Tecnam Traveller vs. Alice Aviation

Diskutiere Tecnam Traveller vs. Alice Aviation im Props Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Auf den ersten Bick scheinen beide Flugzeuge nicht viel gemeinsam zu haben, aber sie bedienen den gleichen Markt und haben beide den gleichen...
Doppelnik

Doppelnik

Space Cadet
Dabei seit
17.11.2019
Beiträge
1.224
Zustimmungen
486
Auf den ersten Bick scheinen beide Flugzeuge nicht viel gemeinsam zu haben, aber sie bedienen den gleichen Markt und haben beide den gleichen Hauptkunden (Cape Air). Die Tecnam Treveller ist ein modernes, aber einfach gebautes Flugzeug mit zwei Lycoming Benzinmotoren der neuesten Baureihe (mechanisch wie immer, aber mit FADEC, elektronischer Einspritzung und Zündung, außerdem Betrieb mit Mogas möglich). Es gibt weder eine Druckkabine noch ein Einziehfahrwerk und die Struktur ist aus Aluminium anstelle von Kohlefaser.

Die Alice Aviation ist wie jedes E-Flugzeug mit völlig überzogenen Angaben gestartet und befindet sich im Sinkflug in Richtung Realität. Nachdem der erste Prototyp (wie soll es anders sein....) abgebrannt ist, wird beim neuen Design auf Extravaganz verzichtet, es sieht aus, wie ein fast ganz normales Flugzeug. Die Alice Aviation soll wie die Treveller 9 Passergiere benötigen hat aber eine etwas geringere Nutzlast. Das Leergewicht ist dabei doppelt so hoch wie das der Treveller und die Antriebsleistung mehr als doppelt so hoch, dazu gibt es ein Einziehfahrwerk und eine Druckkabine. Die Reichweite (815 km) ist weniger als halb so hoch wie die der Trevellor, aber das wäre dennoch sehr beachtlich für ein E-FLugzeug (mal sehen was davon übrig bleibt...). Man möchte KFZ Batterien nutzen und diese sollen nach ca. 1 h Flug innerhalb von 30 min wieder aufgeladen werden (das erklärt auch den Akkubrand beim ersten Prototypen...).

Tecnam hat übrigends auf die Konkurenz von Alice reagiert und eine elektrische Version der Treveller angekündigt (dann sicher nicht mehr mit 9 Sitzplätzen), es bleibt spannend. Ich denke, elektrisches Fliegen wird erst mit den solid state Batterien eine echte Option, die heutigen KFZ Akkus sind dieser hohen Dauerbelastung nicht gewachsen. In der Luftfahrt arbeiten Kolbenmotoren potentiell viel effizienter als in KFZ, da die Auslastung (Motorlast) viel höher ist als im typischen KFZ Betrieb und das doppelt so hohe Gewicht/Leistung für die selbe Nutzlast verschlechter die Bilanz für die e-Flieger erheblich (das hängt natürlich stark von der Reichweite ab). Die Investitionskosten sind bei der Alice Aviation mit Sicherheit erheblich höher als bei der Treveller, dafür sind die Energiekosten in vielen Teilen der Welt niedriger. Bei den Wartungskosten macht sich die Druckkabine und das Einziehfahrwerk sicher deutlich negativer bemerkbar als der Wartungsaufwand für die Motoren.
 
doerrminator

doerrminator

Testpilot
Dabei seit
14.07.2008
Beiträge
867
Zustimmungen
412
Ort
Völklingen
Die elektrische Variante der Tecnam soll nicht mehr als 9 Sitze haben und das ganze ist schon sehr konkret.

 

koehlerbv

Astronaut
Dabei seit
04.08.2004
Beiträge
2.620
Zustimmungen
2.879
@Doppelnik, kann es sein, dass Deine "Alice Aviation" in Wirklichkeit die "Eviation Alice" ist? Und das zu den "Träumern", die hier werkeln, Siemens bzw. nach dem Verkauf Rolls Royce ihre Taler angeblich zum Fenster hinauswerfen? Ach nein, Du schreibst ja, es wird "wie üblich" abgefackelt ... Das Fenster kann also zu bleiben.
Und mit "Autobatterie" meinst Du sicher, dass das Prinzip derartiger Energiespeicher ähnlich wie bei führenden Herstellern von Elektroautos ist.
 
Doppelnik

Doppelnik

Space Cadet
Dabei seit
17.11.2019
Beiträge
1.224
Zustimmungen
486
!!!knolpP
 
Doppelnik

Doppelnik

Space Cadet
Dabei seit
17.11.2019
Beiträge
1.224
Zustimmungen
486
Ich schrieb KFZ Batterie, nicht "Autobatterie" wie du mich fälschlicherweise zitierst. Das entspricht genau dem, was Alice Aviation oder Aviation Alice(Für dich ist die "Volksfront von Judäa" natürlich etwas fundamental anderes als die "judäische Volksfront....") auf ihrer Hompage angeben. Deine Klugscheißerei läuft also in Leere...

KFZ Batterien sind nicht dafür geeignet innerhalb von 1,5 h im Dauerbetrieb annähernd voll Be- und Entladen zu werden. Das Thermomanagement wird aus verständlichen Gründen nicht dafür ausgelegt, weil niemand einen Tesla innerhalb einer Stunde leer fährt! Die Dauerleistung eines Teslas ist ausreichend für eine zügige Autobahnfahrt, aber recht unspektakulär (Wieviel Leistung hat nun ein SR+?). Mit der Leistung und 700 kg Gewicht für die Antriebstechnik wird man eher schlecht als recht fliegen können.

Woher entnimmst du die Ansicht, dass ich davon ausgehe, dass Tecnam die Kohle zum Fenster rauswirft? Die werden schon wissen was sie tun und mit genügend Förderung ist auch eine Dampfmaschine ein wirtschaftlicher Flugzeugantrieb.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: pok
Doppelnik

Doppelnik

Space Cadet
Dabei seit
17.11.2019
Beiträge
1.224
Zustimmungen
486

Anbei ein passender Artikel zu der Problematik
 

jackrabbit

Astronaut
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
2.558
Zustimmungen
1.651
Ort
Hannover
Hallo,

Die Alice Aviation ist wie jedes E-Flugzeug mit völlig überzogenen Angaben gestartet und befindet sich im Sinkflug in Richtung Realität. ...
warum bemühst Du dich nicht mal anscheinend um Objektivität, wenn Du hier schon einen Vergleich startest? :confused1:

Ich kam von Deiner Verlinkung im anderen thread (Bjorn’s Corner: Fachartikel bei Leeham News),
aber nach dem zitierten Satz braucht man ja gar nicht mehr weiterlesen.

Schade um meine Zeit und Deine Zeit, die Du hier in die Beiträge gesteckt hast. :mellow:

Grüsse
 
Doppelnik

Doppelnik

Space Cadet
Dabei seit
17.11.2019
Beiträge
1.224
Zustimmungen
486
Die Zielwerte hinsichtlich der reichweite wurden deutlich nach unten gesenkt, wo ist jetzt die fehlende Objektivität?
 

jackrabbit

Astronaut
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
2.558
Zustimmungen
1.651
Ort
Hannover
Die Zielwerte hinsichtlich der reichweite wurden deutlich nach unten gesenkt, wo ist jetzt die fehlende Objektivität?
verzichte doch einfach bei einem Vergleich auf Sprüche (z.B. " Nachdem der erste Prototyp (wie soll es anders sein....) abgebrannt ist, ...)
und stelle es vernünftig und sachlich da.
Du bist doch Ingenieur?
Da ich als technischer Gutachter (Dipl.-Ing. TU) arbeite verwundert mich so ein "polemischer" Ansatz immer, wenn man fachlich ernst genommen werden möchte.

Grüsse
 
Doppelnik

Doppelnik

Space Cadet
Dabei seit
17.11.2019
Beiträge
1.224
Zustimmungen
486
Ich hab an keiner Stelle geschrieben, dass ich Zen-Mönch bin... Ich disskutiere hier mit den selben Stilmitteln wie nicht Ingenieure, da brauche ich keine Belehrungen.

Spricht Du in der Kneipe oder im Kreis der Famillie genauso wie Du in Gutachten schreibst? Es ist etwas völlig normales, zu unterschiedlichen Gelegenheiten eine unterschiedliche Sprache zu benutzen, egal ob Ingenieur oder "Normalmensch".

 

jackrabbit

Astronaut
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
2.558
Zustimmungen
1.651
Ort
Hannover
Hallo,

Ich disskutiere hier mit den selben Stilmitteln wie nicht Ingenieure, da brauche ich keine Belehrungen.
a) dass Du beratungsresistent bist, hast Du ja schon vermittelt.
b) mehr als drei Rechtschreibfehler in einem einfachen Satz - komm mal wieder runter, mate. :whistling:


Spricht Du in der Kneipe oder im Kreis der Famillie genauso wie Du in Gutachten schreibst?
ja, wenn ich mich über technische Dinge unterhalte schon, da die Gutachten auch für Nicht-Techniker, also Juristen oder auch Kaufleute,
geschrieben werden und von denen verstanden werden sollen.

Und vom Fachmann zum Fachidioten ist es halt nur ein Schritt. :wink2:


Grüsse
 
Doppelnik

Doppelnik

Space Cadet
Dabei seit
17.11.2019
Beiträge
1.224
Zustimmungen
486
wenn ich in der Mittagspause auf dem Handy tippe, sind drei Rechtschreibfehler nichts außergewöhnliches, das schaffen Kollegen von mir (die sind auch Ingenieure) auch so...

Was wirfst Du mir jetzt genau vor? Erst nanntest Du es polemisch (ein gewisses Maß an Polemie ist ein übliches und legitimes Stilmittel) und meinen Schreibstil nicht ingenieursmäßig und beim letzten Posting rückst Du mich in die Nähe eines Fachidioten, was so ziemlich das genaue Gegenteil des ersten Vorwurfs ist. Ein Fachidiot drückt sich so sehr in seiner Fachsprache aus, dass er von (in meinem Fall) Nichtingenieuren nicht mehr verstanden wird.
 

koehlerbv

Astronaut
Dabei seit
04.08.2004
Beiträge
2.620
Zustimmungen
2.879
@Doppelnik:
Was ist "Polemie"?
Das mit dem Fachidioten hast Du offensichtlich ganz missverstanden.
Völlig missverstanden hast Du die Kritik an Deiner Namenskreation "Alice Aviation" - mit der legendären Judäischen Volksfront hat Dein von Dir noch immer nicht erkannter Fehler im Firmennamen nichts zu tun.

Es ist sicherlich Mehrheitsmeinung, dass batteriegetriebenes elektrischen Fliegen nicht die Zukunft der Luftfahrt darstellt, sondern auf bestimmte Nischenprodukte und vermutlich eine Übergangsperiode beschränkt sein wird ("Beschränkung" kann durchaus relativ sein). Interessant sind aus dieser Sicht besonders die teilweise fachlich sehr fundierten Anmerkungen insbesondere in Teil 2 des Leeham-Artikels - zwischen "himmelhoch jauchzend - pack dem 319er eine grosse Batterie in den Kofferraum und alles wird idyllisch" und "das geht nie" ist eine spannende Welt.
 
Doppelnik

Doppelnik

Space Cadet
Dabei seit
17.11.2019
Beiträge
1.224
Zustimmungen
486
Polemie ist was ich mit meinen Weibern mache...

Vielleicht fällt Dir auf, dass ich gar nicht bestritten habe, dass es eine Nische für elektrisches Fliegen geben könnte, beispielsweise beim Inselhoppling.

Ich bin mir sicher, dass die Voraussetzungen für einen 19 Sitzer noch etwas günsiger sind als für einen 9 Sitzer und die Abschätzungen von Herrn Fehrm zeigen, dass auch die jetzigen Zielwerte von "who the fuck is Alice" oder wie auch immer die heißen noch reichlich optimistisch sind.
 
doerrminator

doerrminator

Testpilot
Dabei seit
14.07.2008
Beiträge
867
Zustimmungen
412
Ort
Völklingen
Die Deutsche Post will zukünftig ihre Pakete auch mit Elektroflugzeugen ausliefern und hat dafür bei Alice Aviaton 12 Flugzeuge für DHL bestellt.
Ich glaube die Form des Rumpfes wäre bei der Tecnam für den Pakettransport besser geeignet da der Querschnitt günstiger ist, aber vielleicht täusche ich mich da ja.

Ach so, die Quelle:
 

koehlerbv

Astronaut
Dabei seit
04.08.2004
Beiträge
2.620
Zustimmungen
2.879
Leute, die Firms heisst EVIATION und das Modell ALICE. Ist's echt so schwer?
 
Doppelnik

Doppelnik

Space Cadet
Dabei seit
17.11.2019
Beiträge
1.224
Zustimmungen
486
Wenn die Post Enfluss auf das Design nimmt, dann möchte sie bestimmt einen rechteckigen Kasten in der Mitte haben der nach alle Seiten über die jetzige Frontalprojektion herausragt (natürlich scharftkantig!). Das Design vom Streetscooter war bemerkenswert dämlich, es hat sicher seit 80 Jahren kein Serienfahrzeug mit so einem miserablen Luftwiderstand gegeben!
 

Tyno

Flieger-Ass
Dabei seit
13.07.2012
Beiträge
303
Zustimmungen
32
Ort
Wien
KFZ Batterien sind nicht dafür geeignet innerhalb von 1,5 h im Dauerbetrieb annähernd voll Be- und Entladen zu werden. Das Thermomanagement wird aus verständlichen Gründen nicht dafür ausgelegt
Klar geht das! Macht mein Elektroauto schon seit 4 Jahren. Der Akku ist nach 1 Stunde leer, wenn ich es mit 160 km/h drauf anlege und in 30 Minuten wieder fast voll.
Thermomanagement hat dieses Auto nicht wirklich, einen kleinen Ventilator halt, nichts mit Flüssigkeiten.
Ok, für Dauerbetrieb ist es wohl nicht gedacht, aber 1000 Kilometer in ein, zwei Tagen gehen locker.

Ich gehe davon aus, dass das in wenigen Jahren noch viel besser werden wird.

Natürlich werden keine KFZ-"Batterien" in Flugzeuge eingebaut, sondern höchstens ähnliche "Zellen" verbaut.
 
Chopper80

Chopper80

Alien
Dabei seit
12.07.2009
Beiträge
7.288
Zustimmungen
5.589
Ort
Germany
Das Design vom Streetscooter war bemerkenswert dämlich, es hat sicher seit 80 Jahren kein Serienfahrzeug mit so einem miserablen Luftwiderstand gegeben!
Für ein Fahrzeug welches vorwiegend langsam von Haustür zu Haustür hoppelt ist der Luftwiderstand absolut nebensächlich. Im Gegensatz zum E-Antrieb. Der ist weitaus besser dafür geeignet als jeglicher Verbrenner.

C80
 
Doppelnik

Doppelnik

Space Cadet
Dabei seit
17.11.2019
Beiträge
1.224
Zustimmungen
486
@Chopper80 die Post wollte 90 km und war unzufrieden darüber dass im Wintr nur 70 möglich waren. Sicher fahren die meisten Kisten weniger Kilometer, aber grade die kritischen Fälle werden die sein, welche auch mal 20 km über eine Stadtautobahn fahren oder zu einem weit außerhalb liegenden Gehöfft und dann macht der CW Wert den Unterschied

@Tyno Einmal leerfahren und wieder aufladen ist nicht das Problem, aber 3, 4, 5 oder 10 x hintereinander ist etwas Anderes. Lies mal den 1000 km Test von dem E-Golf, der ging beim 2. oder 3.(?) mal Tanken in die thermische Bergrenzung.
 
Thema:

Tecnam Traveller vs. Alice Aviation

Tecnam Traveller vs. Alice Aviation - Ähnliche Themen

  • 25.05.2019 Tecnam P92, D-MKHG, Absturz in Holzwickede-Hengsen

    25.05.2019 Tecnam P92, D-MKHG, Absturz in Holzwickede-Hengsen: Glück im Unglück für zwei Insassen einer Tecnam P92. Nach dem Durchstarten am Segelflugplatz Hengsen (in Holzwickede bei Dortmund) fiel das UL in...
  • Ähnliche Themen

    Oben