südafrikanische Lightning während Overberg Airshow abgestürzt

Diskutiere südafrikanische Lightning während Overberg Airshow abgestürzt im Flugunfälle und Flugunfallforschung Forum im Bereich Luftfahrzeuge allgemein; From Aviation Safety.net: Date: 14-NOV-2009 Time: 12:15 Type: English Electric Lightning Operator: Thunder City Registration: ZU-B?? C/n /...

Moderatoren: mcnoch
  1. #1 aliebau, 14.11.2009
    aliebau

    aliebau Space Cadet

    Dabei seit:
    09.01.2005
    Beiträge:
    1.154
    Zustimmungen:
    3.249
    Ort:
    Augsburg
    From Aviation Safety.net:

    Date: 14-NOV-2009
    Time: 12:15
    Type: English Electric Lightning
    Operator: Thunder City
    Registration: ZU-B??
    C/n / msn:
    Fatalities: Fatalities: 1 / Occupants: 1
    Other fatalities: 0
    Airplane damage: Written off (damaged beyond repair)
    Location: Overberg Air Force Base, Bredasdorp, Western Cape - South Africa
    Phase: Manoeuvring (airshow, firefighting, ag.ops.)
    Nature: Demo/Airshow/Display
    Departure airport: FAOB (AFB Overberg)
    Destination airport: FAOB (AFB Overberg)
    Narrative:
    During an air display at the annual Overberg Air Force Base fly-in, the Lightning apparently suffered hydraulic problems. While burning off fuel, it crashed in a ball of flame starting a veld fire 5km north of the field. At the time of writing there were conflicting reports regarding an ejection, but there were apparently three failed attempts to eject. It would appear from reports just in, that the pilot was not able to eject.

    The air show was stopped and spectators were requested to switch off their cell phones.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 flieger28, 14.11.2009
    flieger28

    flieger28 Alien

    Dabei seit:
    24.08.2003
    Beiträge:
    5.985
    Zustimmungen:
    8.283
    Ort:
    Nordholz
    Großes Kino.
    Copy & Paste und nicht mal eine Übersetzung!
     
    1 Person gefällt das.
  4. #3 bugsbunny, 14.11.2009
    bugsbunny

    bugsbunny Space Cadet

    Dabei seit:
    15.09.2004
    Beiträge:
    1.624
    Zustimmungen:
    364
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Siegen,NRW
    Laut diesem Artikel war es die aus Thunder City (ist auch die einzigste flugfähige oder?).

    Über Opfer ist nichts bekannt.


    Quelle: siehe link
     
  5. Viking

    Viking Astronaut

    Dabei seit:
    21.04.2001
    Beiträge:
    3.210
    Zustimmungen:
    806
    Ort:
    Im Norden
    In dem Link steht doch, dass der Pilot ums Leben gekommen ist.
     
  6. #5 Darkstar, 14.11.2009
    Zuletzt bearbeitet: 15.11.2009
    Darkstar

    Darkstar Fluglehrer

    Dabei seit:
    08.01.2005
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    45
    Ort:
    Schweiz
    Viking, bei Aviation Safety.net standen erst weniger Informationen.

    Soweit ich weiß gab es in Thunder City 4 flugfähige Lightnings wovon jetzt einer der zwei doppelsitzer, Lightning T5, abgestürzt ist.

    Es gab Hydraulikprobleme, der Pilot ließ Treibstoff ab um Landen zu können, doch der Absturz wurde unvermeidbar. Darauf versuchte er den Schleudersitz zu benutzen welcher aber nicht funktionierte. Versteh ich das richtig?
     
  7. #6 Foxsierra, 14.11.2009
    Foxsierra

    Foxsierra Kunstflieger

    Dabei seit:
    02.03.2008
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nürnberg
    Häe???:confused: Was hat das mit den Handies zu tun?
     
  8. #7 beistrich, 14.11.2009
    Zuletzt bearbeitet: 14.11.2009
    beistrich

    beistrich Astronaut

    Dabei seit:
    20.06.2004
    Beiträge:
    4.771
    Zustimmungen:
    642
    Handynetze reagieren recht sensibel auf Überlastungen. Vielleicht hatten sie Angst dass wenn tausende Zuschauer voller Freude jeden anrufen den sie kennen um von das Ereignis zu erzählen das Handynetz in die Knie gezwungen wird und dadurch auch für die Rettungskräfte nicht zur Verfügung steht.
     
  9. #8 Wolfman_1832000, 14.11.2009
    Wolfman_1832000

    Wolfman_1832000 Space Cadet

    Dabei seit:
    16.02.2005
    Beiträge:
    2.233
    Zustimmungen:
    305
    Ort:
    Leverkusen
    Ja und er hat drei Mal versucht den Schleudersitz zu aktivieren.Aber steht ja alles schon in der Nachricht:TD:
     
  10. jockey

    jockey Alien

    Dabei seit:
    08.06.2005
    Beiträge:
    9.962
    Zustimmungen:
    5.957
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    near ETSH/SXF
  11. #10 Peter Ocker, 15.11.2009
    Peter Ocker

    Peter Ocker Flieger-Ass

    Dabei seit:
    30.05.2006
    Beiträge:
    397
    Zustimmungen:
    231
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Neuburg a.d. Donau
    Englisch zu sprechen ist vielleicht schwer, aber Englisch zu lesen......

    Dieses Bild habe ich von einem Freund aus RSA bekommen. Er hatte mir eigentlich eine Freude machen wollen, weil die SAAF (South African Air Force) von MAN die Fahrgestelle und von Rosenbauer die Aufbauten für die ARFF-Flotte (Airport Rescue and Fire Fighting) gekauft hatte. Auf dem Bild ein Supreme Buffalo, MAN-Fahrgestell 26.603 DFAEG...... immer da zum Retten, aber wenn's nicht mehr auf den Flugplatz reicht.........

    Mein Beileid den Angehörigen !
     

    Anhänge:

  12. #11 Lightning down, 15.11.2009
    Lightning down

    Lightning down Flugschüler

    Dabei seit:
    15.11.2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Kapstadt, Südafrika
    Augenzeugenbericht

    Hallo,
    ich bin ganz neu hier im Forum, dies ist mein erster Beitrag. Ich lebe mit Familie in Südafrika und wir waren gestern Augenzeugen des Absturzes der zweisitzigen Thunder-City English Electric Lightning T5 (ZU-BEX). Ich habe gesehen, dass in diversen Foren viel darüber diskutiert wird und habe mir gedacht, ich werde einen Augenzeugenbericht posten. Dieser Bericht gibt nur meine persönlichen Eindrücke wieder und beinhaltet keine verbindlichen Fakten.
    Die Lightning war eine der Stars der Airshow auf der Airforce Base Overberg http://www.flyin.org.za/
    Sie startete um ca. 12:00h Ortszeit (11:00h MEZ) und nach einigen Überflügen über die Ost-West Bahn flog sie weiter als üblich Richtung Osten ab. Nachdem die Maschine fast außer Sicht war sind plötzlich die Flughafenfeuerwehrfahrzeuge an die Start/Landebahn gefahren. Am Ende der Landebahn wurden die Gummi Abfangseile ausgefahren. Der Sprecher hat dem Publikum mitgeteilt, dass der Pilot Probleme mit der Maschine gemeldet habe und die Maschine das Programm abbrechen müsse und zurückkehren werde. Er sagte dass es sich bei den Feuerwehrfahrzeugen um die üblichen Sicherheitsvorkehrungen handle. Die Maschine war dann außer Sicht und kam dann schließlich in Richtung SOO wieder in Sicht scheinbar im Anflug auf die Bahn. Die Lightning schien mir auf Kurs und in der richtigen Höhe für den Anflug. Plötzlich kippte die Maschine ab und kam schnell ins Trudeln. Dies passierte, laut meiner Schätzung, in 700-1000m über Grund. Die Maschine war beim Trudeln komplett außer Kontrolle und stürzte wie ein Stein, etwa 3-5km vor der Landebahn zu Boden. Ich habe hier die UNGEFÄHREN Koordinaten des Absturzes für jene, die sich die Gegend auf Google Earth ansehen wollen (34°31'59.25"S 20°17'39.14"O).Von der Unfallstelle stieg eine große schwarze Rauchwolke auf.
    Ich konnte weder die beim Ausstieg mit dem Schleudersitz weggesprengte Kuppel noch einen Fallschirm sehen und mir war eigentlich sofort klar, dass eben ein Mensch sein Leben verloren hat.
    Ein Zuschauer der neben uns in der Menge war hatte ein Funkgerät mit dem er den Funkverkehr vom Tower mithören (fragt bitte nicht wie das geht, ich habe keine Ahnung). Er berichtete, dass der Pilot Probleme mit der Hydraulik gemeldet habe. Im Anflug auf die Landebahn habe er dann gefunkt, dass er die Kontrolle über die Lightning verliere und er wohl aussteigen werden müsse. Er habe wohl mehrere Male versucht sich raus zu schießen.......
    Gleich nach dem Aufprall sind mehrere an der Airshow beteiligten Helikopter vom Typ Oryx, Lynx und Agusta A109 Richtung Absturzstelle gestartet um das am Boden ausgebrochene Feuer zu bekämpfen und die Bodenmannschaften zum Einsatzort zu bringen und zu koordinieren.
    Ein kleines Detail am Rande: für eine halbe Stunde nach dem Absturz war eine Verlosung unter dem Publikum geplant. Am Nachmittag war ein weiterer Schauflug der Lightning geplant und der Gewinner der Verlosung wäre mit an Bord gewesen.
    Anbei meine Fotos (kein Profi, nur mit kleiner „Micky-Maus“ Kompaktkamera) des letzten Überfluges von ZU-BEX.
     

    Anhänge:

    EDCG, flyer0852, TomTom1969 und 3 anderen gefällt das.
  13. #12 Lightning down, 15.11.2009
    Lightning down

    Lightning down Flugschüler

    Dabei seit:
    15.11.2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Kapstadt, Südafrika
    Dave Stock

    Der verunglückte Testpilot Dave Stock, 46, 15.900 Flugstunden.
    RIP !
     

    Anhänge:

  14. tommyw

    tommyw Guest

    Hallo zusammen,

    war richtig schockiert von der Nachricht, dass Thunder City eine Lightning verloren hat. Noch schlimmer ist, dass der Pilot sich trotz aller Bemühungen nicht retten konnte.
    Auf dem Foto von lightning down sieht man, glaube ich schon eine weiße Spur, die das Flugzeug von der Unterseite hinter sich her zieht. Das könnte ein Hinweis auf verlorenes Hydrauliköl sein.
    Gruß
    Tommy
     
  15. #14 Carlos G., 16.11.2009
    Carlos G.

    Carlos G. Space Cadet

    Dabei seit:
    31.03.2005
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    101
    Beruf:
    Produktmanager
    Ort:
    am Atlantik
    "Lightning down", danke für Deinen Bericht und auch die Bilder. Sowas geht einem schon unter die Haut. Dave Stock, R.I.P.
     
  16. #15 Peter Ocker, 16.11.2009
    Peter Ocker

    Peter Ocker Flieger-Ass

    Dabei seit:
    30.05.2006
    Beiträge:
    397
    Zustimmungen:
    231
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Neuburg a.d. Donau
    Hallo zusammen, habe gerade einen Bericht aus RSA bekommen.
    Die Feuerwehr hatte noch einen Fangzaun aufgestellt, leider schaffte es die Lightning ja wie geschrieben nicht mehr zum Platz zurück.
    An der Absturzstelle entzündete sich die Vegetation, mit den ohnehin anwesenden Pumas wurden 2200l Wasser fassende Wasserbehälter geflogen und der Buschbrand gelöscht.
    LG
     
  17. #16 4F721210, 17.11.2009
    4F721210

    4F721210 Space Cadet

    Dabei seit:
    07.10.2005
    Beiträge:
    1.757
    Zustimmungen:
    2.204
    Ort:
    Nürnberg
    Hab gerade einige Bilder gesehen, die die Maschine beim Start zu ihrem letzten Flug zeigen. Selbst da kann man schon klar einen weißen Nebel unter dem Heck erkennen. Nun bin ich beim besten Willen kein Lightning-Experte und vielleicht muss das bei dem Jet so sein, aber gesehen hab ich so etwas auf Bildern noch nie.
    Als Laie frage ich mich, hat das am Boden keiner gesehen um zumindest mal über Funk im Cockpit anzufragen ob da alles passt?

    :(
     
  18. #17 koehlerbv, 17.11.2009
    koehlerbv

    koehlerbv Space Cadet

    Dabei seit:
    04.08.2004
    Beiträge:
    2.096
    Zustimmungen:
    1.818
    Ort:
    Breisgau
    Es ist völlig nebensächlich in dieser tragischen Situation, aber irgendwie schon makaber: Genau diese Maschine war das Bild des vergangenen Monats im FlugRevue-Kalender.
    Hoffentlich findet man schnell die Ursache für die beiden traurigsten Folgen - das Versagen des Schleudersitzes und das Versagen der Hydraulik (wenn das denn das einzige war).

    Bernhard
     
  19. #18 Lightning down, 20.11.2009
    Lightning down

    Lightning down Flugschüler

    Dabei seit:
    15.11.2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Kapstadt, Südafrika

    Anhänge:

  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Chopper80, 20.11.2009
    Chopper80

    Chopper80 Astronaut

    Dabei seit:
    12.07.2009
    Beiträge:
    3.143
    Zustimmungen:
    1.280
    Ort:
    Germany
    Das sieht ja übel aus...

    C80
     
  22. bjs

    bjs Testpilot

    Dabei seit:
    26.07.2005
    Beiträge:
    991
    Zustimmungen:
    98
    Beruf:
    Konstrukteur (Ing.)
    Ort:
    Pulheim ex Dübendorf (CH)
    Der Thread ist es aber auch Wert. (weiteres dazu hier)

    Die dortige Analyse ist eigentlich schon recht umfassend, ich fasse mal grob das zusammen, was ich herausgelesen habe. Dass ein Feuer im Bereich der Nachbrennerrohre entstanden ist, zeigt ja schon das Bild hier. Ich halte es auch für sehr möglich, dass dieses so stark war, dass das Höhenleitwerk erst nur noch sehr eingeschränkt funktionierte und dann (wahrscheinlich) erst blockierte und dann wohl, nach einer (unscharfen, da stark vergösserten) Bilderfolge, im Trudeln abbrach.

    Bei einem so komplexen System, wie einem zweifachen Überschalljet aus den 50ern kann auch bei gutem Wartungsstand ein technisches Versagen sicherlich schneller auftreten, als bei einem modernen Airbus. Doch muss man sagen, dass es über einen sehr langen Zeitraum dem Piloten möglich war, das Flugzeug zu kontrollieren. So bestand zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr für die Besucher der Airshow, der Absturz selbst erfolgte ja recht weit entfernt im Endanflug auf eine Landebahn.

    Was das ganze mMn erst tragisch machte, war das Versagen des Schleudersitzes. Hätte dieser funktioniert, wäre das ganze nur ein unangenehmer Verlust eines historischen Fluggerätes. (Zuschauer mit entsprechenden Empfängern hörten die Funksprüche des Piloten und entsprechend folgten sie auch seinen Ausstiegsversuchen)


    Bei aller Wartung, ein Schleudersitzsystem kann man nicht mit einem Test überprüfen ("you only test them in anger") und bei einer Lightning ist das ganze System etwas komplexer, da auch das Canopy zuerst abgesprengt sein muss, eher der Sitz auslösen kann. Ein modernerer Jet hat da mehrere Abläufe (Haube sprengt ganz ab, Haube wird gesprengt (die Plastiksprengschnüre am Plexiglas) oder durchstossen), aber die Haube der Lightning (hier des Zweisitzers) bietet diese Möglichkeiten nicht. Das ganze Rettungssystem folgt hier leider einer art "kritischem Pfad", bei dem ein einzelnes Systemversagen dem Pilten die Rettung verwehren kann. Man könnte vielleicht einen moderneren Sitz (ZeroZero tauglich, z.B.) einbauen, aber die Haube so sehr zu ändern ist bei einem so historischen Warbird schlicht unmöglich.
     
    Ginajockey und TomTom1969 gefällt das.
Moderatoren: mcnoch
Thema:

südafrikanische Lightning während Overberg Airshow abgestürzt

Die Seite wird geladen...

südafrikanische Lightning während Overberg Airshow abgestürzt - Ähnliche Themen

  1. Mirage F1AZ, Südafrikanische Luftwaffe (SAAF), Airfix/Heller/Hasegawa, 1/72

    Mirage F1AZ, Südafrikanische Luftwaffe (SAAF), Airfix/Heller/Hasegawa, 1/72: Kein Delta. Zum Original: Die Mirage F1 wurde (nach langem hin- und her und verschiedensten Zwischenentwürfen) als Nachfolger der Mirage III...
  2. 1/72 Academy P-38J Lightning

    1/72 Academy P-38J Lightning: Schönen guten Tag, liebes Forum, das ist meine 1/72 Academy P-38J, bemalt mit Farben von Gunze/Mr.Hobby und Alclad II. Decals von Tally Ho, für...
  3. Lightning F.3 , Trumpeter , 1/32 , 56. Sqn.

    Lightning F.3 , Trumpeter , 1/32 , 56. Sqn.: [ATTACH] Hallo Bastler , in den letzten 1 bis 2 Jahren hat sich bei mir einiges an fertigen Modellen angehäuft . Da ich lieber bastelle anstatt...
  4. 1/48 Lightning P-38-L-1- LO Red Stars on Night Sky Teil 2 – HobbyBoss

    1/48 Lightning P-38-L-1- LO Red Stars on Night Sky Teil 2 – HobbyBoss: Da sich mein letztes Projekt, die A-20G (https://www.flugzeugforum.de/threads/87394-Boston-A-20G-Red-Stars-on-Night-Sky), sich ja dem Ende neigt...
  5. Aurora XV-24A LightningStrike

    Aurora XV-24A LightningStrike: Ein neuer Entwurf von Aurora: Ein VTOL-Flugzeug mit Hybrid-elektrischem Antrieb. http://www.aurora.aero/lightningstrike/