Tornado Sonderlackierung 50 Jahre Jagdbombergeschwader 32

Diskutiere Tornado Sonderlackierung 50 Jahre Jagdbombergeschwader 32 im Jets Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Hallo zusammen In einigen Monaten steht ja das 50 jährige Geschwaderjubiläum an. Ich frage mich, wie dann wohl die Sonderlackierung ausschauen...

Moderatoren: gothic75
  1. jezi

    jezi Flieger-Ass

    Dabei seit:
    01.10.2007
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    561
    Ort:
    CH-Wädenswil
    Hallo zusammen

    In einigen Monaten steht ja das 50 jährige Geschwaderjubiläum an. Ich frage mich, wie dann wohl die Sonderlackierung ausschauen wird? Hat jemand von euch vielleicht schon Insiderinformationen?

    Die letzten beiden sind ja eher etwas konservativ geraten und ich würde mir wünschen, dass diese Lackierung ein echter Hingucker wird, so wie wir es von den letzten drei Monster und Tigerlackierungen her kennen! ...Vielleicht eine gemischte Variante? Links Tiger, rechts Monster und das Seitenleitwerk mit dem Staffelabzeichen?

    :engel:
    Gruss
    Julius
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Tigerspoon, 03.11.2007
    Tigerspoon

    Tigerspoon inaktiv

    Dabei seit:
    06.10.2002
    Beiträge:
    2.407
    Zustimmungen:
    354
    Ort:
    Everywhere
    Ich denke das derzeit weder Insider Infos noch irgendwelche Entwürfe existieren, da bis zum TdoT zum 50ten noch ne Menge Zeit ist.

    Also die letzten beiden Lackierungen zum Geburtstag sahen doch wohl alles andere als konservativ aus.........Wenn man an die Mühle zum 40ten denkt....
     
  4. jezi

    jezi Flieger-Ass

    Dabei seit:
    01.10.2007
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    561
    Ort:
    CH-Wädenswil
    2008 ist schneller als du glaubst...

    Das Jubiläum ist ja irgendwann im Sommer, also noch ca. 7-8 Monate. Da muss doch schon ordentlich was geplant sein! Ein Buch zum Jubiläum gibt es ja bereits...Also ich denke, dass da schon Ideen vorhanden sind und sich die Verantwortlichen bereits damit befassen müssen.

    Gut konservativ ist vielleicht nicht ganz der richtige Ausdruck für die blaue Mühle. Aber im Vergleich zu den anderen Kunstwerken - doch eher prüde. Was ich vielleicht bei vorgängigem Post nicht ganz beachtet habe ist, dass alle hammermässigen Lechfelder Sonderlackierungen nicht älter als 4 Jahre sind! Da kommt Hoffnung auf, das die 50 jährige Jubiläumsmaschine ein Meisterwerk werden wird.

    Gruss
    Julius
     

    Anhänge:

  5. PeWa

    PeWa Space Cadet

    Dabei seit:
    12.01.2004
    Beiträge:
    1.956
    Zustimmungen:
    97
    Beruf:
    Technischer Zeichner
    Ort:
    Niederbayern
    So ich habe Antwort bekommen auf meine Anfrage beim Webmaster von 321 Lechfeld Tigers, hier kurz ein Zitat daraus:
    Dann weiter frohes schaffen. ;)
     
  6. #5 TigerTom, 05.11.2007
    Zuletzt bearbeitet: 05.11.2007
    TigerTom

    TigerTom Testpilot

    Dabei seit:
    21.07.2007
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    490
    Ort:
    Heidelberg
    Hallo Julius,

    Sonderlackierungen musst Du in zwei Kategorien unterscheiden:
    Gruppe A zu offiziellen Anlässen der Geschwader
    Gruppe B auf Veranlassung (Wunsch) einzelnen Staffeln.

    Was auf den ersten Blick gleich ausschaut, hat einen wesentlichen Unterschied in der Umsetzung.

    Lackierung zur Gruppe A (keine offizielle Bezeichnung, sondern hier nur zur Unterscheidung gewählt) haben auf Grund ihres offiziellen Anlasses mehr "Support" bei der Umsetzung, sprich der eigentlichen Lackierung. Hierzu steht dann auch ein "etwas mehr an Technik" des Paint-Shops zur Verfügung.

    Lackierungen zur Gruppe B basieren auf den "Eigenleistungen" der jeweiligen Staffeln, die, um dieses einmal für die Öffentlichkeit zu betonen, in unzähligen Stunden in der FREIZEIT der Staffelmitglieder erstellt werden.

    Lackierungen der Gruppe A repräsentieren in der Regel immer das Geschwader, d.h der jeweilige verantwortliche Komo hat hier einen weit aus höheren Identifikationsgrad mit dem Erscheinungsbildes der Maschine wie es im Falle der Gruppe B zu Tage tritt. Bei Gruppe B ist natürlich auch der Komo letztendlich der Zustimmungspflichtige und Entscheidungsträger, jedoch wird in der Regel die Vorentscheidung der jeweilgen Staffeln respektiert und abgesegnet.

    Wie du schon richtig analysiert hast, haben die Lackierungen ab dem Jahre 2000/2001 innerhalb der Luftwaffe an Qualität in der Umsetzung gewonnen. Dieses liegt u.a in den gestiegenen Maßstäben bei der Darstellung (Grundentwurf) wie auch bei der Umsetzung im Lackierbereich. Natülich ist auch der Aufwand um ein vielfaches an Stunden angewachsen.
    Die 46+44 von 2001 war einer dieser zeitintensiven Umsetzungen, denn wie im Modellbau wurde für jeden dargesellten Metallabriss eine oder mehrere Schablonen erstellt. Was bei den Modellbauern die "Kleinheit" Ihrer Modell an Schwierigkeiten darstellt, so war (ist) es im Maßstab 1:1 die unheimliche Größe der Fläche, und der meist fehlenden Blick für das gesamte Werk. Fehlende räumlich Distanz sowie Teilabdeckungen der Maschine machen hier eine Beurteilung mit unter sehr schwer und Einiges entsteht so aus dem "Gefühl" heraus.
    Natürlich liegen den Staffeln, hier am Beispiel der 321, Entwürfe der einzelnen Motive vor, jedoch zeigt sich immer erst am Original die die genaue Problematik der Umsetzung im Einzelnen. Dies führt dann zwangsweise auch zu Vereinfachungen in der Umsetzung. Aber auch entstandener Zeitdruck kann eine Ursache für eine Vereinfachung darstellen, denn die Maschine steht ja nicht " zeitlich unbegrenzt" für die Lackierarbeiten zur Verfügung.

    Dem aufmerksamen Spotter entgeht z.B auch nicht, das manche "Bunten Kühe" nach ihrem ersten Rollout und Einsatz im Detail noch nachgearbeitet oder umgearbeitet werden. Auch können im Laufe der "Einsatzstunden" diverse "Nachbesserungen" zur optischen Instandsetzung der Lackierung beobachtet werden. Hierbei werden dann meist "Abriebschäden" an den Lackierungen nachgebessert um das Gersamtbild zu erhalten.
    Ich habe schon Anfragen von Modellbauern erlebt, die eifrig über den einen oder anderen "Farbstreifen" auf den Maschinen diskutierten, ja stritten, jedoch beide im Grunde recht hatten, denn es handelte sich um verschieden Zeitperioden.
    Auch hier ein Beispiel am Fall der 46+44 von 2001: In der Erstlackierung war gemäß dem Entwurf mit viel "Liebe" die Kennung der Maschine teilweise einlackiert (verdeckt durch den lackierten Metallabriss). So ging die Maschine damals zum Tigermeet raus. In der Folge bestand jedoch die Forderung die Kennung der Maschine wieder vollständig herzustellen und so wurde sie kurzer Hand überlackiert. (Leider ging dadurch an dieser Stelle der recht plastische Eindruck der Lackierung etwas verloren). Auch am Intake sowie am Tail wurde mit dem Pinsel im Laufe der "Stunden" einige Nachbesserungen durchgeführt und somit das Abbild der Tigerstreifen gegenüber der Rollout-Version verändert.

    So nun bin ich doch etwas in die Tiefe :D des Themas abgeglitten.

    Abschließend noch eine kleine optische Korrektur zur geposteten 46+47. Die Darstellung wirkt etwas nüchtern, da es 2001 mehr oder weniger nur um eine "schematische" Darstellung der Mühle(n) ging.
    Inzwischen sieht die Sache ein "wenig" anders aus und geht auch weit tiefer in Details der Maschine(n).

    Hier nun die überabreitet Version, die leider auch auf Grund ihrer Verkleinerung
    einige Details im Vergleich zum Original (DIN A3) verschluckt.
    Wer Interesse hat kann sich ja einmal die Mühlen unter www.jet-prints.com ansehen. Schon recht umfangreich die Sammlung und sie wird permanten erweitert.
     

    Anhänge:

  7. jezi

    jezi Flieger-Ass

    Dabei seit:
    01.10.2007
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    561
    Ort:
    CH-Wädenswil
    Danke!!!

    Hallo TigerTom

    Vielen Dank für deine Ausführungen! Ich möchte jetzt nicht penetrant erscheinen, aber ich bin zur Zeit in der Planung meines zweiten Tornado RC-Jet-Projektes und ich habe mich bezüglich Lackierung noch nicht ganz 100% festgelegt. Nachdem ich die ganze Saison mit meiner Monstermühle 46+49 geflogen bin, würde es sich schon anbieten ein zweites Monster 46+42 (im Moment mein Favorit) zu realisieren. Die Tiger gefallen mir natürlich auch gut doch finde ich die Monster halt einen Tick origineller. Sorry….

    Wenn jetzt die kommende Jubiläumslackierung der „Brüller“:eek: wird und ich dann die andere Lackierung drauf habe, würde dies mich einwenig ärgern. Ich möchte die Maschine zudem noch vorbildgetreuer bauen und hier würde sich dann aus dokumentarischen Gründen natürlich eine bestehende Maschine wieder mehr anbieten.

    Also deshalb nochmals die Frage. Gibt es schon Ideen oder konkrete Entwürfe? Ich denke, dass ich mit den Lackierarbeiten dann so Jan./Feb. 2008 beginnen kann. Wäre also cool, wenn ich schon irgendwie vorab an Insiderinfos kommen könnte, die in meiner Entscheidungsfindung hilfreich sind.

    Danke und Gruss
    Julius
     

    Anhänge:

  8. CUJO

    CUJO Space Cadet

    Dabei seit:
    08.02.2005
    Beiträge:
    1.612
    Zustimmungen:
    1.508
    Ort:
    häufig Berlin
    Hallo,
    nicht dass ich hier als Spaßbremse gelten möchte, aber nenne mir mal eine Sonderbemalung, bei der Du vorher wußtest, wie sie aussieht.
    Selbst wenn schon ein Entwurf besteht (mach' doch mal einen Vorschlag, das Geschwader freut sich bestimmt über Ideen), dann kann die tatsächliche Maschine aus den von TigerTom genannten Gründen dennoch anders aussehen.
    Wenn ich bedenke, wie 1994 die erste Begleitmaschine (46+40) anfangs aussah und wie sie schließlich der Öffentlichkeit vorgestellt wurde ...
    Und selbst wenn das Geschwader bereits wüßte, wie seine Jubiläumsmaschine aussehen soll (woran ich nicht glaube, dafür ist es einfach noch zu früh), dann ist es Ehrensache im Geschwader, darüber zu schweigen - schließlich will man niemandem die Überraschung nehmen.
    Kennst Du deine Weihnachtsgeschenke schon alle :cool: ?

    Grüße Cujo
     
  9. #8 TigerTom, 05.11.2007
    TigerTom

    TigerTom Testpilot

    Dabei seit:
    21.07.2007
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    490
    Ort:
    Heidelberg
    :D daran glaubt wohl keiner der in der Branche mal unterwegs war.


    sowas versteht sich von alleine :TOP:

    Gruß
    Tom
     
  10. #9 TigerTom, 05.11.2007
    TigerTom

    TigerTom Testpilot

    Dabei seit:
    21.07.2007
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    490
    Ort:
    Heidelberg
    Hallo Julius

    um dir einmal die Abweichungen zu demonstrieren hier das Beispiel das Cujo zitiert hat.


    Oben die "ersten Versuche" :D und unten die Version die dann in der Öffentlichkeit unterwegs war.
    Wie du siehst weichen "samtliche Details" voneinander ab , einzig das Konzept der Lackierung wurde in der "finalen" Ausführung übernommen.
    Ich denke solche Abweichungen hättest du als Modellbauer nicht gerne auf deinem Modell, selbst wenn du über irgendwelche Vorabinfos verfügen würdest. :D.

    Auch um dieses hier nochmals zu unterstreichen, gibt es von Mitgliedern des Geschwaders (oder der Staffel) keine Vorabinformationen, wie Cujo ebenfalls schon ausführte. Insiderwissen ist hier (auch Staffel- und Geschwader übergreifend) Ehrensache.
     

    Anhänge:

  11. jezi

    jezi Flieger-Ass

    Dabei seit:
    01.10.2007
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    561
    Ort:
    CH-Wädenswil
    man lernt nie aus...

    Danke!
    Alles klar, ich war wohl doch etwas zu euphorisch! Ich habe angenommen, dass die Jubiläumsmaschine irgendwann in der ersten Hälfte des Jubiläums-Jahres schon fliegen wird. Das Buch zum Jubiläum hat mich etwas verwirrt.
    Ich habe auch nicht erwartet, dass hier ein kompleter Entwurf präsentiert wird, sondern nur so in etwa die Richtung.

    So wie ihr jetzt schreibt, wird aber wohl der Rollout erst am TdoT Ende Juli sein. Das hier keine Insiderinfos vorher rausgehen verstehe ich natürlich!

    Also wird das Vorbild die 46+42 werden, denn bis Ende Juli werde ich nicht warten.

    Gruss
    Julius
     
  12. Psycho

    Psycho Astronaut

    Dabei seit:
    02.07.2001
    Beiträge:
    3.340
    Zustimmungen:
    33
    Beruf:
    Hard Worker
    Ort:
    Canada
    Welches waere das denn? Hast Du naehere Infos?
     
  13. jezi

    jezi Flieger-Ass

    Dabei seit:
    01.10.2007
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    561
    Ort:
    CH-Wädenswil
  14. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. jezi

    jezi Flieger-Ass

    Dabei seit:
    01.10.2007
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    561
    Ort:
    CH-Wädenswil
    Jubiläumsmaschine

    Habe heute das Buch im Briefkasten gehabt und was soll ich sagen - es ist der Hammer!!!! Viele interessante Informationen, schöne und manchmal auch traurige Geschichten und natürlich tolle Bilder!

    Und es ist wirklich so wie ich vermutet habe. Auf Seite 320/321 wird ein Entwurf (4-Seiten Ansicht) für die Jubiläumsmaschine 50 Jahre JaboG32 präsentiert, welcher von der Maler- und Designerin Daniela Weitz entworfen wurde. Da dieser Entwurf bereits vom Kommodore bewilligt ist, kann man annehmen, das die Mühle in etwa in diesem Kleid daherkommen wird. Ein Foto kann ich leider nicht posten, sonst verletzte ich ja wieder euer heiliges Copyright! Beschreiben kann ich den Entwurf aber ein wenig. Grundfarbe ist Blau, unten dunkel oben hell. Auf beiden Seiten ist eine Berglandschaft mit einer hellen Sonne dargestellt. Auf dem rechten Seiteruder ist ein Tigeremblem platziert welches einen Ausläufer in Form eines gelben Blitzes hat, der bis zum Pilotensitz reicht. Das linke Seitenruder hat dann ein Monsteremblem, welches dann mit dem selben Ausläufer in rot versehen ist. Das Ganze erinnert mich etwas an zwei Boelcke Sonderlackierungen (Black Thunder 44+21 und der Blue Lightning 44+31) Das Seiteruder, die Flügelunter-und oberseiten sind mit dem Schriftzug "50 Jahre JaboG 32" versehen. Hinter dem Random sind seitlich jeweils zwei Adler des Saffelwappens platziert.

    Ein gelungener Entwurf wie ich finde!:TOP:

    Gruss
    Julius
     
  16. n/a

    n/a Guest

    Siehe dazu auch den Lechfeld thread
     
Moderatoren: gothic75
Thema:

Tornado Sonderlackierung 50 Jahre Jagdbombergeschwader 32

Die Seite wird geladen...

Tornado Sonderlackierung 50 Jahre Jagdbombergeschwader 32 - Ähnliche Themen

  1. Bauauftrag 3x Tornado 1:32 mit Sonderlackierungen

    Bauauftrag 3x Tornado 1:32 mit Sonderlackierungen: Hallo Modellbauer, für mein Büro brauche ich ab Februar 2012 eine neue Dekoration in Form von drei Tornado Modellen im Maßstab 1:32. Alle...
  2. Tornado Sonderlackierung Farbfrage zum Detail

    Tornado Sonderlackierung Farbfrage zum Detail: Ich möchte demnächst die 46+45 in der Sonderlackierung zur Tigermeet 96 bauen. link zum Vorbild Inzwischen weiß ich ja von Euch das das...
  3. Fototermin Sonderlackierung Tornado 50 Jahre JaboG31"B"

    Fototermin Sonderlackierung Tornado 50 Jahre JaboG31"B": Am 27. Juni wird allen interessierten Fotografen der Tornado mit der Sonderlackierung in der Zeit von 13 Uhr bis 15 Uhr auf dem Fliegerhorst...
  4. Bildmaterial bestimmter TORNADOS (JBG34)

    Bildmaterial bestimmter TORNADOS (JBG34): Seit einigen Jahren versuche ich Bildmaterial aller jemals beim JaboG34 "A" eingesetzten TORNADOS aufzutreiben. Die Idee ist es, bei Gelingen...
  5. Tornado: suche Foto

    Tornado: suche Foto: Hallo Leute, ich bin auf der Suche nach einem bestimmten Foto. Das war stets mein Desktop-Hintergrund. Und ich kann ihn jetzt nicht mehr finden....