Supermarine Attacker 1831 Sqn RVNR (Classic Airframes 1/48)

Diskutiere Supermarine Attacker 1831 Sqn RVNR (Classic Airframes 1/48) im Jets bis 1/48 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; Supermarine Attacker FB.2, 1831 Sqn RVNR (Classic Airframes 1/48) Mein erster Rollout hier im Forum zeigt eine Supermarine Attacker der Royal...

Moderatoren: AE
  1. #1 JP-7, 07.04.2010
    Zuletzt bearbeitet: 07.04.2010
    JP-7

    JP-7 Testpilot

    Dabei seit:
    17.06.2002
    Beiträge:
    629
    Zustimmungen:
    625
    Beruf:
    Dipl.Ing. (FH)
    Ort:
    St.Ingbert
    Supermarine Attacker FB.2, 1831 Sqn RVNR (Classic Airframes 1/48)

    Mein erster Rollout hier im Forum zeigt eine Supermarine Attacker der Royal Navy Volunteer Reserve Squadron 1831 aus dem Jahre 1955. Der Bausatz wurde bereits mehrfach auf diversen Modellbauseiten im Netz vorgestellt. Die dort gemachten Angaben sind voll und ganz zutreffend. Gebaut wurde weitestgehend aus dem Kasten, mit einigen selbst hergestellten Zusatzdetails im Cockpit (Seitenwänden) sowie im Bereich der Fahrwerksschächte.
     

    Anhänge:

    logo gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. JP-7

    JP-7 Testpilot

    Dabei seit:
    17.06.2002
    Beiträge:
    629
    Zustimmungen:
    625
    Beruf:
    Dipl.Ing. (FH)
    Ort:
    St.Ingbert
    Der Bau verlief nicht wirklich problemlos. Neben einigen Fehlstellen im Guß läßt die Passgenauigkeit sehr zu wünschen übrig, insbesondere am Seitenleitwerk, den Resineinsätzen an den Lufteinläufen sowie die Tragflächenunterseiten. Letzteres ist ganz besonders ärgerlich weil im Fahrwerkschacht ein sehr prominenter nur sehr schwierig zu verschleifender Spalt entsteht.
     

    Anhänge:

  4. JP-7

    JP-7 Testpilot

    Dabei seit:
    17.06.2002
    Beiträge:
    629
    Zustimmungen:
    625
    Beruf:
    Dipl.Ing. (FH)
    Ort:
    St.Ingbert
    Hätte man die Resinteile weggelassen wäre der Bau warscheinlich einfacher vonstatten gegangen, die Detaillierung derselben sind jedenfalls keine Rechtfertigung für die Materialwahl. Die Markierungsvariante ist eine der 3 Möglichkeiten aus dem Bausatz. Die Alternativen wären eine silberne pakistanische Maschine sowie eine F1 der No 800 Squadron. Wegen der "Nose Art" habe ich mich aber für die gezeigte Version entschieden, eine Attacker FB.2.
     

    Anhänge:

  5. JP-7

    JP-7 Testpilot

    Dabei seit:
    17.06.2002
    Beiträge:
    629
    Zustimmungen:
    625
    Beruf:
    Dipl.Ing. (FH)
    Ort:
    St.Ingbert
    Unglaublich wie schnell so ein Modell an der frischen Luft Staub ansetzt :FFEEK:
     

    Anhänge:

  6. JP-7

    JP-7 Testpilot

    Dabei seit:
    17.06.2002
    Beiträge:
    629
    Zustimmungen:
    625
    Beruf:
    Dipl.Ing. (FH)
    Ort:
    St.Ingbert
    Bemalt wurde mit Lifecolor-Farben. Oberseite Extra Dark Sea Grey, untenherum Sky. Leichtes vorschattieren und noch leichteres Betonen der Gravuren mit brauner Soße. Die Decals ließen sich insgesamt recht gut verarbeiten. Eine Herausforderung waren die Kennungen der Unterseite, hier mussten zum Teil physikalisch unmögliche Biegungen gemacht werden, als wären die kleinen "Buckel" nicht schon genug mussten auch noch die Fahrwerksklappen ausgespart werden. Am Ende hat's funktioniert, mit leichten Retuschen mittels schwarzer Farbe.
     

    Anhänge:

  7. JP-7

    JP-7 Testpilot

    Dabei seit:
    17.06.2002
    Beiträge:
    629
    Zustimmungen:
    625
    Beruf:
    Dipl.Ing. (FH)
    Ort:
    St.Ingbert
    So drei Bilder gibt's noch. Die Fotoätzteile am Bug schreien gerade zu nach Teppichfloh oder verbiegen. Mal sehen wie lange sie heil bleiben :red:
     

    Anhänge:

  8. JP-7

    JP-7 Testpilot

    Dabei seit:
    17.06.2002
    Beiträge:
    629
    Zustimmungen:
    625
    Beruf:
    Dipl.Ing. (FH)
    Ort:
    St.Ingbert
    Am Fahrwerk habe ich bis auf die eigentlichen Beine die Teile wegen schlechter Gußqualität neu angefertigt.
     

    Anhänge:

  9. JP-7

    JP-7 Testpilot

    Dabei seit:
    17.06.2002
    Beiträge:
    629
    Zustimmungen:
    625
    Beruf:
    Dipl.Ing. (FH)
    Ort:
    St.Ingbert
    Das letzte Bild mit Blich ins schwarze nichts. Das Instrumentenbrett ist ein Witz. Ich habe versucht die Sache mit alten Reheat-Instrumentendecals ein wenig aufzubrezeln. Ohne Stet(h?)oskop eh kaum was zu erkennen.

    Hoffe sie gefällt Euch.

    Das Trägerdeck habe ich auf die schnelle auf seidenmattes Fotopapier ausgedruckt, Quelle siehe Beitrag zu "Bodenplatte leicht gemacht" hier irgendwo im Forum. Keine Ahnung ob ich das jetzt richtig skaliert habe :)

    Bis denne Frank
     

    Anhänge:

  10. #9 F-14A TomCat, 07.04.2010
    F-14A TomCat

    F-14A TomCat Space Cadet

    Dabei seit:
    24.09.2005
    Beiträge:
    2.495
    Zustimmungen:
    2.146
    Ort:
    Hennef, NRW
    Sehr schön, sauber gebaut und vor allen Dingen mal ein seltener Vogel :TOP:
     
  11. #10 Cherrylock, 07.04.2010
    Cherrylock

    Cherrylock Astronaut

    Dabei seit:
    15.11.2008
    Beiträge:
    2.596
    Zustimmungen:
    6.453
    Ort:
    im Keller
    Ist ein echt toller Flieger und ein seltener noch dazu, genau nach meinem Geschmack. Trotz deiner Warnung wäre es durch auch ein Modell das einen reizen könnte.

    Saubere Arbeit bei einem nicht einfachen Kit, wir hoffen auf Nachschub
     
  12. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 Rhino 507, 07.04.2010
    Rhino 507

    Rhino 507 Astronaut

    Dabei seit:
    13.06.2006
    Beiträge:
    4.496
    Zustimmungen:
    2.573
    Ort:
    Erlensee
    Ist dir Super gelungen, auch die Typenauswahl hat was:TOP:
    Sieht man bestimmt nicht oft,

    gruß, Rhino 507
     
  14. JP-7

    JP-7 Testpilot

    Dabei seit:
    17.06.2002
    Beiträge:
    629
    Zustimmungen:
    625
    Beruf:
    Dipl.Ing. (FH)
    Ort:
    St.Ingbert
    Ich habe den Bausatz seinerzeit bei Hannants gekauft, da war gerade so eine Kauf 1 nimm 2 Aktion, für 30 Pfund gab's dann 2 Bausätze in verschiedenster Zusammenstellung (die Attacker war immer mit dabei, die war wohl so eine Art Ladenhüter) ;). Classic Airframes ist ja nun mehr oder weniger Geschichte, nix genaues weis man da wohl nicht. Nur schade dass man die fabrigen Bemalungsanleitungen auch nicht mehr erreichen kann so wie auf dem Baupaln angegeben.

    Gruß

    Frank
     
Moderatoren: AE
Thema:

Supermarine Attacker 1831 Sqn RVNR (Classic Airframes 1/48)

Die Seite wird geladen...

Supermarine Attacker 1831 Sqn RVNR (Classic Airframes 1/48) - Ähnliche Themen

  1. 1/72 Supermarine Attacker F.1 – AZmodel

    1/72 Supermarine Attacker F.1 – AZmodel: Im Programm von AZmodels befindet sich auch diese Supermarine "Attacker" F.1.... [ATTACH]
  2. 1/48 Supermarine Attacker F.1 – Trumpeter

    1/48 Supermarine Attacker F.1 – Trumpeter: Hallo zusammen, ich möchte eine kurze Vorstellung des neuen "Attackers" von Trumpeter einstellen. Erscheinungstermin 2012, wenige Teile und...
  3. Supermarine Spitfire Mk.IXc Revell 1:32

    Supermarine Spitfire Mk.IXc Revell 1:32: Nachdem bei meinem eigentlichen Bau einer Tamiya F-4J JR in 1:32 einiges nicht so lief wie ich es mir vorgestellt hatte, brauchte ich ein kleines...
  4. Supermarine Spitfire PRXIX, Airfix 1:72

    Supermarine Spitfire PRXIX, Airfix 1:72: Heute ist meine Spitfire von Airfix fertig geworden. Gebaut wurde oob und auch die Farben sind von Humbrol und wie in der Anleitung vermerkt....
  5. W2017BB - Supermarine Seafire FR Mk.47- Special Hobby - 1:72

    W2017BB - Supermarine Seafire FR Mk.47- Special Hobby - 1:72: Hallo zusammen, an dieser Stelle steige ich dann auch in den laufenden Wettbewerb ein. Als erstes versuche ich mich an der Seafire FR Mk.47...