T-2E Buckeye, Griechische Luftwaffe, Revell/Matchbox, 1/72

Diskutiere T-2E Buckeye, Griechische Luftwaffe, Revell/Matchbox, 1/72 im Jets bis 1/72 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; T-2E Buckeye, Griechische Luftwaffe (HAF), Revell/Matchbox, 1/72 Sparmaßnahme? Zum Original: Die T-2 Buckeye war seit Ende der 1950er Jahre...

Moderatoren: AE
  1. #1 DennisL, 31.07.2011
    Zuletzt bearbeitet: 31.07.2011
    DennisL

    DennisL Flieger-Ass

    Dabei seit:
    24.10.2004
    Beiträge:
    428
    Zustimmungen:
    96
    Ort:
    Reichertshofen
    T-2E Buckeye, Griechische Luftwaffe (HAF), Revell/Matchbox, 1/72

    Sparmaßnahme?

    Zum Original:

    Die T-2 Buckeye war seit Ende der 1950er Jahre bis nach dem Jahr 2000 der Standard Jet-Trainer der US Navy. Zu Beginn einstrahlig (T2J-1/T-2A), entwickelte sich über die zweistrahlige T-2B (T2J-2) als meistgebaute Version die T-2C. Die T-2 führte als einer der ersten Trainer die in der Höhe gestaffelte Sitzposition für Schüler und Lehrer ein.

    Die griechische Variante wird als T-2E bezeichnet.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 DennisL, 31.07.2011
    DennisL

    DennisL Flieger-Ass

    Dabei seit:
    24.10.2004
    Beiträge:
    428
    Zustimmungen:
    96
    Ort:
    Reichertshofen
    Zum Bausatz:

    Revell hat mit der Neuauflage den betagten Matchbox-Bausatz bis auf die Decals unverändert vor einigen Jahren wieder in den Handel gebracht.
    Der Bausatz ist nicht auf der Höhe der Zeit und weist in Sachen Vorbildtreue wie auch Detaillierung deutliche Schwachstellen auf.
     

    Anhänge:

  4. #3 DennisL, 31.07.2011
    DennisL

    DennisL Flieger-Ass

    Dabei seit:
    24.10.2004
    Beiträge:
    428
    Zustimmungen:
    96
    Ort:
    Reichertshofen
    Bei der Form sind die zu weit vorgezogenen Flügelwurzeln, der zu große Einstellwinkel der Flügel am Rumpf und die Lufteinlässe die am stärksten hervortretenden Fehler.

    Hinzu kommt der etwas zu stark ausgeprägte Übergang von Bugnase in die Kante vor den Lufteinlässen sowie das fehlende Konturblech an der Außenseite der Verkleidung hinter den Schubdüsen. Die Abschlussverkleidungen am Seitenleitwerk sollten auch überarbeitet werden.

    Das Kabinendach weist auch einen falschen Querschnitt auf, die Blasenform des Originals fehlt.
     

    Anhänge:

  5. #4 DennisL, 31.07.2011
    DennisL

    DennisL Flieger-Ass

    Dabei seit:
    24.10.2004
    Beiträge:
    428
    Zustimmungen:
    96
    Ort:
    Reichertshofen
    Aber das war in diesem Fall nicht das Hauptaugenmerk des Baus:

    Flugzeuge gehören in die Luft! Leider gestaltet sich das beim Plastikmodell etwas schwierig.

    In den USA hatte ich die Idee des Halbmodells auf Spiegel aufgeschnappt und auch gleich zwei Spiegel mitgebracht.

    Dazu musste ein „Konzeptdemonstrator“ her.

    Die T-2 war optimaler Kandidat:
    senkrecht geteilt (erspart Sägen), mit ausgefahrenem Fahrwerk hässlich, die Form war noch annehmbar gut getroffen und Details konnte man auch keine vernichten…
     

    Anhänge:

    Schramm gefällt das.
  6. #5 DennisL, 31.07.2011
    DennisL

    DennisL Flieger-Ass

    Dabei seit:
    24.10.2004
    Beiträge:
    428
    Zustimmungen:
    96
    Ort:
    Reichertshofen
    Also, auf zur „halben Sache“.

    Der Rumpf an sich war einfach, obwohl ich dank Revells Patzer bei der Farbe der Serialnummer (sollte auf einer Seite weiß sein) die andere Seite bauen musste. Leider war das Seitenleitwerk fest an einer Rumpfhälfte modelliert. An der falschen…

    Mehr Arbeit war das Cockpit, auch wenn ich hier mit Details geizte machen halbe Sitze und halbe Piloten keinen Spaß.

    Allerdings konnte das Kabinendach durch außermittige Schnitte noch zu seiner Blasenform kommen.

    Abschließend wurde die Rumpfhälfte nochmals plan geschliffen, die Illusion funktioniert nur, wenn der Spalt zwischen Model und Spiegel möglichst klein ist.
     

    Anhänge:

    1 Person gefällt das.
  7. #6 DennisL, 31.07.2011
    DennisL

    DennisL Flieger-Ass

    Dabei seit:
    24.10.2004
    Beiträge:
    428
    Zustimmungen:
    96
    Ort:
    Reichertshofen
    Die Lackierung erfolgte nach freihändiger Mischung nach Bildern.

    Leider sind Revells Hoheitsabzeichen zu klein und wurden durch britische aus der Restekiste ersetzt, die dann von den Bausatzdecals den inneren blauen Punkt erhielten.

    Konzeptbedingt nicht zu vermeiden ist die symmetrische Tarnung und die zwei überzähligen Hoheitsabzeichen auf und unter den Flügeln (im Original nur einseitig).
     

    Anhänge:

  8. #7 DennisL, 31.07.2011
    DennisL

    DennisL Flieger-Ass

    Dabei seit:
    24.10.2004
    Beiträge:
    428
    Zustimmungen:
    96
    Ort:
    Reichertshofen
    Fazit:

    Die Idee war alles in allem recht einfach umzusetzen und erzielt große Wirkung.

    Wichtig ist die Verwendung eines an der Oberfläche verspiegelten Materials, handelsübliche Spiegel funktionieren hier aufgrund der Glasplatte und des daraus resultierenden Spalts nicht.

    Eine Anleitung des eigentlichen Erfinders findet sich hier:

    http://floatingmid.com/


    Halbe Sachen heißt nicht halbe Arbeit…
     

    Anhänge:

    Degalus und hpstark gefällt das.
  9. xingu

    xingu Testpilot

    Dabei seit:
    21.09.2009
    Beiträge:
    948
    Zustimmungen:
    567
    eine herrliche Idee...super, vor allem hat man je nach Wetter jeweils andere Hintergründe :TOP:
     
  10. #9 Kolbenrückholer, 01.08.2011
    Kolbenrückholer

    Kolbenrückholer Astronaut

    Dabei seit:
    04.01.2011
    Beiträge:
    3.085
    Zustimmungen:
    9.027
    Ort:
    EDLX
    ...sowas hab ich ja noch nie gesehen. Schaut klasse aus und super gemacht. Ich habs erst garnicht gemerkt und dann...

    das musste ich unbedingt loswerden:D:TD:

    happy modelling!
     
  11. #10 Silverneck 48, 01.08.2011
    Silverneck 48

    Silverneck 48 Alien

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    16.635
    Zustimmungen:
    8.821
    Beruf:
    Lehrer (ret.)
    Ort:
    Illingen
    Hallo DennisL.,

    also ich muss schon sagen, dass dir die Illusion perfekt gelungen ist, nachdem ich dein Modell nun bereits mehrmals in natura bestaunen konnte. Schade nur, dass es hier wohl keine derartigen Spiegel zu kaufen gibt. Klasse Idee, welche top umgesetzt wurde:TOP:. Mit der anderen Hälfte könnte man ja noch den "Rückflug" zeigen - nach dem Motto: aus eins mach' zwei....

    MfG Silverneck
     
  12. #11 Motschke, 01.08.2011
    Motschke

    Motschke Space Cadet

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    2.008
    Zustimmungen:
    210
    Ort:
    Göttingen
    Wow! :HOT:

    Ich hab's auch erst gemerkt, als du's aufgelöst hat. :TOP: Vorher habe ich mich gefragt, wie du es geschafft hast, das Ding derart überzeugend in die Luft zu bringen?

    Wäre übrigens auch als "normales" Modell ein Hingucker gewesen! :TD:
     
  13. #12 Übafliaga, 01.08.2011
    Übafliaga

    Übafliaga Space Cadet

    Dabei seit:
    02.06.2010
    Beiträge:
    1.399
    Zustimmungen:
    2.563
    Ort:
    Wien
    :eek: :eek: :eek: :eek: :eek:

    Einfach nur Genial!!! :TOP:
     
  14. Zimmo

    Zimmo Astronaut

    Dabei seit:
    12.08.2009
    Beiträge:
    4.430
    Zustimmungen:
    6.934
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Muschelschubser im "Ländle" :)
    Hi Dennis!!!

    Super Idee, super Umsetzung.....bin echt baff!!!!:HOT:
    Und ich muss mich da den Vorschreibern anschließen.....ich hätte es nicht gemerkt, dass es nur ein halbes Modell ist.;)

    Beste Grüße
    Zimmo:)
     
  15. Achill

    Achill Space Cadet

    Dabei seit:
    19.10.2006
    Beiträge:
    1.846
    Zustimmungen:
    299
    Beruf:
    LUFTSICHERHEIT
    Ort:
    BERLIN
    Hallo Dennis,

    schönes Modell und geniale Idee von Dir!

    MfG Achill:)
     
  16. #15 troschi, 01.08.2011
    troschi

    troschi Space Cadet

    Dabei seit:
    26.05.2002
    Beiträge:
    1.843
    Zustimmungen:
    301
    Beruf:
    No entry
    Ort:
    Hannover
    wo ist denn da der Rotor?

    Klasse Arbeit - gut umgesetzt :) Nur drauf reingefallen bin ich nicht, denn du erzähltest mir ja bereits davon.
     
  17. Hotte

    Hotte Alien

    Dabei seit:
    05.10.2004
    Beiträge:
    7.002
    Zustimmungen:
    586
    Beruf:
    Beauftragter der Stadt Würzburg
    Ort:
    Würzburg
    Bin da jetzt ganz begeistert :rolleyes:
    Ist ja ne richtig krative Geschichte und mal eine ganz andere Präsentation!

    Hotte
     
  18. #17 bearmatt, 02.08.2011
    bearmatt

    bearmatt Space Cadet

    Dabei seit:
    07.04.2007
    Beiträge:
    1.233
    Zustimmungen:
    740
    Ort:
    Alpenrepublik
    Sehr schön!
    Da kann keine Rede von "halber" Arbeit sein... :FFTeufel:

    :TOP:
     
  19. #18 DennisL, 04.08.2011
    DennisL

    DennisL Flieger-Ass

    Dabei seit:
    24.10.2004
    Beiträge:
    428
    Zustimmungen:
    96
    Ort:
    Reichertshofen
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Soulfreak, 05.08.2011
    Soulfreak

    Soulfreak Space Cadet

    Dabei seit:
    18.08.2004
    Beiträge:
    1.276
    Zustimmungen:
    289
    Ort:
    Das Tor zum Emsland - Schapen
    Super in Szene gesetzt! :TOP:
    Eine klasse Idee um Flieger im Flug darzustellen.
    Ich glaub ich hab da grad etwas Inspiration bekommen....:D
     
  22. Geo67

    Geo67 Testpilot

    Dabei seit:
    19.06.2011
    Beiträge:
    923
    Zustimmungen:
    371
    Beruf:
    Metallgusstechniker
    Ort:
    Dortmund
    Hallo Dennis.
    Keine halbe Sache!:eek:
    Super tolle Idee und die Umsetzung genial…:TOP: neue frische Ideen und Ehrgeiz,
    im modellbau sind keine Grenzen gesetzt, weiter so.;)
     
Moderatoren: AE
Thema:

T-2E Buckeye, Griechische Luftwaffe, Revell/Matchbox, 1/72

Die Seite wird geladen...

T-2E Buckeye, Griechische Luftwaffe, Revell/Matchbox, 1/72 - Ähnliche Themen

  1. T-2E Buckeye Hellenic Air Force

    T-2E Buckeye Hellenic Air Force: Hier ist nun der Rollout,:TD: ich hoffe das der Flieger euch Gefällt, ich muss noch dazu sagen Das die kleine Buckeye noch viele Unstimmigkeiten...
  2. T-2E Buckeye Hellenic Air Force

    T-2E Buckeye Hellenic Air Force: Hallo liebe Modellbaukammeraden ab heute beginnt der Bau einer T-2E Buckeye. Der Bausatz, oder besser gesagt die Bausätze für dieses Unternehmen...
  3. T-2E Buckeye von Twobobs

    T-2E Buckeye von Twobobs: Zum Jahresende hab ich auch mal wieder ein neues Modell in die Vitrine stellen können: Die T-2E Buckeye von Twobobs. Ein schöner short-run Kit,...
  4. 1/32 T-2 Buckeye – Special Hobby

    1/32 T-2 Buckeye – Special Hobby: Heute möchte ich den neuen Bausatz von Special Hobby vorstellen. Der erste seiner Art des Typs T-2 Buckeye in 1/32. Hier das obligatorische Deckelbild
  5. 1/144 North American T-2C Buckeye – Fox One

    1/144 North American T-2C Buckeye – Fox One: Die North American T-2 Buckeye ist ein zweisitziges Trainingsflugzeug der US Navy. Der Erstflug des Prototyps erfolgte im Januar 1958 und im...