Ta 152 H-1 Aoshima

Diskutiere Ta 152 H-1 Aoshima im Props bis 1/72 Forum im Bereich Bauberichte online; Hallo Endlich traue ich mich überhaupt einmal euch einen Flieger von mir vorzustellen. Allerdings befindet er sich noch in der Bauphase. Es...

Moderatoren: AE
  1. #1 hemikek, 03.09.2005
    hemikek

    hemikek Fluglehrer

    Dabei seit:
    25.08.2002
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zivi
    Ort:
    Emmendingen
    Hallo

    Endlich traue ich mich überhaupt einmal euch einen Flieger von mir vorzustellen.
    Allerdings befindet er sich noch in der Bauphase.

    Es ist eine Ta 152 von Aoshima. Der Bausatz ist meiner Meinung nach gut und wesentlich einfacher zu verarbeiten, als das Pendant von Dragon.

    Zuerst einmal ein Bild des Fliegers, als er gerade aus der Lackiererei kam
    :engel:
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 hemikek, 03.09.2005
    hemikek

    hemikek Fluglehrer

    Dabei seit:
    25.08.2002
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zivi
    Ort:
    Emmendingen
    Einmal von der Seite

    Die Bilder sind leider ziemlich schlecht. Die Makrofunktion der Kamera entdeckte ich leider erst beim nächsten Bauschritt :FFTeufel:
     

    Anhänge:

  4. #3 hemikek, 03.09.2005
    hemikek

    hemikek Fluglehrer

    Dabei seit:
    25.08.2002
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zivi
    Ort:
    Emmendingen
    Hier die linke Seite nach dem Versiegeln mit Emsal Bodenpfleger und dem Aufbringen der Decals.

    Die Decals sind aus unzähligen Bausätzen zusammengesucht:
    Aoshima Ta 152
    Academy/Hasegawa D-9
    Revell Ta 152
    usw...
     

    Anhänge:

  5. #4 hemikek, 03.09.2005
    hemikek

    hemikek Fluglehrer

    Dabei seit:
    25.08.2002
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zivi
    Ort:
    Emmendingen
    Die rechte Seite, hier sieht man die Folgen des ersten Versuchs, die Abgasspur per Airbrush mit Revell Farben aufzubringen (nie wieder Revell Farben :FFCry: ) !!

    Irgendwie fängt meine Triplex dabei meißt an zu spucken (passiert nur bei Enamel Farben) , die Abgasspur sah danach aus wie eine Ansammlung größerer, versprenkelter Sommersprossen. Beim Herunterwaschen ging ein Teil des Klarlackes flöten und die Gunze Farben wurden auch weggewaschen.
    Ich werde diese Stelle wohl demnächst mit einer Abgasspur aus Acrylfarben ausbessern.
     

    Anhänge:

  6. #5 hemikek, 03.09.2005
    hemikek

    hemikek Fluglehrer

    Dabei seit:
    25.08.2002
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zivi
    Ort:
    Emmendingen
    Das Heck der Maschine
     

    Anhänge:

  7. #6 hemikek, 03.09.2005
    hemikek

    hemikek Fluglehrer

    Dabei seit:
    25.08.2002
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zivi
    Ort:
    Emmendingen
    Und schließlich die Unterseite

    Heute kommt wahrscheinlich noch ein Altern mit Pastelkreide dran, danach wird mit mattem Klarlack versiegelt.

    Für Kritik, Anregungen, Tipps und Tricks bin ich sehr offen.
    Ich hoffe die Bilder gefallen euch :)
     

    Anhänge:

  8. #7 Starfighter, 03.09.2005
    Starfighter

    Starfighter Alien

    Dabei seit:
    14.02.2002
    Beiträge:
    6.381
    Zustimmungen:
    574
    Beruf:
    Produkt-Designer
    Ort:
    Raeren / Belgien
    das mit der abgasspur kann passieren - das bekommst du schon korrigiert! sieht wie ich finde bisher mehr als nur "ganz gut" aus - gefällt mir persönlich sehr gut bisher, obwohl mich das vorbild kein bisschen interessiert. sehr schöne arbeit! :TOP:
     
  9. STOP

    STOP Flieger-Ass

    Dabei seit:
    05.05.2004
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    17
    Beruf:
    Rentner = Kranker Unruhegeist
    Ort:
    56299 Ochtendung
    hiho

    Schönes Modell und schön gebaut :-)

    Das mit der Abgasspur ist schon ok....
    Das sieht genauso aus wie eine fast abgewasche alte Suppe die hängengeblieben ist.
    Da jetzt nochmal mit starkverdünnten Taubengrau drüber und das wars.

    :TOP:
     
  10. #9 wildschwein, 03.09.2005
    wildschwein

    wildschwein Fluglehrer

    Dabei seit:
    13.07.2005
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    z. Zt. Blödmannsgehilfe
    Ort:
    Emden
    Klasse gebaut und lackiert, wirklich schön. Was die vermurkste Abgasfahne angeht: scheiß der Hund ins Feuerzeug! Nach deiner geplanten Korrektur wird man nichts mehr davon sehen! :TOP:
     
  11. #10 hemikek, 05.09.2005
    hemikek

    hemikek Fluglehrer

    Dabei seit:
    25.08.2002
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zivi
    Ort:
    Emmendingen
    Moin Moin

    Hier einige Fotos vom jetzigen Baustand.
    Die noch zu montierenden Teile .....
     

    Anhänge:

  12. #11 hemikek, 05.09.2005
    hemikek

    hemikek Fluglehrer

    Dabei seit:
    25.08.2002
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zivi
    Ort:
    Emmendingen
    ...Und der fertig lackierte Rumpf, mit Abgasspur, die ich nach intensiver Studie von Ta 152 Aufnahmen etwas großzügiger gestaltet habe... :engel:
     

    Anhänge:

  13. #12 hemikek, 05.09.2005
    hemikek

    hemikek Fluglehrer

    Dabei seit:
    25.08.2002
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zivi
    Ort:
    Emmendingen
    ...die rechte Rumpfseite, an der mein erster Versuch mit der Abgasspur schief gegangen war... beim Zweiten Versuch kam Tamiya black mit etwas Grau zum Einsatz...
     

    Anhänge:

  14. #13 hemikek, 05.09.2005
    hemikek

    hemikek Fluglehrer

    Dabei seit:
    25.08.2002
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zivi
    Ort:
    Emmendingen
    ... hier die Unterseite, die nach dem Tipp von Klaus H aus den Modellbauforen mit Pastelkreide (Schwarz/Braun), bearbeitet wurde. Dabei wurden zuerst die Gravuren ein wenig hervorgehoben, danach wurden die einzelnen Panele schattiert....
     

    Anhänge:

  15. #14 hemikek, 05.09.2005
    hemikek

    hemikek Fluglehrer

    Dabei seit:
    25.08.2002
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zivi
    Ort:
    Emmendingen
    ..... und hier das Ganze zustammengesteckt, ich hoffe es gefällt....

    Falls ihr noch Tipps, Kritik und Anregungen habt, nur her damit.
    Ich habe z.B. noch Decals für die Ventile der Druckkabine, soll ich die noch anbringen? Und wie könnte ich die Antenne zwischen Kabinenhaube und Heck befestigen?

    mfg hemikek
     

    Anhänge:

  16. #15 hemikek, 05.09.2005
    hemikek

    hemikek Fluglehrer

    Dabei seit:
    25.08.2002
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zivi
    Ort:
    Emmendingen
    Ein Decal

    Und ich merke gerade, dass die grüne "4" eine andere Spirale am Spinner hat, als die, welche ich aufgebracht habe :p

    Autsch
     
  17. #16 Friedarrr, 05.09.2005
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.592
    Zustimmungen:
    1.685
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    Die ist wirklich wunderschön geworden! :FFEEK:
    Mit der Airgun kannst Du ja super umgehen!

    Wegen der HF-Antenne findest du hier im Forum sichelich viele Beiträge bei Tipps und Tricks!
    Denke aber daran, das sie bei geöffneter Kanzel nicht gespannt war!
     
  18. #17 hemikek, 05.09.2005
    hemikek

    hemikek Fluglehrer

    Dabei seit:
    25.08.2002
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zivi
    Ort:
    Emmendingen
    Danke Dir Friedarrr

    Meinst Du, ich soll die Kanzel dazu anbohren?
     
  19. #18 Tiphareth, 05.09.2005
    Tiphareth

    Tiphareth Flieger-Ass

    Dabei seit:
    23.02.2005
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    18
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Manching
    Die Lackierung ist ja echt der Hammer! Wünderschöne Maschine :TD:

    Ist eigentlich was dran an der Legende, dass kurz vor Ende des Krieges ein Pilot des JG 301 (? bin mir nicht mehr sicher) mit einer frisch überführten, unbewaffneten 152 eine britische Tempest so lange verfolgt hat bis deren Pilot einen Fehler machte (weil er nicht entkommen konnte) und abstürzte?
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Friedarrr, 05.09.2005
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.592
    Zustimmungen:
    1.685
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    Da müstest du schon sehr schräg in die Kanzel bohren, sonst sieht man immer den Bogen der Antettne an der Bohrung!
     
  22. neo

    neo Astronaut

    Dabei seit:
    07.08.2001
    Beiträge:
    2.644
    Zustimmungen:
    532
    Ort:
    Thüringen
    Ich müßte noch mal genau nachschauen, wer es war - bin mir aber fast sicher, das es Willi Reschke gewesen ist. Zum Hergang bin ich mir aber sicher, dass es etwas weniger spektakulär gelaufen ist. Die Ta hatte Ladehemmung oder keine Munition mehr. Dem Piloten blieb aber nix anderes übrig als weiter mitzukurbeln. In Bodennähe, die Ta hinter der Tempest, machte der Pilot der Tempest einen Steuerfehler (Ruderkreuzen o.ä.). Die Kiste schnappte in die entgegengesetzte Richtung und schlug auf. Die vorausgehende Kurbelei spielte sich in Höhen um 30-50m ab. Da bleibt keine Raum für einen solchen Fehler. Aber wie gesagt, ich schau noch mal nach.
     
Moderatoren: AE
Thema:

Ta 152 H-1 Aoshima

Die Seite wird geladen...

Ta 152 H-1 Aoshima - Ähnliche Themen

  1. Aoshima

    Aoshima: Der japanische Hersteller ist hierzulande ja nur wenig vertreten und meist mit seinen Fahrzeugen und Schiffen präsent. Aber im Flugzeugsektor...
  2. 1/144 MiG-25 Foxbat – Aoshima

    1/144 MiG-25 Foxbat – Aoshima: Die MiG-25 "Foxbat" kann als Pendant zur amerikanischen B-70 "Valkyrie" als Hochleistungsflugzeug für Aufklärung und Abfangjagd in großer Höhe...
  3. 1/72 Focke Wulf Ta 152 H-1 Kit 4 – Aoshima

    1/72 Focke Wulf Ta 152 H-1 Kit 4 – Aoshima: Die Ta 152 ist eine Weiterentwicklung der Fw 190 und wurde nur noch in wenigen Exemplaren gebaut. Die mir einzig bekannte Einheit die noch mit der...