Supersonic Business Jet

Diskutiere Supersonic Business Jet im Verkehrsflugzeuge Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Theoretisch haben die wenigen wirklichen Mach3-Flugzeuge (A-12/YF-12/SR-71 und XB-70) sehr gute spezifische Reichweiten erzielt. Jetzt nicht...
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
11.976
Zustimmungen
4.063
Ort
mit Elbblick
Theoretisch haben die wenigen wirklichen Mach3-Flugzeuge (A-12/YF-12/SR-71 und XB-70) sehr gute spezifische Reichweiten erzielt. Jetzt nicht vergleichbar mit subsonic cruise, aber so gut, dass man lieber bei Mach 3 als bei Mach 0.9 "Strecke gemacht" hat.
Allerdings sind die technischen Aufwände gegenüber einem "popeligen" Mach1.8 noch mal verdoppelt, wenn das reicht.
Ohne staatlichen Akteur sehe ich da keine Chance.
Falls das M3-Flugzeug keinen am Boden wahrnehmbaren Sonic Boom erzeugt, wäre es natürlich ne andere Liga.
 
#
Schau mal hier: Supersonic Business Jet. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
innwolf

innwolf

Space Cadet
Dabei seit
13.05.2016
Beiträge
1.532
Zustimmungen
390
Träume der 60er Jahre............ Und ich sehe es als interessant an daß kein Militär sich für Projekte von Überschall-Transportflugzeugen je ernstfhaft interessierte. 50min mit Mach 3, auf 8000m gehen, speed auf 400km/h, Fallschirmspringer gehen raus und dann wieder zurück mit Mach3 in 18 000m Höhe.
Oder eilige Spezialwaffen nach Diego Garcia bringen..............
 
Christoph West

Christoph West

Astronaut
Dabei seit
20.08.2004
Beiträge
3.256
Zustimmungen
2.349
Ort
Hamm
Ohne staatlichen Akteur sehe ich da keine Chance.
Falls das M3-Flugzeug keinen am Boden wahrnehmbaren Sonic Boom erzeugt, wäre es natürlich ne andere Liga.
Einen "staatlichen Akteur" für einen Mach 3 Business Jet, wahrscheinlich so um die 80000 Fuß Flughöhe, und uns dann aus Umweltschutzgründen den Billigflieger verbieten....?! Traue ich denen zu.....:whistling:
 
innwolf

innwolf

Space Cadet
Dabei seit
13.05.2016
Beiträge
1.532
Zustimmungen
390
Was bedeuten 80 000 uß bei Kabindruckverlust, wieviel Sekunden bleiben zum Masken anlegen? Reichen Masken, wie schnell muß abgestiegen werden? Wie steil kann das so ein Jet mit welcher Sinkgeschwindigkeit. Welche Restreichweite bleibt auf halben Weg zwischen Hawai und Sydney?

Und wo ist er Komfortvorteil gegenüber einem Global-jet mit wirklich gutem Bett für den BigBoss und einem 10-Flug?
 

HB-IDF

Fluglehrer
Dabei seit
19.10.2013
Beiträge
186
Zustimmungen
153
Meines Wissen hatte schon die Concorde Anfang der 70er erheblichen Widerstand gegen sich wegen des Lärms, und der Befürchtung, die obere Atmosphäre mit Abgasen zu schädigen. Immerhin war mit dem Programm damals wenigstens die Vision verbunden, die Welt für sehr viele Menschen kleiner zu machen. Bei einem Supersonic Business Jet geht es allein um eine fürstlich privilegierte Minderheit von Superreichen. Ich kann mir eine gesellschaftliche Akzeptanz für ein solches Projekt nur dann vorstellen, wenn es über jeden ökologischen Verdacht erhaben ist, und Technologien hervorbringt, die skalierbar sind, so dass perspektivisch irgendwann alle davon profitieren. Aber bis dahin müsste noch so einiges an bahnbrechenden Innovationen erfolgen.

Aus meiner Sicht wäre bei der gegenwärtigen Lage der Weltluftfahrt jeder Euro in einem Projekt für langfristig annähernd klimaneutrale Kurz- und Mittelstreckenflüge besser angelegt - auch wenn diese mit großem Abstand "subsonic" bleiben oder sogar wieder etwas langsamer unterwegs sind als bisher.
 
Balu der Bär

Balu der Bär

Space Cadet
Dabei seit
06.06.2006
Beiträge
1.156
Zustimmungen
954
Ort
Tübingen
Was bedeuten 80 000 uß bei Kabindruckverlust, wieviel Sekunden bleiben zum Masken anlegen?
Der Unterschied zwischen 51000fts und 80000 fts sind für den Pax von rein akademischer Natur und wenn du bei Mach 3 ein Löchlein in dem Druckkörper hast , dürfte es eh gegessen sein...
Nein...
Welche Restreichweite bleibt auf halben Weg zwischen Hawai und Sydney?
Kommt auf den Typ an...
Und wo ist er Komfortvorteil gegenüber einem Global-jet mit wirklich gutem Bett für den BigBoss und einem 10-Flug?
Hier geht es vorrangig nicht um Komfort sondern um Zeitersparnis....

Am Beispiel Elon Musk mal erklärt ( der quasi in seiner Gulf G650 ER wohnt) :

Wenn ich die von diesem Magazin errechneten Stundensatz ausgehe ( der nach deren Kalkulation bei etwa 900 000 US$ auf die Stunde liegt ) und man einen Flug von Sydney nach Los Angeles annimmt, der etwa 13 Stunden dauert und der Flug für ihn also mit 11,7 Milllionen anzusetzen ist, dann kann man mit der Virgin- Kiste ( die etwas mehr als ein Drittel brauchen würde, wenn sie es nonstop schaffen würde) knapp 7 700 000 US$ einsparen.
Nehmen wir ne Zwischlandung rein, die den Trip um weitere 90 Minuten verlängert, dann bleibt darunter immer noch ein erkleckliches Sümmchen übrig.
 
pok

pok

Space Cadet
Dabei seit
30.09.2005
Beiträge
2.007
Zustimmungen
1.395
Ort
Clarkston, MI, USA
....Befürchtung, die obere Atmosphäre mit Abgasen zu schädigen....
Dürfte bei der angesprochenen kleinen Anzahl von Maschinen selbst dann zu vernachlässigen sein, wenn es denn stimmen sollte, das die Atmosphäre durch so hochfliegende Flugzeuge geschädigt wird. Wissenschaftliche Beweise dafür stehen auch 50 Jahre nach dem Erstflug der Concorde aus.

Bei einem Supersonic Business Jet geht es allein um eine fürstlich privilegierte Minderheit von Superreichen.
Das trifft auf einige Flugzeuge und Hubschrauber so auch zu, ist das in Deinen Augen etwas Schlechtes oder bist Du lediglich neidisch, das es Menschen gibt, die sich diese Art zu Reisen leisten können?

Ich kann mir eine gesellschaftliche Akzeptanz für ein solches Projekt nur dann vorstellen, wenn es über jeden ökologischen Verdacht erhaben ist, und Technologien hervorbringt, die skalierbar sind, sodass perspektivisch irgendwann alle davon profitieren.
Da es sich ja um eine privat finanzierte Entwicklung handelt, noch dazu hier in den USA, wo man den Kapitalismus ja Gott sei Dank noch etwas positiver sieht, verstehe ich jetzt nicht warum man eine gesellschaftliche Akzeptanz für das Projekt braucht. Wenn es dafür einen Markt gibt und man es bis zur Serienproduktion schafft, was auch ich leider bezweifle, dann fliegt die Maschine auch ohne gesellschaftliche Akzeptanz ganz gut.

Aus meiner Sicht wäre bei der gegenwärtigen Lage der Weltluftfahrt jeder Euro in einem Projekt für langfristig annähernd klimaneutrale Kurz- und Mittelstreckenflüge besser angelegt - auch wenn diese mit großem Abstand "subsonic" bleiben oder sogar wieder etwas langsamer unterwegs sind als bisher.
Ich glaube die Frage, ob das Projekt in Deutschland politisch Korrekt ist oder nicht, hat die Firmenleitung und die Investoren nicht wirklich interessiert, aber Danke für Deine Meinung. Ich verstehe Deine Entrüstung, denn ich finde persönlich, dass jeder Euro, privat oder Steuermittel, für die Entwicklung von klimaneutralen Flügen weggeworfen Geld ist, aber trotzdem wird ja dafür Geld ausgegeben, gerade in Europa.
 
innwolf

innwolf

Space Cadet
Dabei seit
13.05.2016
Beiträge
1.532
Zustimmungen
390
Wenn ich die von diesem Magazin errechneten Stundensatz ausgehe ( der nach deren Kalkulation bei etwa 900 000 US$ auf die Stunde liegt ) und man einen Flug von Sydney nach Los Angeles annimmt, der etwa 13 Stunden dauert und der Flug für ihn also mit 11,7 Milllionen anzusetzen ist, dann kann man mit der Virgin- Kiste ( die etwas mehr als ein Drittel brauchen würde, wenn sie es nonstop schaffen würde) knapp 7 700 000 US$ einsparen.
Nehmen wir ne Zwischlandung rein, die den Trip um weitere 90 Minuten verlängert, dann bleibt darunter immer noch ein erkleckliches Sümmchen übrig.
Auch diese "wichtigen" Leute müssen schlafen und ihre Besuche oder Kontakte mit ihrem Stab vor- und nachbesprechen. Da sind dann 10 bis 12h nonstop in einem 12-Sitzer Globaljet keine verschwendete Zeit. Mehr Platz für einen kleinen Konferenzraum und für die wichtigsten Personen an Bord 3 bis 4 richtige Betten........ das hat schon seinen Wert. Und 10 000km-Trips mit wichtigen Kontankten werden auch vorher arrangiert, da lassen sich die Flupläne gestalten.

PS.: Wer so bedeutend ist muß nicht reisen, der zitiert zu Hofe......
 

Rhönlerche

Alien
Dabei seit
27.03.2002
Beiträge
8.817
Zustimmungen
2.740
Ort
Deutschland
Es gibt aber haufenweise Gulfstreams, die ständig ihre Besitzer durch die Welt fliegen. Wie Wohnmobile ungefähr. Die müssen oder wollen eben doch reisen.
 
Balu der Bär

Balu der Bär

Space Cadet
Dabei seit
06.06.2006
Beiträge
1.156
Zustimmungen
954
Ort
Tübingen
Auch diese "wichtigen" Leute müssen schlafen und ihre Besuche oder Kontakte mit ihrem Stab vor- und nachbesprechen. Da sind dann 10 bis 12h nonstop in einem 12-Sitzer Globaljet keine verschwendete Zeit. Mehr Platz für einen kleinen Konferenzraum und für die wichtigsten Personen an Bord 3 bis 4 richtige Betten........ das hat schon seinen Wert. Und 10 000km-Trips mit wichtigen Kontankten werden auch vorher arrangiert, da lassen sich die Flupläne gestalten.

PS.: Wer so bedeutend ist muß nicht reisen, der zitiert zu Hofe......
Du solltest den Artikel der verlinkt ist, lesen.....da spricht er über sein Schlafdefizit....

Und das flog er 2018:

 
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
11.976
Zustimmungen
4.063
Ort
mit Elbblick
Wenn ich die von diesem Magazin errechneten Stundensatz ausgehe ( der nach deren Kalkulation bei etwa 900 000 US$ auf die Stunde liegt ) und man einen Flug von Sydney nach Los Angeles annimmt, der etwa 13 Stunden dauert und der Flug für ihn also mit 11,7 Milllionen anzusetzen ist, dann kann man mit der Virgin- Kiste ( die etwas mehr als ein Drittel brauchen würde, wenn sie es nonstop schaffen würde) knapp 7 700 000 US$ einsparen.
Nehmen wir ne Zwischlandung rein, die den Trip um weitere 90 Minuten verlängert, dann bleibt darunter immer noch ein erkleckliches Sümmchen übrig.
Die Animation mit den Flügen 2018 zeigt ganz gut, dass die Mehrzahl der Flüge über Land stattfindet. Er hatte ein halbes Dutzend Transatlantik-Überquerungen, da hätte er jeweils zwei bis drei Stunden gespart.
Ich denke wichtiger als Geschwindigkeit ist Reichweite, damit man eben keinen Zwischenstopp einlegen muss. Ansonsten ist es wesentlich sinnvoller die Zeit am Boden zu sparen statt in der Luft.
 
Balu der Bär

Balu der Bär

Space Cadet
Dabei seit
06.06.2006
Beiträge
1.156
Zustimmungen
954
Ort
Tübingen
Die Animation mit den Flügen 2018 zeigt ganz gut, dass die Mehrzahl der Flüge über Land stattfindet. Er hatte ein halbes Dutzend Transatlantik-Überquerungen, da hätte er jeweils zwei bis drei Stunden gespart.
Ich denke wichtiger als Geschwindigkeit ist Reichweite, damit man eben keinen Zwischenstopp einlegen muss. Ansonsten ist es wesentlich sinnvoller die Zeit am Boden zu sparen statt in der Luft.
Sicherlich richtig. Nur ist das eben schon zwei Jahre alt und auch nur ein Ausschnitt seines Reisekalenders. Da er ja so gut wie alles an Immobilien bislang jedoch verkauft hat, deutet vieles darauf hin, dass sein Reisbedürfniss eben steigen wird.

Und man weiss auch nicht, wie sich die Genehmigungsverfahren hinsichtlich Überschall über Land entwickeln werden und sie dazu gehörigen Forschungen hinsichtlich Quiet Boom Technology.
Wenn die Virgin- Dose Range und Speed kombinieren könnte, wäre das wegweisend.....
 
_Michael

_Michael

Space Cadet
Dabei seit
02.04.2001
Beiträge
1.879
Zustimmungen
752
Da es sich ja um eine privat finanzierte Entwicklung handelt, noch dazu hier in den USA, wo man den Kapitalismus ja Gott sei Dank noch etwas positiver sieht, verstehe ich jetzt nicht warum man eine gesellschaftliche Akzeptanz für das Projekt braucht. Wenn es dafür einen Markt gibt und man es bis zur Serienproduktion schafft, was auch ich leider bezweifle, dann fliegt die Maschine auch ohne gesellschaftliche Akzeptanz ganz gut.
In Europa muss sich eine Firma oder ein Prominenter aber zunehmend überlegen, ob man es sich Image-mässig leisten kann, so ein Flugzeug zu verwenden. Dadurch ist es halt schon so, dass die gesellschaftliche Akzeptanz einen Einfluss auf die Erfolgsaussichten hat. Ich will hier keine Wertung darüber vornehmen, ob das gut oder schlecht ist, aber es ist eine Tatsache. Und ich glaube, die Beobachtung gilt nicht nur für Europa sondern für viele andere Weltregionen, inklusive USA.
 
Balu der Bär

Balu der Bär

Space Cadet
Dabei seit
06.06.2006
Beiträge
1.156
Zustimmungen
954
Ort
Tübingen
Dadurch ist es halt schon so, dass die gesellschaftliche Akzeptanz einen Einfluss auf die Erfolgsaussichten hat.
Wenn man dank der im Umlauf befindlichen Ideologien vom logischen Denken befreit ist, dann wird das wohl so sein.

Aber solange Paul David Hewson ( besser bekannt als Bono, der Sänger von U2 ) während der Buschfeuer in Australien die globale Erwärmung anprangert, dafür gefeiert wird und dann später wieder auf seiner 60 Meter Yacht sitzt, wird das noch ein Weilchen dauern.
 
Zuletzt bearbeitet:
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
11.976
Zustimmungen
4.063
Ort
mit Elbblick
In Europa muss sich eine Firma oder ein Prominenter aber zunehmend überlegen, ob man es sich Image-mässig leisten kann, so ein Flugzeug zu verwenden. Dadurch ist es halt schon so, dass die gesellschaftliche Akzeptanz einen Einfluss auf die Erfolgsaussichten hat. Ich will hier keine Wertung darüber vornehmen, ob das gut oder schlecht ist, aber es ist eine Tatsache. Und ich glaube, die Beobachtung gilt nicht nur für Europa sondern für viele andere Weltregionen, inklusive USA.
Wenn man das Ganze mal nüchtern betrachtet, dann ist doch so ein SSBJ reiner Protz. Klar, man kann die Nützlichkeit der hier oder dort gesparten Stunde anführen und so eine pseudo-rationale Kulisse aufbauen. Eigentlich ist das aber Kasperkram. Selbst wenn man wie Elon Musk pro Jahr 1000h in seinem Flieger verbringt, dann schrumpft dies vielleicht auf 950h. Super, nur eben mit 50% mehr Energieaufwand (so ein Ding wird subsonic sicherlich einer G700 oder BBD-GX nicht das Wasser reichen können).
Wenn E. Musk wirklich Zeit sparen möchte, dann ist wahrscheinlich das meiste auf den Fahrten von und zum Flughafen rauszuholen, und da wäre dann eher ein Lilium Lufttaxi der Kracher. Ansonsten die Nacht in den BJ verschieben, quasi dort wohnen. Dafür braucht es eine große Kabine.
 

Sens

Alien
Dabei seit
08.10.2004
Beiträge
8.183
Zustimmungen
1.587
Ort
bei Köln
Die, die Veranstaltung bezahlen, die können selbst entscheiden, wofür sie ihr Geld ausgeben. Von der reinen Logik her ist ja selbst die Richtgeschwindigkeit von 130 km/h für alle Autofahrer der reinste Luxus und bringt kaum einen Zeitgewinn.
 
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
11.976
Zustimmungen
4.063
Ort
mit Elbblick
Streiche nüchtern, setze von aussen
So schnell fliegt ihr ja auch nicht, dass eure Uhren anders gehen.

Bei der Concorde war es ja das gleiche: die Zeitersparnis war rechnerisch enorm (3.5h statt bummelig 6-7h).
Allerdings: betrachtet man das Flugereignis als Flughafentür zu Flughafentür, dann wird das ganze schon wieder erheblich verwässert. Da kommen (bei beiden) etwa 3-4h oben drauf. Am Ende hat das komfortable, langsame Produkt das schnelle und beengte geschlagen. Ein erheblicher Teil der Concorde-Flüge waren doch am Ende irgendwelcher Charter-Veranstaltungen für betuchte Senioren. Die hatten allesamt genug Zeit.
Gleiches gilt für einen SSBJ: auf einen Elon Musk kämen 2-3 "Prestige-orientierte". Ob das ein zuverlässiger Markt ist, bei dem der HErsteller auch das Risiko des "Moral Blaming" beachten muss?

Die, die Veranstaltung bezahlen, die können selbst entscheiden, wofür sie ihr Geld ausgeben. Von der reinen Logik her ist ja selbst die Richtgeschwindigkeit von 130 km/h für alle Autofahrer der reinste Luxus und bringt kaum einen Zeitgewinn.
Sicher, ich möchte nur eruieren, ob diese ganze Sache eine Zukunft hat. Wenn sich jemand so ein Ding auf den Hof stellt, dann lässt mich das absolut kalt.
 
Thema:

Supersonic Business Jet

Supersonic Business Jet - Ähnliche Themen

  • Großbritannien: Verbot von Business Jets?

    Großbritannien: Verbot von Business Jets?: In Großbritannien wird im Rahmen der Klimadebatte darüber diskutiert, Geschäftsreiseflugzeuge generell zu verbieten. Man verweist auf eine Studie...
  • Business-Jet stürzt bei Waldburg BW ab

    Business-Jet stürzt bei Waldburg BW ab: Offenbar drei Tote bei Absturz von Business-Jet Offenbar drei Tote bei Absturz von Business-Jet
  • Large, High and Fast: Angriff der mutierten Business Jets

    Large, High and Fast: Angriff der mutierten Business Jets: Wie schon im NATO-Thread diskutiert stehen große Business Jets als Plattform für spezialisierte Flugzeuge wie zb: BACN oder J-STAR-Ersatz hoch im...
  • JG 74 QRA mit Supersonic?

    JG 74 QRA mit Supersonic?: Habe heute gegen 16.00 Uhr ca. 15km südlich von ETSE zweimal im Abstand von 2-3 sek. den großen Knall gehört. Da 1. Samstag und 2. Überschall...
  • F-16 Diverterless Supersonic Inlet

    F-16 Diverterless Supersonic Inlet: Hallo, für ein Modell dieser speziellen F-16 Testmaschine bin auf der Suche nach guten Detailvorlagen bezüglich des Lufteinlaufes, seien es...
  • Ähnliche Themen

    • Großbritannien: Verbot von Business Jets?

      Großbritannien: Verbot von Business Jets?: In Großbritannien wird im Rahmen der Klimadebatte darüber diskutiert, Geschäftsreiseflugzeuge generell zu verbieten. Man verweist auf eine Studie...
    • Business-Jet stürzt bei Waldburg BW ab

      Business-Jet stürzt bei Waldburg BW ab: Offenbar drei Tote bei Absturz von Business-Jet Offenbar drei Tote bei Absturz von Business-Jet
    • Large, High and Fast: Angriff der mutierten Business Jets

      Large, High and Fast: Angriff der mutierten Business Jets: Wie schon im NATO-Thread diskutiert stehen große Business Jets als Plattform für spezialisierte Flugzeuge wie zb: BACN oder J-STAR-Ersatz hoch im...
    • JG 74 QRA mit Supersonic?

      JG 74 QRA mit Supersonic?: Habe heute gegen 16.00 Uhr ca. 15km südlich von ETSE zweimal im Abstand von 2-3 sek. den großen Knall gehört. Da 1. Samstag und 2. Überschall...
    • F-16 Diverterless Supersonic Inlet

      F-16 Diverterless Supersonic Inlet: Hallo, für ein Modell dieser speziellen F-16 Testmaschine bin auf der Suche nach guten Detailvorlagen bezüglich des Lufteinlaufes, seien es...

    Sucheingaben

    russland überschall businessjet

    ,

    supersonic

    ,

    Diverterless supersonic inlet suppliers China mail

    ,
    Diverterless_supersonic_inlet suppliers Vietnam mail
    Oben