T 10-20

Diskutiere T 10-20 im OKB Suchoi Forum im Bereich Speziell; Kurze Erklärung bitte: Su 27 / T 10-20, Rekordflugzeug? Warum dann Serienbezeichnung?
Jan

Jan

Space Cadet
Dabei seit
02.06.2001
Beiträge
2.075
Zustimmungen
240
Ort
D-NDS
Kurze Erklärung bitte:

Su 27 / T 10-20, Rekordflugzeug? Warum dann Serienbezeichnung?
 
#
Schau mal hier: T 10-20. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Psycho

Psycho

Astronaut
Dabei seit
02.07.2001
Beiträge
3.305
Zustimmungen
34
Ort
Canada
Ich jetzt mal nachgelesen im "Flanker Story" Buch...

Die Bezeichnung SU-27/T 10-20 steht fuer Prototyp T 10-20 aus SU-27 Produktionsreihe.
Es stand zu diesem Zeitpunkt also schon fest, wie die Maschine spaeter in der Serienfertigung bezeichnet werden soll.
Die T10-20 ist oder war uebrigens der letzte Prototyp. Danach ging die Maschine in Serienfertigung.
Die Maschine wurde uebrigens als "P-42" dem Westen in 1986 offiziell vorgestellt. Mann wollte die wirkliche Bezeichnung "geheim" halten...

Zur Erlaeuterung:

T 10 ------------> Prototyp Bezeichnung

20 --------------> Leitwerks Nummer

Seriennummer der T 10-20: 05-05 (wen es interessiert...)

Ich haenge mal die Tabelle mit den aufgestellten Rekorden mit an. ich hoffe, man kann es einigermassen lesen. Wenn nicht, schickt mir ne E-Mail und ich e-maile es Euch dann.
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
Jan

Jan

Space Cadet
Dabei seit
02.06.2001
Beiträge
2.075
Zustimmungen
240
Ort
D-NDS
Ne Nee Psycho, da bringst Du was durcheinander.

T 10-20 ist nicht P-42 (Rekordflugzeug), das war T10-15.

Es sieht zwar ähnlich aus, war aber metallisch.
Die 20 (blau) ist aber lackiert.

Warum also ein zweites Rekordflugzeug?

Ich hätte da Su 27 Buch wohl doch nicht weggeben sollen....
 
Jan

Jan

Space Cadet
Dabei seit
02.06.2001
Beiträge
2.075
Zustimmungen
240
Ort
D-NDS
Na langsam kommen wir ja auf die Sprünge!

(Da kann ich ja meine T 10-20 Bilder aus Chodinka vorkramen was;) )

ABER WARRRUM NIX REKORD?

Trotzdem Psycho, P 42 ist Rekordflugzeugbezeichnung, stand sogar auf der Maschine drauf, vielleicht dachte man im Westen, das Ding heisst komlett so...
 
Psycho

Psycho

Astronaut
Dabei seit
02.07.2001
Beiträge
3.305
Zustimmungen
34
Ort
Canada
Nee Jan !

Die Maschine wurde 1986 der westlichen Welt als P-42 vorgestellt, da man die wahre Bezeichnung geheim halten wollte. Keine Ahnung, warum. War wohl damals so. Na klar hatte die sogenannte P-42 die Rekorde aufgestellt und es war auch tatsaechlich die T 10-15. Aber hinter der Bezeichnung "P-42" verbargen sich mehr als nur ein Flugzeug, da mit dieser Bezeichnung das Modell und nicht der Rekordflieger alleine gemeint waren.
Korrekt ist, das der Schriftzug P-42 am Flieger angebracht war. Sind auch Bilder von im Buch drin.

Warum nix Rekord ???
Keine Ahnung, musst Sukhoi anrufen... ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
suchoi.net

suchoi.net

Testpilot
Dabei seit
18.06.2001
Beiträge
825
Zustimmungen
5
Ort
Berlin
Die Bezeichnung ist T10-15!!! Und die Bezeichnung hatte einen Traditionscharakter (auch bei mir nachzulesen) ;)

Gehts Euch nun um die Rekordmaschine oder um die T10-20 ???
 
Jan

Jan

Space Cadet
Dabei seit
02.06.2001
Beiträge
2.075
Zustimmungen
240
Ort
D-NDS
Mir geht es um die

T 10-20

scheinbar weitere Rekordmaschine, warum, wieso, weshalb...warum kein P irgendwas Bezeichnung..
 
suchoi.net

suchoi.net

Testpilot
Dabei seit
18.06.2001
Beiträge
825
Zustimmungen
5
Ort
Berlin
Die genaue Bezeichnung ist T10S-20 !

Das 'S' hatten die Prototypen nach dem "großen Redesign" aufgrund der gewonnenen Erfahrungen bekommen. Somit also der 20ste Prototyp der damals "neuen" Serie. NICHT der zwanzigste der bis dahin von der T10 gebaut wurde!!!

Dieser besagte Prototyp wurde für ein ähnliches Rekord-Programm gebaut. Mit dieser Maschine sollten die Distanzrekorde in verschiedenen Flugzeugklassen gebrochen werden. An diesem Muster wurden, ähnlich wie bei der P-42, verschiedene Modifikationen (abweichend von der Serienmaschine) vorgenommen.

Meine persönliche Meinung ist, das ein Nonstop-Flug der SU-27 von Moskau nach Paris schon für sich spricht und man es nicht noch durch künstliches "pushen" mit einer Sondermaschine übertrumpfen muß...

...auch wenn sicherlich die Ergebnisse echt Klasse wären. Es ist dann aber keine Serienmaschine.
 
neo

neo

Astronaut
Dabei seit
07.08.2001
Beiträge
3.064
Zustimmungen
1.857
Ort
Thüringen
zu ergänzen wären vielleicht noch die äußerliche Merkmale der T-10 20, für dan Fall, daß ihr sie mal in der Luft identifizieren müßt :D:
- verlängerter Hecksteiß, zusätzlicher KS-Behälter
- veränderter Rumpfbug (Kegel statt Konus)
- runde Tragflächenform der T-10 1 (nicht wie Serienmachine!)
- "abgeschnittene" Seitenleitwerke
- um sämtlichen "unnützen Krempel" (Waffen..) erleichtert, wirst Du sicher bei Einsicht ins Cockpit gemerkt haben - die rechte Seite auf dem Instrumentenbrett ist fast nackig.

@suchoi-net
hast Du irgendwelche hinweise oder vermutungen, warum das programm nicht durchgezogen wurde (abgesehen von fehlener kohle)


bye bye kai
(neo)
 
suchoi.net

suchoi.net

Testpilot
Dabei seit
18.06.2001
Beiträge
825
Zustimmungen
5
Ort
Berlin
Es lag nach meinem Kenntnisstand nur an der fehlenden Kohle...
Jedenfalls ist es meine Interpretation... Die Maschine wurde zu anderen Tests herangezogen.

Wie gesagt, es ist ein Unterschied ob T10-20 oder T10S-20.
Die T10-20 (später auch T10-KTM) wurde für Tests der seegestützen Variante herangezogen.
 
Jan

Jan

Space Cadet
Dabei seit
02.06.2001
Beiträge
2.075
Zustimmungen
240
Ort
D-NDS
Danke, das wollte ich wissen!

Nächste Frage, warum steht ebenfalls eine Su 27 im Armeemuseum Moskau, warum heisst : Warum ausgesondert, abgeflogen, BV oder?
Fiktive Rote 27 (?)
 
suchoi.net

suchoi.net

Testpilot
Dabei seit
18.06.2001
Beiträge
825
Zustimmungen
5
Ort
Berlin
Genau genommen gab/gibt es DREI Entwicklungsphasen der T10.

Phase1:

Ausschreibungsphase - Vorschlag von verschiedenen Konfigurationen; Konkurrenz zu anderen Mitbewerbern (Dieser Typ wurde intern bei Suchoi auch schon T10 genannt; z.B. T10-1)

Phase2:

Auftragserteilung erhalten - Verfeinerung der Flugzeugkonfiguration, Bau der ersten Testmaschinen (es wurde wiederum von T10-1 beginnend bezeichnet)

Phase3:

Völlige Überarbeitung aufgrund der Abstürze und gewonnenden Erfahrungen --->> Das war dann der Durchbruch zu dem leistungsfähigen Jet den wir heute kennen; Bezeichnung T10S- ...

Phase4:

zweite Generation der Flanker (Serie 30) ... SU-30, -34, -35, -37 ...
(nochmalige Leistungssteigerung der Avionik, der Triebwerke, der Zelle)


Wie Ihr seht... man(n) hat schon etwas seine Hausaufgaben gemacht. Aber gerade das Thema ist komplexer als man denkt. Es wurde im Forum schon bemerkt, das die Typen so und so alle gleich sind. Das ist 100% nicht so!!! Es gibt sicherlich Varianten bei denen nur eine Kleinigkeit verändert wurde. Wenn man allerdings die SU-27 und die SU-37 miteinander vergleicht... Das ist kein Vergleich mehr!!! Die Anzahl der Modifikationen ist dreistellig. Nicht nur Schrauben, sondern komplette Systeme oder Baugruppen. Wenn man auch einmal hinter dem Bezeichnungssystem und der parallel laufenden Testprogramme hintergestiegen ist... dann liegt es klar auf der Hand!

;)
 
Jan

Jan

Space Cadet
Dabei seit
02.06.2001
Beiträge
2.075
Zustimmungen
240
Ort
D-NDS
Jürgen , schon mal an eine "Betriebsbesichtigung" bei Suchoi vielleicht in KnA oder Irkutsk nachgedacht ?

Wär doch mal was , Infos und Bilder aus ERSTER Hand !
 
suchoi.net

suchoi.net

Testpilot
Dabei seit
18.06.2001
Beiträge
825
Zustimmungen
5
Ort
Berlin
Tja, Jan... das kann verschiedene Gründe haben... Die SU-27 befand sich ja schon etwas im Einsatz als sie damals den Kontakt mit der P-3 hatte ;) Vielleicht ist das eine der ertsen Maschienen und hat Ihr Dienstalter erreicht?! Kann ich nicht sagen ohne mehr Details zu wissen. Von der "27" denke ich auch, das sie fiktiv ist.
 
Jan

Jan

Space Cadet
Dabei seit
02.06.2001
Beiträge
2.075
Zustimmungen
240
Ort
D-NDS
Also die Bordnummer der ebenfalls dort stehenden MiG 29 ist "falsch", da auf dem Seitenleitwerk eine andere steht und man sich nicht die Mühe gemacht hat, diese überzuspritzen.

Gut, mal sehen...

Wir sollten unsere Fühler mal ausstrecken, vielleicht in Verbindung mit MAKS 03.
Mitflug ist gut,
(ich hab einmal Showfliegen im Mi 8 der GSSD mitgemacht, auh weia..) da sollte man in die Ukraine schauen..
 
Thema:

T 10-20

Oben