Susi in 1/48

Diskutiere Susi in 1/48 im Jets bis 1/48 Forum im Bereich Bauberichte online; Susi in Quarterscale Nach langem Zögern habe ich mich nun doch durchgerungen, mein derzeitiges "Langzeitprojekt" zu beschleunigen, indem ich es...

Moderatoren: AE
  1. neo

    neo Astronaut

    Dabei seit:
    07.08.2001
    Beiträge:
    2.622
    Zustimmungen:
    511
    Ort:
    Thüringen
    Susi in Quarterscale

    Nach langem Zögern habe ich mich nun doch durchgerungen, mein derzeitiges "Langzeitprojekt" zu beschleunigen, indem ich es hier zeige.
    Also, wenn das mal fertig ist, soll es eine Replik der S-22IG in 1/48 werden. Verwendet werden und wurden bisher:
    - OEZ Su-7
    - KP Su-22
    - Cutting Edge (Außenflächen und trallala)
    - für's Cockpit Teile aus NeOmegas Su-17-Cockpit
    - Ätzteile Su-7 von Eduard

    Man sieht hier auch deutlich, das dieses Projekt schon eine Weile sein Dasein fristet. Heute würde ich für großflächige Sachen Sekundenkleber als Spachtel verwenden. HABE ICH IM FLUGZERUGFORUM GELERNT!!! :D

    Erstmal eine Totale zum momentanen Stand:
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. neo

    neo Astronaut

    Dabei seit:
    07.08.2001
    Beiträge:
    2.622
    Zustimmungen:
    511
    Ort:
    Thüringen
    Im Bausatz ist hinten auf und vorne zu. Und weil das so ist wird hier vorne auf und hinten zu :D
     

    Anhänge:

  4. neo

    neo Astronaut

    Dabei seit:
    07.08.2001
    Beiträge:
    2.622
    Zustimmungen:
    511
    Ort:
    Thüringen
    ... und hier das Hinten - gemeint sind die Bremsklappen. So ganz nebenbei sieht man hier die Luftauslässe aus Ätzteilen - sehr effektvoll.
     

    Anhänge:

  5. neo

    neo Astronaut

    Dabei seit:
    07.08.2001
    Beiträge:
    2.622
    Zustimmungen:
    511
    Ort:
    Thüringen
    die Tragflächenansätze. Naturgemäß hat der Schwenkflügler eine größere Profildicke, was natürlich den Anschluß an den Rumpf zur Überarbeitung "zwingt".
     

    Anhänge:

  6. neo

    neo Astronaut

    Dabei seit:
    07.08.2001
    Beiträge:
    2.622
    Zustimmungen:
    511
    Ort:
    Thüringen
    hier mal von oben.
    Die Kontur läuft angenehm parallel, so dass man alle Probleme nach unten (besser zu verstecken wenns doch nicht klappt wie gewünscht) schieben kann.
     

    Anhänge:

  7. #6 neo, 09.01.2003
    Zuletzt bearbeitet: 10.01.2003
    neo

    neo Astronaut

    Dabei seit:
    07.08.2001
    Beiträge:
    2.622
    Zustimmungen:
    511
    Ort:
    Thüringen
    Außenflügel

    Die Positionsleuchte war mal eine Zahnbürste. Die Streben für den Vorflügel konnten im Cutting-Edge-Set nicht überzeugen, da konnte ich drücken/schieben/schimpfen wie ich wollte, es war immer irgendwie gaga. Das habe ich mir brav eine Weile angeschaut, um dann letztenendes die Oberspitzenklasse CU-Rohre zu verwenden. DANKE nochmal :D;)
     

    Anhänge:

  8. #7 schrammi, 09.01.2003
    schrammi

    schrammi Astronaut

    Dabei seit:
    13.09.2002
    Beiträge:
    3.411
    Zustimmungen:
    120
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Berlin / Kassel
    Das ist ja Klasse...

    @neo: Das finde ich ja gut, das Teil will ich mir auch irgendwann mal antun. Die Bausätze habe ich auch schon da (außer die Flaps; gibt es die noch?). Werde die Baufortschritte gut beobachten, um eventuelle Schwierigkeiten später umgehen zu können. Drücke Dir die Daumen für gutes Gelingen!

    schrammi

    P.S.: Konnte es auf den Fotos nicht so deutlich erkennen: Was hast Du denn von welchem Bausatz genommen? Ich hatte mir vorgestellt, den Rumpf der Su-7BKL zu verwenden und die Flügel der Su-22. Ist das korrekt?
     
  9. neo

    neo Astronaut

    Dabei seit:
    07.08.2001
    Beiträge:
    2.622
    Zustimmungen:
    511
    Ort:
    Thüringen
    als Abschluß noch kurz zu demTeil, der zuerst fertig war, das dürfte inzwischen Jahre hersein. Er entstand aus einem KM-1 von Verlinden und einem sehr schlecht abgegossenen KS-3 von Pavla. Heute habe ich bessere von NeOmega :D
     

    Anhänge:

  10. #9 neo, 09.01.2003
    Zuletzt bearbeitet: 10.01.2003
    neo

    neo Astronaut

    Dabei seit:
    07.08.2001
    Beiträge:
    2.622
    Zustimmungen:
    511
    Ort:
    Thüringen
    @schrammi, yo so wird's was. Ob es den Set von Cutting Edge noch gibt, weiß ich nicht.

    Letztes Bild, der Sitz von hinten.
    Tja und warum macht der Dussel nicht weiter. Tja, was soll ich sagen, jeder hat je so seinen Angstgegner, meiner heißt Haube-Selber-Ziehen!!! Nicht das ich das nicht schon mal geschafft hätte, aber eine Haube in 1:72 für eine MiG-17 unterscheidet sich doch etwas in der Handhabung von der hier benötigten. Naja wie dem auch sei, jetzt ist das alle hier drinne, und damit ausreichend Druck um dem Gegner fest und entschlossen ins Auge zu blicken.
    :mad: ;) :D
     

    Anhänge:

  11. #10 flogger, 09.01.2003
    flogger

    flogger Astronaut

    Dabei seit:
    01.08.2001
    Beiträge:
    2.688
    Zustimmungen:
    658
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Sachsen Anhalt
    Weiter so, neo ! Aber Obacht, beim Tiefziehen holt man sich leicht heiße Finger:D !
     
  12. Strike

    Strike Space Cadet

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    1.701
    Zustimmungen:
    36
    Ort:
    Forchheim/Obfr.
    Re: Susi in Quarterscale


    Mein Gott noch so ein Verrükter mit den vielen Zurüstsätzen :D Ne im Ernst: Schaut ja schonmal Klasse aus, da bleib ich am Ball und lerne dazu ;)

    Aber warum gerade auf großen Flächen Sekundenkleber? Versteh ich nicht :?!
     
  13. neo

    neo Astronaut

    Dabei seit:
    07.08.2001
    Beiträge:
    2.622
    Zustimmungen:
    511
    Ort:
    Thüringen
    Das Problem ist doch Folgendes:
    Normaler Spachtel (Tamiya,Revell, Italeri auch Milliput) ist, wenn er ausgehärtet ist, fester und damit poröser als das umgebende Polysterol. Wenn man dann schleift, so hebt man in jedem Falle mehr Material vom Spachtel als vom Polysterol ab. Der Unterschied ist nicht sehr groß. Will man aber mit Metallizern arbeiten, wird das wichtig, da diese keine, aber auch wirklich gar keine Unebenheit kaschieren. Im Gegenteil - die machen sich ein Vergnügen daraus, dir deine eigene Schlampigkeit nochmal richtig schön vor Augen zu führen! Aber das erzieht! So, der Sekundenklebern (Basis ist Cyanoacrylat) hat nach dem Aushärten ähnliche Eigenschaften wie Polysterol, so daß hier das Problem wesentlich kleiner ist. Ein weiterer wichtiger Vorteil, wenn nicht der Wichtigste überhaupt, hast Du mal probiert konventionell gespachtelte Flächen zu gravieren - das ist der HASS. Bei Sekundenkleber dagegen kein Problem, Begründung die gleiche wie oben ... probiers einfach mal :TOP:
     
  14. #13 flogger, 10.01.2003
    flogger

    flogger Astronaut

    Dabei seit:
    01.08.2001
    Beiträge:
    2.688
    Zustimmungen:
    658
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Sachsen Anhalt
    Da kann ich neo nur zustimmen. Sekundenkleber kann man viel einfacher gravieren.
     
  15. #14 schrammi, 10.01.2003
    schrammi

    schrammi Astronaut

    Dabei seit:
    13.09.2002
    Beiträge:
    3.411
    Zustimmungen:
    120
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Berlin / Kassel
    Tiefziehen

    @neo: Ich würde bitte auch gern eine der tiefgezogenen Hauben haben wollen. Dann brauche ich das später nicht mehr machen ;) Unterstütze Dich dafür mit viel Zuspruch und aufbauenden Worten!!!

    schrammi
     
  16. Strike

    Strike Space Cadet

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    1.701
    Zustimmungen:
    36
    Ort:
    Forchheim/Obfr.
    Das mit em Graieren ist klar, aber: Angenommen ich möchte eine große Fläche spachteln, dann ist mir doch der sekundenkleber trocken bevor ich ihn halbwegs gut auftragen/verstreichen kann! :?!
     
  17. neo

    neo Astronaut

    Dabei seit:
    07.08.2001
    Beiträge:
    2.622
    Zustimmungen:
    511
    Ort:
    Thüringen
    mußt Dich halt beeilen :D:rolleyes:

    Spaß beiseite, grossflächig war nicht ganz passend. Damit meinte ich Flächen von ca 2 x 2 cm, und das ist schon machbar. Man spachtelt dann sowiso in mehreren Schichten mit zwischenzeitlicher Trocknungsphase. Das erhöht die Spannung :D
     
  18. #17 flogger, 10.01.2003
    flogger

    flogger Astronaut

    Dabei seit:
    01.08.2001
    Beiträge:
    2.688
    Zustimmungen:
    658
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Sachsen Anhalt
    Noch einmal was zum spachteln mit Sekundenkleber, beim dicken auftragen hat er eine recht lange Aushärtzeit. Diese kann man beschleinigen durch Feuchtigkeit. Ein geeignetes Mittel ist da anhauchen (nicht zu nach ran, sonnst hängt die Lippe:FFD ).
    Ich habe die Modelle auch schon ins Badezimmer gestellt und mir einen Wannenbad eingelassen;) .
     
  19. #18 flogger, 10.01.2003
    flogger

    flogger Astronaut

    Dabei seit:
    01.08.2001
    Beiträge:
    2.688
    Zustimmungen:
    658
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Sachsen Anhalt
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Strike

    Strike Space Cadet

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    1.701
    Zustimmungen:
    36
    Ort:
    Forchheim/Obfr.
    Also im Klartext klatscht du da eine gehörige Portion flüssigen (nicht gelartigen) Sekundenkleber drauf, lässt das ganze trocknen, und danach Garviert man wie auf Wolken oder wie? Muss ich mal ausprobieren :)
     
  22. #20 flogger, 10.01.2003
    flogger

    flogger Astronaut

    Dabei seit:
    01.08.2001
    Beiträge:
    2.688
    Zustimmungen:
    658
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Sachsen Anhalt
    Genau, ich kaufe mir immer Großpackungen(20 g) im Baumarkt.
    Strike, probier erst einmal an einer kleinen Stelle;) .
     
Moderatoren: AE
Thema:

Susi in 1/48

Die Seite wird geladen...

Susi in 1/48 - Ähnliche Themen

  1. Abwurfgenehmigung für Süßigkeiten?

    Abwurfgenehmigung für Süßigkeiten?: Hallo, für ein Fest (in einem Jahr) kahm die Idee auf, das man doch Süßigkeiten aus der Luft verteilen könnte. Braucht man dafür eine...
  2. Susis Laage

    Susis Laage: Hier einige Fotos aus 1991/92
  3. Neue Fragen zur Susi!

    Neue Fragen zur Susi!: So, den Besuch im Biergarten hab ich hinter mir ( ICH LIEBE FEIERTAGE!) - jetzt mal wieder etwas zu meinem Lieblingsthema! Ich habe wieder "ein...
  4. 1/48 Focke Wulf Fw 190A-4 – Eduard

    1/48 Focke Wulf Fw 190A-4 – Eduard: Focke Wulf Fw 190A-4 Modell: Focke Wulf Fw 190A-4 Hersteller: Eduard Maßstab: 1/48 Art. Nr. : 82142 Preis ca. : 31 € Beschreibung Die...
  5. Hobby Boss 1/48 EMB-312

    Hobby Boss 1/48 EMB-312: In lockerer Folge werde ich an dieser Stelle die Fortschritte an meiner Tucano vorstellen. Den ersten Schritt zeigte ich in der Rubrik...