"Tauchfähigkeit" Chinook?

Diskutiere "Tauchfähigkeit" Chinook? im Hubschrauberforum Forum im Bereich Luftfahrzeuge; in diesem VIdeo sieht man mehrmals wie ein Chinook mit dem Heck ins Wasser eintaucht, bzw wie mit einem Schlauchboot hineingefahren wird. muss...

Moderatoren: gothic75
  1. L29

    L29 Testpilot

    Dabei seit:
    04.07.2005
    Beiträge:
    679
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    LOWK
    in diesem VIdeo sieht man mehrmals wie ein Chinook mit dem Heck ins Wasser eintaucht, bzw wie mit einem Schlauchboot hineingefahren wird. muss der Heli dafür extra modifiziert werden? macht das der Bordelektrik nichts aus und funktioniert das mit jeden(den meisten) Helis? wie weit kann der Chinook ins Wasser eintauchen?

    http://www.youtube.com/watch?v=ucf_OI8XH1M

    u.a. bei ~4.25 sieht man wie Wasser aus der Heckklappe rinnt
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Mario-11, 03.12.2008
    Mario-11

    Mario-11 Testpilot

    Dabei seit:
    04.11.2006
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    90
    Ort:
    Buxtehude
    Also ich denke mal das alles was da nass werden könnte aber nicht soll weiter oben liegt. Bei der Bo 105 steht die Batterie ca 10 cm höher wie die Bodenplatte, alles an Kabeln in der Mitte ist unter den Geräten und der Rest geht oben lang, das einzige unterhalb ist der Scheinwerfer und das Anticollisionlight. Schau dir mal den "Alouetterestaurierungsfred" an, so wird das wohl auch bei vielen anderen Hubis sein.
     
  4. #3 Rhönlerche, 03.12.2008
    Rhönlerche

    Rhönlerche Alien

    Dabei seit:
    27.03.2002
    Beiträge:
    5.819
    Zustimmungen:
    1.102
    Ort:
    Deutschland
    Schon vom Gewicht her kann das Wasser an Bord nicht gesund sein. Wer weiß, was davon alles in irgendwelche Hohlräume läuft?
     
  5. #4 Mario-11, 03.12.2008
    Mario-11

    Mario-11 Testpilot

    Dabei seit:
    04.11.2006
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    90
    Ort:
    Buxtehude
    Bei dem meisten Profilen sind die Hohlräume offen, mann will ja auch bissel Gewicht sparen.
     

    Anhänge:

  6. #5 Rhönlerche, 03.12.2008
    Rhönlerche

    Rhönlerche Alien

    Dabei seit:
    27.03.2002
    Beiträge:
    5.819
    Zustimmungen:
    1.102
    Ort:
    Deutschland
    Ja und dann fließt es weiter und irgendwo hin. Ich glaube nicht, dass alles aus der Heckklappe wieder rauskommt.
     
  7. #6 muermel, 03.12.2008
    muermel

    muermel Space Cadet

    Dabei seit:
    06.02.2005
    Beiträge:
    1.190
    Zustimmungen:
    29
    Beruf:
    Flugschüler
    Ort:
    Titusville, Fl, USA (Heimat Sauerland)
  8. VJ101

    VJ101 Testpilot

    Dabei seit:
    02.11.2004
    Beiträge:
    700
    Zustimmungen:
    39
    Beruf:
    Luftfahrt-Ingenieur
    Ort:
    Oldenburg
    Ich behaupte mal, dass es eigentlich keine große Sache ist, von der Struktur her einen Hubschrauber so auszulegen, dass er auf dem Wasser landen kann und dies auch verträgt. Der Frachtraum bekommt eine Wanne verpasst und die Unterbodenstruktur wird schön abgedichtet. Das ist ja kein Problem. Und fliegen soll der Heli mit dem Wasser drin ja nicht, das kann man simpel über einen schrägen Boden, Ablaufrinnen oder einfach über erhöhten Anstellwinkel beim Start wieder aussenbords schaffen. Gerade die Chinooks hängen ja eh immer wie nasse Säcke in der Luft, da läuft das Wasser einfach hinten raus.

    Können Merlin und Seaking nicht auch auf dem Wasser aufsetzen? Ich meine zumindest, Bilder gesehen zu haben. Das wäre mal eine Frage für Thone.
     
  9. L29

    L29 Testpilot

    Dabei seit:
    04.07.2005
    Beiträge:
    679
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    LOWK
    der SeaKing hat einen Rumpf der extra für Wasserungen ausgelegt ist, der soll aber nicht dicht genug gewesen sein
     
  10. #9 Praetorian, 03.12.2008
    Praetorian

    Praetorian Space Cadet

    Dabei seit:
    01.02.2004
    Beiträge:
    1.912
    Zustimmungen:
    399
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Deutschland
    Von den beiden nur der Sea King, zumindest ursprünglich mal. Aber ob das mit den ganzen Nachrüstungen und Umbauten und Versionsunterschieden heute noch geht...

    Notwassern und mittels Notschwimmeranlage nicht sofort absaufen ist noch was anderes.
     
  11. #10 Army Aviator, 03.12.2008
    Army Aviator

    Army Aviator Flieger-Ass

    Dabei seit:
    19.07.2005
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    20
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Deutschland
    Mit der CH-53 wurde in früheren Jahren auch Löschwasser als Innenlast transportiert.
    Der Laderaum wurde einfach "geflutet", abgelassen wurde das Wasser durch die Heckrampe.
    Die Leitungen sind daher an der Decke angebracht.
     
  12. #11 pok, 03.12.2008
    Zuletzt bearbeitet: 04.12.2008
    pok

    pok Space Cadet

    Dabei seit:
    30.09.2005
    Beiträge:
    1.582
    Zustimmungen:
    569
    Beruf:
    Design Engineer
    Ort:
    Clarkston, MI, USA
    Gefluteter Innenraum

    Das stelle ich mir wegen der Schwerpunktverlagerung bei Aenderung des Anstellwinkels als extrem gefaehrlich vor.
    Woher weiss die Crew wieviel Wasser sie an Bord hat ?
    Woher hast Du das ?

    Danke fuer Fighter 117 fuer den Hinweis.
    http://www.flugzeugforum.de/forum/showpost.php?p=725495&postcount=220
     
  13. #12 TurkishAirForce, 04.12.2008
    TurkishAirForce

    TurkishAirForce Flieger-Ass

    Dabei seit:
    31.03.2007
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    angehender Fachinformatiker
    Ort:
    Kaiserslautern
    Hallo. Die CH47 wurde so konstruiert, das sie mit geönetem laderaum etwas in wasser tauchen kann, damit die NAVY Seals mit ihren Gummibooten schnell reinschwimmen, und mim Heli abhauen können
     
  14. #13 Fighter117, 04.12.2008
    Fighter117

    Fighter117 Alien

    Dabei seit:
    22.03.2006
    Beiträge:
    5.118
    Zustimmungen:
    3.062
    Beruf:
    Kirchenangestellter
    Ort:
    Zepernick (nordöstliche Einflugschneise von TXL)
    Guck mal im Thread "CH-53 und ihre Anfänge". Dort wurde das Thema schon mal behandelt und es gibt auch Bilder dazu.
     
  15. #14 muermel, 04.12.2008
    muermel

    muermel Space Cadet

    Dabei seit:
    06.02.2005
    Beiträge:
    1.190
    Zustimmungen:
    29
    Beruf:
    Flugschüler
    Ort:
    Titusville, Fl, USA (Heimat Sauerland)
    ****
    Wusste garnicht dass die Army auch Navy Seals durch die Gegend fliegt. Ein Gummiboot kann man doch auch unter einen Seahawk hängen oder? :?!

    lg
     
  16. #15 Army Aviator, 04.12.2008
    Army Aviator

    Army Aviator Flieger-Ass

    Dabei seit:
    19.07.2005
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    20
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Deutschland
    Heutzutage wird es auch nicht mehr praktiziert.

    Wegen Materialerhaltung und vorhandener Gefahren gibt es dieses Verfahren schon lange nicht mehr.
     
  17. #16 Army Aviator, 04.12.2008
    Army Aviator

    Army Aviator Flieger-Ass

    Dabei seit:
    19.07.2005
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    20
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Deutschland
    Da gibt es keine strikte Trennung, ausschlaggebend ist die Verfügbarkeit eines Luftfahrzeuges und die Anforderungen die an ein Luftfahrzeug gestellt werden. (Luftwaffe transportiert auch Fallschirmjäger vom Heer).

    Habe das Video nicht angeschaut, könnten das auch Delta´s sein die vom 160 SOAR transportiert werden?
    Das wären ARMY Einheiten.
     
  18. #17 Hajo L., 04.12.2008
    Hajo L.

    Hajo L. Fluglehrer

    Dabei seit:
    24.04.2008
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    Berlin
    Gehören eh alle zu SOCOM http://de.wikipedia.org/wiki/SOCOM, da wird dann auch entsprechend miteinander trainiert und bei scharfen Einsätzen zusammen gekämpft. Die 160th SOAR ist zwar eine Einheit der ARMY, aber der berühmt-berüchtigte Feuerkampf, bei dem mehrere Ranger ums Leben kamen, entbrannte nach einem missglückten Absetzmanöver mit SEALs: http://www.a101avn.org/AmbushTakurGhar.htm


    HAJO
     
  19. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. Thone

    Thone Astronaut

    Dabei seit:
    25.08.2003
    Beiträge:
    3.216
    Zustimmungen:
    1.304
    Ort:
    Kreis Cuxhaven
    Moin.

    Beim deutschen und britischen Sea King ist es ein reines Notverfahren.
    Die Royal Navy hat es sogar mehrmals probieren müssen, sind einmal sogar bis zum Strand "gefahren", wo sie sich dann bei ablaufendem Wasser hingesetzt haben und auf den Abtransport gewartet haben (war ein Single Engine Failure im Hover).

    Schwimmen tut der King wohl, inwieweit noch Elektronik/Elektrik nutzbar ist, bleibt fraglich.
    Zumindest gibt es für den King eine Bilgenpumpe. Die sitzt dann im Nose Compartment.

    Die Kanadier haben bis vor einigen Jahren sogar noch aktiv Ausbildung im Wassern betrieben.
    Hierzu wurde eine Maschine komplett abgedichtet und besonders behandelt, ausserdem wurde nur im Süßwasser geübt.
    Soweit ich weiss findet das aber nicht mehr statt. Lasse mich aber gerne korrigieren. Zumindest gibts etliche Videos davon im Netz.

    Gruss,

    Thomas
     
  21. #19 Mario-11, 21.12.2008
    Zuletzt bearbeitet: 21.12.2008
    Mario-11

    Mario-11 Testpilot

    Dabei seit:
    04.11.2006
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    90
    Ort:
    Buxtehude
Moderatoren: gothic75
Thema: "Tauchfähigkeit" Chinook?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. http:www.flugzeugforum.dethreads50943-Tauchfaehigkeit-Chinook

    ,
  2. kann die Chinook schwimmen

Die Seite wird geladen...

"Tauchfähigkeit" Chinook? - Ähnliche Themen

  1. 100 Jahre CH-47 Chinook

    100 Jahre CH-47 Chinook: US Defense News hat am Freitag ein Video zur Chinook veröffentlicht. Es wird berichtet das auf Basis der derzeitigen Zelle durch diverse...
  2. Chinook HC.2 1/48 ITALERI

    Chinook HC.2 1/48 ITALERI: Hallo liebe Modellbaugemeinde. Lange, viel zu lange habe ich keinen Heli mehr gebaut. Als Vereinskumpel Thomas in 48 zwei Autos zum Thema...
  3. Korrosion beim Chinook kaum möglich?

    Korrosion beim Chinook kaum möglich?: Hallo zusammen, ich frage mich die ganze Zeit wie beim Chinook das Thema Korrosion behandelt wird und ob es überhaupt ein Thema ist oder er aus...
  4. Mehrere CH-47 Chinook über Norddeutschland

    Mehrere CH-47 Chinook über Norddeutschland: Habe in den letzten Tagen im Raum südlich von Bremen immer mal wieder ein paar CH-47 Maschinen gesehen. Sie flogen von Norden nach Süden. Könnten...
  5. Suche Revell Chinook HC MK 1 (04641)

    Suche Revell Chinook HC MK 1 (04641): Hallo Modellbaugemeinde, ich bin auf der Suche nach oben genanntem Bausatz. Falls ihn jemand zu einem fairen Preis entbehren kann, würde ich...