Telekolleg Modellbau, Folge 08-15: Resin giessen

Diskutiere Telekolleg Modellbau, Folge 08-15: Resin giessen im Ätzteile, Resin, Vacu und Umbauten Forum im Bereich Tips u. Tricks; Sooo, nachdem Jo020 so nett war, eine "wunderschöne" Fotoserie aufzunehmen, will ich auch kurz vom Resin-Outdoor-(Mini)-Workshop bei Ben...

Moderatoren: AE
  1. #1 Markus_P, 15.05.2003
    Markus_P

    Markus_P Space Cadet

    Dabei seit:
    05.06.2001
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    47
    Beruf:
    Student, Jahrgang 1975
    Ort:
    Aachen
    Sooo, nachdem Jo020 so nett war, eine "wunderschöne" Fotoserie aufzunehmen, will ich auch kurz vom Resin-Outdoor-(Mini)-Workshop bei Ben (Starfighter) berichten, diesmal von der fachlichen Seite.
    Anlaß war, daß Ben noch eine F-4B von Hasegawa in 1/72 besitzt. Nun bräuchte er für ein anderes Projekt die Flügeloberseite eben jener F-4B. Dieser Bausatz allersdings ist mittlerweile eine Rarität. Fazit: ein Abguß lohnt sich!

    Damit habe ich auch gleich ein wunderbares Beispiel, wie man eine einteilige Form herstellt!
    Zunächst sei darauf hingewiesen, daß das Resin während des Aushärtens etwas schrumpft. Würde die Trennlinie des Bauteils gleichzeitig die Füllgrenze sein, könnte es passieren, daß das Bauteil nicht komplett wird, daher habe ich mittels simpler Knetmasse die Flügelschalen etwas unterfüttert.

    Isch hab da mal wat vorbereitet... :D
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Markus_P, 15.05.2003
    Markus_P

    Markus_P Space Cadet

    Dabei seit:
    05.06.2001
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    47
    Beruf:
    Student, Jahrgang 1975
    Ort:
    Aachen
    Diese werden dann auf eine Grundplatte gedrückt, die überschüssige Knetmasse wird mit einen Spatel entfernt. Nun kann auch kein Silikon unter die Teile laufen.
     

    Anhänge:

    Staffelass gefällt das.
  4. #3 Markus_P, 15.05.2003
    Markus_P

    Markus_P Space Cadet

    Dabei seit:
    05.06.2001
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    47
    Beruf:
    Student, Jahrgang 1975
    Ort:
    Aachen
    Mit Legosteinen wird nun ein Gußrahmen aufgebaut, Abdichtung auch hier mittels Knetmasse.
     

    Anhänge:

  5. #4 Markus_P, 15.05.2003
    Markus_P

    Markus_P Space Cadet

    Dabei seit:
    05.06.2001
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    47
    Beruf:
    Student, Jahrgang 1975
    Ort:
    Aachen
    Das Silikon wird angerührt. Ich verwende Dubliersilikon aus dem Dentalbedarf, additionsvernetzend (minimale Schrumpfung), Mischungsverhältnis 1:1.
     

    Anhänge:

  6. #5 Markus_P, 15.05.2003
    Markus_P

    Markus_P Space Cadet

    Dabei seit:
    05.06.2001
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    47
    Beruf:
    Student, Jahrgang 1975
    Ort:
    Aachen
    Das angerührte Silikon wird in die Form gegossen. Man sollte möglichst in einem Strahl giessen und auf einen Punkt abseits der Bauteile zielen. Das Silikon verteilt sich schon ganz allein und man minimiert so Lufteinschlüsse
     

    Anhänge:

  7. #6 Markus_P, 15.05.2003
    Markus_P

    Markus_P Space Cadet

    Dabei seit:
    05.06.2001
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    47
    Beruf:
    Student, Jahrgang 1975
    Ort:
    Aachen
    Nach ca 45min ist die Form bereits voll ausgehärtet.
     

    Anhänge:

  8. #7 Markus_P, 15.05.2003
    Markus_P

    Markus_P Space Cadet

    Dabei seit:
    05.06.2001
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    47
    Beruf:
    Student, Jahrgang 1975
    Ort:
    Aachen
    Optimal wäre es, die Form noch bis zum nächsten Tag ruhen zu lassen, aber wenn es sein muß, kann man auch noch am gleichen Tag giessen :D
     

    Anhänge:

  9. #8 Markus_P, 15.05.2003
    Markus_P

    Markus_P Space Cadet

    Dabei seit:
    05.06.2001
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    47
    Beruf:
    Student, Jahrgang 1975
    Ort:
    Aachen
    Das Harz wird angerührt, auch hier gilt: Mischungsverhältnis 1:1. Ich verwende zur Zeit noch Harz der Marke Axson, das leider schon leicht überlagert ist, d.h. die Aushärtezeit ist etwas länger und die Konsistenz ist eher die von Öl (als es noch neu war, war es etwa so flüssig wie Milch!) Das Ergebnis ist aber im Prinzip das gleiche (bis auf ein höheres Luftblasenrisiko bei komplizierten Geometrien)
     

    Anhänge:

  10. #9 Markus_P, 15.05.2003
    Markus_P

    Markus_P Space Cadet

    Dabei seit:
    05.06.2001
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    47
    Beruf:
    Student, Jahrgang 1975
    Ort:
    Aachen
    ...gut verrühren...
     

    Anhänge:

  11. #10 Markus_P, 15.05.2003
    Markus_P

    Markus_P Space Cadet

    Dabei seit:
    05.06.2001
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    47
    Beruf:
    Student, Jahrgang 1975
    Ort:
    Aachen
    ... und ab in die Form! Hier muß alles sehr zügig (aber nicht hektisch!) von der Hand gehen, bei frischem Harz hat man nach dem Mischen der Komponenten nur etwa 1 Minute Zeit!! Gute Vorbereitung ist daher wichtig!!
     

    Anhänge:

  12. #11 Markus_P, 15.05.2003
    Markus_P

    Markus_P Space Cadet

    Dabei seit:
    05.06.2001
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    47
    Beruf:
    Student, Jahrgang 1975
    Ort:
    Aachen
    Das Harz beginnt, auszuhärten. Dabei erhitzt es sich je nach Volumen z.T. stark!! An sehr dicken Teilen känn man sich dann fast die Finger verbrennen! (vergleichbar mit einer heißen Kartoffel) Haben diese dicken Teile(sagen wir mal zum Größenvergleich wie die gelbe Kapsel von einem Ü-Ei) nicht genügend Kontakt zum Anguß, können sie unter Umständen nicht mehr 100% formtreu bleiben (dieses Problem taucht aber eher bei mehrteiligen Formen auf!)
     

    Anhänge:

  13. #12 Markus_P, 15.05.2003
    Markus_P

    Markus_P Space Cadet

    Dabei seit:
    05.06.2001
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    47
    Beruf:
    Student, Jahrgang 1975
    Ort:
    Aachen
    Leider war Jo schon weg, als wir das Ergebnis entformt haben, ich werde aber demnächst hoffentlich ein entsprechendes Bild nachreichen können.

    Wenn Interesse besteht, kann ich diesen Bericht irgendwann fortsetzen und dann über den Aufbau einer mehrteiligen Form berichten.
     

    Anhänge:

  14. Maik

    Maik leider verstorben<br><img src="http://www.flugzeug

    Dabei seit:
    24.11.2001
    Beiträge:
    1.874
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    Plankstadt
    Mit was gemischt ? Mit Jupiler ?


    Spaß beiseite - womit wird das Silikon 1:1 gemischt ?


    Die Fortsetzung mit mehrteiligen Formen wollen wir natürlich alle sehen ! Deine Telekolleg-Serie kriegt langsam Kult-Charakter - nur weiter so ! :TOP:
     
  15. #14 schrammi, 15.05.2003
    schrammi

    schrammi Astronaut

    Dabei seit:
    13.09.2002
    Beiträge:
    3.412
    Zustimmungen:
    120
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Berlin / Kassel
    :TD: Au ja, bitte unbedingt fortsetzen. Vielleicht wage ich mich dann auch mal an das Gießen. Welche alternative Materialien gibt es denn (für die Form und für den Guß?).

    schrammi
     
  16. #15 Flying_Wings, 15.05.2003
    Flying_Wings

    Flying_Wings Alien

    Dabei seit:
    10.06.2002
    Beiträge:
    5.882
    Zustimmungen:
    8.994
    Ort:
    BY
    Ich fand den Bericht auch sehr interessant!
    Könntest du auch noch was über die Kosten der Rohmaterialien sagen?
     
  17. #16 Markus_P, 15.05.2003
    Markus_P

    Markus_P Space Cadet

    Dabei seit:
    05.06.2001
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    47
    Beruf:
    Student, Jahrgang 1975
    Ort:
    Aachen
    Oh... ja da habe ich mich etwas ungenau ausgedrückt... sowohl Silikon als auch Harz werden als 2K-Systeme ausgeliefert, wobei die jeweiligen Komponenten zu gleichen Teilen angerührt werden müssen.
    Das ist sehr viel einfacher zu dosieren, als z.B. Härter-Pasten bei Polyester-harzen oder die Tröpfchen Vernetzer bei einigen Silikonen, die ich ausprobiert habe.

    Alternativen... wenn Du mich so fragst, JEIN! :D

    Naja, ich habe bisher diverse Silikone und Harze selbst ausprobiert bzw. bei Bekannten "begutachtet" und habe meine persönlichen Favoriten gefunden.
    Silikone:
    Dubliersilikone aus dem Dentalbedarf sind zwar nicht billig, weisen aber hervorragende Fließeigenschaften auf, je nach Kompliziertheit des Projekts gibt es Unterschiedliche Härtegrade. Die Silikone DuoSil von Shera gibt es in drei Härtegraden. Ein weiches Silikon lässt sehr starke Hinterschneidungen zu, während hartes Silikon halt eine sehr viel stabilere Form erzeugt, die sich oft selbst trägt (eine weiche Form muß u.U. stabilisiert werden, damit die Teile hinterher nicht verzogen sind!)
    Nachteil ist, daß man wenn überhaupt, nur Großmengen bekommt sich also im kg-Bereich bewegt!! Rai-Ro bietet Kleinmengen an, zwar im Vergleich recht teuer, aber zum Ausprobieren besser als nichts!!

    Harze: Polyurethanharze sind das nonplusultra, wie es wohl fast alle Hersteller von Resin-Bauteilen es verwenden. Hauptkriterien sind das Fliesverhalten (am Besten wie Wasser) und eine kurze Aushärtezeit. Epoxydharze halte ich für ungeeignet, sie sind meist zu dick und brauchen Tage um voll auszuhärten!! Das beste Harz, das ich kenne, kommt von Axson und begrüßt einem mit dem typischen Geruch, der einen auch immer entgegenkommt, wenn man eine Packung mit Resinteilen von z.B. Verlinden öffnet :D
    Leider verkauft auch Axson normalerweise nur in Großmengen (mind. 6 Fl. á 900g pro Komponente!) ich konnte den Vertrieb mal bequatschen, mir einen Kit, also insgesamt 1,8kg zu verkaufen, selbst davon ist noch die Hälfte übrig!! Das Problem ist, daß die Harze vorbeschleunigt sind und ihre optimalen Eigenschaften nur für ca ein halbes Jahr behalten... die Alterungserscheinungen hatte ich ja bereits angesprochen (eindicken, längere Aushärtungszeiten...)
    Meine derzeitige Alternative wird wohl ein Schnellgiessharz (PU227) von bacuplast sein, es ist leider etwas dicker als das Axson-Harz, aber dafür auch in kleinen Mengen (ab 250ml pro Komponente) erhältlich.

    Übrigens altern auch Silikone, daher sollte man seinen Bedarf gut planen, oder sich zumindest mit dem Risiko abfinden, daß man u.U. etwas wegwerfen muß...

    Harz gibt es ab 17€ je Kilo, Silikon lag bei 20-30€/kg.
    Dafür muss ich aber erstmal meine alten Rechnungen rauskramen, bzw. demnächst neue Angebote einholen, dann kann ich euch genaueres sagen.

    Sammelbestellungen lohnen sich leider auch nur, wenn man sich persönlich treffen kann, da beide Materialien als Gefahrstoffe deklariert sind, und daher m.W.nicht per Post versandt werden dürfen!
     
  18. #17 schrammi, 15.05.2003
    schrammi

    schrammi Astronaut

    Dabei seit:
    13.09.2002
    Beiträge:
    3.412
    Zustimmungen:
    120
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Berlin / Kassel
    So eine Sammelbestellung wäre aber schon was feines :) Als Austauschpunkt könnte ja eine Modellbauaustellung oder ein Grillabend (mit Live-Vorführung :p) dienen.

    schrammi
     
  19. #18 Markus_P, 15.05.2003
    Markus_P

    Markus_P Space Cadet

    Dabei seit:
    05.06.2001
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    47
    Beruf:
    Student, Jahrgang 1975
    Ort:
    Aachen
    Euer Interesse an der 2-teiligen Form muß ich noch etwas vertrösten, bis ich eine Kamera ausleihen kann. Wenn ich dann zeitgleich an einem entsprechenden Teil arbeite, wird daraus die Fortsetzung dieses Berichts...

    Danke für Eure positiven Reaktionen! So macht das hier richtig Spaß:HOT
    Gruß,
    Markus
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Lothringer, 15.05.2003
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15.05.2003
    Lothringer

    Lothringer Guest

    Ich fand deinen Beitrag sehr interessant! Wie oft kannst du die Form wiederverwenden?

    :TOP:
     
  22. #20 Markus_P, 15.05.2003
    Markus_P

    Markus_P Space Cadet

    Dabei seit:
    05.06.2001
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    47
    Beruf:
    Student, Jahrgang 1975
    Ort:
    Aachen
    Daumenregel: bei pfleglichem Umgang 40-50mal
     
Moderatoren: AE
Thema:

Telekolleg Modellbau, Folge 08-15: Resin giessen

Die Seite wird geladen...

Telekolleg Modellbau, Folge 08-15: Resin giessen - Ähnliche Themen

  1. Bilder der Modellbaumesse Ried 2017

    Bilder der Modellbaumesse Ried 2017: So, dann fang ich mal an. Am vergangenen Wochenende fand im oberösterreichischen Ried zum wiederholten Male die Modellbaumesse statt, die in...
  2. Bilder von der 28.Modellbauausstellung des PMC Main-Kinzig, 07./08.10.2017

    Bilder von der 28.Modellbauausstellung des PMC Main-Kinzig, 07./08.10.2017: Am vergangenen Wochenende lud der PMC Main-Kinzig zur schon 28. Modellbau-Ausstellung nach Gelnhausen-Meerholz ein. Viele Vereine und...
  3. Augsburger Modellbautage 2017 - Bildberichterstattung!!!

    Augsburger Modellbautage 2017 - Bildberichterstattung!!!: Hallo, liebe Bastelkameraden!! Ein erneutes Ausstellungswochenende hat die Ziellinie erreicht und man kann wieder einmal sagen, dass es irre Spaß...
  4. Bautzen 2018 Modellbau Ausstellung

    Bautzen 2018 Modellbau Ausstellung: Hallo Modellbau Gemeinde, auf Grund von Nachfragen, das Urlaub genommen werden kann, findet am 24. und 25. März 2018 die 9. Modellbau- Ausstellung...
  5. 19. Modellbauausstellung in Holzminden zu Gunsten der DKKH am 23. und 24.09.2017

    19. Modellbauausstellung in Holzminden zu Gunsten der DKKH am 23. und 24.09.2017: 19. Modellbauausstellung als Wohltätigkeitsveranstaltung zu Gunsten der Stiftung Deutsche KinderKrebshilfe der Deutschen Krebshilfe am Standort...