Waffenfarbe Rosa aber mit den Schwingen wie die normale Fliegertruppe. Mann wollte die beamteten FI (rosa Waffenfarbe mit Dreiecken auf dem Kragenspiegel) in diese Sonderlaufbahn locken, der Erfolg war eher
bescheiden! Du solltest mal vesuchen die Personalakte Deines Großvaters in Freiburg anzufordern bzw. einsehen (wenn sie denn vorhanden) ist. Die Kr.O. stellten eine eigene Laufbahn innerhalb der Luftwaffe dar, mit eigenen Rang- und Beförderungslisten bzw. Dientaltern. Ich kannte einen dieser Kr.O, er flog eine Ju 52 für ein LN-Regiment, flog i.d.R. Generale durch die Gegend bzw. dringend erforderlichen Nachschub zur Front.
h.
 

Pit13

Flugschüler
Dabei seit
09.01.2018
Beiträge
7
Hallo,

suche Informationen zum Standort/ Flugplatz der Flugbereitschaft des Feldluftgau - Komando XXVIII (Zeitraum Dezember 1943).
Ich finde leider dazu keine Angaben im Netz.
Weiche Aufgaben hatte die Flugbereitschaft des Feldluftgau - Komando XXVIII. Das diese Einheit höhere Kommandeur umhergeflogen hat usw. kann ich mir schon denken, jedoch wird dies nicht alles gewesen sein.

LG. Pit13
 

Pit13

Flugschüler
Dabei seit
09.01.2018
Beiträge
7
Hallo Husar,

warst Du auf dem Soldatenfriedhof Pomezia? Wenn ja wie bist Du dort hingekommen.

LG. Pit13
 
Junkers-Peter

Junkers-Peter

Space Cadet
Dabei seit
23.06.2006
Beiträge
1.775
Na ja, was macht eine Flugbereitschaft? In erster Linie Menschen und Fracht in der Gegend herumkutschieren.

Im Netz wirst du zu solch speziellen Sachen kaum etwas finden. Das ist klassische Archivarbeit. Man müsste z.B. herausbekommen, ob im Militärarchiv in Freiburg noch Unterlagen zu Italien vorhanden sind.

Da die drei Fluggäste nicht namentlich genannt werden, wird es sich wohl um Zivilisten handeln. Eventuell waren es aber auch Angehörige anderer Wehrmachtsteile (Heer oder Marine). Näheres könnte - wie oben erwähnt - die NVM beinhalten.

Anfragen könntest du noch beim Forum der Wehrmacht. Dort gibt es etliche Spezialisten zum Aufbau und der Organisation der Luftwaffe:
Forum der Wehrmacht

Zu empfehlen wäre eventuell noch ein internationales Forum zur Luftwaffe. Dort sind auch etliche Italiener unterwegs. Eventuell weiß einer dort mehr:
Luftwaffe and Allied Air Forces Discussion Forum - Powered by vBulletin
 
Zuletzt bearbeitet:
Hagewi

Hagewi

Space Cadet
Dabei seit
23.08.2012
Beiträge
1.749
Ort
Wietmarschen
Der Autor dieses Buches: https://www.amazon.de/Davongekommen-Als-Kampfflieger-über-Fronten/dp/3925480536 (gibt es natürlich auch noch anderswo zu kaufen) war vom 01.01.1944 bis 01.10.1944 zum Feldluftgaukommando XXIII quasi strafversetzt. Also kurz nach dem Absturz deines Opas. Auf den Seiten 170 bis 178 des Buches berichtet er davon. Hieraus ergeben sich interessante Einblicke in die Aufgaben und Abläufe dort.
 
Thema:

Suche Info über meinen Opa der am 30.12.1943 mit einer Ju 52 abgestürtzt ist

Suche Info über meinen Opa der am 30.12.1943 mit einer Ju 52 abgestürtzt ist - Ähnliche Themen

  • Suche Infos und Fotos über Ju 88, 6/KG 6

    Suche Infos und Fotos über Ju 88, 6/KG 6: Ich suche Informationen und Fotos (von Flz und Besatzung) einer Ju 88 A-4 des 6/KG 6, welche am 24. August 1944 in Saint-Quentin, Frankreich...
  • Suche Infos über ein Motorflugzeug (Piper??)

    Suche Infos über ein Motorflugzeug (Piper??): Hallo zusammen, ich suche im Auftrag meines Arbeitskollegen Infos über ein Motorflugzeug, welches mal seinem Vater gehört hat (Privat...
  • suche information über kleinere verkehrsflugzeuge

    suche information über kleinere verkehrsflugzeuge: wer kann mir weiterhelfen??? ich will wissen, welche verkehrsflugzeuge (prop/turbine) bei einer 1400m langen startbahn starten können...
  • Suche Informationen über die Boeing 737

    Suche Informationen über die Boeing 737: Hallo Zusammen wir haben bald die Projektprüfung in unserer Schule und ich hab mir mit meiner Gruppe die Boeing 737 ausgesucht und jetzt...
  • Suche Informationen über Buran

    Suche Informationen über Buran: Brauch maßig Informationen über den Buran, für mein Schulreferrat. Brauche gute Links und gute Bilder.
  • Ähnliche Themen

    • Suche Infos und Fotos über Ju 88, 6/KG 6

      Suche Infos und Fotos über Ju 88, 6/KG 6: Ich suche Informationen und Fotos (von Flz und Besatzung) einer Ju 88 A-4 des 6/KG 6, welche am 24. August 1944 in Saint-Quentin, Frankreich...
    • Suche Infos über ein Motorflugzeug (Piper??)

      Suche Infos über ein Motorflugzeug (Piper??): Hallo zusammen, ich suche im Auftrag meines Arbeitskollegen Infos über ein Motorflugzeug, welches mal seinem Vater gehört hat (Privat...
    • suche information über kleinere verkehrsflugzeuge

      suche information über kleinere verkehrsflugzeuge: wer kann mir weiterhelfen??? ich will wissen, welche verkehrsflugzeuge (prop/turbine) bei einer 1400m langen startbahn starten können...
    • Suche Informationen über die Boeing 737

      Suche Informationen über die Boeing 737: Hallo Zusammen wir haben bald die Projektprüfung in unserer Schule und ich hab mir mit meiner Gruppe die Boeing 737 ausgesucht und jetzt...
    • Suche Informationen über Buran

      Suche Informationen über Buran: Brauch maßig Informationen über den Buran, für mein Schulreferrat. Brauche gute Links und gute Bilder.
    Oben