Thomas Cook

Diskutiere Thomas Cook im Airlines Forum im Bereich Einsatz bei; Was du hier zum größten Teil beschreibst ist bereits der Zustand der Insolvenzverschleppung und das hat Condor nach aktuellem Stand nicht...
Stovebolt

Stovebolt

Fluglehrer
Dabei seit
05.08.2018
Beiträge
170
Ort
M-V
Hallo, die miteinander vernetzten Firmen, sei Kapitalbeteiligungen, Gewinnabführungsverträge, Ticketverkaufsdienstleistung, Agenturwesen, Flugdurchführung, Hotelbuchung und für alles Vorkasse vom Bürger berkommen halten die Zusagen nicht ein. Die haben gemeinsam ( für den Kunden undurchschaubar ) irgendwie Reisen verkauft, daß obwohl klar war daß das nicht einhaltbar ist.
Eine Finanzierung der Flugzeugflotte über Aktien, Bankkredite oder Leasing ist ja seriös, ebenso Chartern.
Aber für die Abwicklung von Aufträgen für die bereits vom Kunden Vorkasse gezahlt wurde laufend Betriebsmittelkredite zu brauchen und wenn die nicht gewährt werden dann pleite, das ist Betrug.

Wenn ich beim Heizungsbauer eine neue Wärmepumpe beauftrage und der nimmt ( weil er an meiner Zahlungsfähigkeit zweifelt ) Vorkasse und dann nicht liefert ist auch Betrüger. Vor allem dann wenn er "mein" Geld nutzt um die Rechnung für den Heizkessel zu begleichen den er 4 Wochen vorher woanders einbaute.

Das nennt man Ponzi-Scheme oder Schneball.., wie IOS und auch andere Anlagebetrüger.
Was du hier zum größten Teil beschreibst ist bereits der Zustand der Insolvenzverschleppung und das hat Condor nach aktuellem Stand nicht begangen.
Condor kann ganz einfach in den jetzigen Zustand gekommen sein, wenn die Banken die wirtschaftliche Lage anders beurteilen und weitere Kreditzusagen verweigern.
Wenn sich dann keine andere Bank findet, dann ist ein Weg die Eröffnung des Inolvenzverfahrenz. Passiert so wohl täglich hundertfach auf der Welt ohne betrügerische Absicht.
Gruß!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
#
Schau mal hier: Thomas Cook. Dort wird jeder fündig!
Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

innwolf

Space Cadet
Dabei seit
13.05.2016
Beiträge
1.154
Hallo,
das war im Frühjahr zu lesen: Thomas Cook schon rechnerisch pleite:

Anleger lassen Thomas Cook fallen

Und weiter Gelder von Kunden für Reisen angenommen!
 

innwolf

Space Cadet
Dabei seit
13.05.2016
Beiträge
1.154
Leider, hätte man nichtmachen sollen. So werden finanzieller Leichtsinn, Schneballsystem und Dumpingpreise bei Fluglinien und -reisen weiter belohnt.

Die Branche ist unserriös: Richtig ist dagegen so:

Kapitalgeber tragen Risiko und investieren in Flugzeuge und/oder Werbung und Vermarktung. Bezahlte Gelder der Kunden für Flüge und Aufenthalte bleiben blckiert für die Abwicklung der bestelten Reisen.

Dann werden eben Flüge teuerer.

PS. Wie konnte denn die Pleite passieren, ich hörte Fluglinien werden auchauf ihre finanzielle Leistungsfähigkeit hin überprüft.
 

innwolf

Space Cadet
Dabei seit
13.05.2016
Beiträge
1.154
Egal wie, genau dafür ist ja die Prüfung der finaziellen Hintergründe in der Luftfahrgesetzgebung und -zulassung für Betreiber von Flugzeugen vorgesehen.

Drei Cessana Caravan und 100 Mio liquide bei der Landesbank, so klar ist es wohl nie, deshalb intensiver Blick in Bücher und Verträge.
 

Alpha

Testpilot
Dabei seit
16.06.2001
Beiträge
866
Ort
D
Nee, den Unterschied Condor vs Thomas Cook begreift er doch schon dem ganzen Thread lang nicht...

Eine große, profitable, seriöse Airline im gleichen Satz mit Schneeballsystem etc zu nennen ist ja nur noch lächerlich.
 

innwolf

Space Cadet
Dabei seit
13.05.2016
Beiträge
1.154
Na, besonders seriös klingt es nicht wenn ein ein Aktionär /Hauptauftraggeber aus fällt, kein frisches Kapital nachschiesst so in Schwierigkeiten zu kommen. Nicht mehr bereits von Kunden bezahlte Aufträge abwickeln zu können.

Doch Schneballsystem: Wir, Condor, nehmen dein Geld für die Reise in 3 Monaten um die Transporte heute durchzuführen, für deine Reise hoffen wir auf frisches Geld von Aktionären oder aus anderen Quellen, sonst sind wir pleite. Und du stehts am Ziel dann blöd da...
 
Augsburg Eagle

Augsburg Eagle

Alien
Dabei seit
10.03.2009
Beiträge
19.883
Ort
Bavariae capitis
Meinst Du vielleicht, wenn Du ein neues Auto kaufst und es anzahlst, dass dieses Geld nur ausschließlich für dieses Auto verwendet wird?
 

Alpha

Testpilot
Dabei seit
16.06.2001
Beiträge
866
Ort
D
@innwolf: Es haben dir zwar schon mehrfach Leute hier erklärt, aber ein letzter Versuch in klarer Sprache aus Höflichkeit:
Condor hat jedes Jahr Gewinn gemacht. Profitabel und seriös operiert. Und weil die mal Teil der TC waren, deshalb mussten die den Gewinn jedes Jahr an Mutter TC abgeben. Deshalb konnten die keine großen Reserven anlegen, die jede Airline für den Winter braucht. Zum Glück haben die vorgesorgt und konnten so trotz Ende der TC weiter operieren - ohne Flugausfälle. Da gab es nie einen Aktionär, der der Condor Geld zuschießen musste (Wie du schreibst...), sondern einen Aktionär, der stetig Gewinn abgezogen hat.

Und es steht nirgendwo ein Gast der Condor rum oder bekommt nicht, was er von Condor gekauft hat. Jedes Ticket, dass die verkauft haben, fliegt. Du verwechselst das mit dem insolventen Reiseveranstalter Thomas Cook. Condor veranstaltet keine Reisen und fliegt weiterhin seine Passagiere ohne Ausfall.

Jetzt merkst du bestimmt auch, warum dein Schneeballsystem gar nicht existiert.

Nochmal: Kein Gast der Condor sitzt oder saß irgendwo ohne Flug und mit bezahltem Ticket! Jeder bezahlte Auftrag würde abgewickelt, wie du es formulierst.

Jetzt müsste es doch wirklich klar sein...
 
Zuletzt bearbeitet:

Rhönlerche

Alien
Dabei seit
27.03.2002
Beiträge
6.869
Ort
Deutschland
Was soll denn diese aggressive Tonlage? Vielleicht darf es in einem Forum mehrere Meinungen geben?
Condor braucht immerhin einen Rettungskredit und Pauschalkunden sind stehengeblieben.
Friede, Freude, Eierkuchen ist das falsche Bild. Man muss jetzt einen Käufer finden.
 

Alpha

Testpilot
Dabei seit
16.06.2001
Beiträge
866
Ort
D
Aggressiv finde ich hier nichts. Es ist aber nervig, wenn hier x mal der Unterschied TC vs Condor und "Kunden TC" und "Kunden Condor " von verschiedenen Leuten dargelegt wird und dann kommt trotzdem wieder so eine Behauptung.

Condor flog und fliegt verschiedene Kunden. Selbst verkaufte Tickets und die Gäste von Reiseveranstaltern. Einer davon (TC) ist insolvent, weshalb kein Hotel und keine Airline deren Leute unbezahlt unterbringt oder transportiert. Blöd, aber das ist ein Thema der TC, nicht von Condor oder einer anderen Airline oder einem Hotel.
 
seahawk

seahawk

Testpilot
Dabei seit
11.05.2003
Beiträge
960
Ort
Essen
Man muss aber bedenken, dass ein Abwickelung der Condor Mittel frei gemacht hätte, mit deren man die geschädigten Thomas Cook Kunden entschädigen hätte können.Sei es nur durch den Erlös aus der Verwertung der Flugzeuge, dem Verkauf der Slots usw.
 

SWA

Berufspilot
Dabei seit
29.07.2008
Beiträge
63
Ort
Leipheim / Stuttgart
@seahawk: Wie willst Du denn Erlös aus der Verwertung von Flugzeugen generieren, wenn sie der Airline gar nicht gehören? Condor mußte schon vor Jahren ihre Boeings verkaufen und zurück leasen. Der Erlös ging damals zu TC. Ich glaube auch, daß die Airbusse auch nur geleast sind.
Und wegen dem Erlös von ein paar Slots ein paar Tausend Arbeitsplätze zu zerstören fände ich wirklich übel.

Ich würde mir wünschen, daß Condor die Kurve kriegt und wir in Deutschland weiterhin eine Airline haben, die wirklich interessante Destinationen anfliegt.

Edit: Laut Planespotters gehören 7 Airbus A320 der Condor. Bei MyAirTrade wird der A320 Marktwert je nach Alter und Zustand zwischen 2 und 43 Millionen Euro genannt. Das Alter der Condor A320 liegt zwischen 20 und 22 Jahren.
Bei 1,4 Milliarden Euro Schulden der TC wäre der Verkauf ein Tropfen auf den heissen Stein.
 
Zuletzt bearbeitet:
AE

AE

Alien
Administrator
Dabei seit
09.08.2002
Beiträge
5.985
Wenn es ein Überangebot von Airlines gibt, ist die Liquidierung solcher eine sinnvolle Marktbereinigung, wie schmerzhaft das auch für den dann Ex-Angestellten sein mag. Als 1990 die Kraftwerkssparte im Osten abgewickelt wurde verschwanden 100.000 e Arbeitsplätze. Hat keinen interessiert. Die Intervention für Große der Baubranche (Walterbau, Holzmann, Diwy...) hat nichts gebracht. Die deutsche Kernkraftwerkssparte an die Areva verscherbelt. Reaktorstrom wird ja in D abgelehnt ... ich vergaß, im Ausland produziert. Frag mal die Konkurrenz, was die von Staatsdarlehn für den Wettbewerber halten.
 
Schorsch

Schorsch

Alien
Dabei seit
22.01.2005
Beiträge
11.661
Ort
mit Elbblick
Edit: Laut Planespotters gehören 7 Airbus A320 der Condor. Bei MyAirTrade wird der A320 Marktwert je nach Alter und Zustand zwischen 2 und 43 Millionen Euro genannt. Das Alter der Condor A320 liegt zwischen 20 und 22 Jahren.
Bei 1,4 Milliarden Euro Schulden der TC wäre der Verkauf ein Tropfen auf den heissen Stein.
Immerhin sind die 7 A320 seit Lieferung in "erster Hand", haben alle die gleiche Konfiguration. Somit wären sie als Paket durchaus noch was wert.
Ich kann mir auch vorstellen, dass in dem üblichen Charter-Profil die Kisten recht viele Flugstunden haben, aber nicht so viele Cycles.
Trotzdem denke ich nicht, dass da mehr als 10 Millionen pro Flieger (sehr stark abhängig von Cycles der Triebwerke und Abstand zur nächsten Heavy Maintenance) erlösbar sind. Also, in der Tat ein Tropfen.
 

Alpha

Testpilot
Dabei seit
16.06.2001
Beiträge
866
Ort
D
@AE: Wie gesagt - das ist ja aber gar nicht der Fall! Die Touristische Langstrecke wird in D nur von Condor und Lufthansa (Eurowings Plattform) geflogen - bei Ausfall von Condor hätte man schlagartig ein Monopol der LH. Was das für die Preise und Kunden bedeuten würde, das wissen wir wohl alle. Daher unterstützen die Reiseveranstalter ja auch die Condor.
 
AE

AE

Alien
Administrator
Dabei seit
09.08.2002
Beiträge
5.985
@AE: Die Touristische Langstrecke wird in D nur von Condor und Lufthansa (Eurowings Plattform) geflogen - bei Ausfall von Condor hätte man schlagartig ein Monopol der LH. Was das für die Preise und Kunden bedeuten würde, das wissen wir wohl alle. Daher unterstützen die Reiseveranstalter ja auch die Condor.
Gibt es in D keine weiteren Anbieter bzw. würde es keine weiteren geben, wenn Condor aus dem Markt geht? Frage ist nicht rhetorisch gemeint. Üblicherweise ist doch davon auszugehen, wenn sich mit einer Sache Geld verdienen lässt, kommen die Ratten aus ihren Löchern ...:w00t:

... Aber für die Abwicklung von Aufträgen für die bereits vom Kunden Vorkasse gezahlt wurde laufend Betriebsmittelkredite zu brauchen und wenn die nicht gewährt werden dann pleite, das ist Betrug.
Wenn ich beim Heizungsbauer eine neue Wärmepumpe beauftrage und der nimmt ( weil er an meiner Zahlungsfähigkeit zweifelt ) Vorkasse und dann nicht liefert ist auch Betrüger. Vor allem dann wenn er "mein" Geld nutzt um die Rechnung für den Heizkessel zu begleichen den er 4 Wochen vorher woanders einbaute. Das nennt man Ponzi-Scheme oder Schneball.., wie IOS und auch andere Anlagebetrüger.
§ 263 StGB - Betrug
(1) Wer in der Absicht, sich oder einem Dritten einen rechtswidrigen Vermögensvorteil zu verschaffen, das Vermögen eines anderen dadurch beschädigt, dass er durch Vorspiegelung falscher oder durch Entstellung oder Unterdrückung wahrer Tatsachen einen Irrtum erregt oder unterhält, wird mit ...
Hm, Schneeballsystem ist aber ganz was anderes und das System des Hr. Ponzi hat damit aber auch nichts zu tun.
Das BGB- Zitat ist ganz hübsch, aber lässt sich beweisen, dass TC definitiv wusste, dass keine neuen Kredite mehr kommen? Vorkasse für laufende Ausgaben nehmen ist keine Straftat, sondern erspart die Zinsen für Kredite und gängig. Hinterher sind alle schlauer. Aber nur in den seltensten Fällen wird ein Insolvenzverwalter Strafanzeige erstatten können. In der Anonymität des Internets lässt sich gut "Verbrecher, Insolvenzverschlepper und Betrüger" schreiben. Aber das gerichtsfest zu beweisen, um eine strafbewehrte Unterlassungsklage zu überstehen, ist etwas anderes. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Alpha

Testpilot
Dabei seit
16.06.2001
Beiträge
866
Ort
D
@AE: Nein, derzeit nicht und auch nicht absehbar. Tatsächlich ist es weltweit recht schwer, in diesem Segment Geld zu verdienen, hierzulande gibt´s da nur EW (LH) und Condor. Der Versuch der EW, in den Markt einzusteigen, ist ja bislang (trotz großer Mutter im Hintergrund) nicht gerade von Erfolg gekrönt.

Im Bereich Kurz/Mittelstrecke laufen ja hier Condor und TUIFly recht erfolgreich und profitabel, bei guten deutschen Sozialstandards - was ich respektabel und wünschenwert finde. Dann gibt´s da noch EW (wo es scheinbar mehr um eine Marktposition als um Geld verdienen geht) und die üblichen Anbieter mit weit geringeren Sozialstandards.
 
Thema:

Thomas Cook

Thomas Cook - Ähnliche Themen

  • Foto Cheftestpilot Dieter Thomas im Cockpit

    Foto Cheftestpilot Dieter Thomas im Cockpit: Hallo, ich suche eine Aufnahme von Cheftestpilot Dieter Thomas (gest. 13.04.2013), wie er unter dem Gueneau SOS 316 Helm mit der MBU 5...
  • 757 von Thomas Cook verliert notrutsche während des Fluges

    757 von Thomas Cook verliert notrutsche während des Fluges: Eine Boeing 757 der Thomas Cook Airlines kehrte heute nach dem Start in Gatwick wegen eines technischen Problems nach Gatwick zurück. Während die...
  • A320 Thomas Cook, OO-TCF

    A320 Thomas Cook, OO-TCF: Hallo Airlinerfans. Nach fast zweijähriger Bauzeit hab ich den Revell-Bausatz endlich fertiggestellt. Es ist nichts besonderes, möchte euch...
  • 1/72 Thomas Morse S.4C Vacu-Bausatz – Warbirds

    1/72 Thomas Morse S.4C Vacu-Bausatz – Warbirds: Neulich erhielt ich von einem guten alten Freund einen, wie er sagte, alten, seltenen Bausatz. Da ich schon gut mit Skalpell, Feile und Kleber...
  • Airbus A320 Thomas Cook Revell 1:144

    Airbus A320 Thomas Cook Revell 1:144: Nach erfolgreichem Gebot war ich der Besitzer dieses Bausatzes: Und das Schönste: Trotz des relativ hohen Alters (von 2003) waren die...
  • Ähnliche Themen

    • Foto Cheftestpilot Dieter Thomas im Cockpit

      Foto Cheftestpilot Dieter Thomas im Cockpit: Hallo, ich suche eine Aufnahme von Cheftestpilot Dieter Thomas (gest. 13.04.2013), wie er unter dem Gueneau SOS 316 Helm mit der MBU 5...
    • 757 von Thomas Cook verliert notrutsche während des Fluges

      757 von Thomas Cook verliert notrutsche während des Fluges: Eine Boeing 757 der Thomas Cook Airlines kehrte heute nach dem Start in Gatwick wegen eines technischen Problems nach Gatwick zurück. Während die...
    • A320 Thomas Cook, OO-TCF

      A320 Thomas Cook, OO-TCF: Hallo Airlinerfans. Nach fast zweijähriger Bauzeit hab ich den Revell-Bausatz endlich fertiggestellt. Es ist nichts besonderes, möchte euch...
    • 1/72 Thomas Morse S.4C Vacu-Bausatz – Warbirds

      1/72 Thomas Morse S.4C Vacu-Bausatz – Warbirds: Neulich erhielt ich von einem guten alten Freund einen, wie er sagte, alten, seltenen Bausatz. Da ich schon gut mit Skalpell, Feile und Kleber...
    • Airbus A320 Thomas Cook Revell 1:144

      Airbus A320 Thomas Cook Revell 1:144: Nach erfolgreichem Gebot war ich der Besitzer dieses Bausatzes: Und das Schönste: Trotz des relativ hohen Alters (von 2003) waren die...
    Oben