Teil vom Instrumentenbrett - Identifikation

Diskutiere Teil vom Instrumentenbrett - Identifikation im WK I & WK II Forum im Bereich Geschichte der Fliegerei; Neulich beim Pilze suchen im Wald gefunden. Fragment von einem Instrumentenbrett. Wer kann das zuordnen? Vielleicht @cockpit ? Zu lesen ist...
lutz_manne

lutz_manne

Astronaut
Dabei seit
08.07.2016
Beiträge
3.825
Zustimmungen
5.525
Ort
Bamberg
Neulich beim Pilze suchen im Wald gefunden.
Fragment von einem Instrumentenbrett. Wer kann das zuordnen? Vielleicht @cockpit ?

Zu lesen ist, Schild Oben:
"Kraftstoff Vorrat Innenbehälter"

Schild Mitte:
"Beim Aufleuchten der Warnlampe Pumpe einschalten"

Schild Unten:
"Pumpe Außenbehälter"


 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
ostseh

ostseh

Flieger-Ass
Dabei seit
09.03.2012
Beiträge
292
Zustimmungen
402
Ort
Teschvitz auf Rügen
hi @ lutz-manne
schau mal, ob du irgendwo Fragmente einer nummer findest. Alle deutschen Maschinen seit 1933 sind stur nach System Teilenummeriert worden..
Und die Bitte: solche Teile deuten immer auf mehr hin. Unbedingt immer die Position beim Entnehmen einmessen. Wenn du nicht weitersuchst, ist das für andere enorm hilfreich und gehört archäologisch zum Fundzusammenhang..
Möglicherweise stehst du am Anfang einer langen und aufwändigen Geschichte. Die fangen immer so an...
 
Zuletzt bearbeitet:
Junkers-Peter

Junkers-Peter

Space Cadet
Dabei seit
23.06.2006
Beiträge
2.377
Zustimmungen
3.884
hi @ lutz-manne
schau mal, ob du irgendwo Fragmente einer nummer findest. Alle deutschen Maschinen seit 1933 sind stur nach System Teilenummeriert worden..
Ich glaube, das weiß lutz-manne. :biggrin: Schau dir mal seine Beiträge hier im Forum an. Er ist einer der besten Kenner der Bf 109.

Aber was man nicht alles so beim Pilzesammeln findet....:whistling:
 
ostseh

ostseh

Flieger-Ass
Dabei seit
09.03.2012
Beiträge
292
Zustimmungen
402
Ort
Teschvitz auf Rügen
@Junkers-Peter , danke für den Hinweis. Immerhin nicht „frage für einen Freund“.
Nur sei mir nicht böse. Jeden Beitrag vor dem Kommentar tiefenchecken kann ich nicht. Ich bin in vielen Foren, wo Detorsüchtige regelmäßig Funde aus dem Zusammenhang gerissen präsentieren, dass ich es dann eben für alle anderen gesagt habe..
Ich hoffe, auch @lutz_manne, du kannst verzeihen. :-) ich habe genug Feinde..

Viele meinen ja, bei Flugzeugabstürzen seien Regeln des Denkmalschutzes außer Kraft. Und das ist dann schade. Für den Fund. Und desssen Geschichte. Schau mal, was bei ebay so kursiert.
 

Jubernd

Testpilot
Dabei seit
23.02.2009
Beiträge
802
Zustimmungen
293
Ort
Dessau
Das Stück sieht auf den ersten Blick ziemlich zerrupft aus, wie nach einer Explosion. Da aber die Befestigungsschrauben der Instrumente fehlen, wurden diese sorgfältig demontiert. Interessant wäre der Fundort und Aussagen der Anwohner. Vom Absturz bis zum Verlust auf dem Weg zum Schrottplatz ist alles möglich.
 

cockpit

Fluglehrer
Dabei seit
27.06.2003
Beiträge
224
Zustimmungen
615
Ort
Baden-Württemberg
Hallo zusammen,
bin noch am Suchen und bisher trotz einigem Blättern leider nicht fündig geworden. Muss aber etwas größeres mit mindestens zwei Motoren gewesen sein.
Die runde Öffnung rechts neben dem mittleren Schild passt zu den kleinen verdunkelbaren Siemens LGW-Warnleuchten. Könnte auch eine Seitenkonsole gewesen sein.
Keine weiteren Hinweise oder Teile?
Ich suche bei Gelegenheit noch weiter.
Viele Grüße
Cockpit
 
lutz_manne

lutz_manne

Astronaut
Dabei seit
08.07.2016
Beiträge
3.825
Zustimmungen
5.525
Ort
Bamberg
Hallo Cockpit,
danke fürs Suchen. Ich dachte schon, dass es etwas kniffelig wird. Hab dein Buch schon durchgeackert.
Fragt sich auch, was mit Außenbehälter gemeint ist. Außerhalb vom Rumpf, also Tragflächentanks, oder eher Zusatztanks?
Das Fragment war an der Fundstelle das einige Teil, was nichts zu sagen hat. Dort wurden nach Kriegsende sicherlich die Wracks zerlegt. Teilweise sicher auch von der Bevölkerung und zum Schrotthändler gebracht. Anders kann man sich manche völlig zusammenhanglose Funde nicht erklären. Es ist vermutlich kein Absturz, weil es an einem Flugplatz gefunden wurde. Dort gab es den Krieg über FFS A/B/C und auch das LG 1 lag dort zeitweise.
In einer Unterstellung wurden Teile einer Fw 190 A gefunden. Aber viel weiter weg von dem Instrumentenbrett-Teil.
Von daher dürfte der Ort nicht wirklich zur Aufklärung oder Eingrenzung verwendbar sein. OK, es wird kein Seeflugzeug gewesen sein. Das können wir sicher zu 99,9% ausschliessen.
Ansonsten ist es natürlich schwer, weil es z.B. von der Ju 88 zig Versionen gab. Da sind bestimmt nicht alle Führerräume Fotografisch dokumentiert... :-|
Wenn wir das nicht rausbekommen, ist es auch nicht wild. Es steckt kein Schicksal dahinter. Wäre nur schön, an das Fundstück den passenden Zettel dran zu heften, fürs Pilz-Archiv. ;-)
Schönen Gruß
 

cockpit

Fluglehrer
Dabei seit
27.06.2003
Beiträge
224
Zustimmungen
615
Ort
Baden-Württemberg
Hallo Lutz-Manne,
ich denke, dass hier mit Aussenbehälter die in den Aussenflügeln gemeint sind und die Innenbehälter die in den Innenflügeln. Abwurftanks hatten keine Messanlage.
Bin immer noch am Grübeln.
Viele Grüße
Cockpit
 

cockpit

Fluglehrer
Dabei seit
27.06.2003
Beiträge
224
Zustimmungen
615
Ort
Baden-Württemberg
Hallo Lutz-Manne,

ich bin doch noch fündig geworden! In der Siebel Si 204 D auf der rechten Seitenbank.
Im Ausschnitt habe ich die drei Schilder gelb markiert. Auf Deinem Teil ist auch noch der Rest eines der Ohren des Messstellenumschalters zu sehen.
Es hat mir keine Ruhe gelassen und irgendwie war immer der Wille im Hinterkopf, das Rätsel zu lösen .:squint:
Die Si 204 D hatte in jedem Flügel zwei Kraftstoffbehälter. Die inneren zwischen Triebwerk und Rumpf und die äußeren in den Außenflügeln.

Viele Grüße
Cockpit



 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen
lutz_manne

lutz_manne

Astronaut
Dabei seit
08.07.2016
Beiträge
3.825
Zustimmungen
5.525
Ort
Bamberg
Oh Super, Pit. Danke für Deine Experten-Hilfe. Der Typ passt ja zum Schulbetrieb an dem Standort. Mal sehen obs im Handbuch der Siebel eine Nahaufnahme der Konsole gibt. Werde U. Hafner mal bemühen.
 
Thema:

Teil vom Instrumentenbrett - Identifikation

Teil vom Instrumentenbrett - Identifikation - Ähnliche Themen

  • Teilbestimmung

    Teilbestimmung: Morgen,kann mir jemand bei der Bestimmung dieses Junkers Blattes behilflich sein 9-20020.11, JUM(29B1956)SK
  • Das Rohrbacharchiv Teil 1

    Das Rohrbacharchiv Teil 1: Die neue Publikation der Sachsenflugedition von Peter Kühne befasst sich mit dem 1000 PS Verkehrsflugzeug der Zeppelinwerke Staaken. Es ist das...
  • Schießplatz auf Hiddensee mit Heinkel-Teilen

    Schießplatz auf Hiddensee mit Heinkel-Teilen: Gestern erfuhr ich von zwei Bombentrainingsplätzen beim BUG nebenbei auch von einem Flugzeug-Schießplatz auf Hiddensee. Einziges Detail wie immer...
  • DO 228 als Teil eines unbemannten Luftfahrzeugs

    DO 228 als Teil eines unbemannten Luftfahrzeugs: Es soll wieder mit ihr oder an ihr gebaut werden und sie u.U. z.B. als Frachtdrohne Verwendung finden. Verkauf an General Atomics...
  • Suche Kanzelteile und Decals vom tristar Fieseler Storch FI 156 A-0

    Suche Kanzelteile und Decals vom tristar Fieseler Storch FI 156 A-0: Hallo liebe Flugzeugforum-Freunde, im letzten Jahr konnte ich nach langer Suche den 1:35er Tristar-Bausatz vom Fieseler Storch FI 156 A-0/C-1...
  • Ähnliche Themen

    • Teilbestimmung

      Teilbestimmung: Morgen,kann mir jemand bei der Bestimmung dieses Junkers Blattes behilflich sein 9-20020.11, JUM(29B1956)SK
    • Das Rohrbacharchiv Teil 1

      Das Rohrbacharchiv Teil 1: Die neue Publikation der Sachsenflugedition von Peter Kühne befasst sich mit dem 1000 PS Verkehrsflugzeug der Zeppelinwerke Staaken. Es ist das...
    • Schießplatz auf Hiddensee mit Heinkel-Teilen

      Schießplatz auf Hiddensee mit Heinkel-Teilen: Gestern erfuhr ich von zwei Bombentrainingsplätzen beim BUG nebenbei auch von einem Flugzeug-Schießplatz auf Hiddensee. Einziges Detail wie immer...
    • DO 228 als Teil eines unbemannten Luftfahrzeugs

      DO 228 als Teil eines unbemannten Luftfahrzeugs: Es soll wieder mit ihr oder an ihr gebaut werden und sie u.U. z.B. als Frachtdrohne Verwendung finden. Verkauf an General Atomics...
    • Suche Kanzelteile und Decals vom tristar Fieseler Storch FI 156 A-0

      Suche Kanzelteile und Decals vom tristar Fieseler Storch FI 156 A-0: Hallo liebe Flugzeugforum-Freunde, im letzten Jahr konnte ich nach langer Suche den 1:35er Tristar-Bausatz vom Fieseler Storch FI 156 A-0/C-1...
    Oben