TORNADO IDS 44+55 Jagdbombergeschwader 32 ( Special )

Diskutiere TORNADO IDS 44+55 Jagdbombergeschwader 32 ( Special ) im Jets bis 1/48 Forum im Bereich Bauberichte online; In der Beitragsreihe " Tornado, Tornado, Tornado " wurde ich durch die Veröffentlichung eines Fotos des Tornados mit der Registrierung 44+55 an...
Justin Case

Justin Case

Flieger-Ass
Dabei seit
15.05.2019
Beiträge
387
Zustimmungen
2.587
Ort
Nähe ETSL
In der Beitragsreihe " Tornado, Tornado, Tornado " wurde ich durch die Veröffentlichung eines Fotos des Tornados mit der
Registrierung 44+55 an meinen letzten Flug in der Luftwaffe am 23. März 1990 auf eben diesem Flugzeug zurückerinnert.
Freundlicherweise wurden mir nach diesem Fotobeitrag noch weitere Bilder der 44+55 entweder direkt gezeigt oder verlinkt.
Das habe ich zum Anlaß genommen, mich an diesen letzten Flug mit dem Bau eines Modells dieser Maschine zu erinnern.
Als Grundlage dafür, habe ich den Modellbausatz REVELL 03987 ausgewählt.
Aber, wie man es inzwischen von mir gewohnt ist, bleibt es nicht bei einer OOB-Ausführung.
Im Maßstab 1:32 fertigte ich ja bereits ein " Tornado-Funktionsmodell " mit zahlreichen Modifikationen, um die unterschiedlichsten
Konfigurationen an einem einzigen Modell darzustellen.
Dieser Linie werde ich auch bei diesem Modell treu bleiben und noch weitere Zusatzfuntionen einfliessen lassen.
Um vor unliebsamen Überraschungen bei den Konstruktionen gefeit zu sein, habe ich erstmal an einem Probemodell,
zusammengesetzt aus 4 verschiedenen Tornado-Modellbausatz-Resten die Verwirklichkeit meiner Ideen getestet.
Zum anderen muß ich gestehen, daß für mein Vorhaben ein einziger Modellbausatz nicht ausreicht, da jedes Bauteil
nur einmal vorhanden ist, aber durch die unterschiedlichen Darstellungen, mehr als einmal benötigt wird.
Durch geschickte Aufteilung der Bauteile, werden am Ende doch 2 komplette Modelle " auf der Matte stehen ".
Ein Modell wird ein " Flugbetriebs-Modell " sein, während das zweite Modell ein " Werft-Modell " sein wird, mit ein
und derselben Registrierung, da auch die Bemalung beider Modell identisch sein wird.
Bei dem Probe-Bausatz ist schon im Ansatz die Vielfältigkeit der Veränderungen ersichtlich.
Als eines der wenigen Nachkaufprodukte kommt der 3D Decalsatz von Kits-World zum Einsatz.
Der momentane Bauzustand des Probemodells entspricht nicht dem des fertigen Modells.














Die Testphase am " 4-Reste-Modell " ist abgeschlossen und es geht dann weiter am realen Modell bzw Modellen.
Eins schon mal vorweg, die 3D Decals lassen sich nicht so einfach verarbeiten. Trotz Vorbehandlung der aufzutragenden Stellen,
planschleifen, Farbe und farblos-glänzend, haften / kleben die Decals ( bei mir ) nicht.
Ich habe sie dann abgenommen, getrocknet und mit UHU-Bastelkleber ( lösungsmittelfrei ) aufgeklebt.
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
kkair

kkair

Berufspilot
Dabei seit
10.03.2007
Beiträge
66
Zustimmungen
74
Ort
Augsburg


Die gute 44+55 hier als Bomber der 2. Fliegenden Staffel, den legendären Flying Monsters. Muss ich auch noch bauen. Die Maschine ging ohne Staffelwappen raus und kam mit Monsteremblem zurück. Die Crew der Last Chance stand im Verdacht die Sticker aufgebracht zu haben. Anlass war der letzte Flug des StaKa der 2. Staffel im Verband.
Copyright liegt bei mir.

Grüße - kkair
 
Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
Viking

Viking

Astronaut
Dabei seit
21.04.2001
Beiträge
3.493
Zustimmungen
1.548
Ort
Im Norden


Die gute 44+55 hier als Bomber der 2. Fliegenden Staffel, den legendären Flying Monsters. Muss ich auch noch bauen. Die Maschine ging ohne Staffelwappen raus und kam mit Monsteremblem zurück. Die Crew der Last Chance stand im Verdacht die Sticker aufgebracht zu haben. Anlass war der letzte Flug des StaKa der 2. Staffel im Verband.
Copyright liegt bei mir.

Grüße - kkair
Wurde das Wappen beidseitig aufgetragen?
 
kkair

kkair

Berufspilot
Dabei seit
10.03.2007
Beiträge
66
Zustimmungen
74
Ort
Augsburg
Das Wappen wurde beidseitig aufgetragen. Ich habe noch ein paar Fotos von der 44+55- möchte aber den Blog von Justin Casse nicht mit meinen Fotos belasten. Schick mir bei Bedarf eine PN mit Deiner Emailadresse.

Grüße - kk
 
Justin Case

Justin Case

Flieger-Ass
Dabei seit
15.05.2019
Beiträge
387
Zustimmungen
2.587
Ort
Nähe ETSL
:smiley1634: :-60:...

Dann kann´s ja losgehen.

Für den gleichzeitigen Bau beider Flugzeuge, habe ich mich entschlossen, die jeweiligen Baugruppen vorzufertigen.
Als erstes wurden die Tragflächen mit Slats, Flaps und Spoilers bearbeitet.

Ein Paar Wings mit Flaps up , Spoilers in und Slats as req.


Ein Paar Wings mit Flaps down, Spoilers up und Slats as req.



Beide Wing-Paare mit unterschiedlichen Flap-Settings bzw Spoilers in / out



Beide Wing-Paare von unten.



Beide Wing-Paare komplettiert ( zusammengesteckt ).
Ein Paar Slats fehlen noch.

 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
Justin Case

Justin Case

Flieger-Ass
Dabei seit
15.05.2019
Beiträge
387
Zustimmungen
2.587
Ort
Nähe ETSL
Baugruppe vordere Flugzeughälften

Rechts vorne
oben, Werftmodell mit Aussparung für Avionics. Refuelprobe ausgefahren
unten, Flugbetriebsmodell, Refuelprobe eingefahren



Dasselbe, mit nichtmontierten Refuelprobes




Ansicht von innen
Um die Krümmung des Flugzeugrumpfes auszugleichen, wurden innen 2x3mm Magnete verwendet.



links vorne
oben, Werftmodell mit eingebautem Batterie und Sauerstoffcompartment
unten, Flugbetriebsmodell




rechte und linke Seite des Werftmodells mit den drei eingebauten Compartments

 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Zuletzt bearbeitet:
Justin Case

Justin Case

Flieger-Ass
Dabei seit
15.05.2019
Beiträge
387
Zustimmungen
2.587
Ort
Nähe ETSL
Vorläufiger Bauzustand vordere Flugzeughälfte Flugbetriebsmodell.
Zum Gewichtsausgleich habe ich Kfz-Klebegewichte im vorderen Teil eingeklebt, zusätzlich
noch Bleikügelchen im " Klebebad "







Noch ein Blick ins Cockpit, versehen mit Kits-World 3D printed, vor dem Zusammenfügen der beiden Hälften

 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
pok

pok

Astronaut
Dabei seit
30.09.2005
Beiträge
2.577
Zustimmungen
2.844
Ort
Clarkston, MI, USA
Extrem detaillierter Bau.
Bitte weiterhin genau dokumentieren
Wenn ich irgendwann einen Tornado baue, werde ich es als Referenz benutzten!
 
Justin Case

Justin Case

Flieger-Ass
Dabei seit
15.05.2019
Beiträge
387
Zustimmungen
2.587
Ort
Nähe ETSL
Vorläufiger Bauzustand vordere Flugzeughälfte Werftmodell.
Durch den Einbau der Avionics, wurden die Klebegewichte etwas versetzt eingeklebt, die Bleikügelchen wie bisher.
Sollten die eingeklebten Gewichte nicht ausreichen, können später immer noch Bleikügelchen ins Radom geklebt werden.







Beim Werftmodell habe ich ein nicht im Bausatz enthaltenes RADAR-Equipment ( noch nicht vervollständigt ) eingebaut.



Noch ein Blick ins Cockpit....wie oben...

 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Justin Case

Justin Case

Flieger-Ass
Dabei seit
15.05.2019
Beiträge
387
Zustimmungen
2.587
Ort
Nähe ETSL
Triebwerksraum linkes Triebwerk mit beweglicher Klappe ( Werftmodell )
Der Aufwand für dieses Vorhaben ist / war schon erheblich.
Bereits beim 1:32 Modell ist es mir gelungen, dieses Feature einzubauen, also, warum nicht auch beim 48er Modell.
Zunächst wurde die T/W-Klappe passgenau mit " feiner Klinge " ausgeschnitten...






...und danach für den beweglichen Einbau konfektioniert.



In der Zwischenzeit habe ich, entgegen der Bauanleitung, das hintere Ende des Rumpfes komplettiert.
Dabei aber darauf geachtet, das im Nachhinein das Flugzeugoberteil gefahrlos ohne Beschädigungen, eingepaßt werden kann.
Dieser vorzeitige Fertigungsschritt war notwendig, um die Klappenmechanik einzubauen.





 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Justin Case

Justin Case

Flieger-Ass
Dabei seit
15.05.2019
Beiträge
387
Zustimmungen
2.587
Ort
Nähe ETSL
Bei einem Blick durch den leeren Triebwerksraum nach vorne, sieht man das Licht am Ende des Tunnels...wie beim richtigen Flugzeug.





Der ( fast ) komplettierte Rumpf des Werftmodells...



...und der ( fast ) komplettierte Rumpf des ( Einfach- ) Flugbetriebsmodells



Die teilweise sichtbaren Beschädigungen / Löcher im später nicht-sichtbaren Bereich, dienten der Anpassung der Airbrakes-Mechanik.
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Justin Case

Justin Case

Flieger-Ass
Dabei seit
15.05.2019
Beiträge
387
Zustimmungen
2.587
Ort
Nähe ETSL
Kabinendach offen / geschlossen.
Glücklicherweise befanden sich in meiner Restekiste noch zwei extra Kabinendächer.
Eines davon , eine etwas flexiblere Ausführung, habe ich dann für die offene Variante hergenommen.
Das Original-Kabinendach ist doch etwas massiv und liesse sich auch nur schwer für die offene
Version bearbeiten.
Am Pivot-Point des Kabinendaches habe ich bündig Messingröhrchen ( 1,2mm innen ) versenkt.
Am unteren Kabinendachrahmen wurden rechts und links 1mm Messingstäbe verklebt. die
bei der Endmontage in den richtigen Öffnungswinkel gebogen werde und in die Messinghülsen gesteckt werden.





Das Original-Kabinendach ( geschlossen ) wird wie vorgesehen montiert und verdeckt die Messinghülsen.

 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Justin Case

Justin Case

Flieger-Ass
Dabei seit
15.05.2019
Beiträge
387
Zustimmungen
2.587
Ort
Nähe ETSL
Kruegerflaps eingefahren / ausgefahren.
Die letzte Baugruppe, die vorgefertigt wurde, waren die Kruegerflaps, die sowohl eingefahren ( normal ) als auch
ausgefahren ( wenn die Landflaps ausgefahren sind ) dargestellt werden können.
Dieses ist zugleich die komplizierteste Konfigurationsvariante.
Zuerst wurde ein Paar Flaps auf einem Stahlblech fixiert und dieses genau nach der Kontour bearbeitet ( gefeilt )





Dann wurde ein 2mm Magnet bündig eingeklebt...




...für den eingefahrenen Zustand



Für den ausgefahrenen Zustand wurden an die Original-Flaps je zwei 0,45mm NiAg-Drähte angeklebt und am Flügelteil je zwei 0,5mm
Bohrungen, passend zu den Drahtstiften angebracht.Bei der Endmontage werden die Drähte gebogen umd den richtigen Ausfahrwinkel zu erreichen.




Somit ist die Vorfertigung der betroffenen Baugruppen abgeschlossen.
Es beginnt jetzt die Montage zum fertigen Modell mit Ausnahme diverser Kleinstteile, die erst in der Endmontage verwendet werden.
 
Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen Anhang anzeigen
Andreas Beck

Andreas Beck

Flieger-Ass
Dabei seit
05.01.2003
Beiträge
360
Zustimmungen
763
Ort
Berlin
Auf Britmodeller wird das Gerücht eines 1/48 ECR Tornados von Eduard (Revell) für Dezember gerührt, angeblich 10 bis 12 Markierungsvarianten. M.W. hat Revell selbst diese Variante noch nicht herausgebracht bzw. angekündigt, Die HARM sind seinerzeit designed worden.
Vielleicht erbarmt sich ja endlich einmal jemand zur Produktion von Norm 83 und 87 Decals.
 
Viking

Viking

Astronaut
Dabei seit
21.04.2001
Beiträge
3.493
Zustimmungen
1.548
Ort
Im Norden
Auf Britmodeller wird das Gerücht eines 1/48 ECR Tornados von Eduard (Revell) für Dezember gerührt, angeblich 10 bis 12 Markierungsvarianten. M.W. hat Revell selbst diese Variante noch nicht herausgebracht bzw. angekündigt, Die HARM sind seinerzeit designed worden.
Vielleicht erbarmt sich ja endlich einmal jemand zur Produktion von Norm 83 und 87 Decals.
Bei den ECR Luftwaffe - Varianten gäbe es alleine schon sechs Tarnschemen, dann kommen noch die Italiener dazu. Klingt dann garnicht so abwegig mit zwei Dutzend.

Bezüglich Norm 83 und 87 gibt es leider auch etliche Markierungsmöglichkeiten, gerade wenn dann noch ein paar "Goodies" wie Zappings mit auf den Bogen sollen.

Ich habe mir vor einiger Zeit mal den Spaß gemacht und nur alles, was ich so an Norm 87 Marineflieger (später ja auch Luftwaffe) Markings habe, in 1/48 zusammenzufassen. Selbst ohne Stencils war der A4 Bogen schnell gefüllt.

Die Stencils kommen extra dazu, vom Platz her locker auch noch einmal zwei A4 Bögen, wenn man auch die Detailfreaks glücklich machen möchte.

Ich hab damals das grundlegende Artwork für die grauen Wingman Tornado Decals gemacht, Andreas Klein hat die Anpassung an das 1/48 Revell Modell übernommen.

Ich glaube, das sind auch drei Bögen geworden. Und Andreas Klein hat schon einiges aus meinem Artwork weggelassen (weglassen müssen?).
 
Andreas Beck

Andreas Beck

Flieger-Ass
Dabei seit
05.01.2003
Beiträge
360
Zustimmungen
763
Ort
Berlin
Danke für die ausführliche Antwort!
be
 
Thema:

TORNADO IDS 44+55 Jagdbombergeschwader 32 ( Special )

TORNADO IDS 44+55 Jagdbombergeschwader 32 ( Special ) - Ähnliche Themen

  • Revell Tornado IDS (JaBoG 31 "Boelcke")

    Revell Tornado IDS (JaBoG 31 "Boelcke"): Hier zeige ich Euch meinen neuen Revell-Tornado in der Lizard-Tarnung. Über den Bausatz wurde viel geschrieben. Er erfodert einiges an Nacharbeit...
  • IDS Tornado Rear Cockpit Trainer

    IDS Tornado Rear Cockpit Trainer: Nachdem ich ja sehr viele Stunden als IP im Trainercockpit zugebracht habe, lag es ja nahe, sich mal an den Bau ( Umbau ) eines Trainercockpits...
  • Revell Tornado IDS 1:48

    Revell Tornado IDS 1:48: Kurze frage. Kann man aus dem Basisbausatz Tornado IDS eine GR.1 der RAF bauen ohne größere veränderung?
  • Tornado IDS Marineflieger

    Tornado IDS Marineflieger: Hier meine Toni 43+55 MFG 2 .Nun ist sie endlich fertig ,Farben wurden von xtra color und Alclad benutzt,Decals von Hahen.Ich hatte mich für die...
  • Tornado IDS MFG 2 Italeri

    Tornado IDS MFG 2 Italeri: Hallo zusammen, ich möchte euch meinen Tornado IDS 45+40 vom MFG 2 von Italeri zeigen. Das Modell steht schon etwas länger in meiner Vitrine...
  • Ähnliche Themen

    • Revell Tornado IDS (JaBoG 31 "Boelcke")

      Revell Tornado IDS (JaBoG 31 "Boelcke"): Hier zeige ich Euch meinen neuen Revell-Tornado in der Lizard-Tarnung. Über den Bausatz wurde viel geschrieben. Er erfodert einiges an Nacharbeit...
    • IDS Tornado Rear Cockpit Trainer

      IDS Tornado Rear Cockpit Trainer: Nachdem ich ja sehr viele Stunden als IP im Trainercockpit zugebracht habe, lag es ja nahe, sich mal an den Bau ( Umbau ) eines Trainercockpits...
    • Revell Tornado IDS 1:48

      Revell Tornado IDS 1:48: Kurze frage. Kann man aus dem Basisbausatz Tornado IDS eine GR.1 der RAF bauen ohne größere veränderung?
    • Tornado IDS Marineflieger

      Tornado IDS Marineflieger: Hier meine Toni 43+55 MFG 2 .Nun ist sie endlich fertig ,Farben wurden von xtra color und Alclad benutzt,Decals von Hahen.Ich hatte mich für die...
    • Tornado IDS MFG 2 Italeri

      Tornado IDS MFG 2 Italeri: Hallo zusammen, ich möchte euch meinen Tornado IDS 45+40 vom MFG 2 von Italeri zeigen. Das Modell steht schon etwas länger in meiner Vitrine...
    Oben