Testor-Farben u. deren Verarbeitung (Air)

Diskutiere Testor-Farben u. deren Verarbeitung (Air) im Farben, Verdünner, Pinsel & Pinselarbeiten Forum im Bereich Tips u. Tricks; Hallo zusammen, bin vor kurzem auf diese höchst interessanten Foren gestoßen und hoffe, dass mir jemand ein paar Tipps für die Verarbeitung von...

Black-Box

Guest
Hallo zusammen,

bin vor kurzem auf diese höchst interessanten Foren gestoßen und hoffe, dass mir jemand ein paar Tipps für die Verarbeitung von Testor/Model Master Farben geben kann.
Ich habe eine ältere aber voll funktionstüchtige Airbrush von Humbrol / Dubble-Action und habe vor kurzem nach langer Zwangspause endlich wieder mit meinem Hobby neu beginnen können (Kinder!!!). Jetzt habe ich schon mehrere Modelle so weit, dass ich auch mal ans lackieren denken muß.
Nachdem ich einiges an Literatur gelesen habe, wollte ich die Farben von Model Master probieren, zumal die die RML-Farbtöne fertig gemischt anbieten.
Muß ich die Farben noch für die Airbrush verdünnen und wenn ja, in welchem Verhältnis? Wie poliere ich die Metalizer-Töne am besten?
Ich bin für jeden Ratschlag dankbar!

Vorab besten Dank für eure Hilfe......
 
Wild Weasel78

Wild Weasel78

Alien
Dabei seit
01.04.2004
Beiträge
5.530
Ort
Düren
Black-Box schrieb:
Hallo zusammen,

bin vor kurzem auf diese höchst interessanten Foren gestoßen und hoffe, dass mir jemand ein paar Tipps für die Verarbeitung von Testor/Model Master Farben geben kann.
Ich habe eine ältere aber voll funktionstüchtige Airbrush von Humbrol / Dubble-Action und habe vor kurzem nach langer Zwangspause endlich wieder mit meinem Hobby neu beginnen können (Kinder!!!). Jetzt habe ich schon mehrere Modelle so weit, dass ich auch mal ans lackieren denken muß.
Nachdem ich einiges an Literatur gelesen habe, wollte ich die Farben von Model Master probieren, zumal die die RML-Farbtöne fertig gemischt anbieten.
Muß ich die Farben noch für die Airbrush verdünnen und wenn ja, in welchem Verhältnis? Wie poliere ich die Metalizer-Töne am besten?
Ich bin für jeden Ratschlag dankbar!

Vorab besten Dank für eure Hilfe......

Willkommen im FF du hast eine gute Wahl getroffen !! :TOP: :D
Also die normalen Model Master Farben verdünne ich immer 3 Teile Farbe und 2 Teile Verdünner ,dann lassen sie sich ohne Probleme spritzten. Bei Metalizer muß die Oberfläche glatt und ohne Kratzer etc sein das würde man sonst später Gnadenlos sehen ,am besten Poliert man es mit Filzscheibe (Feine) per Hand oder Polierwatte,man kann aber auch ein Tempo nehmen aber bitte von der guten Sorte .
MFG Michael :D
 
Aurora

Aurora

Testpilot
Dabei seit
24.12.2004
Beiträge
673
Ort
Sicht auf Flpl Emmen
Wild Weasel78 schrieb:
Willkommen im FF du hast eine gute Wahl getroffen !! :TOP: :D
Also die normalen Model Master Farben verdünne ich immer 3 Teile Farbe und 2 Teile Verdünner ,dann lassen sie sich ohne Probleme spritzten. Bei Metalizer muß die Oberfläche glatt und ohne Kratzer etc sein das würde man sonst später Gnadenlos sehen ,am besten Poliert man es mit Filzscheibe (Feine) per Hand oder Polierwatte,man kann aber auch ein Tempo nehmen aber bitte von der guten Sorte .
MFG Michael :D

Was für Verdünner nimmt man am besten für Model Master? Es müsste ja ein Kunstharz-Verdünner sein, welcher sich aber wiederum aggressiv verhält. Gibts da eine bestimmte Marke? Geht auch Terpentinersatz? Wie sieht es mit der Trocknungszeit aus für weitere Arbeitsgänge?

Und: gibts einen zu empfehlenden Seidenglanz Lack? Habe schon mit Spraydosen experimentiert, das Resultat war jedoch sehr ernüchternd (=matt :( )

Fragen über Fragen... :?!

Grüsse Aurora
 
Zuletzt bearbeitet:
Wild Weasel78

Wild Weasel78

Alien
Dabei seit
01.04.2004
Beiträge
5.530
Ort
Düren
Naja ich benutzte immer den Revell Verdünner da kann man eigendlich nix falsch mit machen. Am besten Mattklarlack und Glanzklarlack je zu 50% Mischen dann kommt Seidenmatt bei raus !
MFG Michael :D
 

Black-Box

Guest
Wild Weasel78 schrieb:
Naja ich benutzte immer den Revell Verdünner da kann man eigendlich nix falsch mit machen. Am besten Mattklarlack und Glanzklarlack je zu 50% Mischen dann kommt Seidenmatt bei raus !
MFG Michael :D
Hallo allerseits,

danke erst mal für die schnelle Antwort, Wild Weasel. War auf jeden Fall ´ne Hilfe. Ich habe mir danach übers Internet das komplette RML-Programm bestellt und werde dann erst mal den Model Master Airbrush-Verdünner probieren. Nach dem Tenor einiger Forums-Beiträge soll man ja immer auf der richtigen Seite sein, wenn man bei einer Firma bleibt. Sobald ich erste Erfahrungen gemacht habe, werde ich mich noch mal dazu melden....

Ist echt ne tolle Sache dieses Forum, ich bin begeistert über den Themenreichtum und die Beteiligung der Mitglieder. :TOP:
 
Wild Weasel78

Wild Weasel78

Alien
Dabei seit
01.04.2004
Beiträge
5.530
Ort
Düren
Black-Box schrieb:
Hallo allerseits,

danke erst mal für die schnelle Antwort, Wild Weasel. War auf jeden Fall ´ne Hilfe. Ich habe mir danach übers Internet das komplette RML-Programm bestellt und werde dann erst mal den Model Master Airbrush-Verdünner probieren. Nach dem Tenor einiger Forums-Beiträge soll man ja immer auf der richtigen Seite sein, wenn man bei einer Firma bleibt. Sobald ich erste Erfahrungen gemacht habe, werde ich mich noch mal dazu melden....

Ist echt ne tolle Sache dieses Forum, ich bin begeistert über den Themenreichtum und die Beteiligung der Mitglieder. :TOP:
Naja ich benutzte von mehreren Firmen die Farben !! Lackiere immer mit Revell ,Model Master ,X-tra color , Gunze ,Tamiya, Humbrol Farben wobei ich Revell am meisten und auch schon seit 16 Jahren benutzte ;)
MFG Michael
 
Thema:

Testor-Farben u. deren Verarbeitung (Air)

Testor-Farben u. deren Verarbeitung (Air) - Ähnliche Themen

  • 1/48 Curtiss R3C-2 Racer – Testors

    1/48 Curtiss R3C-2 Racer – Testors: Mit diesem Bau möchte ich meine Reihe „berühmte Flugzeuge in 1:48“, Untergruppe „Schneider Pokal“ fortsetzen.:) Aus dem Testors-Bausatz soll...
  • 1/48 Curtiss R3C-2 Racer – Testors

    1/48 Curtiss R3C-2 Racer – Testors: Auch dies ist ein Bausatz, der in die Reihe „berühmte Flugzeuge in 1:48“ gehört! Kein Geringerer als der berühmte US-Flieger James (Jimmy)...
  • Supermarine S.6B Racer – Testors

    Supermarine S.6B Racer – Testors: Der letzte Schneider-Pokal-Wettbewerb im Jahre 1931 wäre fast ausgefallen. Den Nationen fehlte das Geld bzw. die Fortüne mit ihren...
  • Testors Custom Decal System - Erfahrungen?

    Testors Custom Decal System - Erfahrungen?: Hallo zusammen. Ich bin beim Stöbern heute auf das "Custom Decal System" von Testors gestoßen. Aus Neugier wollte ich mal in die Runde fragen, ob...
  • 1/48 Supermarine S6B Racer – Testors

    1/48 Supermarine S6B Racer – Testors: Die S6B mit der Kennung S1595 läuft bei mir unter der Serie “berühmte Flugzeuge in 1:48“. In meiner Sammlung soll sie die Macchi MC.72 ergänzen...
  • Ähnliche Themen

    • 1/48 Curtiss R3C-2 Racer – Testors

      1/48 Curtiss R3C-2 Racer – Testors: Mit diesem Bau möchte ich meine Reihe „berühmte Flugzeuge in 1:48“, Untergruppe „Schneider Pokal“ fortsetzen.:) Aus dem Testors-Bausatz soll...
    • 1/48 Curtiss R3C-2 Racer – Testors

      1/48 Curtiss R3C-2 Racer – Testors: Auch dies ist ein Bausatz, der in die Reihe „berühmte Flugzeuge in 1:48“ gehört! Kein Geringerer als der berühmte US-Flieger James (Jimmy)...
    • Supermarine S.6B Racer – Testors

      Supermarine S.6B Racer – Testors: Der letzte Schneider-Pokal-Wettbewerb im Jahre 1931 wäre fast ausgefallen. Den Nationen fehlte das Geld bzw. die Fortüne mit ihren...
    • Testors Custom Decal System - Erfahrungen?

      Testors Custom Decal System - Erfahrungen?: Hallo zusammen. Ich bin beim Stöbern heute auf das "Custom Decal System" von Testors gestoßen. Aus Neugier wollte ich mal in die Runde fragen, ob...
    • 1/48 Supermarine S6B Racer – Testors

      1/48 Supermarine S6B Racer – Testors: Die S6B mit der Kennung S1595 läuft bei mir unter der Serie “berühmte Flugzeuge in 1:48“. In meiner Sammlung soll sie die Macchi MC.72 ergänzen...

    Sucheingaben

    airbrush mit testors farbe

    ,

    testor farbe

    ,

    Testors Farben

    ,
    testor farben
    Oben