Synchronisationsgetriebe Propeller-Maschinengewehr

Diskutiere Synchronisationsgetriebe Propeller-Maschinengewehr im Militärische Fliegerei Forum im Bereich Bilderforum; Wer schon immer mal SEHEN wollte, wie eine Propeller/MG-Synchronisation (R. Garros/Fokker/et al...) funktioniert, dem sei dieses Video empfohlen:...

Moderatoren: Learjet
  1. TDL

    TDL Alien

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    5.741
    Zustimmungen:
    3.924
    Beruf:
    Kaufm. Angestellter
    Ort:
    Leverkusen
    Wer schon immer mal SEHEN wollte, wie eine Propeller/MG-Synchronisation (R. Garros/Fokker/et al...) funktioniert, dem sei dieses Video empfohlen:

    https://www.youtube.com/watch?v=ysB-SH19WRQ

    Gruß
    Thomas
     
    MiGhty29, Learjet, RomanW. und einer weiteren Person gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 RomanW., 24.11.2016
    RomanW.

    RomanW. Testpilot

    Dabei seit:
    18.03.2009
    Beiträge:
    896
    Zustimmungen:
    2.587
    Beruf:
    Medienbranche
    Ort:
    Österreich
    Danke für den link!
    Ein unterhaltsames Video mit schönen Zeitlupenaufnahmen, welches allerdings überhaupt nicht erklärt, wie die Synchro funktioniert. :D:
    Und bei dem "Flugzeug""motor" (soviele Anführungszeichen wie man hier bräuchte gibt es gar nicht!) stellt es Enthusiasten entweder die Haare auf, oder es steigen ihnen die Grausbirnen herauf. Da ging es eindeutig um den Spaß an der Sache, von wissenschaftlicher Herangehensweise durchaus weit entfernt. :tongue:
    :loyal:
     
  4. #3 Learjet, 24.11.2016
    Learjet

    Learjet Astronaut
    Moderator

    Dabei seit:
    08.02.2010
    Beiträge:
    2.565
    Zustimmungen:
    1.506
    Beruf:
    Flugschüler ATPL(A)
    Ort:
    NRW
    Eigentlich lässt sich das System aber ziemlich einfach erklären.

    Der Trigger (grün) wurde durch ziehen zugeschaltet und aktivierte damit die Prop-MG-Synchronisation. Durch ihn wurde der Cam Follower an die Nockenscheibe "angeschlossen". Drückte man nun den Feuerknopf wurde der Kreislauf im Zubringer (Breech Block) des MGs geschlossen. Der nach oben gezogene Follower drückte gegen die Springfeder des Kontrollgestänges, weshalb die Lücke des (hier linken blauen Stückes Kontrollgestänge) geschlossen wurde. Dieses drückte nun gegen den eigentlichen Trigger welcher den Schuss brechen lässt.

    Mit dem Propeller drehte sich gleichzeitig eine Nockenscheibe. Kam jetzt der Prop ins Schussfeld schliff der Nocken nun an einem mechanischen Widerstand vorbei den er dabei nach unten drückte. Der Cam Follower wurde nun nach unten gezogen und entspannte die Feder des (hier blauen) Gestänges. Dadurch zog sich das Gestänge im Zubringer (hier das rechte blaue Stück) zurück. Der Trigger wurde released und dadurch nicht mehr betätigt. War nun die Nocke weitergedreht flitschte der Cam Follower wieder nach oben und drückte das Gestänge wieder gegen den Trigger. Solange wie man den Feuerknopf betätigt lies.
     

    Anhänge:

    mig-jet, RomanW. und Bechair gefällt das.
Moderatoren: Learjet
Thema: Synchronisationsgetriebe Propeller-Maschinengewehr
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Maschinengewehr-Synchronisation