Suche Infos Su-22 u. MiG-23 NVA

Diskutiere Suche Infos Su-22 u. MiG-23 NVA im Jets Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Ich brauche alle möglichen Infos zu folgenden Jets. MIG-23 takt.Nr. 330 SU-22 takt.Nr. 734 Ich hoffe jemand kann mir weiterhelfen

Moderatoren: gothic75
  1. #1 vossi79, 09.03.2006
    vossi79

    vossi79 Testpilot

    Dabei seit:
    05.10.2005
    Beiträge:
    854
    Zustimmungen:
    118
    Beruf:
    Q europäische Baumuster
    Ort:
    Norden
    Ich brauche alle möglichen Infos zu folgenden Jets.

    MIG-23 takt.Nr. 330

    SU-22 takt.Nr. 734

    Ich hoffe jemand kann mir weiterhelfen
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 ossiali, 09.03.2006
    ossiali

    ossiali Space Cadet

    Dabei seit:
    29.07.2004
    Beiträge:
    1.811
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    L.A.
    Ort:
    N53°55'44" E12°15'14"
    Ich denke da solltest Du BANI und BARNEY mal direkt ansprechen ;)
     
  4. #3 Der durstige Mann, 09.03.2006
    Der durstige Mann

    Der durstige Mann Space Cadet

    Dabei seit:
    04.07.2005
    Beiträge:
    1.547
    Zustimmungen:
    275
    Beruf:
    Experte
    Ort:
    D-52441 Linnich
    MiG-23 "330" u. Su-22 "734"

    Hallo!

    Hier etwas zu beiden o.g. Flz. (Stand: 30.09.1990):

    MiG-23:
    Geschwader: JG-9 "Heinrich Rau" (Peenemünde), Typ: MiG-23ML, Takt. Nr. NVA: 330, Takt. Kennz. Bw: 2011, Werk-Nr. 0390324619, Nutzungsbeginn: Dez. 1982, Sollflugzeit in h: 1200, Restflugzeit in h: 403.

    Su-22:
    Geschwader: MFG-28 "Paul Wieczoreck" (Laage), Typ: Su-22M4, Takt. Nr. NVA: 734, Takt. Kennz. Bw: 2538, Werk-Nr. 31205, Nutzungsbeginn: Sep. 1986, Sollflugzeit in h: 800, Restflugzeit in h: 364.

    Über den Verbleib der Maschinen nach der Übernahme durch die Bw ist mir nichts bekannt.
    Ich hoffe, diese Angaben helfen ein wenig weiter.

    Es grüsst der durstige Mann
     
  5. #4 Tester U3L, 10.03.2006
    Tester U3L

    Tester U3L Space Cadet

    Dabei seit:
    01.05.2005
    Beiträge:
    1.604
    Zustimmungen:
    942
    Ort:
    Meerbusch/Potsdam
    Wenn ich mich richtig erinnere steht die "734" in Laage gegenüber der Feuerwehr (FlHStff, seit 20.09.1994) und nach "MiG, Mi, Su & Co." ist die "330" auch dort vorhanden (ggf. als 20+11, seit 28.07.1993). Die "734" gehörte einst zur 1. MFS/MFG-28 in Laage und die "330" gehörte zur 3.JS/JG-9 in Peenemünde.
    Anbei ein Foto der "734" anläßlich des Tages der offenen Tür 1998 in Laage.

    Gruß

    Tester
     

    Anhänge:

    • 39a.jpg
      Dateigröße:
      39 KB
      Aufrufe:
      509
  6. #5 vossi79, 10.03.2006
    vossi79

    vossi79 Testpilot

    Dabei seit:
    05.10.2005
    Beiträge:
    854
    Zustimmungen:
    118
    Beruf:
    Q europäische Baumuster
    Ort:
    Norden
    Sie stehen beide in Laage, dankeschön erstmal für die infos,wer noch mehr hat,nur zu.
     
  7. #6 Tester U3L, 10.03.2006
    Tester U3L

    Tester U3L Space Cadet

    Dabei seit:
    01.05.2005
    Beiträge:
    1.604
    Zustimmungen:
    942
    Ort:
    Meerbusch/Potsdam
    Auf Bani's Seite (ex-www.su-22.de) gab es auch ein Bild der "734" aus ihrer aktiven Zeit.
     
  8. #7 ossiali, 10.03.2006
    ossiali

    ossiali Space Cadet

    Dabei seit:
    29.07.2004
    Beiträge:
    1.811
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    L.A.
    Ort:
    N53°55'44" E12°15'14"
    Leider ist diese Seite seit geraumer Zeit "off-line". BANI ist wohl am überarbeiten. Zu meinem bedauern (als Susi-Fan) geht sie evtl. gar nicht mehr ins Netz :FFCry: :FFCry:
     
  9. #8 Tester U3L, 10.03.2006
    Tester U3L

    Tester U3L Space Cadet

    Dabei seit:
    01.05.2005
    Beiträge:
    1.604
    Zustimmungen:
    942
    Ort:
    Meerbusch/Potsdam
    Aus seinen letzten Aussagen vermute ich eher das Letztere. Leider! Zum Glück habe ich mir (auch als Susi-Fan und ex-Susi-Spezi) alles von seiner Seite gespeichert :) . Aber das Urheberrecht...
     
  10. #9 Tester U3L, 11.03.2006
    Tester U3L

    Tester U3L Space Cadet

    Dabei seit:
    01.05.2005
    Beiträge:
    1.604
    Zustimmungen:
    942
    Ort:
    Meerbusch/Potsdam
    Die "734" war eine von nur 4 Maschinen (724, 728, 734, 798) der 1. MFS, die zur 30./31. Serie gehörten (siehe Seriennummer). Diese Maschinen waren an den 4 ASO-2W-Werfern auf dem Rumpfrücken erkennbar. Die anderen Maschinen der 1.MFS gehörten zur 26. Serie. Diese wiesen nur die Halterungen (Winkelschienen) am hinteren Rumpf auf (analog den Schulmaschinen). Die ASO-Werfer waren nicht montiert. Im Gegensatz zu den tschechischen Su-22M4 der früheren Serien wurden bei den Maschinen der DDR die zusätzlichen Werfer nicht nachgerüstet.
    Ein weiterer wichtiger Unterschied zu den anderen Maschinen ist bei den Maschinen der 30./31. Serien das Vorhandensein des Monitors rechts oben am Instrumentenbrett. Dieser Monitor ermöglicht mit der dazugehörigen Elektronik den Einsatz TV-gelenkter Waffen. Dies war in unserem Fall die TV-gelenkte Rakete Cha-29T. Sie sollte vorwiegend gegen Seeziele eingesetzt werden, da lasergelenkte Waffensysteme nicht sehr effektiv sind (Wegreflexion des Laserstrahls). Das beigefügte Bild zeigt rechts oben den Monitor (Testbild, daher die Streifen). Die Ausrichtung der Optik der Rakete auf das Ziel erfolgte mit Hilfe des schwarzen Knopfes unten links am Steuerknüppel. Wenn das Ziel gespeichert war, erfolgte die weitere Zielverfolgung bis zum Einschlag automatisch.
    Die älteren Maschinen der 25./26. Serie hatten diesen Monitor nicht, ebenso die Schulmaschinen Su-22UM3K. Dies betrifft alle Maschinen des JBG-77 und die restlichen Maschinen der 1.MFS. Bei der 2.MFS gehörten alle Maschinen zur 30./31. Serie und wiesen diesen Monitor auf. Soweit ich mich erinnern kann wurde der Monitor nur ausgebaut, wenn an der Maschine ein Aufklärungscontainer KKR-1T montiert wurde. Dann kam an die Stelle des Monitors für die Zeit ein Bedienpult für den KKR.
     

    Anhänge:

    • g004a.jpg
      Dateigröße:
      64,8 KB
      Aufrufe:
      436
  11. radist

    radist переводчик<br><img src="http://www.flugzeugforum.d

    Dabei seit:
    29.03.2005
    Beiträge:
    3.514
    Zustimmungen:
    2.755
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Buxtehude
    Am 22. September 1997 war ich in Laage. Da stand die 734 in einer offenen Deckung. Hier die Bilder (um Diskussionen zu vermeiden: selbst gemacht).

    Bild 1: eine allgemeine Übersicht.
     

    Anhänge:

  12. #11 radist, 12.03.2006
    Zuletzt bearbeitet: 12.03.2006
    radist

    radist переводчик<br><img src="http://www.flugzeugforum.d

    Dabei seit:
    29.03.2005
    Beiträge:
    3.514
    Zustimmungen:
    2.755
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Buxtehude
    Bild 2: die interessante Beladung von Vorne:
    Imposand sind die Grenzschichtzäune!
     

    Anhänge:

  13. radist

    radist переводчик<br><img src="http://www.flugzeugforum.d

    Dabei seit:
    29.03.2005
    Beiträge:
    3.514
    Zustimmungen:
    2.755
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Buxtehude
    Bild 3: das Wappen im Detail
     

    Anhänge:

  14. #13 MiG-Mech, 12.03.2006
    MiG-Mech

    MiG-Mech inaktiv

    Dabei seit:
    22.06.2004
    Beiträge:
    3.163
    Zustimmungen:
    652
    Beruf:
    Warranty & Core Administrator für Business Jets, M
    Ort:
    Rostock, Prag, Israel
    Bilder vom Stand: April 2004
     

    Anhänge:

  15. #14 MiG-Mech, 12.03.2006
    MiG-Mech

    MiG-Mech inaktiv

    Dabei seit:
    22.06.2004
    Beiträge:
    3.163
    Zustimmungen:
    652
    Beruf:
    Warranty & Core Administrator für Business Jets, M
    Ort:
    Rostock, Prag, Israel
    Und noch eins:
    Ich hab noch ein paar Detail-Fotos in größere Auflösung dazu.
     

    Anhänge:

  16. #15 Tester U3L, 12.03.2006
    Tester U3L

    Tester U3L Space Cadet

    Dabei seit:
    01.05.2005
    Beiträge:
    1.604
    Zustimmungen:
    942
    Ort:
    Meerbusch/Potsdam
    Wie sieht die "734" denn aus, was hat man der denn für merkwürdige Farben verpasst? Das hat ja mit der Originallackierung nichts mehr zu tun.
     
  17. #16 Tschaika, 14.03.2006
    Tschaika

    Tschaika Space Cadet

    Dabei seit:
    21.08.2002
    Beiträge:
    1.463
    Zustimmungen:
    98
    Beruf:
    IT-Systemanalyst
    Ort:
    Darmstadt, Leipzig
    wieso sind die Kennzeichen (Embleme) bei beiden unvollständig? :?!
     
  18. #17 MiG-Mech, 14.03.2006
    MiG-Mech

    MiG-Mech inaktiv

    Dabei seit:
    22.06.2004
    Beiträge:
    3.163
    Zustimmungen:
    652
    Beruf:
    Warranty & Core Administrator für Business Jets, M
    Ort:
    Rostock, Prag, Israel
    Durften nicht original angebracht werden, weil DDR, Diktatur und so.
    Hab ich auch nicht verstanden, der Maler damals auch nicht.
     
  19. #18 ossiali, 14.03.2006
    ossiali

    ossiali Space Cadet

    Dabei seit:
    29.07.2004
    Beiträge:
    1.811
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    L.A.
    Ort:
    N53°55'44" E12°15'14"
    Hier noch mal der "vorher-nachher"-Vergleich mit #13
    Man sieht daß das Farbschema nicht sehr gut getroffen wurde. Aus braun wurde grün usw.
    Ich find es, bis auf die Hoheitszeichen(albernes Gehabe), doch schon toll das man die Kiste wieder aufgemöbelt hat. :)
    Über die Art und Weise kann man sicherlich geteilter Meinung sein. Wo will man da Anfangen und wo Aufhören?
    Die geschichtliche "Aufarbeitung" hat da in Laage auch nicht stattgefunden von Seite der heutigen "Platzherren". :?!
     

    Anhänge:

  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 MiG-Mech, 14.03.2006
    MiG-Mech

    MiG-Mech inaktiv

    Dabei seit:
    22.06.2004
    Beiträge:
    3.163
    Zustimmungen:
    652
    Beruf:
    Warranty & Core Administrator für Business Jets, M
    Ort:
    Rostock, Prag, Israel
    Ich meine, es war auch ein finanzielles Problem, überhaubt Mittel für die neue Lackierung zu bekommen.
     
  22. #20 ossiali, 14.03.2006
    ossiali

    ossiali Space Cadet

    Dabei seit:
    29.07.2004
    Beiträge:
    1.811
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    L.A.
    Ort:
    N53°55'44" E12°15'14"
    Sollte auch gar keine Kritik sein. Allein schon das sie aufgearbeitet werden konnte zählt :TOP:
     
Moderatoren: gothic75
Thema: Suche Infos Su-22 u. MiG-23 NVA
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. su 22 laage

    ,
  2. Su-22M4

Die Seite wird geladen...

Suche Infos Su-22 u. MiG-23 NVA - Ähnliche Themen

  1. Suche Infos über ein Motorflugzeug (Piper??)

    Suche Infos über ein Motorflugzeug (Piper??): Hallo zusammen, ich suche im Auftrag meines Arbeitskollegen Infos über ein Motorflugzeug, welches mal seinem Vater gehört hat (Privat,...
  2. Suche Bilder und Infos zu F-4E 66-356 USAF und F-117As

    Suche Bilder und Infos zu F-4E 66-356 USAF und F-117As: Halli hallo Experten. ich hoffe mal, ich bin hier im Jetbereich richtig. ich hab für meine Devotionaliensammlung wieder ein paar schöne Kleinode...
  3. Suche Infos Militärübung in der LSZ II im August 1990

    Suche Infos Militärübung in der LSZ II im August 1990: Hallo zusammen, ich bin seit zwei Monaten auf der Suche nach Informationen über Militärübungen in der Luftschießzone 2 im August 1990....
  4. Suche Bilder, Zeichnungen, Infos ueber den Recce POD der Marineflieger Tornados

    Suche Bilder, Zeichnungen, Infos ueber den Recce POD der Marineflieger Tornados: Hallo, Soweit mir bekannt ist unterscheidet er sich gravieren von den Luftwaffen PODs. Die Bilder die ich im Web dazu gefunden habe sind zu...
  5. Suche Infos zu altem Gemälde der Schweizer Fliegertruppen

    Suche Infos zu altem Gemälde der Schweizer Fliegertruppen: Dieses Gemälde habe ich vor Jahren aus dem Nachlass meiner Grosseltern geerbt und ich möchte dazu gerne so viele Infos wie möglich herauszufinden....