Tipps zum Kauf einer Airbrush-Pistole?

Diskutiere Tipps zum Kauf einer Airbrush-Pistole? im Airbrush & Kompressor Forum im Bereich Tips u. Tricks; Salü zusammen, wollte mir demnächst mal eine professionellere Airbrush-Pistole, als meine Revell Student zulegen. Kann mir da jemand eine...

Moderatoren: AE
  1. #1 papillon, 03.01.2013
    papillon

    papillon Space Cadet

    Dabei seit:
    07.05.2011
    Beiträge:
    1.439
    Zustimmungen:
    369
    Beruf:
    Entwurfsbeauftragter der VEB Erdmöbel
    Ort:
    THF/BRE
    Salü zusammen,
    wollte mir demnächst mal eine professionellere Airbrush-Pistole, als meine Revell Student zulegen.
    Kann mir da jemand eine empfehlen? Mein Budget sieht maximal 50€ vor. Möchte gerne eine mit 0,2er Nadel/Düse haben. Wie ich gelesen habe, gehen die Meinungen da ja ziehmlich auseinadner, was die Preis-Leistung angeht, sollen teuere ja oft die besseren sein. Andere meinen, das habe nichts damit zu tun. Eine Glaubensfrage?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Art of H, 03.01.2013
    Art of H

    Art of H Fluglehrer

    Dabei seit:
    10.11.2012
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    36
    Beruf:
    Künstlerin, gelernte Feinmechanikerin
    Ort:
    Planet Erde
    Ja und nein :headscratch:. Ich habe eine relativ teure Paasche, die kann man vergessen:FFCry:. Dagegen hab ich eine alte unbekannten Fabrikats, die ist klasse vom Spritzbild, hat noch nie gespuckt oder so. Die hat 20 Euro gekostet. Ich denke das du auf jeden Fall nicht zu geizig sein solltest. Z.B eine Harder & Steenbeck Evolution ist vom Preis-Leistungsverhältnis her etwas, was ich an deiner Stelle ins Auge fassen würde. Wichtig ist aber auch ein guter Kompressor!


    Gruß Nicole
     
  4. #3 *Nachbrenner*, 03.01.2013
    *Nachbrenner*

    *Nachbrenner* inaktiv

    Dabei seit:
    23.07.2011
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    1
    Ich finde, das ist keine reine Glaubensfrage.

    Spar lieber etwas und kauf dir eine gut verarbeitete Markenairbrush.
    Hast im Endeffekt einfach mehr von. Ich spreche da aus jüngster Erfahrung. :wink:
    Es muss auch nicht unbedingt eine Evolution, oder noch teurere Infinity sein.
    Ich habe jetzt nach dem zweiten Griff ins Klo bei Billigairbrushs etwas mehr investiert und mir
    für den Modellbau eine 70€-Iwata gekauft. Die hat ein super Spritzbild uns die Verarbeitung
    von Iwata ist generell nicht zu verachten.

    Eine gewisse Richtigkeit hat das "Du bekommst was du ausgiebst" bei einer Arbrush schon, meiner Meinung nach. Was Art of H's aussage angeht kann ich dir ansonsten auch unbedenklich zu einer H&S raten, falls du mal das Geld hast. :TOP:



    PS: Was sonstige Tipps angeht, wäre es optimal, wenn du irgendwo in einem Laden gucken und die Teile in die Hand nehmen könntest
     
  5. #4 papillon, 03.01.2013
    Zuletzt bearbeitet: 03.01.2013
    papillon

    papillon Space Cadet

    Dabei seit:
    07.05.2011
    Beiträge:
    1.439
    Zustimmungen:
    369
    Beruf:
    Entwurfsbeauftragter der VEB Erdmöbel
    Ort:
    THF/BRE
    Habt vielen Herzlichen Dank für eure Hilfe!
    Eine Iwata für 70€, war das ein Glücksgriff? Die ich gesehen habe, waren bei einer 0.2er nicht unter 200€ zu haben. Und das ist für meine Verhältnisse leider schon jenseits von gut und böse. :blush2:
     
  6. -dako-

    -dako- Space Cadet

    Dabei seit:
    02.06.2009
    Beiträge:
    1.195
    Zustimmungen:
    160
    Beruf:
    Mich von Kindern ärgern lassen.
    Ort:
    Ratingen
    Iwata ist eine Firma, keine spezielle Airbrush. Diese Firma produziert verschiedene Airbrushserien, von ca. 70 bis ca. 500 Euro.
     
  7. #6 Friedarrr, 03.01.2013
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.592
    Zustimmungen:
    1.684
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    Man muss auch nicht immer neu kaufen!
    Viele Weitere Tipps sind ja hier schon in den entsprechenden Themen....
     
  8. #7 Art of H, 06.01.2013
    Art of H

    Art of H Fluglehrer

    Dabei seit:
    10.11.2012
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    36
    Beruf:
    Künstlerin, gelernte Feinmechanikerin
    Ort:
    Planet Erde
    So teuer sind die doch garnicht:headscratch:
    Ich hab für meine H&S 50€ in der elektronischen Bucht bezahlt. Dazu noch eine neue Düse und passende Nadel, kam dann auf knapp 90 Euro. Benutze die eigentlich sehr selten, nicht weil sie mir heilig ist sondern weil ich meine "Standardgeräte" immer am Arbeitsplatz hab. Aber wenn ich außerhalb meines bescheidenen Ateliers arbeite, dann bevorzugt mit der H&S.

    Gruß Nicole
     
  9. #8 *Nachbrenner*, 06.01.2013
    *Nachbrenner*

    *Nachbrenner* inaktiv

    Dabei seit:
    23.07.2011
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    1
    Dann hast du Glück gehabt.
    Infinity & Co. sehe ich auch bei eBay für zu viel Geld über den Tisch gehen.
    Den radikalen Preisanstieg der Vorzeigemodelle von H&S verstehe ich auch nicht.
    Damals 135€ gezahlt, heute musst du für die Infinity (SOLO!!) um die 200€ hinlegen. :FFEEK:
    Deswegen kam auch die Iwata, weil die Infinity mir für den Modellbau zu heilig ist.

    Die meisten Startgebote sind schon bei einem Gebrauchtpreis dran und wenn die Auktion vorbei ist,
    ist man fast beim Neupreis. Zumindest war das bei den H&S Airbrushmodellen so, die ich mir in letzter Zeit angeguckt habe.
    (Infinity, Evolution, Ultra)
     
  10. #9 Rhino 507, 06.01.2013
    Rhino 507

    Rhino 507 Astronaut

    Dabei seit:
    13.06.2006
    Beiträge:
    4.496
    Zustimmungen:
    2.573
    Ort:
    Erlensee
  11. #10 papillon, 06.01.2013
    papillon

    papillon Space Cadet

    Dabei seit:
    07.05.2011
    Beiträge:
    1.439
    Zustimmungen:
    369
    Beruf:
    Entwurfsbeauftragter der VEB Erdmöbel
    Ort:
    THF/BRE
    Herzlichen Dank für den Tipp, hast du mit denen Erfahrung? Die Triplex interessiert mich schon und mit einer 0,25er Düse müsßte sich ja schon in 1:72 arbeiten lassen? :TOP:
     
  12. Jadi

    Jadi Guest

  13. #12 Friedarrr, 06.01.2013
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.592
    Zustimmungen:
    1.684
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    Jadi, lies doch mal seinen ersten Beitrag und zudem ist das Set dort jetzt schon nicht mehr zu haben!
     
  14. #13 zivilpfeil, 06.01.2013
    Zuletzt bearbeitet: 06.01.2013
    zivilpfeil

    zivilpfeil Flieger-Ass

    Dabei seit:
    15.07.2010
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    Dresden
    Also ich benutze eine "Triplex" mit dem Düsensatz I (0.25 mm) für Feinarbeiten und bin damit sehr zufrieden. Dabei verarbeite ich haptsächlich alkoholbasierte Acrylfarben (Gunze, Tamiya) und gelegentlich wasserbasierte Farben (Vallejo). Bei den Vallejo-Farben setzt sich da nach längerem Arbeiten schon mal die Düse zu. Das kann man mit einem Pinsel und etwas Airbrush-Reiniger aber üblicherweise schnell beheben. Alternativ kann man auch den Kronenaufsatz an dem sich die Farbe sammelt auch abschrauben. Dann sind Nadelspitze und Düse allerdings ungeschützt...
    Der geteilte Aufbau des Airbrush-Korpus hat zwei große Vorteile: erstens kann man dadurch sowohl von oben als auch von unten Farbbecher ansetzen und zweitens reinigt sich das Gerät auch besser. Die Gefahr, dass aus Versehen Farbe in die Mechanik oder das Ventil gerät ist deutlich geringer. Etwas gewöhnungsbedürftig ist die Düsenkonstruktion - die Düse ist nur lose eingelegt. Wenn man beim Auseinanderbauen nicht aufpasst geht die schon mal unter dem Tisch verloren. Auch das gekoppelte Double-Action-System ist vielleicht nicht jedermanns Sache. Bei diesem Airbrush sind Luft- und Farbmengenregelung mechanisch gekoppelt. Man zieht also nur die Nadel zurück und das Luftventil wird gleichzeitig geöffnet. Nichts mit "auf den Knopf drücken". Meiner Erfahrung nach (habe auch noch eine Badger 150 für die "groben" Arbeiten) ist das aber kein Problem - bei echten "Double Action" -Systemen kann man die Luftzufuhr auch nur theoretisch regeln, praktisch läuft es mehr auf "ein oder aus" heraus und den Rest macht man am Druckregler des Kompressors. Noch ein Hinweis zur Beschaffung: ich habe meinen Airbrush damals auf einer Modellbauausstellung direkt beim Hersteller gekauft. Da wurden auch Geräte mit kleinen Fehlern in der Verchromung etwas günstiger verkauft.
    Als Beispiel, was damit geht hier mal ein Bild von der Tarnung auf einem 1/72-er Militärmodell, die ich mit der Triplex freihändig gemacht habe.

    Martin

    Anhänge:

     
  15. Jadi

    Jadi Guest

    Dort ist aber auch eine Pistole mit bei, mit dieser man auch feine Arbeiten bewerkstelligen kann. Deshalb mein Hinweis darauf, es mal zusammen zu zeigen kann nicht schaden, zumal es nur ein Tip war und dieser komplette Satz auch anderswo zu beziehen ist für erfreulich wenig Geld. :wink:
     
  16. #15 Friedarrr, 06.01.2013
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.592
    Zustimmungen:
    1.684
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    Welche von da meinst du? Die Master von Revell, die eigentlich eine Badger ist für ~130 Euro wenn er um die 50 Euro ausgeben möchte?

    Dann zeigen wir nun alle AB´s die es gibt? Hilft ihm bestimmt! ;)
     
  17. #16 papillon, 06.01.2013
    papillon

    papillon Space Cadet

    Dabei seit:
    07.05.2011
    Beiträge:
    1.439
    Zustimmungen:
    369
    Beruf:
    Entwurfsbeauftragter der VEB Erdmöbel
    Ort:
    THF/BRE
    Also erstmall Danke euch allen. Nach eingehenden studien, der Beiträge und was so "am Markt" ist, habe ich auch schon gesehen, dass ich mit 50€ wohl nicht weit komme. Also erhöhe ich mit hängen, würgen und brechen auf ca.90€.
    Was Fridarr zeigt ist ja an sich nicht schlecht, Revell ist ja auch in Ordnung und man kann mit arbeiten. Aber die Ersatzteile lassen die sich wahrlich gut bezahlen. Man bekommt ja irgendwo und wie noch Düse und Nadel in 0,2er für meine Student, aber da ist man mal eben gut 60€ los und das sehe ich nicht ein.
    Das verwirrende ist ja das es wohl nicht die Airbrush gibt. Einer kommt mit der Doubleaction nicht zu recht, dann ist sie zu schwer, zu leicht, verstopft, erzielt schlechte Ergebnisse... :loyal:
    Es gibt ja in Berlin einige Läden, order Börsen, ich komme nur leider kaum hin, da ich nicht so die Zeit dazu habe.

    Die Triplex macht schon nen guten Eindruck, jene Iwata und ähnliche sind mir zu teuer. Und die fangen meist erst ab 120€ an, da ist die Frage, für was zahlt man da wohl soviel. Und jetzt bitte, bitte keine Geiz-ist-geil-Diskusion. :cool:

    Zivilpfeil, wo war diese Modellbauaustellung?
     
  18. #17 Friedarrr, 06.01.2013
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.592
    Zustimmungen:
    1.684
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    Ich gebe mich auf ganzer Ebene geschlagen!

    So langsam....! ;
     
  19. #18 zivilpfeil, 06.01.2013
    zivilpfeil

    zivilpfeil Flieger-Ass

    Dabei seit:
    15.07.2010
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    32
    Ort:
    Dresden
    Zivilpfeil, wo war diese Modellbauaustellung?

    Oh, das ist lange her... In Offenbach wahrscheinlich - oder vielleicht sogar noch in Frankfurt (Bürgerhaus Bornheim, wer sich noch erinnert...) Ich habe die Jungs von Gabbert aber zuletzt in Leipzig ("Modell, Hobby, Spiel") gesehen.

    Martin
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Rhino 507, 06.01.2013
    Rhino 507

    Rhino 507 Astronaut

    Dabei seit:
    13.06.2006
    Beiträge:
    4.496
    Zustimmungen:
    2.573
    Ort:
    Erlensee
    Zivilpfeil hat schon alles gesagt, was es zur Tripplex zu sagen gibt- solide Qualität zu einem guten Preis.
    Und die Ersatzteile- wenn man irgendwann welche braucht sprengen auch nicht das Budget.
    Hatte ich bei Badger und Revell schon anders erlebt ( Revell Gehäuse 70.-€- nach einem Jahr war es augeschlagen).
    Und wer mit der Double-Action Funktion nicht zurecht kommt dafür gibt es ein Griffstück mit Feststellmechnismuß- sehr sinnvoll. Eignet sich hervorragend zum Freihändigen Tarnmustersrühen.
    Und keine Angst wie meine aussieht-die bekommt ohne Kratzer wieder sauber- sehr gute Oberflächengüte.
    Ausserdem kann man seine Tripplex von Hr.Gabbert persönlich auf Ausstellungen wo er ist prüfen und instandsetzen( soweit notwendig) lassen. Hat er letztes Jahr auf unserer Ausstellung gemacht- sehr guter Kundenservice.
     

    Anhänge:

  22. Jadi

    Jadi Guest

    Was hat er denn hier gezeigt? Er hat nur seine üblichen "ich weiß alles besser und ihr eher wenig" Kommentare niedergeschrieben.
     
Moderatoren: AE
Thema: Tipps zum Kauf einer Airbrush-Pistole?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. revell student airbrush

    ,
  2. vorteile teurer airbrush pistolen

    ,
  3. triplex airbrush www.flugzeugforum.de

    ,
  4. welche airbrush pistole
Die Seite wird geladen...

Tipps zum Kauf einer Airbrush-Pistole? - Ähnliche Themen

  1. Tipps zum Kauf von Airbrush und Kompressor

    Tipps zum Kauf von Airbrush und Kompressor: Guten Abend, ich plane mir eine neue Airbrush zuzulegen, da meine Aktuelle (Revell Basic mit Kompressor) ein zu grobes Spritzbild hat um zum...
  2. Bridgekameras und Flugzeugfotografie - Eure Erfahrungen,Tipps,Empfehlungen?

    Bridgekameras und Flugzeugfotografie - Eure Erfahrungen,Tipps,Empfehlungen?: Hallo Forumsgemeinde, nachdem ich am überlegen bin ob ich eine Bridgekamera anschaffen soll, würden mich Eure bisherigen Erfahrungen mit...
  3. Eure "Best Of-Airshow-Fotos 2016" und Tipps für 2017

    Eure "Best Of-Airshow-Fotos 2016" und Tipps für 2017: Moin, das Jahr neigt sich dem Ende zu und in meinen Urlaubsplanungen für nächstes Jahr habe ich mal die Airshow-Saison 2016 revue passieren...
  4. SIAF 2016 - Aktuelles, Tipps und Infos

    SIAF 2016 - Aktuelles, Tipps und Infos: Halli hallo Mädels, ich habe keinen Thread zur diesjährigen SIAF gefunden (ich hoffe, ich hab mich nur nicht zu blöde beim Suchen angestellt?!...
  5. Der Maskierthread - Hilfen zum Akleben und Austausch von Tipps und Tricks

    Der Maskierthread - Hilfen zum Akleben und Austausch von Tipps und Tricks: Ich sage einfach mal ich werde hier einen Thread beginnen, der sich damit beschäftigt, Teile, Teilstücke, Klarsichtteile und ähnliches zu...