Tornado Tankausleger

Diskutiere Tornado Tankausleger im Jets Forum im Bereich Luftfahrzeuge; Hallo zusammen Für einen Modellnachbau im Massstab 1:7,5 möchte ich den Tankausleger funktionstüchtig nachbauen. Kann mir jemand erklären...

Moderatoren: gothic75
  1. jezi

    jezi Flieger-Ass

    Dabei seit:
    01.10.2007
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    546
    Ort:
    CH-Wädenswil
    Hallo zusammen

    Für einen Modellnachbau im Massstab 1:7,5 möchte ich den Tankausleger funktionstüchtig nachbauen.

    Kann mir jemand erklären wie dieses Teil technisch funktioniert, bzw. wie das Ausfahren des Auslegers beim Vorbild bewerkstelligt wird? Läuft es über den weissen Stützträger (1) oder doch über (2 & 3):?! ? Wie wird dieser beim Vorbild angesteuert? Oder hat sogar jemand eine Technische Zeichnung zur Hand?

    Gruss
    Julius
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal die beiden Links an:
    diesen Ratgeber und die Flugzeug-Kategorie

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Friedarrr, 21.02.2008
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.577
    Zustimmungen:
    1.662
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    2+3 ist ein doppelt wirkender Zylinder, dessen Zylinderstange eben Hohl ist um den Spritduchfluss zu gewährleisten.
     
  4. #3 kleinjogi, 21.02.2008
    kleinjogi

    kleinjogi Alien

    Dabei seit:
    22.02.2002
    Beiträge:
    5.676
    Zustimmungen:
    4.790
    Beruf:
    Angestellter ö.D.
    Ort:
    Hattingen (im Herzen immer MVP)
    ...könnte Dir per Mail eine kleine "Bilderserie" vom Einfahren des Tankauslegers zusenden!
     
  5. n/a

    n/a Guest

    Und #1 dient mal "ganz grob" ausgedrückt nur als "Scharnier" :!:
     
  6. jezi

    jezi Flieger-Ass

    Dabei seit:
    01.10.2007
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    546
    Ort:
    CH-Wädenswil
    Tankausleger

    Danke euch!
    Das wird ja dann wohl eine Knacknuss werden einen doppelten Zylinder nachzubauen - werde wohl das Scharnier (1) als Anlenkung einsetzten müssen. Das mit der Luftbetankung lassen wir ja vorerst mal lieber.:D Sollte ja nur ein Showeffekt werden...

    @Christian :TOP:
    über die Bilder würde ich mich sehr freuen!

    Gruss
    Julius
     
  7. Ati

    Ati Fluglehrer

    Dabei seit:
    29.07.2007
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bonn
    Falls das hier an dieser Stelle angebracht ist würde ich gerne mal fragen wie der Tankvorgang überhaubt funktioniert? Also auf der Abbildung sieht man ja eine Kugel vorne am Ausleger. Ist das ein Ventil? Und wie arretiert der Tankausleger des Tankers am Toni? Und welche Rolle spielt bei der Sache der WSO?

    Ok viele Fragen für die Pro's :red:

    Danke schonmal,
    Adrian

    PS Falls fehl am Platze >> ich eröffne gern auch einen neuen Thread:)
     
  8. #7 VJ101, 22.02.2008
    Zuletzt bearbeitet: 22.02.2008
    VJ101

    VJ101 Testpilot

    Dabei seit:
    02.11.2004
    Beiträge:
    700
    Zustimmungen:
    39
    Beruf:
    Luftfahrt-Ingenieur
    Ort:
    Oldenburg
    Also der WSO spielt glaub überhaupt keine Rolle...

    Der Korb am Ende des tankauslegers steht stabil im Luftstrom und da klinkt der Tornado-Tankstutzen ein. Das ist im Grunde wie ein Klickverschluss am Rucksack. Die Riegel im Korb sind mit Federn auf eine bestimmte Verschlusskraft eingestellt. Der Tornado muss dann mit einer bestimmten Vorwärtsgeschwindigkeit (2-3kt) andocken. UNd wenn ich das jetzt richtig im Kopf habe, dann fassen die Riegel in den roten Bereich des Tankauslegers im Foto oben. Die Kugel an der Spitze drückt dann das Ventil im Korb auf. Sofern die Ventile im Tanker und im Toni dann offen sind fließt Treibstoff. Im Normalfall öffnen diese automatisch, im Toni mit Ausfahren des Tankauslegers und im Tanker mit dem Andocken des Tornados. Zum Abdocken muss der Tornado einfach nur langsam Geschwindigkeit wegnehmen.
     
  9. #8 Talon4Henk, 22.02.2008
    Talon4Henk

    Talon4Henk Astronaut

    Dabei seit:
    20.12.2002
    Beiträge:
    3.157
    Zustimmungen:
    1.732
    Ort:
    Europa/Amerika
    Muahaha
     
  10. Ati

    Ati Fluglehrer

    Dabei seit:
    29.07.2007
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bonn
    Ähmmm willst du uns was sagen?

    Also ich werd daraus jetzt nich umbedingt schlau(er):?!

    Wenn hier irgendwas falsch oder einfach "muahaha" ist dann lass es uns doch wissen.:)

    Danke:TOP:

    nächtliche Grüße

    Adrian
     
  11. Gast

    Gast Guest

    Also ich bin mir sicher das er damit sagen will das der Korb beim Betankungsvorgang alles andere als Stabil in der luft liegt:rolleyes:

    Gruß PiC;)
     
  12. Gast

    Gast Guest

  13. #12 Friedarrr, 23.02.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23.02.2008
    Friedarrr

    Friedarrr Alien

    Dabei seit:
    15.04.2001
    Beiträge:
    9.577
    Zustimmungen:
    1.662
    Ort:
    Zuhause in Bayern, daheim im Oberallgäu
    Wer da nun nicht "still" steht, liegt auch zum großen Teil an der Betrachtungsweise!

    Beim Alkoholisierten wackelt auch die Umgebung, und nicht er! ;)

    Die Riegel sind an der Nozzel, vor dem roten Bereich.
    3 Riegel für die BB-Nozzle und nur 2 Riegel für die CATA-Nozzle welche universell ist.
     
  14. Ati

    Ati Fluglehrer

    Dabei seit:
    29.07.2007
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bonn
    Ok, das hatte ich mir fast gedacht. Aus dem Video geht das ja sehr schön hervor, wie instabil die ganze Geschichte ist. Also in jedem Fall eine beachtliche Leistung der Piloten:cool:

    Kann beim Tankvorgang nicht einfach auf den Autopiloten gewechselt werden? Wie im Tanker?

    Grüße,
    A
     
  15. VJ101

    VJ101 Testpilot

    Dabei seit:
    02.11.2004
    Beiträge:
    700
    Zustimmungen:
    39
    Beruf:
    Luftfahrt-Ingenieur
    Ort:
    Oldenburg
    Ich wollte halt erstmal nicht in aerodynamische Einzelheiten abschweifen, dass kann man ja jetzt immer noch. Der Korb steht ja schon relativ stabil in der Luft und schlenkert nicht hin und her, dass meinte ich mit stabil, und das kann man ja auch in dem Video sehen. erst wenn sich ein Flugzeug nähert, bewegt sich der Korb durch die vom Flugzeug verdrängte Luft vom Flugzeug weg, da muss der Pilot dann hinterher. Und man sieht in dem Video aber auch sehr schön, dass beim ersten Kontaktversuch der Tornado wackelt und nicht so sehr der Tankausleger des Tankers. Hier hängt halt viel vom Können des Piloten ab und natürlich auch von den Umgebungsbedingungen.

    Achso und Autopilot geht (noch) nicht. Der Pilot muss eben aus oben genannten Gründen dem Korb hinterher. Es gibt aber erste Tests in den USA mit F18 udn auch um UAVs aufzutanken wird so eine Technik sicher noch entwickelt.
     
  16. #15 Luftpirat, 23.02.2008
    Zuletzt bearbeitet: 23.02.2008
    Luftpirat

    Luftpirat Space Cadet

    Dabei seit:
    23.06.2006
    Beiträge:
    1.714
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Schnapsnäsiger Retourkutscher
    Ort:
    "ETUW"
    Der zugeschaltete Autopilot würde zwar den Flugzustand stabilisieren, aber der Pilot muss doch manuelle Korrekturbewegungen ausführen, um seinen „Faden ins Nadelöhr“ des Tankers zu bekommen. Das geht bei der Schlauchbetankung meines Wissens auch heutzutage immer noch rein manuell.

    Moderne Kampfflugzeuge verfügen eigentlich alle über ein mehr oder weniger komplexes, automatisches Stabilisierungssystem (Stability Augmentation System), das für einen ruhigen, achsstabilen Flugzustand auch in turbulenter Luft sorgt, sowohl im Autopilotenmodus als auch im manuellen Betrieb. Hochagile Kampfflugzeuge fliegen ohne eine solche Software angeblich gar nicht mehr, oder jedenfalls nicht mehr stabil, wie etwa Nurflügler wie die Northrop B-2.

    Das SAS erleichtert die nötige Präzision bei der Luftbetankung, aber es verhindert nicht, dass der Betankungskorb dem Rüssel ausweicht und in der Luft schwingt und pendelt - oder bei abruptem, zu heftigem Auskoppeln unerwartet vom Schlauch abreißt.

    Die Betankung eines U(C)AV ist eher noch schwieriger. Die größeren Modelle, so sie eines Tages tatsächlich für eine Luftbetankung ausgelegt werden, werden bei den US-Streitkräften sehr wahrscheinlich für das 'Flying Boom'-Verfahren ausgerüstet, denn diese Betankungsart hat zwei Vorteile:
    1. die An-/Abkopplung wird nicht vom Piloten des Empfängerflugzeugs, sondern vom Betankungsoperateur feingesteuert
    2. der starre Betankungsausleger des Tankflugzeugs hilft bei der Stabilisierung zwischen den beiden Flugzeugen während des Betankungsvorganges, so wie ein Krückstock einem Gebrechlichen hilft

    Die Vorteile des Boom-Systems bei Nacht und/oder schlechtem Wetter liegen auf der Hand, ebenso bei einem U(C)AV oder einem nervösen Piloten, der beim Rendezvous bereits auf der letzten Spritreserve fliegt.

    In diesen beiden Videos kann man sehr schön erkennen, wie genau der Betankungsoperateur aus seiner erhöhten Warte heraus mit einem Joystick das ‚Leitwerk’ des Betankungsrohres führt: Einmal aus Sicht des Operateurs einer KC-10, und im Zusammenschnitt einer KC-135 und der B-2.
     
  17. #16 flieger28, 23.02.2008
    Zuletzt bearbeitet: 23.02.2008
    flieger28

    flieger28 Alien

    Dabei seit:
    24.08.2003
    Beiträge:
    5.978
    Zustimmungen:
    8.262
    Ort:
    Nordholz
    Pressemitteilung vom 09 August 2007
    http://www.darpa.mil/body/news/2007/aard.pdf

    Kleine Zusammenfassung von mir.
    Das System ist besser als ein erfahrener Pilot. Außerdem bewies das System seine Fähigkeit den Tanker aus bis zu 2 Meilen und 30° "Off-Heading "zu "treffen".Verschiedene Steuerungstechniken wurden getestet und die beste war zu 100% erfolgreich. Alle Versuche wurden im Geradeausflug bei verschiedenen Turbulenz-Bedingungen gemacht. Die größte Herausforderung waren bis zu 5 Fuß starke Bewegungen des Korbes. Dies kommt auch den Limits beim bemannten Betanken nahe.

    Bilder gibt es auch
    zum Beispiel hier
    oder hier
    Die Bilder kommen von der Nasa und sind aus dem Jahre 2005. Also ist man wohl schon länger am Ball was die Sache angeht.
    Hier ist auch noch ein nettes Foto wo man sieht das beide im Cockpit der F-18 nur Passagiere sind.
    Link
     
  18. Ati

    Ati Fluglehrer

    Dabei seit:
    29.07.2007
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bonn
    Also ist es mittlerweile auch möglich mit einem Autopilotsystem zu tanken. Bei der NASA:TD:

    Aber danke für die Posts das klärt meine Fragen:TOP:

    Grüße

    Adrian
     
  19. #18 Talon4Henk, 04.03.2008
    Talon4Henk

    Talon4Henk Astronaut

    Dabei seit:
    20.12.2002
    Beiträge:
    3.157
    Zustimmungen:
    1.732
    Ort:
    Europa/Amerika

    Wie viele Luftbetankungen hast Du schon durchgeführt?
     
  20. Anzeige

    Hallo

    Schau dir doch mal die Luftfahrt-Kategorie an

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. VJ101

    VJ101 Testpilot

    Dabei seit:
    02.11.2004
    Beiträge:
    700
    Zustimmungen:
    39
    Beruf:
    Luftfahrt-Ingenieur
    Ort:
    Oldenburg
    Rethorische Frage...wie du dir sicher denken kannst: keine.
    Aber du vermutlich schon einige. Also lass uns doch einfach an deinen Erfahrungen teilhaben.

    Trotzdem, ich sitze zufälligerweise gerade an der Auswertung von Flugversuchen A310 MRTT mit Tornado und hab hier 3GB Videos in denen alle Kontakte festgehalten sind. Der Korb liegt einwandfrei in der Luft und wenn nicht, liegt es an Turbulenzen udn nicht am Korb. Der Korb schwankt erst wenn der Tornado schon sehr nah ist und durch seine Luftverdrängung den Korb beeinflusst.

    Und jetzt schildere du uns doch mal das Verhalten des Korbes aus Pilotensicht.
     
  22. #20 donnert, 04.03.2008
    Zuletzt bearbeitet: 04.03.2008
    donnert

    donnert Flieger-Ass

    Dabei seit:
    08.09.2004
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    24
    Beruf:
    Querulant
    Ort:
    EDMD
    War das nicht auch ein Grund für die geänderte Nase der ADV-Tornados?
    Die lassen beim Annähern den basket wohl deutlich weniger schwingen...
     
Moderatoren: gothic75
Thema:

Tornado Tankausleger

Die Seite wird geladen...

Tornado Tankausleger - Ähnliche Themen

  1. Bildmaterial bestimmter TORNADOS (JBG34)

    Bildmaterial bestimmter TORNADOS (JBG34): Seit einigen Jahren versuche ich Bildmaterial aller jemals beim JaboG34 "A" eingesetzten TORNADOS aufzutreiben. Die Idee ist es, bei Gelingen...
  2. Tornado: suche Foto

    Tornado: suche Foto: Hallo Leute, ich bin auf der Suche nach einem bestimmten Foto. Das war stets mein Desktop-Hintergrund. Und ich kann ihn jetzt nicht mehr finden....
  3. Aktive Tornados

    Aktive Tornados: Aktive Tornados der Luftwaffe
  4. Boeing E-4B NIGHTWATCH bei Tornado beschädigt

    Boeing E-4B NIGHTWATCH bei Tornado beschädigt: Zwei der vier ==> Boeing E-4B NIGHTWACTH sind am 16. Juni 2017 bei einem Tornado, der über die Offut AFB in Nebrask/USA hinwegzog, beschädigt...
  5. Tornado 44+28 Jabo G 31 "Boelcke" Revell 1/72

    Tornado 44+28 Jabo G 31 "Boelcke" Revell 1/72: Nun habe ich endlich mal einen normalen "Boelcke" Einsatz-Tornado gebaut. Diesmal in FS 35237 Originallack mit Bausatzdecals und welche aus der...