TBM-3 Avenger in 1:48 von Academy

Diskutiere TBM-3 Avenger in 1:48 von Academy im Props bis 1/48 Forum im Bereich ROLLOUTS - Die Bilder Eurer Flieger !; Hallo Bastelkameraden!! Aufgrund einer Ausschreibung der US Marine für einen modernen Torpedobomber, der die veraltete "Devastator" ersetzen...

Moderatoren: AE
  1. Zimmo

    Zimmo Astronaut

    Dabei seit:
    12.08.2009
    Beiträge:
    4.452
    Zustimmungen:
    7.114
    Beruf:
    Staatsdiener
    Ort:
    Muschelschubser im "Ländle" :)
    Hallo Bastelkameraden!!

    Aufgrund einer Ausschreibung der US Marine für einen modernen Torpedobomber, der die veraltete "Devastator" ersetzen sollte, entwickelte Grumman 1939 die TBF/TBM "Avenger" (Rächer). Der Erstflug des Prototypen XBTF-1 erfolgte am 7. August 1941. Nach dem japanischen Überfall auf Pearl Harbor wurde die Avenger von der US Navy akzeptiert. Im Januar 1942 lief die Serienproduktion bei Grumman an und kurz vor der Schlacht um Midway wurden die ersten 100 Rächer ausgeliefert. Es fehlte die nötige Zeit, um die Torpedostaffeln auf den Trägern noch vor der Midwayschlacht auf das neue Muster umzurüsten und so nahm nur eine Gruppe von Freiwilligen der VT-8 mit sechs TBF-1 von Midway aus an der Schlacht teil.
    Nach Midway wurden alle Torpedostaffeln der Navy von der Devastator auf die Avenger umgerüstet. Das US Marine Corps rüstete ab September 1942 die erste von 23 Staffeln auf die Avenger um.
    Die Avenger war und ist auch noch heute bei verschiedenen Nationen im Dienst. Kanada unterhält einige dieser Typen als Beobachtungs- bzw. Brandbekämpfungsflugzeuge. Kurios finde ich die Tatsache, dass nach dem Krieg die Avenger auch bei den neuen Luftstreitkräften Japans ihren Dienst tat.
    Angetrieben von einem Wright R-2600-8 Cyclone-Motor, erreichte die Avenger eine Höchstgeschwindigkeit von 436km/h. Die Besatzung bestand aus 4 Mann.
    Als Bewaffnung diente bei frühen Modellen ein 7,62mm-MG in der Flügelnase, später zwei 12,7mm-MGs in den Tragflächen. Ein 7,62mm-MG im Rumpf unten, schräg nach hinten unten feuernd und ein 12,7mm-MG in der Heckkanzel auf dem Rumpfrücken.
    Weiterhin konnten verschiedene Bomben und Torpedos im internen Waffenschacht transportiert, sowie Raketen als Außenlast unter den Tragflächen montiert werden.

    Zum Modell: hier handelt es sich um einen dieser Kits, die sich fast von alleine bauen. Academy (bzw. Accurate Miniatures) hat hier ein feines Teil auf den Markt geworfen, dass den Bastler vor keine Probleme beim Zusammenbau stellt.
    Mein Modell stellt übrigens eine Maschine der "USS Bunker Hill" dar. Gebaut habe ich fast "OOB", denn in dem Maskensatz für die Canopy (Montex) befanden sich noch zwei Messingläufe für die MGs. Allerdings wurde nur das Unterseiten-MG ersetzt, da mir das Plastikteil in den Rumpf entglitten ist.:rolleyes:

    Anhänge:

    Anhänge:

     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Zimmo

    Zimmo Astronaut

    Dabei seit:
    12.08.2009
    Beiträge:
    4.452
    Zustimmungen:
    7.114
    Beruf:
    Staatsdiener
    Ort:
    Muschelschubser im "Ländle" :)
    Nach dem problemlosen Zusammenbau wurden die Klarsichtteile per Montex-Masken abgedeckt und das Modell erhielt eine Grundierung mit Tamiya Primer.
    Zuvor habe ich noch die Kanzelstreben in der Innenraumfarbe lackiert.

    Anhänge:

    Anhänge:

     
  4. Zimmo

    Zimmo Astronaut

    Dabei seit:
    12.08.2009
    Beiträge:
    4.452
    Zustimmungen:
    7.114
    Beruf:
    Staatsdiener
    Ort:
    Muschelschubser im "Ländle" :)
    Dann ging es ans Airbrushen. Die Unterseite ist in Weiß (Revell) gehalten. Für die seitliche und obere Tarnung griff ich auf das US Navy-Set von Gunze zurück.
    Hierbei handelt es sich um "Intermediate Blue" und "Gloss Sea Blue".
    Die Figuren stammen übrigens aus dem Tamiya-Set "US Navy Pilots + Mototug", sind mit Ölfarben und Revell Aquacolor bemalt und mit Pastellkreide bearbeitet.

    Anhänge:

    Anhänge:

     
  5. #4 Zimmo, 09.12.2012
    Zuletzt bearbeitet: 10.12.2012
    Zimmo

    Zimmo Astronaut

    Dabei seit:
    12.08.2009
    Beiträge:
    4.452
    Zustimmungen:
    7.114
    Beruf:
    Staatsdiener
    Ort:
    Muschelschubser im "Ländle" :)
    Nach der Lackierung erhielt die Avenger eine Lage "Klear" und es ging an die Decals, die gut zu verarbeiten waren. Decal Soft verfeinerte alles. :cool:

    Anhänge:

    Anhänge:

     
  6. Zimmo

    Zimmo Astronaut

    Dabei seit:
    12.08.2009
    Beiträge:
    4.452
    Zustimmungen:
    7.114
    Beruf:
    Staatsdiener
    Ort:
    Muschelschubser im "Ländle" :)
    Für die Alterung griff ich in der Hauptsache auf ein Washing mit verschiedenen Ölfarben zurück. Für die Unterseite verdünntes Schwarz, für die dunkle Oberseite ein Grauton. So konnte ich die Panellines hervorheben und der Oberfläche etwas Verwitterung geben.
    Weiterhin kamen natürlich auch Pastellkreiden zum Einsatz.

    Anhänge:

    Anhänge:

     
  7. Geo67

    Geo67 Testpilot

    Dabei seit:
    19.06.2011
    Beiträge:
    923
    Zustimmungen:
    371
    Beruf:
    Metallgusstechniker
    Ort:
    Dortmund
    Stefan… von wo? welcher Hersteller? ist das Flugzeugdeck! Evtl. Eduard?
    Super verwittert…
    Die Avenger sieht echt klasse aus…:TOP::TOP::TOP:
     
  8. Zimmo

    Zimmo Astronaut

    Dabei seit:
    12.08.2009
    Beiträge:
    4.452
    Zustimmungen:
    7.114
    Beruf:
    Staatsdiener
    Ort:
    Muschelschubser im "Ländle" :)
    Lackabplatzer habe ich per Trockenmalen mit einem kleinen Schwämmchen erstellt. Allerdings ist mir das bei der Avenger nicht so gut gelungen. Ich denke, bei größeren Modellen lohnt es sich, vorher ganzflächig in Silber oder Alu zu lackieren, die Tarnung aufzubringen und später an exponierten Stellen das Silber/Alu wieder zum Vorschein zu bringen.:wink:

    Anhänge:

    Anhänge:

     
  9. #8 Zimmo, 09.12.2012
    Zuletzt bearbeitet: 10.12.2012
    Zimmo

    Zimmo Astronaut

    Dabei seit:
    12.08.2009
    Beiträge:
    4.452
    Zustimmungen:
    7.114
    Beruf:
    Staatsdiener
    Ort:
    Muschelschubser im "Ländle" :)
    Am Ende habe ich die Avenger mit mattem Klarlack von Revell versiegelt. Der Antennendraht besteht aus gezogenem Gussast und wurde per "Bondic" auf Spannung fixiert.
    Das Flugdeck stammt von Eduard und wurde von mir mit Revellfarben lackiert. Dann ist aus einem Patzer eine recht coole Alterung entstanden. Nachdem ich die Lackierung mit Emsal Glänzer versiegelt hatte, wurde ich Opfer meiner Ungeduld. Denn ich begann das Washing mit verdünnter Ölfarbe noch bevor Emsal ganz trocken war. Dies hatte zur Folge, dass ich den Glänzer schön runtergerieben habe und da ich Ölfarben mit Waschbenzin verdünne, hat es die Lackierung gleich mit aufgelöst. Nun hatte ich aber diesen irren "Used Look" und viele Leute meinten, ich solle das so lassen. Und so habe ich ein ordentlich benutztes Flugdeck....hehehe!!!!:wink:

    Anhänge:

    Anhänge:

     
  10. Geo67

    Geo67 Testpilot

    Dabei seit:
    19.06.2011
    Beiträge:
    923
    Zustimmungen:
    371
    Beruf:
    Metallgusstechniker
    Ort:
    Dortmund
    Ich Funke jetzt dazwischen Stefan… sorry.:FFTeufel:

    Aber was ist Fixierung durch Bondic?:headscratch:
     
  11. #10 juergen.klueser, 09.12.2012
    juergen.klueser

    juergen.klueser Astronaut

    Dabei seit:
    24.09.2006
    Beiträge:
    4.065
    Zustimmungen:
    936
    Beruf:
    R&D
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Hi Stefan,
    hab's Dir auf dem Stammtisch ja auch schon gesagt: Deine Avenger ist der Hammer :HOT: 1A gebaut und Deine Bemalung und Verwitterung ist erste Sahne. Schade, dass das auf den Bildern immer nicht so gut rüberkommt wie live. Dein Unfall mit dem Trägerdeck ist schon witzig - ich würde aus der Not eine Tugend machen. Das Ergebnis ist so gut geworden, dass Du das unter "Basteltipps" einstellen kannst. Kein Scherz, sondern ehrlich gemeint.
    Grüßle
    Jürgen
     
  12. Geo67

    Geo67 Testpilot

    Dabei seit:
    19.06.2011
    Beiträge:
    923
    Zustimmungen:
    371
    Beruf:
    Metallgusstechniker
    Ort:
    Dortmund


    Juergen hat bei dieser Sache absolut recht…Stefan.
    Ich finde das Display ist der Hammer… :FFEEK:
     
  13. MikeKo

    MikeKo Space Cadet

    Dabei seit:
    18.09.2008
    Beiträge:
    2.395
    Zustimmungen:
    69
    Ort:
    Eibenstock
    Stefan,
    topp wie immer.....:TOP::TOP::TOP:
    Gruss Mike
     
  14. popeye

    popeye leider verstorben

    Dabei seit:
    07.05.2009
    Beiträge:
    4.516
    Zustimmungen:
    1.603
    Ort:
    Birsfelden, Schweiz
    .
    Stefan - Du zeigst uns mit deiner Herangehensweise an ein Modell schön den wichtigsten Aspekt des Hobby's - den Spass am Modellbau.

    Davon abgesehen sind deine Realisationen immer sauber und schön gebaut und meist noch mit originellem Umfeld ergänzt.
    Ich geniesse deine Werke und freu mich auf Fortsetzung !

    Rolf
     
  15. #14 Han Solo, 09.12.2012
    Han Solo

    Han Solo Space Cadet

    Dabei seit:
    07.03.2008
    Beiträge:
    2.470
    Zustimmungen:
    1.099
    Ort:
    SMÜ
    Man sollte auch die sehr schönen und in Szene gesetzten Figuren nicht vergessen.
    Alles zusammen wirklich gut gelungen :TOP::TOP:.

    :lemo:
     
  16. #15 Swiss Mirage, 09.12.2012
    Swiss Mirage

    Swiss Mirage Testpilot

    Dabei seit:
    23.07.2010
    Beiträge:
    707
    Zustimmungen:
    631
    Ort:
    Fort Worth, Texas
    Hallo Stefan,

    Deine Avenger gefaellt mir sehr gut, schoen gebautes Modell, gut in Szene gesetzt dank Figuren und dem "sauberen" Traegerdeck!

    Gruss,
    Hansjuerg
     
  17. Xena

    Xena inaktiv

    Dabei seit:
    04.11.2010
    Beiträge:
    2.351
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Schwäbisches Meer
    Mir gefällt es sehr gut. Ganz große Klasse. :TOP:


    Nehme ich mal als Gedanke auf für eines meiner Renderingprojekte... :wink:
     
  18. Sören

    Sören Alien

    Dabei seit:
    23.07.2002
    Beiträge:
    5.206
    Zustimmungen:
    84
    Beruf:
    Kampfmittelbergung
    Ort:
    Frankfurt(Oder)
    Deine Avenger gefällt mir richtig gut, ebenso die Figuren und das Flugdeck. Häßlich dagegen finde ich aber die nur zu gut sichtbaren Knetegrumpeln unter den Füßen der Figuren. Sowas sieht Grütze aus bei einem ansonsten so schönen Dio. Warum verstiftest Du die nicht einfach? Ich nehme mal an, Du hast es so gemacht, um sie für den Transport herunternehmen zu können.
     
  19. Navy1

    Navy1 Berufspilot

    Dabei seit:
    27.07.2010
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    29
    Ort:
    Baden Württemberg
    Hallo Zimmo,
    wie immer super gemacht. :HOT: :HOT: :TOP: :TOP:
    Hat mir Live sehr, sehr gut gefallen.
    Gruß
    Klaus
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Zimmo

    Zimmo Astronaut

    Dabei seit:
    12.08.2009
    Beiträge:
    4.452
    Zustimmungen:
    7.114
    Beruf:
    Staatsdiener
    Ort:
    Muschelschubser im "Ländle" :)
    Hi Jungs (und Mädel:wink:)!!!

    Vielen Dank, es freut mich sehr, dass Euch meine Avenger gefällt.:D:
    Sören, die Figuren sind mt Pattafix fixiert, da ich das Flugdeck und auch die Figuren noch für weitere Fotosessions mit anderen Maschinen nutzen möchte. Live kann man die "Böbbels" kaum erkennen, aber der Makromodus bringt es halt ans Licht.:)

    Euch allen noch einen schönen Abend und eine gute Woche
    Zimmo :rugby:
     
  22. #20 somvet0815, 09.12.2012
    somvet0815

    somvet0815 Space Cadet

    Dabei seit:
    16.04.2008
    Beiträge:
    1.366
    Zustimmungen:
    325
    Beruf:
    Tierarzt
    Ort:
    Stralsund
    Hi Zimmo,

    gab schon damals ganz schön viel Kaugummi, sogar an den Knien klebt dat Zeug:FFTeufel:!
    Ne, im Ernst, echt schick geworden Deine Avenger. Und mit dem verranzten Deck ergibt es ein rundum stimmiges Bild. Weiter so, ich freu mich auf weitere schöne Modelle deinerseits.

    Beste Grüße von der Ostsee
    Hendrik
     
Moderatoren: AE
Thema: TBM-3 Avenger in 1:48 von Academy
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. einsätze avenger tbm

Die Seite wird geladen...

TBM-3 Avenger in 1:48 von Academy - Ähnliche Themen

  1. TBM-3 Avenger Accurate Miniatures 1:48

    TBM-3 Avenger Accurate Miniatures 1:48: Hallo, der Bausatz ist von Accurate Miniatures, Decals von Yellowhammer Models. Ich habe eine auf dem Flugzeugträger USS Essex von März 1945...
  2. TBM-3 Avenger, Trumpeter 1/32

    TBM-3 Avenger, Trumpeter 1/32: Liebe Modellbaufreunde, Wenn man nicht allzu viel Zeit für sein Hobby hat überlegt man sich 2mal mit welchem Flugzeug man einen guten Teil...
  3. 1/32 TBM-3 Avenger – Trumpeter

    1/32 TBM-3 Avenger – Trumpeter: Hallo Zusammen, ich habe mich nun doch entschlossen einen Baubericht zu machen und hoffe, das er euch gefallen wird. Ich bin für jede...
  4. MG-Positionen bei TBM Avenger

    MG-Positionen bei TBM Avenger: Hallo zusammen, hat jemand Fotos des oberen MG-Turmes und des "Bauch-MG's" der TBM Avenger? Es geht mir um die Farbgebung in dem Bereich und...
  5. TBM Avenger 1/48 Accurate Miniatures

    TBM Avenger 1/48 Accurate Miniatures: Hallo liebe FlugzeugForumler! Mein Baubericht zur TBM ist auf zwei englischsprachigen Seiten am laufen. Aber wieso nicht auch noch auf deutsch...