Syrien

Diskutiere Syrien im Aktuelle Konflikte Forum im Bereich Aktuell; France, UK to commit more forces to anti-ISIS battle – Talk Media News "NEW YORK - Frankreich und das Vereinigte Königreich entsenden Berichten...

Moderatoren: mcnoch
  1. #101 Sens, 11.07.2019
    Zuletzt bearbeitet: 11.07.2019
    Sens

    Sens Alien

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    6.475
    Zustimmungen:
    1.131
    Ort:
    bei Köln
    France, UK to commit more forces to anti-ISIS battle – Talk Media News
    "NEW YORK - Frankreich und das Vereinigte Königreich entsenden Berichten zufolge mehrere hundert Soldaten nach Syrien, um den erwarteten Rückzug der USA aus dem Koalitionskampf gegen den Islamischen Staat auszugleichen. Die Außenpolitik berichtete am Dienstag, dass die beiden amerikanischen Verbündeten ihre Truppenpräsenz in Syrien um 10 bis 15 Prozent erhöhen werden. Zusammen könnten bis zu 600 französische und britische Truppen nach Nordost-Syrien geschickt werden, wo die Mission, das ISIS-Kalifat zu zerstören, zunehmend unklar erscheint. "Diese Mission ist etwas matschiger geworden.""
    Wer will, der kann ja mit dem frei verfügbaren Google-Übersetzer, auch den übrigen Text lesbar machen.
    Für uns ist noch gar nichts erledigt, da wird nur auf Zeit gespielt. Den Franzosen und Briten wird es nicht reichen, wenn wir nur deren Kosten übernehmen. Unser Außenminister war ja kürzlich bei den Kurden im Irak und da hat man sicherlich nicht nur Tee getrunken?! Nur für die Leser, die es schon wieder verdrängt haben. Da gab es die offizielle Anfrage aus Washington noch nicht.
    Außenminister im Irak: Maas will Verlängerung der Bundeswehrmission prüfen - SPIEGEL ONLINE - Politik
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Syrien. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Sens

    Sens Alien

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    6.475
    Zustimmungen:
    1.131
    Ort:
    bei Köln
  4. #103 Sczepanski, 11.07.2019
    Sczepanski

    Sczepanski Space Cadet

    Dabei seit:
    06.10.2005
    Beiträge:
    2.389
    Zustimmungen:
    749
    Ort:
    Penzberg
    von diesem US-Plan habe ich schon Tage vor dem aktuellen Zwischenfall gelesen, der zudem vom Iran bestritten wird. Und für die vorherigen Zwischenfälle ist die Urheberschaft auch umstritten.
     
  5. #104 Sens, 11.07.2019
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14.07.2019
    Sens

    Sens Alien

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    6.475
    Zustimmungen:
    1.131
    Ort:
    bei Köln
    Mag ja sein. Alles gute Gründe für den Iran, den "verbalen Ball" möglichst flach zu halten.
     
  6. #105 Sczepanski, 12.07.2019
    Sczepanski

    Sczepanski Space Cadet

    Dabei seit:
    06.10.2005
    Beiträge:
    2.389
    Zustimmungen:
    749
    Ort:
    Penzberg
    man kann es auch anders sehen - "alles keine guten Gründe, um sich von einem vertragsbrüchigen Großmaul erpressen zu lassen … ";
    jedenfalls zeigt der "kleine Raketenmann" dass der Besitz von Atomwaffen und Trägerraketen etwas weniger erpressbar macht, die eigene Stellung sichert und sogar Gespräche "auf Augenhöhe" ermöglicht.
    Und der Iran ist nicht alleine sondern hat z.B. im Irak wie auch in Syrien starke Verbündete an der Seite seiner Milizen. So stellen in Syrien die Russen effektiv die Luftwaffe für die syrischen und iranischen Bodentruppen.
     
  7. Sens

    Sens Alien

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    6.475
    Zustimmungen:
    1.131
    Ort:
    bei Köln
    Eine sehr eigene Sicht der Dinge, denn die Garantiemächte für Nordkorea sind China und Russland. Beide haben ein Interesse daran, dass die Amerikaner aus Südkorea abziehen. Deshalb darf der "kleine Raketenmann" so agieren.
    Der Iran ist weitgehend isoliert, da er es geschafft hat die gesamte sunnitische Welt gegen sich auf zu bringen. Denn Russen dämmert schon, dass sie damit ein langfristiges Problem eingehandelt haben.
    Nicht nur im Irak sondern auch in Syrien sind die Kurden zur Dritten Kraft geworden.
     
  8. #107 Sczepanski, 12.07.2019
    Sczepanski

    Sczepanski Space Cadet

    Dabei seit:
    06.10.2005
    Beiträge:
    2.389
    Zustimmungen:
    749
    Ort:
    Penzberg
    Eine sehr eigene Sicht der Dinge:
    dass in Syrien (um zum Thema zurück zu kommen) iranische Paramilitärs und Milizen, syrische Regierungstruppen und russische Luftwaffe Seite an Seite im Einsatz sind und die iranischen Nachschubwege ungestört über den Irak führen zeugt nicht unbedingt von der von Dir beschworenen weitgehenden Isolation.

    OT on
    China ist über Kim's atomare Ambitionen und die wirtschaftliche Rückständigkeit des Landes alles andere als glücklich, mischt sich aber aus Prinzip nicht in die inneren Angelegenheiten des Landes ein; und der Iran ist sowohl für Russland (als Transitland zum indischen Ozean) wie auch für China (Transitland an der Seidenstraße) von enormer Bedeutung und über die SCO an beide angebunden.
    Und dass "Iran es geschafft hätte, die gesamte sunnitische Welt gegen sich aufzubringen" halte ich für ein Gerücht. Schon in alttestamentarischen Zeiten waren die indogermanischen Perser und die semitischen Bewohner des Zweistromlandes beständige Gegner. Zuletzt ist der jetzige Iran im zweiten Weltkrieg zum Opfer westlicher Mächte und unter dem Schah als westlicher Brückenkopf im mittleren Osten zum Gegenpart der arabischen Länder aufgebaut worden. Viele Tomcat der Luftwaffe sind immer noch einsatzfähig …

    OT out
     
  9. Sens

    Sens Alien

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    6.475
    Zustimmungen:
    1.131
    Ort:
    bei Köln
  10. Hönter

    Hönter Flieger-Ass

    Dabei seit:
    30.04.2005
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    304
    Ort:
    An einem schönen Ort
    Die Rebellen haben angeblich eine Su-22 abgeschossen und den Piloten gefangen genommen:
    Quelle: Syrian rebels shoot down government warplane in country's northwest
     
  11. #110 Sens, 15.08.2019
    Zuletzt bearbeitet: 15.08.2019
    Sens

    Sens Alien

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    6.475
    Zustimmungen:
    1.131
    Ort:
    bei Köln
    Al-Fateh Operations Room announces the shooting down of a Sukhoi 22 warplane in the southern countryside of Idlib Al-Tamanah,Idlib Governorate - Map of Syrian Civil War - Syria news and incidents today - syria.liveuamap.com
    Dort gibt es einige Details zum Abschuss der Su-22.
    Су-22 ВВС Сирии сбит в Идлибе
    "In Süd-Idlib haben Militante einen syrischen Jagdbomber Su-22 abgeschossen. Der Vorfall ereignete sich in der Gegend von Al-Taman. Die abgeschossene Su-22 war der erste Verlust der syrischen Luftwaffe zu Beginn der Offensive im Norden von Hama."
    Dort gibt es auch weitere Bilder und beim Text hilft Google.
     
  12. Sens

    Sens Alien

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    6.475
    Zustimmungen:
    1.131
    Ort:
    bei Köln
    Сирия. Боевики теряют инициативу и н.п. Арбейн и Заках Северная Хама
    NAHER OSTEN
    VIDEOKRIEG IM NAHEN OSTEN
    ALL SYRIA NEWSLINE
    Syrien. Militante verlieren die Initiative und n.p. Arbane und Zach North Hama
    Das Video vermittelt einen Eindruck, wie dort gekämpft wird. Bei den Sequenzen zu den Luftschlägen fehlen das genaue Datum und die Ortsangabe.
    Da auf dem Eröffnungsbild des Videos die Tiger-Kräfte abgebildet sind noch folgenden Link dazu, falls einer deren Funktion nicht kennt.
    Quwwat an-Nimr – Wikipedia
    Dort finden keine Gefechte im klassischen Sinne statt und auch nicht nach den Regeln konventioneller Kräfte. Da ist alles "erlaubt" was einen Vorteil verspricht und hilft eigene Verluste zu vermeiden. Da macht sich kein Agierender irgendwelche Gedanken über mögliche "Kollateral-Schäden".
     
  13. Sens

    Sens Alien

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    6.475
    Zustimmungen:
    1.131
    Ort:
    bei Köln
    Ближний Восток. Оперативная лента военных событий 15.08.2019

    "9.00 Uhr Videobestätigung der Nachricht über die in der syrischen Provinz Idlib abgeschossene Regierungs Su-22.
    Die Militanten von "Khayyat Tahrir al-Sham" bestritten Berichte über die Gefangennahme des Piloten, es ist bekannt, dass es ihm gelungen ist zu katapultieren.
    Quellen machen den "ersten islamistischen PMC" "Malham Tactical" für den Abschuss der Su-22 verantwortlich. Vielleicht wird der Pilot von Militanten unter dem Kommando des operativen Hauptquartiers der Fatah al-Mubin gefangen genommen. Die Militanten einer der Gruppen veröffentlichen auch Filmmaterial mit dem Gefangenen und behaupten, dass dies der Pilot ist - eine unbekannte Person wurde im Gebiet von Khan Sheikhun inhaftiert. Er sieht jedoch nicht aus wie ein Pilot, dessen Fotos von verschiedenen Quellen veröffentlicht wurden. Wie wir bereits berichtet haben, verkündeten Militante im Süden der syrischen Provinz Idlib einen Abschuss der Su-22 an, die von der T4-Basis in der Provinz Homs abhob."
    Nur kleine Nachbesserungen meinerseits, die die Nachricht nicht im Original lesen können und wo die automatische Übersetzung schwächelt. Bei den Ortsangaben oder den genannten Gruppierungen hilft dann Google. Wer nicht nur auf Deutsch beschränkt ist, der sollte es immer auch in den anderen Sprachen probieren, da es da immer deutliche Unterschiede gibt.
     
  14. Sens

    Sens Alien

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    6.475
    Zustimmungen:
    1.131
    Ort:
    bei Köln
    Сводка событий в Сирии и на Ближнем Востоке за 15 августа 2019 года
    "Idlib.
    Die syrische Armee befreite Madaya und Abdeen nordwestlich der Stadt Khan Sheikhun von den HTS- und Al-Jabhat al-Watania-lil-Tahrir-Kämpfern (FNL). Regierungstruppen rückten auch nach Tal Tari vor. Es wird berichtet, dass der Pilot der abgestürzten Su-22 als Mohammad Ahmad Sleiman identifiziert wird. Das Flugzeug griff die Befestigungen und Stellungen der Dschihadisten im Gebiet der Stadt Khan Sheikhun an."
    Dort gibt es weitere Videos und Details zum Abschuss. Das die Übersetzungen aus dem Arabischen fast immer zu Abweichungen führen, das dürfte ja klar sein. Mohammad Ahmad Sleiman kann auch als "Mohammed Ahmed/t Su/oleiman" gelesen werden.
     
  15. #114 Sens, 19.08.2019
    Zuletzt bearbeitet: 19.08.2019
    Sens

    Sens Alien

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    6.475
    Zustimmungen:
    1.131
    Ort:
    bei Köln
    Сирия. Котел для «умеренных». «Силы Тигра» выходят к Хан-Шейхуну при поддержке ВКС России
    Syrien. Kessel für die Gemäßigten. "Tiger Forces" gehen mit Unterstützung der russischen Luftwaffe nach Khan Sheikhun
    Die "Salamitaktik" geht weiter.
    ВВС Сирии нанесли удар по турецкому конвою
    Die syrische Luftwaffe griff nach dem Beobachtungsposten Morek im Norden der Provinz Hama einen Konvoi der türkischen Armee an. Die Kolonne wurde von Wachen unter den Kämpfern der sogenannten gemäßigten Opposition begleitet. Im folgenden Link gibt es die Karte mit dem türkischen Beobachtungsposten Morek, der südlich von Khan Sheikun liegt und eigentlich von den "Tiger Kräften" isoliert sein müsste.
    Establishing A New Observation Post By Turkey in al-Ghab Plain; An Attempt to Create a New Military Structure in Idlib
    Ближний Восток. Оперативная лента военных событий 19.08.2019
    12.20. Die syrische Luftwaffe griff die Route eines Militärkonvois türkischer Truppen in der Gegend von Marat-Nuuman im Süden der Provinz Idlib an. Die türkischen Streitkräfte planen den Einsatz eines Beobachtungspostens in Khan Sheikhun.
    Die Türken wollen wohl eine Schließung des Kessels bei Khan Sheikun verhindern.
    Die Russen unterstützen die syrischen "Tiger Kräfte" bei ihrem Vorgehen mit Luftschlägen, während die syrische Luftwaffe gegen die Türken vorgeht.
     
  16. Sens

    Sens Alien

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    6.475
    Zustimmungen:
    1.131
    Ort:
    bei Köln
    Locals reporting that a Turkish F16 flying over Khan Shaykhoun. Khan Shaykhun, Idlib Governorate - Map of Syrian Civil War - Syria news and incidents today - syria.liveuamap.com
    Vor 11 Minuten
    - 35 ° 26′N 36 ° 39′E
    Einheimische berichten, dass eine türkische F16 über Khan Shaykhoun fliegt.
    Die liveuamap hilft immer einen schnellen Überblick über die aktuelle Situation zu gewinnen, wenn man mit der Situation vor Ort vertraut ist.

    Um zu verstehen, was sich inzwischen geändert hat, muss man auch folgende Links lesen, bei ANNA wird das nur zwischen den Zeilen thematisiert.
    Rebellenkämpfe in Syrien: Die letzte Bastion, die nicht fallen will
    Russland schickt Soldaten an syrische Front
     
  17. #116 Sens, 19.08.2019
    Zuletzt bearbeitet: 19.08.2019
    Sens

    Sens Alien

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    6.475
    Zustimmungen:
    1.131
    Ort:
    bei Köln
    Russian airplane not so far from the Turkish reconnaissance plane. Idlib Governorate - Map of Syrian Civil War - Syria news and incidents today - syria.liveuamap.com
    Russisches Flugzeug unweit des türkischen Aufklärungsflugzeugs.
    Die Maschinen sind sicherlich in Kontakt mit den jeweiligen Luftraumüberwachungen, die die aktuelle Luftlage kennen und eine ungewollte Begegnung verhindern.
    Auch die Russen wissen, dass so eine einzelne F-16 der Türken nur auf einer Aufklärungsmission sein kann, um die aktuelle Lage am Boden zu verifizieren, wie die Drohne Stunden zuvor.
    A Turkish UAV is conducting flight over M5 main road the area connecting Khan Shaykun and Maarrat al-Numat at this very moment . Babulin - Map of Syrian Civil War - Syria news and incidents today - syria.liveuamap.com

    Turkısh warplanes are heading to Idlib for secure to TAF convoy Idlib, Idlib Governorate - Map of Syrian Civil War - Syria news and incidents today - syria.liveuamap.com
    Türkische Kampfflugzeuge fliegen nach Idlib, um den TAF-Konvoi zu sichern. Das ist sicherlich eine Reaktion auf den Angriff durch die syrische Luftwaffe.
    Da es fast zeitgleich auch russische Luftunterstützung für die eigenen Truppen bei Khan Shaykun gibt, hat sich die Lage auch im Luftraum doch deutlich zugespitzt.
     
  18. #117 Sens, 19.08.2019
    Zuletzt bearbeitet: 19.08.2019
    Sens

    Sens Alien

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    6.475
    Zustimmungen:
    1.131
    Ort:
    bei Köln
    H.K on Twitter
    H.K on Twitter
    Die Regierungskräfte dürften inzwischen bis an die M5 vorgerückt sein und der türkische Konvoi nähert sich.
    Dort auch:
    "Die syrische Armee hat zwar die Feuerkontrolle über die Versorgungswege der Rebellen inne, sie zielt jedoch nicht auf türkische Truppen ab, die die Straßen im Rahmen des Astana-Abkommens benutzen. Derzeit scheint die Türkei sich nicht in den Kampf um Khan Sheikhoun einzumischen. Sollte die syrische Armee jedoch weiter nördlich der Stadt vorstoßen, könnte dies einen potenziellen Konflikt auslösen."

    Nur falls sich jemand wundert, das es dort Beobachtungsposten unterschiedlicher Parteien gibt oder türkische Kräfte unterwegs sind.
    Offensive auf Idlib: Was ist aus dem Astana-Abkommen geworden?
     
  19. #118 Sens, 19.08.2019
    Zuletzt bearbeitet: 19.08.2019
    Sens

    Sens Alien

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    6.475
    Zustimmungen:
    1.131
    Ort:
    bei Köln
    According to radio chatter between government airbase and pilots in Idlib, government instructed the pilots to keep trying to block the Turkish convoy and even bomb it before reaching Hiesh south Idlib Hesh,Gouvernorat d'Idleb - Map of Syrian Civil War - Syria news and incidents today - syria.liveuamap.com
    4 hours ago
    35°33′N 36°39′E
    Laut Radio-Chatter zwischen Regierungsflughafen und Piloten in Idlib wies die Regierung die Piloten an, weiterhin zu versuchen, den türkischen Konvoi zu blockieren und sogar zu bombardieren, bevor sie Hiesh im Süden von Idlib erreichen

    Syria government warplanes targeted the Turkish military convoy for the second time in Heish village north Khan Sheikhoun in south Idlib Hesh,Gouvernorat d'Idleb - Map of Syrian Civil War - Syria news and incidents today - syria.liveuamap.com
    Vor einer Stunde -
    35 ° 32′N 36 ° 39′E
    Kampfflugzeuge der syrischen Regierung zielten zum zweiten Mal auf den türkischen Militärkonvoi im Dorf Heish im Norden von Khan Sheikhoun im Süden von Idlib.

    Der Machtkampf spitzt sich zu. Die Russen gehen gegen die Rebellen vor, während die Regierung gegen die Türken vorgeht. Immer in der Hoffnung, dass die Türken doch nicht mit Luftstreitkräften intervenieren, weil sie dabei auf russische Maschinen stoßen könnten.
    Die damalige Einschätzung zu den Sicherheitszonen und deren Schicksal bis heute ist ja bekannt.
    Kurz erklärt: Die Sache mit den Deeskalationszonen - Adopt a Revolution
     
  20. Anzeige

  21. #119 Sens, 19.08.2019
    Zuletzt bearbeitet: 19.08.2019
    Sens

    Sens Alien

    Dabei seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    6.475
    Zustimmungen:
    1.131
    Ort:
    bei Köln
    Step News Agency (@Step_Agency) | Twitter

    Die dort verlinkten Videos zeigen die Situation vor Ort und wer die vorherigen Beiträge gelesen hat, der weis was sie zeigen. Je nach Interesse kann sich jeder mit dem Google-Übersetzer den arabischen Text auch ins Deutsche übersetzen lassen. Im Zweifel gibt es immer die Option der Nachfrage. Ich vermeide es längere Passagen einer Übersetzung zu posten, da sich sonst immer einer im Forum findet, der einen Regelverstoß erkannt haben will.
     
  22. Mercur

    Mercur Fluglehrer

    Dabei seit:
    23.03.2019
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    119
    Na ja, das dort zu viele Interessen aufeinanderprallen ist wohl klar und KEINER der dort aktiv Beteiligten macht dabei ein wirklich gutes Bild bzw. nur ein ganz übles!
    :grumpy:
    Das die Türkei seit knapp 8 Jahren als Nachschubbasis für alle möglichen "Kräfte" dient, Hauptsache sie sind gegen Assad und keine Kurden, ist nix Neues. Bis ca. 2015 gab es auch regelmäßige Berichte, dass zu den Empfängern von Waffen, Geld und Ausrüstung aus Richtung Türkei bzw. als Lazarett für deren Verwundete auch der frühe IS zählt (bevor der Westen "dank" der Jessiden erkannte, dass der der IS ja ganz böse ist) - für die Aufdeckung diverser Unterstützungen wurde und wird in der Türkei übrigens mehreren Reportern der Prozess gemacht.
    Neben dem IS erhielten solche Hilfe auch viele weitere tiefreligiöse Gruppierungen (wobei sich hier die Golfstaaten im Umfeld von Saudi-Arabien auch sehr aktiv beteiligten) die man zwar - solange sie die Anti-Assad-Stellung halten können - hierzulande nur als Rebellen bezeichnet (und damit den aktuell wohl kaum noch vorhandenen echten Rebellen und Kämpfern für mehr Demokratie und Menschenrechte echt weh tut die zwischen Assad und den Islamisten aufgerieben wurden) und sobald aber diese Rebellen ihre Stellungen räumen müssen definitiv nirgends (und schon gar nicht in Europa) haben will weil sie ja im Moment der unfreiwilligen Aufgabe nur noch potentielle "Drohnenziele" sind.

    Mich verwundert allerdings dann doch etwas, dass Russland und Syrien ausgerechnet jetzt und gezielt gegen den ständigen Nachschub (und dieser zudem durch militärisches Geleit unterstützt) - vorgehen. Gegen die völkerrechtlich unzulässige Anwesenheit fremder Truppen auf dem eigenen Territorium (bzw. dem des Verbündeten) hätte man ja rechtlich längst vorgehen können und müssen - wenn auch sicher erfolglos aber mal um den Standpunkt langfristig zu definieren. Stattdessen gab es nur dieses unklare Stillhalteabkommen verschiedener Mächte um sich im Luftraum nicht zu nahe zu kommen, Israel darf ab und zu mal ein kleines iranisches Depot angreifen, die USA mal was für die Kurden bombardieren, die Russen und Syrer ein paar Terroristen und die Türken halt ein paar Kurden und alle mal den IS... und dabei machte man halt nur immer wieder etwas "Kollateralschaden". Liegt diese neue Aktivität vielleicht an der fragwürdigen "Anti-kurdischen Sicherheitszone" der USA und der Türkei (wie heißt doch der tolle Spruch - "Verletzung der territorialen Integrität und Souveränität" den jeder dtsch. Politiker in einem anderen Zusammenhang dank der sog. "Sprachregelung" auswendig kennt) oder am bevorstehenden "Endsieg" gegen die "Terroristen" (ist aber auch falsch, sind ja nicht alles Islamisten dort)?

    Das die "Sicherheitszonen" nie sicher waren, ist ja leider nix neues - innere Machtkämpfe zwischen den letzten "echten" Widerstands- und viel zu vielen Terrorkräften sowie die massive Unterdrückung - leider oft durch Empfänger der westlichen bzw. arabischen Hilfslieferungen welche zwar immer wieder Waffen und Kämpfer (zumindest bis zu einem gewissen Punkt) heranbrachte aber selten ausreichend Lebensmittel und Medikamente und von außen der schnell wachsende Druck durch die Assad-Koalition bzw. auch für knapp 2 Jahre durch den IS. Allerdings war wohl auch die stete "Aufrüstung" dieser Zonen mit neuen Kämpfern und Waffen halt ein Teil des Problems... viel zu viele Waffen und verschiedene Gruppierungen mit zu vielen Unterstützern von außen im Mix mit zu vielen Flüchtlingen auf engen Raum... mal sehen, was nach Idlib für ein Mist kommt.
    :nightmare:
     
    Monitor gefällt das.
Moderatoren: mcnoch
Thema:

Syrien

Die Seite wird geladen...

Syrien - Ähnliche Themen

  1. AN-26 von russischen LW in Syrien am 06.03.2018 ist abgesturtz.

    AN-26 von russischen LW in Syrien am 06.03.2018 ist abgesturtz.: Минобороны сообщило о большем количестве жертв крушения Ан-26 в Сирии Bei dem Absturz von An-26 im Gebiet des Flugplatzes Khemeymim in Syrien...
  2. 10.2.2018 Israelische F-16 nach Einsatz in Syrien über Israel abgestürzt

    10.2.2018 Israelische F-16 nach Einsatz in Syrien über Israel abgestürzt: Die F-16 wurde über Syrien mit Flugabwehrraketen beschossen, die Piloten sind über Israelischem Territorium mit dem Schleudersitz ausgestiegen und...
  3. USA vrs. Syrien und Verbündete

    USA vrs. Syrien und Verbündete: das scheint eine Cäsur zu sein - zum ersten mal (soweit ich sehe) haben die USA die eigene Luftwaffe nicht gegen IS sondern gegen syrische...
  4. Türkei - Syrien - Irak: Kampf gegen Kurden

    Türkei - Syrien - Irak: Kampf gegen Kurden: [ATTACH] Die Türkei greift (rot schaffiert ist die von der Türkei bereits kontrollierte Grenzregion, blau schraffiert unten am Bildrand das Gebiet...
  5. 3.2.2018 russische Su-25 über Syrien abgestürzt/abgeschossen Pilot tot

    3.2.2018 russische Su-25 über Syrien abgestürzt/abgeschossen Pilot tot: Heute wurde eine russische Su-25 über Syrien abgeschossen. Vermutlich Treffer in oder am rechten Triebwerk. Triebwerksbrand, Absturz. Schirm war...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden