Tipps zum Kauf von Airbrush und Kompressor

Diskutiere Tipps zum Kauf von Airbrush und Kompressor im Airbrush & Kompressor Forum im Bereich Tipps u. Tricks; Na mal spaß Beiseite: Ich weiß wirklich den Tipp zu schätzen "mehr" zu investieren. Aber wie gesagt... mag da ungern 400-600€ für einen...

Matthew Flies

Berufspilot
Dabei seit
04.10.2014
Beiträge
73
Zustimmungen
150
Na mal spaß Beiseite:

Ich weiß wirklich den Tipp zu schätzen "mehr" zu investieren. Aber wie gesagt... mag da ungern 400-600€ für einen Kompressor investieren, muss ja erstmal schauen wie es mir liegt. Ich denke das ist verständlich und ich habe die Hoffnung das es für den Einstieg auch eine Nummer günstiger geht. Bei eBay ist mir das Angebot zu unspezifisch, kenne mich halt echt damit nicht aus.

Von einigen Youtubevideos gefällt mir die SparMax SP35 am besten:
Airbrush Pistole Sparmax SP-35 c
(kann man sogar auf Single Action umbauen - was für den Anfänger auch gut klingt)

Kompressor den:
Airbrush Kompressor Saturn AS18B / AS-18A

Oder gleich den mit 3 l Tank:
Airbrush Kompressor Saturn AS 189A

Sind wir bei ca. 140-170€ - voll ok für mich

Alternative wäre brutal billig:
Profi-Pumpe.de Ihr Online-Shop für Pumpen und Pumpenzubehör - Kompressor Druckluft Compressor Druckluftkompressor Profi-AirBrush Kompressor Set Ultimate BASIS mit Zubehörauswahl AB02109
und dazu dann die Double Action Gun für ca. 18€

Sind wir bei 110€ - was sehr ok wäre.

Ich tendiere dennoch am ehesten zu der SP35 und den Kompressor mit 3l Tank sowie natürlich den passenden Schlauch, fast vergessen:
PU-Luftschlauch 3 Meter mit G1/8" Gewinde

Ich werde mir das die Tage noch mal durch den Kopf gehen lassen. Wenn dazu noch jemand ein schlauen Hinweis hat, nehme ich mir den gerne an. Im aller - aller - aller schlimmsten Fall, kann ich ja den Kompressor wieder zurück geben und die Gun - sofern diese wegen Farbresten nicht zurück genommen wird - irgendwo günstig weiterverkaufen.

Wenn wir dann mal soweit sind, bin ich auch interessiert welche Farbe sich am geeignesten machen. Habe schon gelesen das die am besten von der Konsistenz her wie Milch sein sollten. Revell Acryl Farben wären für mich am einfachsten und günstigsten zu beschaffen, das die dann verdünnt werden müssen leuchtet mir ein - am besten mit dem Revell Acryl Verdünner. Mr. Hobby Acryl und Tamiya Acryl habe ich auch im Einzugsgebiet, aber da kommt der Preis wieder ins Spiel und die müssen ja bestimmt auch verdünnt werden!? Und dann habe ich noch was von Zero-Paints gehört die wohl bereits so sein sollen, das sie nicht weiter verdünnt werden müssen, aber auch recht teuer sind mit 6-8€.

Ich habe aus der Vergangenheit noch einige Bausätze "im Schrank" liegen. Darunter ein altes Indycar das dessen Karton mal einen Wasserschaden hatte, sowie eine relativ alte F-35 von Italeri wo ich - so denke ich mir - erstmal "probieren" kann. Sollte das ganze in einem klumpen farbige Plaste enden bin ich halt auch ein bisschen schlauer geworden.
 

outback

Fluglehrer
Dabei seit
09.07.2010
Beiträge
183
Zustimmungen
142
Ort
Thüringen
Zum Thema Farbe hatte ich schon was geschrieben. Die Revell Aqua kann man schon nehmen auch wenn sie vedünnt werden müssen. Es gibt aber keinen Hersteller wo alles perfekt ist. Von der Verarbeitung sind die MR Paint am besten.
 
Roman Schilhart

Roman Schilhart

Astronaut
Dabei seit
08.05.2009
Beiträge
4.126
Zustimmungen
13.251
Ort
Wien
Nur am Kompressor mangelte es noch der Revell Master Class war viel zu laut. .
Ich arbeite seit über 10 Jahren mit dem Revell Master Kompressor, der erste hat fast so lange gehalten, irgendwann hat er zu röcheln und zu stinken begonnen, da war wohl die Kohle abgerieben. Reparatur unrentabel.
Im Vorjahr habe ich schließlich einen neuen (gebrauchten) angeschafft und bin mit der Leistung sehr zufrieden!
Außerdem gefällt mir das eingebaute Klangmodul, immer wenn ich sprühe spielt er 'Techno', besonders rhythmisch wird's wenn man die Kiste mit den Farben oben draufstellt, dann 'rumpelt' es so herrlich .... !
 

Matthew Flies

Berufspilot
Dabei seit
04.10.2014
Beiträge
73
Zustimmungen
150
Ich hab mir jetzt mein favorisiertes Set bestellt. Mal sehen wie es wird.

Würdet ihr auch die Anschaffung einer Airbrushkabine mit Absaugung empfehlen, oder tut es für den Anfang auch ein Karton in den mal reinsprüht und danach gut durchlüften?
Weitere Fragen: Kommt die Farbe die oben im Behälter übrig bleibt wieder zurück in den Farbbecher? Reicht es bei einem Farbwechsel die Gun mit Reiniger durchzusprühen oder muss ich sie jedes mal auseinander nehmen? "Reinigt" ihr die Pipetten nach Nutzung oder sind das Wegwerfartikel für Euch?

Danke!
 
Roman Schilhart

Roman Schilhart

Astronaut
Dabei seit
08.05.2009
Beiträge
4.126
Zustimmungen
13.251
Ort
Wien
Würdet ihr auch die Anschaffung einer Airbrushkabine mit Absaugung empfehlen, oder tut es für den Anfang auch ein Karton in den mal reinsprüht und danach gut durchlüften?
Ich denke das kommt auf den Maßstab an. Ich baue in 1/72, da hält sich der Sprühnebel in Grenzen. Ich sprühe ohne Kabine, direkt auf meiner Werkbank, die vorher mit Papier (oder Küchenrolle) abgedeckt wird. Falls du größere Flächen lackieren willst, ist eine Kabine vielleicht nützlich.
Weitere Fragen: Kommt die Farbe die oben im Behälter übrig bleibt wieder zurück in den Farbbecher?
Wenn noch genug drinnen ist, kannst du es zurück kippen in den Farbbecher. Ansonsten: Verdünner dazu und den Rest aussprühen.
Reicht es bei einem Farbwechsel die Gun mit Reiniger durchzusprühen oder muss ich sie jedes mal auseinander nehmen?
Ja, keiner Erfahrung nach reicht es, einmal mit Lösungsmittel durchzusprühen und den Farbbecher mit einem Wattestäbchen auszuwischen.
Erst nach mehreren Durchgängen nehme ich die Airbrush auseinander - ungefähr ein mal pro Woche.
Falls du allerdings das Farbsystem wechselst - also mit einer anderen Lösungsmittelkompontente arbeitest (z.B. von Acryl auf Email wechselst) - ist es besser die Airbrush gut zu reinigen.
"Reinigt" ihr die Pipetten nach Nutzung oder sind das Wegwerfartikel für Euch?
Ich verwende die Pipetten nur für einen Lackierdurchgang. Am nächsten Tag ist die Farbe eingetrocknet und verursacht manchmal Klumpen, weil sich getrocknete Restpartikel bliden, die du sonst in die Airbrush bekommst und die diese verstopfen könnten.
Danke!
Bitte.
 
Han Solo

Han Solo

Astronaut
Dabei seit
07.03.2008
Beiträge
2.652
Zustimmungen
1.633
Ort
SMÜ
Ich stell einen Karton hin, üblicherweise, den vom Bausatz. Atemschutz nicht vergessen!
Verdünnte Farbe kipp ich immer zurück.
Ich zerlege die Airbrush immer! Nur mit Verdünner (Alkohol/Universalverdünner) spritz ich durch, wenn ich gleich eine weitere Farbe nehme.
Die Pipetten reinige ich mit dem gleichen Verdünner wie die Airbrush. So kann man sie teilweise Jahre nutzen. Und den Verdünner sammel ich in leeren Flaschen und verwende ihn wieder, sobald sich die Farbe unten abgesetzt hat. Ist Blödsinn, den gleich wegzuschütten. So kann man auch ihn Jahre immer wieder verwenden und schont die Umwelt.
 

Matthew Flies

Berufspilot
Dabei seit
04.10.2014
Beiträge
73
Zustimmungen
150
Danke Euch für die Tipps. Habe den Kompressor mit 3l Tank genommen für 105€ und die Sparmax SP 35c. "Trocken" macht das schonmal einen sehr soliden Eindruck. Der kleine Tank ist denke ich wirklich eine Bereichung und den Aufpreis wert. Ich werde immer mal wieder von meinen Erfahrungen berichten und vielleicht noch 2-3 weiter Fragen haben.
 
Wingcommander

Wingcommander

Space Cadet
Dabei seit
04.12.2007
Beiträge
1.833
Zustimmungen
3.912
Ort
ETNN/Düren
Meine neueste Errungenschaft ist ein Kompressor der Marke Herkules, aus der pro-line Serie. Gekauft bei BAUHAUS für 99€. Er ist ein Zweizylinderkompressor, leistet 1PS, hat einen 6 l Tank und geht bis 8 bar. Wenn der Druck unter einem bestimmten Wert fällt, beginnt er automatisch wieder zu füllen. Er ist sehr kompakt und leicht zu tragen. Dabei sind ein Druckminderer und eine Schnellkupplung. Er ist mit 59 dB sehr leise.
Bis jetzt bin ich sehr zufrieden damit.

Frank
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
4F721210

4F721210

Space Cadet
Dabei seit
07.10.2005
Beiträge
1.994
Zustimmungen
5.016
Ort
HIP
Meine neueste Errungenschaft ist ein Kompressor der Marke Herkules, aus der pro-line Serie. Gekauft bei BAUHAUS für 99€. Er ist ein Zweizylinderkompressor, leistet 1PS, hat einen 6 l Tank und geht bis 8 bar. Wenn der Druck unter einem bestimmten Wert fällt, beginnt er automatisch wieder zu füllen. Er ist sehr kompakt und leicht zu tragen. Dabei sind ein Druckminderer und eine Schnellkupplung. Er ist mit 59 dB sehr leise.
Bis jetzt bin ich sehr zufrieden damit.

Frank
Bin nach bald zehnjähriger Pause dabei, mir wieder einen Modellbau-Platz einzurichten.
Meine alter Einsteiger-Kompressor von Revell muss weg, soviel ist sicher.

Bin gerade auch über den Herkules gestolpert und auf der Suche wieder im FF gelandet. Bist du zufrieden? Wie sieht's denn mit einem Wasserabscheider aus, braucht man einen noch dazu?
 
Wingcommander

Wingcommander

Space Cadet
Dabei seit
04.12.2007
Beiträge
1.833
Zustimmungen
3.912
Ort
ETNN/Düren
Hallo,
bis jetzt bin ich sehr zufrieden damit. Rechts neben dem Manometer befindet sich der Druckregler, links daneben die Schnellentlüftung. Das Wasser wird unten beim Öffnen eines Hahns abgelassen, einen Abscheider in dem Sinn ist nicht vorhanden.

Gruß
Frank
 
4F721210

4F721210

Space Cadet
Dabei seit
07.10.2005
Beiträge
1.994
Zustimmungen
5.016
Ort
HIP
Dazu noch eine kurze Frage.
Im Netz findet man diesen Herkules auch von Fini (ist wohl der eigentliche Hersteller?) oder Stanley.
Was mich jedoch wundert ist, dass der Herkules als 2-Zylinder Gerät ausgelobt wird, der Fini aber nur einen hat, dafür zwei Manometer. Aber alle kommen auf die gleichen Kenndaten.(?)
Was wäre jetzt für euch wichtiger: zwei Zylinder, oder zwei Manometer (Tank- und Arbeitsdruck)

Merci
 

jackrabbit

Space Cadet
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
2.100
Zustimmungen
1.275
Ort
Hannover
Hallo,

ich würde auf jeden Fall einen speziellen Airbrush-Kompressor mit Wasserabscheider kaufen und
keinen Werkstatt-/ Heimwerker-Kompressor, der mit 59 dB(A) nicht leise ist und 15 kg wiegt.
Das ist in meinen Augen eine verlorene Investition, da man irgendwann den leiseren Hobby-Airbrush-Kompressor für die Wohnung doch nachkauft und dieser auch nicht teurer ist (beides sind China-Geräte).

Wo ist denn überhaupt der Vorteil des Herkules-Komp gegenüber z.B. einem Saturn AS189 A?
Der Herkules hat/ verbraucht 750 Watt, die Kleinkompressoren so 70 bis 125 Watt.
Und der AS189 hat auch eine vernünftige Tankgröße und nur 45/ 47 dB(A).


Grüsse
 
Zuletzt bearbeitet:
4F721210

4F721210

Space Cadet
Dabei seit
07.10.2005
Beiträge
1.994
Zustimmungen
5.016
Ort
HIP
Hallo,

ich würde auf jeden Fall einen speziellen Airbrush-Kompressor mit Wasserabscheider kaufen und
keinen Werkstatt-/ Heimwerker-Kompressor, der mit 59 dB(A) nicht leise ist und 15 kg wiegt.
Das ist in meinen Augen eine verlorene Investition, da man irgendwann den leiseren Hobby-Airbrush-Kompressor für die Wohnung doch nachkauft und dieser auch nicht teurer ist (beides sind China-Geräte).

Wo ist denn überhaupt der Vorteil des Herkules-Komp gegenüber z.B. einem Saturn AS189 A?
Der Herkules hat/ verbraucht 750 Watt, die Kleinkompressoren so 70 bis 125 Watt.
Und der AS189 hat auch eine vernünftige Tankgröße und nur 45/ 47 dB(A).


Grüsse
Merci,
ich bin grundsätzlich total offen. Einen Baumarkt-Kompressor könnte ich halt auch mal für andere Dinge verwenden. 59dB wären auch im Keller-Hobbyraum (98% der Nutzung) zu ertragen.
Einem AS-189 wäre ich aber durchaus nicht abgeneigt und er wäre mit seinen 6bar wohl auch mal anderweitig zu gebrauchen.
Im Original stammt der wohl von Fengda, oder?
 

jackrabbit

Space Cadet
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
2.100
Zustimmungen
1.275
Ort
Hannover
Hallo,

Merci,
ich bin grundsätzlich total offen. Einen Baumarkt-Kompressor könnte ich halt auch mal für andere Dinge verwenden.
59dB wären auch im Keller-Hobbyraum (98% der Nutzung) zu ertragen.
Einem AS-189 wäre ich aber durchaus nicht abgeneigt und er wäre mit seinen 6bar wohl auch mal anderweitig zu gebrauchen.
Im Original stammt der wohl von Fengda, oder?
okay, die Erfahrung zeigt halt, dass man sich als Modellbauer eher früher als später doch einen "richtigen" Airbrush-Kompressor kauft.
Anderweite Versuche - so wie Du sie auch schilderst - gibt es zwar immer wieder, sie werden aber üblicherweise bald beendet.

Ich empfinde den Herkules als faulen Kompromiss, er ist für Modellbau zu laut und zu schwer, hat aber für einen Werkstattkompressor
einen deutlich zu kleinen Tank und auch zu wenig Leistung.

Die Modellbau-Airbrush-Kompressoren kannst Du eigentlich auch wirklich nur dafür nehmen.

Grüsse
 
Wingcommander

Wingcommander

Space Cadet
Dabei seit
04.12.2007
Beiträge
1.833
Zustimmungen
3.912
Ort
ETNN/Düren
@ jackrabbit
Hast du den Herkules-Kompressor denn mal im original gehört? Für mein Empfinden ist er leise und er steht im Keller unter meinem Arbeitstisch. Ich kann mich durchaus unterhalten und Musik hören, ohne das er stört. Und als statischer Kompressor stören mich die 15 kg auch nicht. Mit einem langen Schlauch und Druckpistole nutze ich ihn auch zum Luftprüfen der Autoreifen. Aber es muss ja jeder selber wissen, was er braucht oder nicht.
 

jackrabbit

Space Cadet
Dabei seit
04.01.2005
Beiträge
2.100
Zustimmungen
1.275
Ort
Hannover
Hallo,

@ jackrabbit
Hast du den Herkules-Kompressor denn mal im original gehört?
nein, habe ich nicht, aber die Modellbaukompressoren sind halt mit 47@dB(A) auf dem Papier
weniger als halb so laut.
Ich habe die Nachteile halt mal „hochgeworfen“ (als Advocatus Diaboli), damit der Fragende ein paar Infos hat und es dann selber abwägen kann.

Grüsse
 
Thema:

Tipps zum Kauf von Airbrush und Kompressor

Tipps zum Kauf von Airbrush und Kompressor - Ähnliche Themen

  • Der Maskierthread - Hilfen zum Akleben und Austausch von Tipps und Tricks

    Der Maskierthread - Hilfen zum Akleben und Austausch von Tipps und Tricks: Ich sage einfach mal ich werde hier einen Thread beginnen, der sich damit beschäftigt, Teile, Teilstücke, Klarsichtteile und ähnliches zu...
  • Ein paar Gedanken und Tipps zum Selber Ätzen

    Ein paar Gedanken und Tipps zum Selber Ätzen: Auf mehrfachen Wunsch schreibe ich hier kurz ein paar Anmerkungen und Tipps zum Selber Ätzen zusammen. Eines vorab: Selber Ätzen ist im...
  • Tipps zum Kauf einer Airbrush-Pistole?

    Tipps zum Kauf einer Airbrush-Pistole?: Salü zusammen, wollte mir demnächst mal eine professionellere Airbrush-Pistole, als meine Revell Student zulegen. Kann mir da jemand eine...
  • Brauche tipps zum An-74 Lackieren

    Brauche tipps zum An-74 Lackieren: Bis jetzt war ich stiller leser im Modellbau bereich aber jetzt brauche ich mal ein paar tipps.:rolleyes: Ich möchte meine An-74 in 1:72 von...
  • Tipps zum Bau von: REVELL F-16C 1:72

    Tipps zum Bau von: REVELL F-16C 1:72: REVELL F-16C 1:72 Nach dem F-15E Debakel jetzt das totale Gegenteil. Hab mir die F-16CJ (Block 50/52) von Revell zugelegt, kostet etwa 12€...
  • Ähnliche Themen

    • Der Maskierthread - Hilfen zum Akleben und Austausch von Tipps und Tricks

      Der Maskierthread - Hilfen zum Akleben und Austausch von Tipps und Tricks: Ich sage einfach mal ich werde hier einen Thread beginnen, der sich damit beschäftigt, Teile, Teilstücke, Klarsichtteile und ähnliches zu...
    • Ein paar Gedanken und Tipps zum Selber Ätzen

      Ein paar Gedanken und Tipps zum Selber Ätzen: Auf mehrfachen Wunsch schreibe ich hier kurz ein paar Anmerkungen und Tipps zum Selber Ätzen zusammen. Eines vorab: Selber Ätzen ist im...
    • Tipps zum Kauf einer Airbrush-Pistole?

      Tipps zum Kauf einer Airbrush-Pistole?: Salü zusammen, wollte mir demnächst mal eine professionellere Airbrush-Pistole, als meine Revell Student zulegen. Kann mir da jemand eine...
    • Brauche tipps zum An-74 Lackieren

      Brauche tipps zum An-74 Lackieren: Bis jetzt war ich stiller leser im Modellbau bereich aber jetzt brauche ich mal ein paar tipps.:rolleyes: Ich möchte meine An-74 in 1:72 von...
    • Tipps zum Bau von: REVELL F-16C 1:72

      Tipps zum Bau von: REVELL F-16C 1:72: REVELL F-16C 1:72 Nach dem F-15E Debakel jetzt das totale Gegenteil. Hab mir die F-16CJ (Block 50/52) von Revell zugelegt, kostet etwa 12€...

    Sucheingaben

    as 186

    ,

    Kompressor

    ,

    sparmax forum

    ,
    aparmax kompressor forum
    , airbrush tipps und tricks, Saturn as189a, airbrush kompressor forum, Airbrush Kompressor Saturn AS 189A angebot, airbruch ultimate kompressor erfahrungen, euro-tec 30a lackieren, Kompressor Airbrush Saturn AS-18B, Luftverbrauch airbrush
    Oben